36. Spieltag
04.01.2019 19:30
Beendet
München
EHC Red Bull München
1:2 n.P.
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0:01:00:10:0
n.P.
  • 1:0
    Trevor Parkes
    Parkes
    23.
  • 1:1
    Rihards Bukarts
    Bukarts
    46.
  • Trevor Parkes
    Parkes
    65.
  • Andreé Hult
    Hult
    65.
  • Michael Wolf
    Wolf
    65.
  • Anthony Rech
    Rech
    65.
  • John Mitchell
    Mitchell
    65.
  • István Bartalis
    Bartalis
    65.
Spielort
Olympia-Eisstadion
Zuschauer
6.142

Liveticker

65
22:06
Fazit:
István Bartalis versenkt den entscheidenden Penalty im rechten Giebel! Zum zweiten Mal in Folge schlagen die Schwenninger Wild Wings den EHC Red Bull München in der Overtime und schieben sich wieder ein kleines Stückchen an den vorletzten Rang heran. Und den 2:1-Erfolg haben die Gäste sich durchaus verdient. München verpasste es im Mittelabschnitt trotz vieler Powerplays die knappe Führung auszubauen und so schlugen die Wild Wings zurück und hatten in der Folge sogar schon in der regulären Spielzeit den Siegtreffer auf dem Schläger. Letztlich war die Punkteteilung aber in Ordnung und die Gäste im Penaltyschießen eine Nummer cooler. Schon am Sonntag geht es für beide Teams wie gewohnt wieder zur Sache. München tritt um 16:30 Uhr in Straubing an, Schwenningen empfängt zeitgleich Wolfsburg zum Kellerduell. Tschüss von hier, noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
65
21:57
Spielende
65
21:57
Penalty verwandelt
Schwenninger Wild Wings -> István Bartalis
65
21:56
Penalty verschossen
EHC Red Bull München -> John Mitchell
65
21:56
Penalty verwandelt
Schwenninger Wild Wings -> Anthony Rech
65
21:55
Penalty verwandelt
EHC Red Bull München -> Michael Wolf
65
21:55
Penalty verschossen
Schwenninger Wild Wings -> Andreé Hult
65
21:55
Penalty verschossen
EHC Red Bull München -> Trevor Parkes
65
21:53
Penalty-Schießen
65
21:53
Ende Verlängerung
64
21:51
Auf der Gegenseite muss auch Kevin Reich gegen Andreé Hult alles zeigen und hält das Remis mit einer tollen Parade fest. Es geht mit viel Tempo hin und her. Noch 90 Sekunden!
62
21:48
Im Drei-gegen-drei ist wie gewohnt jede Menge los auf dem Eis. Die erste dicke Chance haben die Gastgeber, doch Dustin Strahlmeier packt gegen Matt Stajan einen Monstersave aus!
61
21:47
Beginn Verlängerung
60
21:46
Zwischenfazit:
60 Minuten sind rum! Schwenningen erkämpft sich nach einer bravourösen Leistung schon mal mindestens einen Punkt beim Meister in München. Im dritten Abschnitt waren die Gäste sogar nah an der Führung. Wie im letzten Duell der beiden geht es also in die Overtime. Letztes Mal gewann Schwenningen. Und diesmal?
60
21:45
Ende 3. Drittel
60
21:44
Vier Sekunden vor Schluss pariert Dustin Strahlmeier noch einen abgefälschten Schuss von Konrad Abeltshauser und rettet seinem Team damit wohl einen Punkt.
59
21:41
Die letzten zwei Minuten laufen und der EHC Red Bull München gibt nochmal mächtig Gas. Schwenningen will sich jetzt nur noch in die Overtime retten. Geht das gut?
57
21:39
Das Spiel ist jetzt unheimlich schnell und intensiv und es gibt momentan wenig Unterbrechungen. München hat wieder mehr Scheibenbesitz, kommt aber nicht gut in Formation und kann nicht so viel Druck aufbauen wie in den ersten beiden Dritteln.
54
21:35
Wenn die Gäste ihre Chancen nur ein bisschen besser nutzen würden, wäre sogar noch mehr als dieses schon beachtliche 1:1 drin beim meister in München. Die Red Bulls scheinen kräftemäßig jetzt auch abzubauen und die Wild Wings haben nun sogar mehr vom Spiel.
51
21:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Mauer (EHC Red Bull München)
München wackelt! Jetzt geht auch mauer wegen Haltens raus und Schwenningen darf kurz in die doppelte Überzahl.
49
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC Red Bull München)
Überzahl Schwenningen! Ehliz muss wegen Hakens in die Box.
49
21:27
Die Partie ist jetzt völlig offen. Nach dem Gegentor schienen die Gastgeber kurz geschockt, haben aber schnell wieder ins Spiel gefunden und bauen wieder Druck auf. Schwenningen hält aber sehr engagiert dagegen und lauert auf Konter.
46
21:20
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:1 durch Rihards Bukarts
Der Ausgleich! Nach dem nächsten Münchner Scheibenverlust läuft Rihards Bukarts das nächste Eins-auf-null für die Gäste. Wieder hat Schwenningen Pech als der Schuss des Letten an den rechten Pfosten klatscht. Doch dabei bleibt es nicht. Der Puck fliegt von hinten an den Schlittschuh von Reich und trudelt dann über die Linie bevor ein Münchner sie raus schiebt. Kurzer Videobeweis, aber das Ding war klar drin!
45
21:19
Die Gastgeber begnügen sich in dieser Phase nicht mit der knappen Führung und suchen ihr Heil in der Offensive. Richtig arbeitsreich ist dieser finale Abschnitt für Dustin Strahlmeier bisher aber nicht, es kommen kaum Abschlüsse zustande.
43
21:15
München macht in den fast zwei Minuten vier gegen vier die bessere Figur, kann sich aber vor Dustin Strahlmeier auch nicht in Szene setzen. Alle wieder da und der Meister formiert sich zum nächsten Angriff.
41
21:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirko Sacher (Schwenninger Wild Wings)
Nach genau zwölf Sekunden ist das Powerplay schon wieder vorbei, weil auch Sacher wegen Beinstellens raus geht. Die Wild Wings machen es sich wirklich nicht leicht.
41
21:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Mitchell (EHC Red Bull München)
Mal was Neues: Diesmal beginnt das Drittel mit einer Strafe gegen München. Mitchell muss wegen Hakens raus.
41
21:11
Beginn 3. Drittel
40
20:58
Drittelfazit:
Es bleibt eine zähe und harte Aufgabe für den Meister! Der EHC Red Bull München führt nach 40 Minten gegen das Schlusslicht aus Schwenningen mit 1:0 und muss weiter um den fünften Sieg in Serie zittern. Das hat vor allem zwei Gründe. Zum einen halten die Gäste unheimlich gut dagegen und kommen sogar selbst ab und zu zu wirklich guten Möglichkeiten, die sie allerdings mal wieder nicht nutzen. Zum anderen machen die Red Bulls viel zu wenig aus ihren Powerplays.Fünf Strafen nahmen die Gäste allein im Mitteldrittel, teils war München in doppelter Überzahl. Dennoch traf nur Trevor Parkes einmal. Gleich gehts in die letzten 20 Minuten!
40
20:52
Ende 2. Drittel
40
20:51
München drückt und drängt und die vier Schwenninger sind nach zwei Minuten Unterzahl am Ende ihrer Kräfte, doch es fällt kein weiteres Tor. Kurz vor der Pause stockt Schwenningen wieder auf.
38
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Rihards Bukarts (Schwenninger Wild Wings)
Das sind einfach zu viele unnötige Strafen bei den Gästen! Nun muss auch Bukarts nach Einem Stockschlag auf die Bank.
36
20:45
Plötzlich haben die Gäste die Riesenchance zum Ausgleich! Stefano Giliati läuft nach einem Scheibenverlust von Konrad Abeltshauser ganz alleine auf Kevin Reich zu und scheitert mit seinem Abschluss am Münchner Goalie.
35
20:44
Fast fünf Minuten teils doppelte Unterzahl überstehen die Schwenninger Wild Wings ohne Gegentreffer! Sowas kann natürlich Selbstvertrauen geben, während die Bullen leicht genervt sein dürften, dass sie hier nicht nachlegen konnten.
33
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Boháč (Schwenninger Wild Wings)
Kaum ist Schwenningen wieder zu viert, nehmen sie die nächste Strafe. Diesmal trift es Boháč wegen Hakens.
32
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andreé Hult (Schwenninger Wild Wings)
Der nächst sitzt! Jetzt muss auch noch Hult wegen hohen Stocks raus und München darf eine gute halbe Minute mit fünf gegen drei ran!
31
20:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefano Giliati (Schwenninger Wild Wings)
Auch das noch. Schwenningen hat zu viele Spieler auf dem Eis und muss wieder in die Unterzahl. Giliati kennt die Bank ja schon gut und sitzt die Strafe ab.
30
20:33
Schwenningen hält trotz des Rückstandes weiter extrem gut dagegen und ist fast gleichwertig. Lediglich das große Manko der Gäste in dieser Spielzeit wird auch heute wieder mehr als deutlich: Die mangelnde Chancenverwertung.
26
20:29
Jetzt bekommt Kevin Reich hier mächtig was zu tun. Die Wild Wings erspielen sich teils riesige Möglichkeiten, vor allem Anthony Rech muss fast schon den Ausgleich erzielen. Aber der Münchner Goalie hält seinen kasten sauber und der EHC darf wieder auffüllen.
24
20:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Shugg (EHC Red Bull München)
Jetzt dürfen wieder die Wild Wings ins Powerplay. Shugg muss wegen Beinstellens hinter das Plexiglas.
23
20:24
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Trevor Parkes
Und diesmal rappelt es im Kasten der Gäste! Ganze 35 Sekunden brauchen die Red Bulls, um Mark Voakes auf der Grundlinie freizuspielen. Dessen Pass in den Slot landet perfekt bei Trevor Parkes, der mit dem zweiten Kontakt durch die Beine von Strahlmeier einnetzt.
23
20:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefano Giliati (Schwenninger Wild Wings)
Wieder geht die erste Strafe gegen Schwenningen und wieder gegen Stefano Giliati, der gegen Yasin Ehliz zu sehr hakt.
21
20:19
Beginn 2. Drittel
20
20:02
Drittelfazit:
Ein äußerst intensives erstes Drittel zwischen München und Schwenningen endet mit einem torlosen Remis. Und dieses Resultat ist unter dem Strich auch völlig in Ordnung. Die Gastgeber hatten zunächst mehr vom Spiel, konnten sich aber nur wenige Chancen erarbeiten. Zum Ende hin wurden die Wild Wings stärker und mutiger, kamen selbst zu Chancen und waren im Powerplay ganz nah an der Führung. Der Meister hat sich das hier sicher leichter vorgestellt, doch das Schlusslicht hält stark dagegen. Bis gleich!
20
20:01
Ende 1. Drittel
19
19:59
Starkes Powerplay der Gäste! Schwenningen macht zwei Minuten lang richtig Dampf und kommt immer wieder gefährlich vor Kevin Reich. Lediglich der Treffer fehlt, auch weil Giliati Pech hat und die Scheibe an den linken Pfosten schiebt.
17
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Konrad Abeltshauser (EHC Red Bull München)
Schwenningen kommt plötzlich in Person von Andreé Hult gefährlich auf und zieht die Strafe. Abeltshauser muss wegen Beinstellens hinter die Scheibe.
16
19:53
Auch mit je einem Mann weniger auf dem Eis ist München klar die tonangebende Mannschaft. Die Bullen feuern aus allen Rohren, doch Dustin Strahlmeier hat im Kasten der Gäste offenbar einen guten Tag erwischt. Weiter gehts mit fünf gegen fünf.
13
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Bodnarchuk (EHC Red Bull München)
Strafen gegen beide Teams! Pokkula muss wegen Stockschlags raus, Bodnarchuk geht für einen Crosscheck gleich mit.
13
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Poukkula (Schwenninger Wild Wings)
10
19:46
Insgesamt verkaufen sich die Wild Wings hier bislang ordentlich. Zwar hat München viel mehr Scheibenbesitz, kommt aber gegen die robuste Defensive der Gäste noch nicht so recht zum Zug. Offensiv ist Schwenningen bis dato allerdings äußerst harmlos.
7
19:39
Die Schiebe läuft gut im Münchner Powerplay und die Gäste haben alle Hände voll zu tun, um diese Unterzahl zu überstehen. Letztlich gelingt das trotz zweier guter Abschlüsse der Hausherren und Schwenningen darf wieder auffüllen.
4
19:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefano Giliati (Schwenninger Wild Wings)
Nun wird die Strafe ausgesprochen. Giliati muss wegen Behinderung in die Kühlbox.
3
19:35
Die erste Strafe gegen die Gäste ist angezeigt und München macht mit einem Mann mehr gleich mal eine ganze Minute lang ordentlich Druck. Ein echter Abschluss kommt dabei aber noch nicht heraus.
1
19:31
Sehr zur Freude des Publikums gibt Patrick hager heute nach Verletzungspause sein Comeback für die Bullen. Nicht dabei ist hingegen Danny Aus den Birken, der eine Pause bekommt. Kevin Reich hütet das Tor der Hausherren, Dustin Strahlmeier steht im Kasten der Wild Wings.
1
19:31
Spielbeginn
19:28
Die Startformationen der beiden Teams stehen ebenso wie das Unparteiischengespann bereits auf dem Eis parat und machen sich bereit zum ersten Bully. Gleich gehts los im Olympia-Eissportzentrum!
19:16
Bei den Gästen ist die Lage nach wie vor aussichtslos. Auch der Trainerwechsel von Pat Cortina zu Paul Thompson hat nur kurzfristig für bessere Ergebnisse gesorgt. Immerhin haben die Wild Wings sich wieder einigermaßen an den Rest des Feldes herangekämpft. Nach zwei deftigen Pleiten gegen Köln und Augsburg mit einem Gesamtverhältnis von 2:12 Toren präsentierten die Schwarzwälder sich zuletzt gegen das Topteam aus Düsseldorf zumindest defensiv wieder gefestigt, unterlagen aber dennoch mit 0:1. Der Abstand zu den Grizzlys Wolfsburg auf dem vorletzten Rang liegt somit noch immer bei vier Punkten.
19:02
Bei den Hausherren läuft es in letzter Zeit rund. Nach dem historischen Einzug ins Halbfinale der Champions Hockey League kamen die Red Bulls zuletzt auch in der Liga wieder voll in Fahrt. Das lockere 4:1 gegen die Nürnberg Ice Tigers am Mittwoch war bereits der vierte Sieg in Folge für die Truppe von Don Jackson und der amtierende Meister hat sich als erster Verfolger der Adler Mannheim auf Platz zwei festgesetzt. Gegen das Schlusslicht aus Schwenningen ist ein weiterer Sieg an der Isar natürlich fest eingeplant. Auf die leichte Schulter werden die Bullen den Gegner aber nicht nehmen. Das letzte Duell ging nämlich mit 4:3 nach Overtime an die Wild Wings.
19:01
Hallo und herzlich willkommen zur DEL am Freitagabend! Der EHC Red Bull München will heute seine Siegesserie im Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings weiter ausbauen. Um 19:30 Uhr gehts los im Olympia-Eissportzentrum!

Aktuelle Spiele

13.01.2019 14:00
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
13.01.2019 16:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
13.01.2019 17:00
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
13.01.2019 19:00
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
17.01.2019 19:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
n.V.

EHC Red Bull München

EHC Red Bull München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136

Schwenninger Wild Wings

Schwenninger Wild Wings Herren
vollst. Name
Schwenninger ERC 04 e.V.
Spitzname
Die Wild Wings, Wildschwäne
Stadt
Villingen-Schwenningen
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Weiß
Gegründet
1904
Sportarten
Eishockey
Spielort
Helios Arena
Kapazität
6.193