3. Spieltag
02.08.2017 19:00
Beendet
SV Meppen
SV Meppen
1:2
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1:1
  • Andreas Ludwig
    Ludwig
    5.
    Elfmeter
  • Benjamin Girth
    Girth
    18.
    Rechtsschuss
  • Michel Niemeyer
    Niemeyer
    65.
    Linksschuss
Stadion
Hänsch-Arena
Zuschauer
8.389
Schiedsrichter
Sören Storks

Liveticker

90
20:57
Fazit:
Nach dem Schlusspfiff wird es still in der Hänsch-Arena. Ernüchterung macht sich breit nach der zweiten Niederlage der Saison durch das 1:2 gegen Magdeburg. In der zweiten Halbzeit nahmen die Gäste von Anfang an das Heft in die Hand. Nach einigen guten Abschlüssen durch Türpitz und Sowislo sorgt Niemeyer nach starker Vorarbeit des eingewechselten Erdmann für die verdiente Führung. Beck mit einem Lattenknaller und Türpitz hatten weitere Möglichkeiten. Letztendlich brachte der Favorit den knappen Vorsprung über die Zeit, Meppen kam nicht mehr zu gefährlichen Chancen. Die Emsländer rutschen damit auf den drittletzten Platz, während Magdeburg sich an Position neun einreiht. Meppen muss am Wochenende nach Rostock und Magdeburg hat die Würzburger Kickers zu Gast. Das war es aus dem Emsland, bis bald!
90
20:51
Spielende
90
20:51
Magdeburg zeigt keine Ambitionen mehr, nach vorne zu spielen. Souverän spielen sie das Geschehen herunter.
90
20:49
Gelbe Karte für Michel Niemeyer (1. FC Magdeburg)
Niemeyer schießt den Ball weg. Das gibt die Gelbe Karte wegen Zeitspiels.
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:47
...aber es macht Kremer und der trifft nur die Mauer. Das Leder wird zur Ecke abgefälscht und landet über Umwege bei Puttkammer, der aber deutlich verzieht.
90
20:47
Gegen Würzburg gelang noch der späte Ausgleich. Jetzt könnte das auch gelingen, denn Meppen hat etwa zwanzig Meter vor dem Tor einen Freistoß nach Foul von Hammann an Gebers. Wagner steht bereit...
88
20:46
Christian Beck hat in dieser Saison noch gar nicht getroffen und dabei bleibt es für heute. Julius Düker ist für die letzten Minuten dabei.
88
20:45
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Julius Düker
88
20:45
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Christian Beck
85
20:42
Philip Türpitz wird heute ohne eigenen Treffer bleiben. Er wird durch Tobias Schwede ersetzt.
85
20:41
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tobias Schwede
85
20:41
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Philip Türpitz
82
20:39
Aufregung im Strafraum der Gäste: Meppen will wieder einen Elfmeter, nachdem Kremer zu Fall gebracht wird. Rother hat die Hand am Arm des Gegenspielers, der einen Tick zu spektakulär fällt. Dennoch hätte man da einen Strafstoß geben können.
81
20:39
Mit Jens Robben kommt ein erfahrener Mann auf das Feld. Markus Ballmert geht runter.
81
20:38
Einwechslung bei SV Meppen: Jens Robben
81
20:38
Auswechslung bei SV Meppen: Markus Ballmert
79
20:36
Holla die Waldfee, plötzlich brennt es lichterloh im Magdeburger Strafraum. Kleinsorge flankt von links hoch hinein, wo Kremer über den Ball semmelt. Rechts lautert Granatowski. Der probiert es mit rechts, doch da fehlt ein guter halber Meter.
78
20:34
Auf der Gegenseite kontert Magdeburg schnell und schnörkellos. Türpitz kommt im Strafraum an den Ball und jagt ihn links ans Außennetz. Er hat heute bislang kein Zielwasser geschluckt.
77
20:33
Ein seltener Konter der Meppener landet über Granatowski im Strafraum, wo Kremer sich nur mit einem Foul gegen Erdmann behaupten kann. Die Aktion wird zu Recht abgepfiffen.
75
20:32
Mit Max Kremer wählt Trainer Christian Neidhart eine offensivere Ausrichtung. David Vržogic verlässt den Platz.
75
20:31
Einwechslung bei SV Meppen: Max Kremer
75
20:31
Auswechslung bei SV Meppen: David Vržogic
72
20:30
8389 Zuschauer verfolgen heute Abend das zweite Heimspiel des Aufsteigers aus Meppen. Der läuft im zweiten Abschnitt weitgehend hinterher. Magdeburg macht das souverän und hat das Spiel im Griff. Dennoch ist das Spiel eng, denn ein Aussetzer in der Hintermannschaft könnte es wieder spannend machen.
70
20:27
Für Meppen wird es jetzt ganz schwer. Der Favorit aus Magdeburg führt und langsam schwinden die Kräfte zunehmend. Granatowski findet sowohl mit einem Freistoß als auch mit der anschließenden Ecke keinen Mitspieler.
67
20:25
Für Torschütze Benjamin Girth ist der Arbeitstag beendet. Er macht Platz für Haris Hyseni.
67
20:25
Einwechslung bei SV Meppen: Haris Hyseni
67
20:24
Auswechslung bei SV Meppen: Benjamin Girth
67
20:23
Latte! Magdeburg will nachlegen und hat die Chance durch Beck! Der wird von Torschütze Niemeyer vom linken Flügel aus klasse bedient und nagelt das Spielgerät dann ans Aluminium. Domaschke hatte noch die Fingerspitzen dran.
65
20:22
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:2 durch Michel Niemeyer
Und der Joker fügt sich gleich blendend ein! Er bekommt ein hohes Zuspiel im Strafraum auf die Brust serviert und flankt maßgeschneidert über Domaschke hinweg vor das Tor, wo Niemeyer nur noch den Ball hineindrücken muss. Das hat sich angedeutet.
64
20:21
Für Torschütze Andreas Ludwig kommt Dennis Erdmann neu ins Spiel.
64
20:21
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Dennis Erdmann
64
20:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Andreas Ludwig
61
20:18
Da war mehr drin! Beck bekommt den Ball links im Strafraum und braucht dann zu lange, um sich für eine Option zu entscheiden. Es soll dann die Flanke in die Mitte sein, aber da steht Domaschke und pflückt das Leder herunter.
60
20:17
Meppen kommt kaum zu Entlastungsangriffen. Wieder rauscht der Magedeburg-Express heran, dieses Mal über die linke Seite. Niemeyer sucht Türpitz, für den die Flanke einen Tick zu lang ist. Er lässt den Ball mit der Brust abprallen für Sowislo, der dann wegen Abseits zurückgepfiffen.
56
20:13
Türpitz hat die nächste gute Möglichkeit, weil Domaschke sich bei einer Flanke verschätzt. Doch er kann die Chance nicht nutzen, denn Kleinsorge klärt vor der Linie.
55
20:12
Granatowski fällt im Strafraum und will einen Elfmeter. Storks hat sich sofort festgelegt, was dem Stürmer gar nicht passt. Wie Rumpelstilzchen fuchtelt er mit den Armen vor dem Referee herum. Doch der sagt, dass Schiller kein Foul begangen hat.
53
20:10
Riesenchance für Sowislo: Türpitz setzt sich stark im Zweikampf gegen Posipal und flankt von rechts in die Mitte. Dort segelt der Kapitän heran und befördert das Leder ganz knapp rechts neben das Tor.
51
20:09
Magdeburg ist in den ersten Minuten der zweiten Hälfte tonangebend. Ludwig hat eine gute Idee und will Beck mit einem Steilpass in den Strafraum in Szene setzen. Das Zuspiel gerät aber etwas zu steil und landet bei Domaschke.
48
20:05
Autsch! Puttkammer trifft seinen ehemaligen Teamkameraden Beck mit dem Ellbogen im Vorbeilaufen unabsichtlich ins Gesicht. Nach kurzem Sammeln geht es aber für ihn weiter.
47
20:04
Nach einem Hammann-Freistoß segelt Beck nur ganz knapp an der Flanke vorbei und der Ball geht Zentimeter neben das Tor. Beck reklamiert, gehalten worden zu sein, worüber man zumindest diskutieren kann. Für Schiedsrichter Storks ist das aber zu wenig gewesen.
46
20:02
Es geht weiter, zunächst ohne personelle Änderungen.
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:49
Halbzeitfazit:
Eine muntere erste Hälfte zwischen Meppen und Magdeburg endet mit einem 1:1. Die Gäste erwischten einen Blitzstart. In der dritten Minute bekamen sie zu Recht einen Elfmeter nach Foul von Domaschke an Beck zugesprochen. Ludwig versenkte den Strafstoß, doch seine Mannschaft verlor danach die Spielkontrolle. Meppen rollte einen Angriff nach dem anderen. Der dritte Abschluss vom emsigen Girth war erfolgreich und auch danach setzte Meppen nach. Im Verlauf der Halbzeit ließen bei den Gästen aber etwas die Kräfte nach und Magdeburg konnte ein wenig für Entlastung sorgen. Türpitz hatte eine gute Chance kurz vor der Pause, scheiterte aber an Domaschke. Hier ist noch alles drin, bis gleich!
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
43
19:45
Die Gäste erhöhen die Schlagzahl. Über Türpitz kommen sie über den rechten Flügel, doch Torschütze Girth geht dazwischen und donnert die Kugel in den Meppener Abendhimmel. Die Zuschauer feiern die Befreiungsaktion.
41
19:43
Türpitz hat die große Chance! Erst spielt er eine übersichtliche Flanke auf Niemeyer, der abgeblockt wird. Das Leder rollt wieder vor die Füße von Türpitz, der mit einem strammen Schuss Domaschke aus kurzer Distanz prüft. Der Torwart ist schnell unten und wehrt zur Ecke ab. Diese wird dann geklärt.
39
19:40
Mit etwas Glück kommt Ludwig etwa zwanzig Meter vor dem Tor an den Ball. Puttkammer passt aber gut auf und wirft sich in den Schussversuch. So geht der Ball nicht auf das Tor.
36
19:37
Bis auf den herausgeholten Elfmeter hat man von Torjäger Beck noch nicht viel gesehen. Jetzt scheitert er mit einem Schuss aus der Drehung an Domaschke. Ein Treffer hätte nicht gezählt, er stand im Abseits.
33
19:34
Gelbe Karte für Steffen Puttkammer (SV Meppen)
Der ehemalige Magdeburger Puttkammer kommt zu spät gegen Türpitz. Er sieht wohl auch für die Summe seiner Fouls Gelb.
33
19:34
Magdeburg verliert die Bälle früh im Aufbau, dass kann Härtel nicht gefallen. Kleinsorge kann daraus allerdings kein Kapital schlagen und läuft sich fest.
30
19:31
Kleinsorge kommt auf das Feld zurück und Magdeburg nähert sich immerhin mal wieder dem gegnerischen Sechzehner. Die Flanke von Rother ist aber dann zu ungenau und landet bei Domaschke.
29
19:30
Noch immer liegt Kleinsorge am Boden und muss behandelt werden. Er ist in seiner zweiten Saison in Meppen. Die Mediziner begleiten ihn nach draußen, wo er weiter behandelt wird.
28
19:29
Intensive Zweikämpfe prägen die letzten Minuten. Rother mäht Kleinsorge um, kommt aber nochmal mit einer mündlichen Ermahnung davon. Dafür hätte man durchaus auch den gelben Karton ziehen können.
24
19:25
Gelbe Karte für Marius Sowislo (1. FC Magdeburg)
Magdeburgs Kapitän Sowislo hat den Fuß zu hoch gegen Jesgarzewski. Damit kassiert er im dritten Spiel zu Recht seine bereits dritte Gelbe Karte der Saison.
23
19:25
Beide Mannschaften haben noch Probleme, wenn es über die Abwehrreihen in den Spielaufbau geht. Die Stürmer attackieren früh und so kommt es zu vielen Fehlpässen.
22
19:22
Die Fans sind am Start und feiern jeden Ballgewinn und jeden erfolgreichen Pass. Zwar führt die Staffete über Kleinsorge, Wagner undGranatowski am Ende nicht zum Abschluss, aber die Stimmung ist trotzdem großartig.
20
19:21
Alter Falter! In Meppen steppt der Bär, denn Kapitän Wagner hat mit links die nächste Chance. Der Ball dreht sich gefährlich nach außen weg und zischt am linken Pfosten vorbei. Glinker hätte sich vergeblich gestreckt.
18
19:18
Tooor für SV Meppen, 1:1 durch Benjamin Girth
...und dann ist der Ball drin! Im Strafraum herrscht nach dem Eckball wildes Gestocher. Die Magdeburger bekommen den Ball nicht weg. Am Ende ist es Girth, der im dritten Anlauf den Ball mit rechts aus kurzer Distanz ins Netz drückt und dann jubelnd auf die Knie geht. Das ist verdient!
17
19:18
Starker Distanzschuss von Granatowski, der den Hammer auspackt und der "Granate" in seinem Namen gerecht wird. Er tritt selbst zur Ecke an...
15
19:17
Der Treffer gibt Magdeburg keine Sicherheit. Stattdessen sehen sie sich einem Meppener Angriff nach dem anderen ausgesetzt. Die Gastgeber spielen aggressiv und mutig.
12
19:14
Fast der Ausgleich! Girth hat die Riesenchance in seinem ersten Spiel von Beginn an. Noch die Flanke von Kleinsorge wehrt Glinker mit einem Weltklasse-Reflex mit dem Fuß ab. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
10
19:12
Meppen lässt sich vom Gegentor nicht verunsichern und drängt nach vorne. Vržogic holt einen ersten Eckball heraus. Die bekommt er kurz getreten zurück und spielt weiter auf Kleinsorge. Dessen Schuss von der Strafraumgrenze wird abgeblockt.
6
19:08
Beinahe die Antwort: Girth springt in ein hohes Zuspiel in den Strafraum, aber Glinker hat aufgepasst. Er kommt aus seinem Kasten und wirft sich in den Schuss. So kann er Schlimmeres verhindern.
5
19:05
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Andreas Ludwig
...und das macht er ganz souverän. Der Ball geht halbhoch in die rechte Ecke, Domaschke ist chancenlos. Guter Start für die Gäste!
4
19:05
Gelbe Karte für Erik Domaschke (SV Meppen)
Der Torwart sieht für sein Foul obendrein noch Gelb. Ludwig wird den Elfer treten...
3
19:05
Elfmeter! Was ist da los in der Meppener Hintermannschaft? Sie sind völlig unsortiert und dann wird Domaschke mit einem zu kurzen Rückpass in Bedrängnis gebracht. Er muss raus und senst Beck um. Das ist eine klare Angelegenheit. Beck humpelt kurz, dann geht es weiter.
3
19:04
Auf ihn müssen die Gastgeber: Türpitz probiert es aus der Distanz. Der Ball geht nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
1
19:02
Das Spiel hat begonnen und die Meppener ganz in blau haben den Ball in ihren Reihen!
1
19:01
Spielbeginn
18:53
Die Aufstellungen bringen Licht ins Personalpuzzle: Anstelle von Vidovič spielt Markus Ballmert in der Innenverteidigung der Meppener. Den gesperrten Leugers ersetzt Nico Granatowski. Außerdem spielen Marcel Gebers für Haris Hyseni (Bank) und Patrick Posipal für Tobias Rühle. Außerdem darf Benjamin Girth für Moritz Heinrich beginnen. Magdeburg geht hingegen mit der siegreichen Startelf gegen Erfurt ins Spiel.
18:47
Mit Magdeburg wartet nun der nächste Hochkaräter auf die Emsländer. Eine Umstellung ist nach dem Münster-Spiel zwingend notwendig: Thilo Leugers ist gelb-rotgesperrt und muss zuschauen. Ein Ausfall, der schwer wiegt, wie Neumann anmerkte: „Jeder weiß, wie wichtig er für uns ist. Das hat er schon im letzten Jahr gezeigt.“ Auch in der Innenverteidigung war der Einsatz von Jovan Vidovič unklar, der an einer Entzündung im Knie laborierte. „Wir müssen überlegen, ob es Sinn macht, ihn reinzuwerfen, oder ob wir ihn besser für Rostock schonen“, sagte Neumann auch im Hinblick auf den angeschlagenen Marius Kleinsorge (Oberschenkelprobleme). Letzterer kann auflaufen, aber für Vidovič hat es nicht gereicht.
18:38
Meppens Co-Trainer Mario Neumann gab nach den ersten beiden Saisonspielen ein erstes Fazit ab. Seine Feststellung: Die bisherige Ausbeute sei angesichts des beachtlichen Auftakts gegen Gegner wie Würzburg, und Münster nicht zu negativ zu bewerten. „Die Gegner haben uns ja nicht auseinandergenommen“, so Neumann. In beiden Spielen zeigten die Spieler von Trainer Christian Neidhart gute Ansätze mit einigen Torchancen. Doch natürlich fällt es auf, dass die Bedingungen im Hinblick auf Intensität und Konzentrationshaltung deutlich anspruchsvoller sind als noch eine Liga tiefer. Das liegt vor allem an der individuellen Klasse der Gegenspieler.
18:34
Magdeburgs Neuzugang Björn Rother schlägt in die gleiche Kerbe. Er stellte klar: "Wir werden nicht den Fehler machen, die Meppener zu unterschätzen." Rother kam bislang in beiden Partien zum Einsatz. Gegen Meppen kündigte Härtel noch keine größeren Rotationen an, eher jedoch im Spiel am Sonntag gegen Würzburg. "Unser Stil ist sehr intensiv, weswegen wir im vergangenen Spiel froh darüber waren, dass wir nicht 90 Minuten volles Tempo gehen mussten", so der FCM-Trainer. In Meppen fehlen André Hainault (Adduktorenprobleme) und Charles-Elie Laprevotte (Mittelfuß-Operation). Die zuletzt an Muskelproblemen leidenden Steffen Schäfer ud Felix Lohkemper sind auf dem Wege der Besserung, aber für einen Kaderplatz hat es noch nicht gereicht.
18:29
In den vergangenen beiden Jahren spielte Magdeburg im Aufstiegsrennen stets eine tragende Rolle. Zweimal sprang am Ende der undankbare vierte Platz heraus. Natürlich sind die Jungs aus der Hauptstadt Sachsen-Anhalts auch dieses Mal wieder heißer Kandidat auf den Aufstieg. Doch deshalb wird die vermeintlich leichte Aufgabe beim Aufsteiger keinesfalls leichtfertig angegangen. "Als Aufsteiger geht man mit Euphorie in die Saison", sagte Härtel. Ein Blick auf die Zuschauerzahlen des Klubs aus dem Emsland belegen diese Einschätzung: Etwa 5000 Zuschauer sahen den Auftakt gegen Würzburg und 2000 Fans waren in Münster dabei. Härtel weiß: "Sie müssen die Punkte zuhause holen. Meppen ist es ganz egal, wer da auftritt."
18:21
Der 1. FC Magdeburg hat den kompletten Fehlstart vorerst abgewendet. Mit einem 1:4 war die Mannschaft von Trainer Jens Härtel in die Saison gestartet. Besser lief es dann im Ostderby gegen Rot-Weiß Erfurt. Ein frühes Tor von Michel Niemeyer (4.) brachte Magdeburg auf die Siegerstraße. Der bärenstarke Philip Türpitz machte mit einem schnellen Doppelpack (27., 28.) bereits vor der Pause den Deckel drauf. Magdeburg steht damit auf dem achten Rang und könnte sich mit einem weiteren Erfolg in der oberen Tabellenhälfte etablieren. Härtel will noch keine vorschnellen Schlüsse aus dem Sieg ziehen: "Für eine tiefergehende Beurteilung müssen wir mindestens zehn Spiele absolviert haben."
18:15
Für Meppen geht es heute Abend im zweiten Heimspiel der Saison schon um den Anschluss. Nach dem beachtlichen 2:2 zum Saisonauftakt gegen Absteiger Würzburger Kickers setzte es am vergangenen Spieltag eine bittere 0:3-Klatsche in Münster. Damit belegt Meppen derzeit den geteilten 16. Rang mit den Sportfreunden Lotte. Als überraschender Aufsteiger rechnet in Meppen niemand mit einer sorgenfreien Saison, doch man will auch nicht direkt am Anfang ins Hintertreffen geraten.
18:07
Herzlich willkommen zum 3. Spieltag der 3. Liga! Langsam werden die Weichen gestellt, in welche Richtung es in den kommenden Wochen gehen wird. Aufsteiger SV Meppen bekommt es mit dem 1. FC Magdeburg zu tun. Anstoß der Partie ist um 19 Uhr!

SV Meppen

SV Meppen Herren
vollst. Name
Sport Verein Meppen 1912
Stadt
Meppen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
29.11.1912
Sportarten
Fußball
Stadion
Hänsch-Arena
Kapazität
13.185

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
MDCC-Arena
Kapazität
27.250