2. Spieltag
14.09.2014 16:30
Beendet
München
EHC Red Bull München
7:0
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1:03:03:0
  • 1:0
    Richie Regehr
    Regehr
    13.
  • 2:0
    Thomas Holzmann
    Holzmann
    30.
  • 3:0
    Jon DiSalvatore
    DiSalvatore
    33.
  • 4:0
    Mads Christensen
    Christensen
    34.
  • 5:0
    Florian Kettemer
    Kettemer
    46.
  • 6:0
    Jon DiSalvatore
    DiSalvatore
    53.
  • 7:0
    Daryl Boyle
    Boyle
    57.

Liveticker

60
19:05
Fazit
So deutlich wie das Ergebnis war auch der Spielverlauf: Der EHC wurde über das gesamte Spiel seiner Favoritenrolle gerecht und zeigte, dass in dieser Saison einfach mit ihnen zu rechnen ist. Schwenningen startete eigentlich ganz gut, aber durch eine Flut von Strafen brachte man sich selbst aus dem Spiel. München hatte einfach zu viel Klasse, als das man diese ganzen Gelegenheiten hätte auslassen können. Und so ist der Sieg auch in der Höhe verdient. Mit diesem Sieg erklimmt der EHC obendrein auch noch die Tabellenspitze. Das wird man in der bayrischen Landeshauptstadt sicherlich freudig zur Kenntnis nehmen. Das war es von hier - wir wünschen noch einen schönen Abend!
60
19:00
Spielende
57
18:55
Tooor für EHC Red Bull München, 7:0 durch Daryl Boyle
Und nach dem hitzigen Gefecht folgt Streich Nummer sieben der Hausherren. Boyle ist erfolgreich und damit stellen die Münchener die Marke des höchsten Saisonsieges von Wolfsburg ein. Die Grizzlies gewannen am Freitag mit 7:0 gegen die DEG und München hat ja noch knapp vier Minuten...
56
18:54
Große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Ryan Ramsay (Schwenninger Wild Wings)
Kettemer und Ryan Ramsay klärenihre Unstimmigkeiten mit den Fäusten und damit ist für beide der Arbeitstag beendet.
56
18:54
Große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Florian Kettemer (EHC Red Bull München)
56
18:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Florian Kettemer (EHC Red Bull München)
56
18:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Ramsay (Schwenninger Wild Wings)
55
18:49
Beide Teams sind wieder komplett. Es geht in die letzten fünf Minuten.
53
18:44
Tooor für EHC Red Bull München, 6:0 durch Jon DiSalvatore
Die Münchener Tor-Maschine rollt! Beim Vier gegen Vier ist jede Menge Platz vorhanden und den nutzt Jon DiSalvatore gekonnt aus.
53
18:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Caldwell (Schwenninger Wild Wings)
Caldwell und Martin Hinterstocker geraten aneinander und bekommen jeweils die Strafe wegen übertriebener Härte.
53
18:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Martin Hinterstocker (EHC Red Bull München)
53
18:42
Martin Hinterstocker hat die nächste ganz große Chance für den EHC, aber Dimitri Pätzold ist Meinung, dass er heute schon genug hinter sich greifen musste. Der Goalie rettet mit einem starken Save.
49
18:38
Garrett Roe macht beinahe das habe Duzent voll, aber Dimitri Pätzold ist blitzschnell unten und verhindert Treffer Nummer sechs. Schwenningen schwimmt gewaltig.
46
18:32
Tooor für EHC Red Bull München, 5:0 durch Florian Kettemer
Ohne sich jetzt noch groß ein Bein auszureißen gelingt dem EHC Tor Nummer fünf. Aus spitzem Winkel lässt Kettemer Dimitri Pätzold keine Chance.
43
18:27
5.065 Zuschauer sehen dieses Spiel in der Arena. Und sie sehen, dass die Wild Wings sich wenigsten noch bemühen nach vorne zu spielen. Angriff ist ja bekanntlich auch die beste Verteidigung...
41
18:24
Das letzte Drittel läuft.
41
18:24
Anpfiff 3. Drittel
40
18:08
Drittelfazit
Das Ergebnis spiegelt das Kräfteverhältnis im Olympia-Eisstadion ziemlich genau wider: München ist haushoch überlegen und führt völlig verdient mit 4:0. Die Wild Wings haben hier nichts zu bestellen. Die ganzen Strafen der Gäste machen es dem EHC dazu auch noch sehr leicht zu Toren zu kommen. Der Doppelschlag zum 4:0 hat den Wild Wings dann jetzt wohl endgültig den Rest gegeben. Es spielt hier nur der EHC und es sieht vieles nach einem Debakel für die Gäste aus, wenn sie sich nicht langsam, vor allem in der Defensive, zusammen reißen.
40
18:04
Ende 2. Drittel
38
18:00
München hat nun endgültig die vollständige Kontrolle über dieses Spiel. Schwenningen kommt kaum aus dem eigenen Drittel heraus. Es scheint nur eine Frage der Zeit, wann die Münchener wieder jubeln dürfen...
34
17:55
Schwenning nimt die Auszeit - so kann es bei den Gästen nicht weiter gehen.
34
17:52
Tooor für EHC Red Bull München, 4:0 durch Mads Christensen
Irrer Doppelschag der Münchener! Nur elf Sekunden nach dem 3:0 folgt auch schon das Vierte in einfacher Überzahl. Die Wild Wings wissen gar nicht wie ihnen geschieht und Mads Christensen sagt "Danke".
33
17:52
Tooor für EHC Red Bull München, 3:0 durch Jon DiSalvatore
Die doppelter Überzahl reicht und München baut den Vorsprung aus! Jon DiSalvatore drückt die Scheibe über die Linie.
32
17:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jon Matsumoto (Schwenninger Wild Wings)
Es riecht nach dem dritten Tor der Münchener. Jon Matsumoto nimmt neben seinem Teamkollegen Platz, wegen Crosschecks. Die Wild Wings sind damit allerdings überhaupt nicht einverstanden.
32
17:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ashton Rome (Schwenninger Wild Wings)
Den angewärmten Platz in der Box nimmt nun Rome ein.
30
17:41
Tooor für EHC Red Bull München, 2:0 durch Thomas Holzmann
München baut den Vorsprung aus! Der EHC drückt und drängte und nutzt nun seine Chance. Immer wieder rettet Dimitri Pätzold gegen Schüsse der Hausherren, aber irgendwann kann er auch nicht mehr: Die Scheibe liegt im Slot, Holzmann staubt ab.
26
17:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Morten Green (Schwenninger Wild Wings)
Bald müssten auch alle Schwenniger die Box von innen gesehen haben...
26
17:38
Ohne große Mühe überstehen die Hausherren die Unterzahl.
24
17:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Florian Kettemer (EHC Red Bull München)
Die Wild Wings kommen mit frischem Mut aus der Kabine und dürfen nun selbst in Überzahl ran.
23
17:33
Dicke Chancen für die Gäste in Überzahl! Hacker ist frei durch und schiebt das Spielgerät ins Tor. Denkt der Schwenniger jeden falls... Die Schiris sehen das anders. Kommt hier noch der Videobeweis?
21
17:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyle Greentree (Schwenninger Wild Wings)
Und das Drittel beginnt mit einer Überzahl fpr die Hausherren. Schwenningen muss das irgendwie in den Griff bekommen, will man hier einen Hauch einer Chance haben.
21
17:29
Der zweite Abschnitt hat begonnen.
21
17:29
Anpfiff 2. Drittel
20
17:12
Drittelfazit
Verdient für der EHC zur Pause mit 1:0 gegen Schwenningen. München tat sich ungemein schwer ins Spiel zu finden und zeigte zunächst Probleme im Spielaufbau. Schwenningen spielte zunächst auf Augenhöhe, verlor aber durch sehr viel Strafen völlig den Faden. München nutzte eine Überzahl, um in Führung zu gehen. In der Folge spielt hier nur noch der EHC, der unbedingt weitere Treffer markieren will. Dass das Ergebnis nicht anders aussieht, haben die Wild Wings bis dato ihrem Goalie zu verdanken. Aber durch das knappe Ergebnis haben die Gäste immer noch alle Möglichkeiten. Bis gleich!
20
17:10
Ende 1. Drittel
17
17:05
Diese Unterzahl haben die Wild Wings nun unbeschadet überstanden und dafür können sie sich bei ihrem Goalie bedanken, der glänzend gegen Sparre und Ritter pariert. München drängt auf den zweiten Treffer.
14
16:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyle Greentree (Schwenninger Wild Wings)
Das ist ein Tanz auf der Rasierklinge für die Wild Wings. Nimmt München das nächste Geschenk an?
13
16:56
Tooor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Richie Regehr
Es kommt wie es kommen musste! München hat Lösungen in Überzahl gefunden und dann ist es Regehr, der von der Blauen Linie eiskalt abzieht. Goalie Dimitri Pätzold ist die Sicht verdeckt und so kann er gegen diesen Hammer nichts mehr ausrichten. Der EHC hat sich seine verdiente Führung erkämpft!
12
16:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ashton Rome (Schwenninger Wild Wings)
Zwar stehen die Gäste in Unterzahl wirklich ganz gut, aber das ständige Unterzahl-Spiel zerrt natürlich auch irgendwann an den Kräften. Rome muss als nächster wegen Haltens runter.
10
16:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philipp Schlager (Schwenninger Wild Wings)
Schlager erwischt es als Nächsten und er muss wegen Crosschecks in die Box. Auch wenn der EHC noch Probleme im Spielaufbau hat - allzu viele Überzahl-Möglichkeiten werden die Münchener hier nicht so ungenutzt verstreichen lassen...
6
16:45
Der Ex-Berliner Mads Christensen verzieht knapp. Der Puck rauscht hauchzart rechts am Kasten vorbei und damit haben die Gäste die erste Unterzahl überstanden.
4
16:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Dück (Schwenninger Wild Wings)
Die erste Strafe des Tages geht an die Wild Wings. München macht Druck.
4
16:41
Schwenningen kommt hier ganz gut aus den Startlöchern und hat die gute Chance durch Danner, der in letzter Sekunde noch so eben geblockt wird.
1
16:34
In München läuft die Partie.
1
16:34
Spielbeginn
16:19
Dazu ging der Auftakt in die frische Saison auch noch daneben: Mit 3:1 verloren die Wild Wings zu Hause gegen die ambitionierten Nürnberger. Dabei gingen die Schwenninger selbst in Führung, aber durch viele Strafen brachte man sich um den eigenen Lohn. Das muss heute gegen München besser werden, denn sonst gibt es auch hier für die Wild Wings wohl nur wenig zu ernten.
16:19
Und was macht Schwenningen? Die Wild Wings haben sich so langsam aber sicher etwas in der DEL eingerichtet und blicken nach vorne. Ob sie es jetzt zum ersten Mal in die Playoffs schaffen nach der Rückkehr in die DEL? Ausgeschlossen ist in dieser extrem engen Liga zunächst nichts. Nach der vorletzten Platz in der Vorsaison strebt man nach höherem, aber auch bei den Wild Wings gilt, dass die Gegentor-Flut eingedämmt werden muss. In der vergangenen Hauptrunde stellte man die schwächste Abwehr der Liga.
16:15
Und der Auftakt ist ja bereits gemacht: In einem rasanten Spiel am Freitag siegten die Münchener in Hamburg mit 6:3. Bereits in der letzten Saison stand der EHC gerne für Spektakel und schoss ungemein viele Tore, die Lücken in der Defensive verhinderten eine bessere Platzierung. Am ersten Spieltag gab es nun auch schon wieder drei Gegentore, hier wird Jackson wohl oder übel die Hebel ansetzen müssen.
16:06
Es ist genauso, wie vor der letzten Saison: Der EHC mit seiner österreichischen Finanzpower ist einer der Top-Kandidaten auf den Meistertitel. Nur bisher schafften es die guten Spieler nicht die nötigen Akzente als Mannschaft zu setzen. Wie sonst konnte man in der Pre-Playoffs in der vergangenen Saison an den „kleinen“ Iserlohnern scheitern? Unter Don Jackson soll jetzt alles besser werden...
16:02
Hallo und Herzlich Willkommen zum 2. Spieltag der DEL. Der EHC Red Bull München empfängt die Schwenniger Wild Wings. Ab 16:30 Uhr beginnt die Jagd auf Tore.

Aktuelle Spiele

26.09.2014 19:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
n.V.
Hamburg Freezers
Hamburg
HHF
Hamburg Freezers
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzly Adams Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers

EHC Red Bull München

EHC Red Bull München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136

Schwenninger Wild Wings

Schwenninger Wild Wings Herren
vollst. Name
Schwenninger ERC 04 e.V.
Spitzname
Die Wild Wings, Wildschwäne
Stadt
Villingen-Schwenningen
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Weiß
Gegründet
1904
Sportarten
Eishockey
Spielort
Helios Arena
Kapazität
6.193