31. Spieltag
15.12.2017 19:30
Beendet
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
5:1
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0:01:14:0
  • 0:1
    Jussi Timonen
    Timonen
    24.
  • 1:1
    Christoph Körner
    Körner
    27.
  • 2:1
    Jan Urbas
    Urbas
    52.
  • 3:1
    Björn Svensson
    Svensson
    52.
  • 4:1
    Jordan Owens
    Owens
    59.
  • 5:1
    Jason Bast
    Bast
    60.
Spielort
Eisarena Bremerhaven
Zuschauer
4.254

Liveticker

60
21:46
Fazit
Das Ergebnis fällt ganz sicher etwas zu hoch aus, aber danach wird morgen keiner mehr fragen. Bis zum Doppelschlag Mitte des dritten Drittels, war das hier eine ausgeglichene Partie. Danach war im Grunde jeder Schuss ein Treffer, sodass die Pinguins mit 5:1 als Sieger das Eis verlassen. Die Pinguins nähern sich somit weiter dem oberen Tabellendrittel an und festigen die Ambitionen auf einen direkten Playoff-Platz.
60
21:44
Spielende
60
21:43
Tor für Fischtown Pinguins, 5:1 durch Jason Bast
Jetzt wird es deutlich. Bast steht völlig frei und wird angespielt. Er nimmt sich ein Herz und schließt eiskalt ab. Strahlmeier ist mittlerweile wieder im Tor aber konnte den fünften Gegentreffer nicht verhindern.
59
21:40
Tor für Fischtown Pinguins, 4:1 durch Jordan Owens
Der Deckel ist auf der Partie. Hinter dem leeren Tor erkämpft sich Hoeffel den Puck, schiebt quer auf Owens, der völlig frei vor dem Tor die Scheibe über die Linie schiebt.
58
21:38
Volles Risiko bei Schwenningen. Früh nimmt Pat Cortina seinen Goalie raus.
57
21:35
Die Stimmung ist jetzt natürlich herausragend. Die Schwenninger schaffen es gerade nicht, Druck aufzubauen und so ist der Weg zurück in die Partie doch relativ weit.
54
21:31
Das Momentum ist nun vollkommen auf Seiten der Pinguins. Da haben die Wild Wings mal ein paar Augenblicke nicht aufgepasst und schon liegen sie deutlich hinten.
52
21:30
Tor für Fischtown Pinguins, 3:1 durch Björn Svensson
Doppelschlag der Hausherren. Svnesson hackt den Puck aus einem sehr spitzen Winkel und unter Bedrängnis ins Tor. Sein Handling mit der Kelle war da schon weltklasse und verdient den Treffer allemal.
52
21:28
Tor für Fischtown Pinguins, 2:1 durch Jan Urbas
Toller Treffer in Überzahl. Newbury zimmert eine Fackel in Richtung Tor, wo Urbas genau richtig steht und den Puck so abfälscht, dass er flach in die lange Ecke geht.
51
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für István Bartalis (Schwenninger Wild Wings)
Haken
48
21:20
Jan Urbas ist auf einmal frei durch und läuft ein 1 auf 0. Er scheitert aber am Schoner von Strahlmeier, der lange stehen bleibt und es Urbas dadurch sehr schwer macht.
46
21:19
Weiterhin ist die Partie recht ausgeglichen und es gibt kaum Großchancen, die sich eines der beiden Teams erarbeiten können. Die Mannschaften spielen ein beherztes Defensivspiel, was sich auf dem Scoreboard niederschlägt.
43
21:15
Das wird ein Duell bei dem Kleinigkeiten entscheiden werden. Im Moment könnte man schätzen, dass die Pinguins etwas bessere Chancen haben werden, den Sieg einzufahren, aber das kann sich sekündlich ändern.
41
21:10
Das letzte Drittel beginnt!
41
21:10
Beginn 3. Drittel
40
20:53
Drittelfazit
Im zweiten Drittel geht es ähnlich weiter wie im ersten Abschnitt. Das Duell lebt von der Schnelligkeit und hat weiterhin wenig gelungenede Toraktionen. Eine enge Kiste, wo im Schlussabschnitt wohl das Team den Sieg einfahren kann, dass weniger Fehler macht.
40
20:52
Ende 2. Drittel
38
20:49
Der Druck der Pinguins nimmt kurz vor der Pause noch einmal spürbar zu. Sie setzen sich in der gegnerischen Zone fest und ziehen fast ein Powerplay auf, obwohl beide Mannschaften gleich viele Spieler auf dem Eis haben.
35
20:43
Die Partie ist spielerisch zwar etwas abgeflacht, aber dafür ist jetzt eine ordentliche Portion Gift in der Partie. Da haben sich die ein oder anderen was nettes zu sagen. Palausch und Urbas übertreiben es etwas und dürfen sich erst einmal auf der Strafbank abkühlen.
34
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lennart Palausch (Schwenninger Wild Wings)
Übertriebene Härte
34
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Urbas (Fischtown Pinguins)
Übertriebene Härte
34
20:39
Die Partie verflacht aktuell ein wenig. Nach dem hohen Tempo der ersten halben Stunde ist das aber verständlich.
30
20:31
Die Hälfte der regulären Spielzeit ist vorbei und die Partie wird offener. Die hohe Konzentration ist nicht mehr so gegeben wie im ersten Abschnitt und das lässt auf beiden Seiten Möglichkeiten zu.
27
20:28
Tor für Fischtown Pinguins, 1:1 durch Christoph Körner
Das ist die schnelle Antwort der Pinguins! Moore behält kühlen Kopf und schießt aus der Mitteldistanz, Körner fälscht den Puck mit der Kelle ab und so ist Strahlmeier machtlos.
24
20:22
Tor für Schwenninger Wild Wings, 0:1 durch Jussi Timonen
Nach einem Schuss fliegt die Scheibe quer durch den Slot genau auf den Schläger von Timonen, der zwar etwas überrascht ist aber direkt abschließt und damit auch Pöpperle überlistet.
23
20:21
Das letzte Spiel der beiden Teams hier ging mit einem 1:0 an Bremerhaven. So eine enge Kiste wird uns heute Abend wohl auch erwarten. Nach etwas mehr als einem Drittel ist das absehbar.
21
20:17
Beginn 2. Drittel
20
20:01
Drittelfazit
Das erste Drittel gab es im Schnelldurchlauf. Beide Teams agieren sehr konzentriert und liefern sich eine Partie auf Augenhöhe. Ohne große Unterbrechungen und Highlights verläuft der erste Abschnitt, sodass hier noch überhaupt nicht abzusehen ist, welche Mannschaft den Sieg davontragen wird.
20
19:59
Ende 1. Drittel
19
19:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Bast (Fischtown Pinguins)
Halten
19
19:57
Gleich ertönt die erste Pausesirene. Das ist eine flotte Partie ohne die ganz großen Highlight. Die Partie ist aber ordentlich anzugucken, sodass die Fans sich ganz sicher nicht ärgern müssen, obwohl es noch torlos 0:0 steht.
15
19:52
Hochkonzentriert gehen die Fischtown Pinguins weiter zu Werke. Sie machen beim Spielaufbau kaum Fehler und können sich immer öfter gute Chancen herausarbeiten. Die Wild Wings stehen massiv hinten drin und mit Strahlmeier haben sie die gewohnte Sicherheit hinten drin.
12
19:46
Die Hausherren übernehmen Stück für Stück das Heft des Handelns. Mit etwas mehr Mut geht es jetzt für Bremerhaven nach vorne. Das birgt natürlich das Risiko, dass die Schwenninger gefährliche Breaks fahren können.
9
19:41
Die Partie ist wirklich interessant zu beobachten. Das Tempo ist hoch, beide Teams schaffen es auch strukturiert in die gegnerische Zone zu kommen. Es fehlt nur an den gefährlichen Abschlüssen.
7
19:37
Die Partie hat ordentlich Schwung aufgenommen. Noch mussten die Goalies Pöpperle und Strahlmeier nicht gravierend eingreifen, aber das wird sich ganz sicher noch ändern. Erstaunlich ist übrigens, dass es jetzt nach knapp sieben Minuten noch keine Spielunterbrechung gab.
5
19:35
Viel ist in den ersten Minuten noch nicht passiert auf dem Eis. Die Mannschaften tasten sich erst einmal ab, aber das war auch fast so zu erwarten.
3
19:33
Die Kulisse ist von beginn an da. Die Fans feiern ihr Team und die bisherigen Leistungen in der Saison.
1
19:31
Los geht es in der Bremerhavener Eisarena am Wilhelm-Kaisen-Platz!
1
19:31
Spielbeginn
19:07
Beide Teams sind mitten im Aufwärmprogramm. Das sieht sehr konzentriert aus und beide Coaches wissen um die aktuellen Stärken des Gegners. Es wird spannend zu beobachten sein, wie beide Teams die Partie heute angehen.
18:53
Am heutigen 31. Spieltag kommt es schon zum vierten und letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in der regulären Saison. Mit zwei Siegen führen die Jungs aus Bremerhaven diese Statistik knapp an.
18:51
Der Gegner aus dem Schwarzwald kommt hoch motiviert in den Norden gereist. Mit vier Siegen am Stück ist ihre Brust sehr breit und mit einem weiteren Erfolg am heutigen Abend, würden sie einen neuen Saisonrekord aufstellen. Die Chancen stehen garnicht so schlecht. Zuletzt konnte man vier von fünf Auswärtspartien für sich entscheiden und sich damit auf Platz fünf in der DEL-Tabelle gemütlich machen.
18:49
Die Fischtown Pinguins stehen genau wie ihr heutiger Gegner aus Schwenningen auf einem direkten Playoff-Platz. Wenn das so bleiben soll, müssen die Gastgeber heute eine kleine Serie brechen. Zuletzt wechselten sich Sieg und Niederlage regelmäßig ab, sodass heute eine Niederlage auf dem Programm stehen würde. Das wollen die Jungs von Coach Popiesch allerdings verhindern. Mit einem Sieg würde man zwar auf Platz sechs bleiben, aber noch näher an die Top-Plätze heranrücken.
18:45
Hallo aus dem hohen Norden! In Bremerhaven kommt es heute Abend zum Aufeinandertreffen der beiden Überraschungsteams der DEL-Saison. Um 19:30 Uhr wird der Face Off erfolgen.

Aktuelle Spiele

28.12.2017 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
n.V.
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins Herren
vollst. Name
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Spitzname
Pinguins
Stadt
Bremerhaven
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1974
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisarena Bremerhaven
Kapazität
4.647

Schwenninger Wild Wings

Schwenninger Wild Wings Herren
vollst. Name
Schwenninger ERC 04 e.V.
Spitzname
Die Wild Wings, Wildschwäne
Stadt
Villingen-Schwenningen
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Weiß
Gegründet
1904
Sportarten
Eishockey
Spielort
Helios Arena
Kapazität
6.193