27. Spieltag
27.03.2018 19:00
Beendet
Chemnitz
Chemnitzer FC
1:4
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen
1:0
  • Tom Baumgart
    Baumgart
    36.
    Rechtsschuss
  • Robert Andrich
    Andrich
    74.
    Linksschuss
  • Patrick Breitkreuz
    Breitkreuz
    76.
    Kopfball
  • Simon Brandstetter
    Brandstetter
    79.
    Rechtsschuss
  • Stephan Andrist
    Andrist
    90.
    Linksschuss
Stadion
Stadion an der Gellertstraße
Zuschauer
5.125
Schiedsrichter
René Rohde

Liveticker

90
20:59
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden fährt einen wichtigen 4:1-Auswärtssieg beim Chemnitzer FC ein. Allerdings tat sich der Favorit in der Fremde unfassbar schwer und kam kaum mal gefährlich vor den Kasten der Hausherren. Seit der 36. Minute lief die Rehm-Truppe einem 1:0-Rückstand hinterher und es hatte lange den Anschein, als könnte der Drittletzte der Liga das Ergebnis über die Zeit retten. Dem SVWW reichten jedoch fünf starke Minuten, um den Kontrahenten zu überrollen. Der Ausgleichstreffer fiel aus Sicht des CFC etwas unglücklich, da Dartsch dem Torschützen die Pille unfreiwillig auflegte (74.). Anschließend brachen die Gastgeber in sich zusammen und kassierten noch zwei weitere Hütten, die die nächste Pleite besiegelten (76. und 79.). Die Hessen springen durch den Dreier auf den zweiten Rang, feiern den sechsten Sieg infolge und sind weiterhin mitten im Rennen um den Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse. Der Chemnitzer FC muss dagegen so langsam den Blick Richtung Regionalliga richten, da der Rückstand auf Lotte weiterhin sieben Zähler beträgt. Danke für die Aufmerksamkeit und eine schöne Woche noch!
90
20:52
Spielende
90
20:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
20:49
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:4 durch Stephan Andrist
Jetzt wird es richtig bitter für Chemnitz! In der gegnerischen Hälfte verlieren die Hausherren den Ball und rennen einem Konter im eigenen Stadion hinterher. Dittgen läuft die halblinke Seite entlang und passt die Pille genau durch die Schnittstelle in den Lauf von Andrist, der die Kirsche mit dem linken Schlappen und aus zehn Metern halblinker Position in die halbhohe rechte Ecke zimmert.
88
20:47
Die Uhr tickt in der community4you Arena gnadenlos runter und die Hausherren machen nicht wirklich den Eindruck, als könnten sie nochmal zurückkommen. Im Gegensatz zu den Gästen wird die Lage für die Sachsen immer brenzliger. Der Abstand wird auch nach dem heutigen Duell vermutlich sieben Zähler auf das rettende Ufer lauten.
85
20:46
Damit glückt den Hessen erneut eine wichtige Aufholjagd gegen den Chemnitzer FC. Durch den sich anbahnenden Dreier schiebt sich der SVWW auf den zweiten Rang vor und liegt aktuell sogar nur zwei Zähler hinter dem SC Paderborn, der zur Zeit nur 0:0 in Meppen spielt. Damit können die Gäste im Saisonendspurt sogar einen direkten Aufstiegsplatz anvisieren.
82
20:42
Im Stadion könnte man aktuell eine Stecknadel fallen hören. Auch bei den Fans sitzt der Schock nach den drei überfallartigen Treffern tief. Ob der abstiegsgefährdete Verein das Ergebnis nochmal umgebogen bekommt, darf stark angezweifelt werden.
79
20:37
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:3 durch Simon Brandstetter
Kann man mal so machen! Die Hessen spannen kurz die Muskeln an und überrollen die Hausherren innerhalb von fünf Minuten. Andrist hebt die Kugel aus dem Zentrum über die Abwehr und findet Kollege Brandstetter, der das Spielgerät einmal mitnimmt und mit dem rechten Spann aus acht Metern halbrechter Position trocken in die linke Torhälfte knallt. Wieder ist Tittel ohne Chance und muss zum dritten Mal das Runde aus dem Eckigen holen.
76
20:34
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:2 durch Patrick Breitkreuz
Chemnitz wirft den unfassbar wichtigen Sieg weg! Dittgen hetzt die halblinke Seite entlang, zieht in den Strafraum ein und passt das Leder zurück ins Zentrum. Dort rauscht die Pille allerdings an Freund und Feind vorbei und landet auf der rechten Seite bei Kuhn, der die Kirsche sofort an den zentralen Fünfer flankt. Die Hausherren haben kein Interesse daran, die Anspielstation zu verteidigen und Breitkreuz wuchtet den Ball ohne Gegenwehr ins rechte Eck.
74
20:32
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:1 durch Robert Andrich
Da sagt man es und es klingelt im Chemnitzer Kasten. Allerdings entstand auch dieser Treffer eher aus einem Geschenk der Hausherren. Nach einer Flanke will Dittgen die Kugel an der linken Fünferkante zurück ins Zentrum köpfen, wo Dartsch die Pille unglücklich mit dem linke Fuß an die zentrale Sechzehnerkante bugsiert. Dort steht Andrich mit breitem Grinsen bereit, bedankt sich ganz herzlich und donnert das Spielgerät mit der linken Innenseite humorlos halbhoch ins linke Eck.
73
20:31
So langsam läuft den Gästen die Zeit davon. Weiterhin kommt die Rehm-Truppe aus dem Spiel nicht so wirklich vor den Kasten der Chemnitzer. Auch der Schuss von Schäffler entstand eher aus einem Zufallsprodukt.
70
20:28
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Björn Kluft
70
20:28
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Florian Hansch
69
20:28
Schwach! Der eingewechselte Dittgen marschiert die halblinke Seite entlang und sprintet fast bis zur Grundlinie. Der SVWW-Kicker will seine mitgeeilten Kollegen im Zentrum bedienen, doch die Hereingabe landet auf der Seitentribüne auf der rechten Seite.
66
20:25
Auch im Hinspiel führte der CFC bis zur 87. Minute und spielte dabei in Unterzahl. Müller sowie Schäffler hatten allerdings ein Problem mit der drohenden Niederlage und drehten die Partie mit zwei Treffern in der Schlussphase. Bleibt abzuwarten, ob der Aufstiegskandidat das Ergebnis heute ebenfalls korrigieren kann.
63
20:22
Schäffler gegen Tittel! Der CFC verschludert auf der halblinken Seite vor dem eigenen Strafraum die Pille. Schäffler schnappt sich die Kugel, geht ein paar Schritte nach innen und nagelt das Leder von der zentralen Sechzehnerkante auf den Kasten. Tittel muss sich ganz lang machen und mit der rechten Pranke übergreifen, um den Einschlag im rechten Giebel zu verhindern.
62
20:20
Gelbe Karte für Robert Andrich (SV Wehen Wiesbaden)
Auch Andrich darf sich über den Gelben Karton freuen, da er Dennis Grote rustikal auf den Schlappen steigt.
61
20:19
Gut 30 Minuten vor dem Ende werden die Gäste im letzten Drittel etwas präsenter, da die Pässe mal genauer an den Mann kommen. Im Strafraum kann sich der Tabellendritte allerdings noch nicht so richtig durchsetzen.
58
20:16
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Max Dittgen
58
20:16
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Agyemang Diawusie
57
20:15
Gelbe Karte für Marcus Młynikowski (Chemnitzer FC)
Agyemang Diawusie wird auf der rechten Seite ungestüm von Marcus Młynikowski über den Haufen gerannt. Dafür kassiert der Chemnitzer die erste Gelbe Karte der Partie.
55
20:14
Mittlerweile sind auch einige Emotionen dabei. In den Zweikämpfen geht es ordentlich zur Sache und auch von der Tribüne hagelt es zwischenzeitlich einige Komplimente für den Leiter der Partie. Die Hausherren müssen auch in den Duellen voll da sein, um den Gegnern den Spaß am Fußball zu nehmen.
52
20:12
Fast markiert hier Baumgart seine zweite Hütte! Grote schießt den Ball von der rechten Fahne in den Sechzehner und findet den Schädel des Torschützen zum 1:0. Aus etwa acht Metern halblinker Position wuchtet Baumgart die Pille Richtung rechtes Eck, doch das Spielgerät rauscht nur wenige Zentimeter an der Aluminiumstange vorbei.
50
20:09
Schön zu sehen, dass sich der Chemnitzer FC nicht von Anfang an hinten reinstellt und den Strafraum für 45 Minuten verrammeln will. Die Bergner-Mannschaft lässt die Kugel nach der Pause in den eigenen Reihen laufen und nimmt dem SVWW erstmal den Wind aus den Segeln.
47
20:05
Des Weiteren verzichten beide Trainer vorerst auf personelle Veränderungen. Im zweiten Durchgang können die zwei Übungsleiter jeweils dreimal wechseln.
46
20:04
Weiter geht's in Chemnitz. Können die Hausherren nach 90 Minuten jubeln, oder kommen die Hessen nochmal zurück? Es bleibt spannend.
46
20:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:51
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt der Chemnitzer FC etwas überraschend mit 1:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden. In den ersten 25 Minuten dominierten die Gäste das Geschehen und wurden vor allem über Diawusie auf dem rechten Flügel immer wieder gefährlich. In der 26. Minute hätte Andrich eigentlich den Führungstreffer für seine Truppe erzielen müssen, doch der Wiesbaden-Kicker verfehlte sein Ziel. Die Chemnitzer agierten in der ersten Hälfte ausschließlich mit langen Bällen, die meistens im Aus oder bei den Gästen landeten. Allerdings war es ausgerechnet ein hohes Zuspiel, das den Führungstreffer von Baumgart aus dem Nichts einleitete (36.). Bis zur Pause tat sich auf dem Rasen dann nicht mehr viel. Im zweiten Durchgang ist noch alles drin. Bis gleich!
45
19:48
Ende 1. Halbzeit
42
19:44
Die Hessen sind natürlich um eine schnelle Antwort bemüht, kommen aktuell allerdings nicht durch die Hinterreihe der führenden Truppe. Auch die Fans sind mittlerweile voll da und schreien ihre Truppe Richtung Pausentee.
39
19:43
Der Treffer könnte für den Verlauf der beiden Teams in dieser Saison noch entscheidend werden. Während sich der CFC vorerst bis auf vier Punkte an das rettende Ufer ranschieben kann, könnten die Gäste ihren Vorsprung auf den vierten Rang nicht vergrößern.
36
19:38
Tooor für Chemnitzer FC, 1:0 durch Tom Baumgart
Erste gute Chance, erstes Tor für den Gastgeber und tatsächlich ist es ein langer Schlag, der zum Treffer führt. Nach dem hohen Zuspiel behauptet sich Baumgart stark gegen Kuhn und zieht halblinks in den Sechzehner ein. Kolke kommt aus seinem Kasten gestürmt, doch der Torschütze spitzelt das Leder mit der rechten Fußspitze am Keeper vorbei. Die Kirsche kullert im Schneckentempo in die rechte Torhälfte.
34
19:38
Fast wird auch mal ein langer Schlag gefährlich! Von der rechten Seite wird der Ball auf den Elfmeterpunkt geschossen, wo Slavov fast mit der rechten Fußspitze an die Pille kommt. Kolke scheint davon wenig beeindruckt zu sein und nimmt die Kugel relativ lässig auf.
31
19:34
Das war nix! Wenn man schon nicht auf der spielerischen Ebene überzeugen kann, sollten wenigstens die Standardsituation etwas besser kommen. Grote schlägt von der linken Außenbahn einen Freistoß in den Strafraum und bleibt schon am ersten Mann der Gäste hängen.
29
19:32
Chemnitz zeigt sich mal! Auf der halblinken Seite vor dem Wiesbaden-Strafraum lässt Młynikowski Kuhn relativ lässig ziehen und sprintet bis zur Grundlinie. Der CFC-Kicker kriegt die Flanke jedoch nicht mehr ganz rumgedreht, sodass keine weitere Gefahr entsteht.
26
19:29
Wieder wird es über Diawusie gefährlich! Der deutsche Flügelflitzer dringt an der rechten Sechzehnerkante in den Strafraum ein, geht noch ein paar Schritte und passt das Leder an den Elfmeterpunkt. Dort kommt Andrich angerauscht und zimmert das Spielgerät nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
24
19:26
Das Spiel des Drittletzten der dritten Liga bleibt aktuell zu eindimensional. Immer wieder werden lange Schläge in die SVWW-Hälfte genagelt, doch die Zuspiele sind viel zu ungenau und landen im Toraus.
21
19:24
Erneut sprintet Diawusie die komplette rechte Seite entlang und braust an gleich mehreren Gegnern vorbei. Diesmal schlägt der Deutsche die Flanke direkt in den Strafraum, scheitert allerdings am Bein eines Chemnitzers. Am Elfmeterpunkt hatte Schäffler auf die Hereingabe gelauert.
18
19:22
Ganz stark verteidigt! Diawusie hetzt die rechte Außenbahn entlang und will an der rechten Strafraumkante eine Flanke nach innen schlagen. Da Grote den Wiesbaden-Akteur jedoch nach außen abdrängt, kann Diawusie den aussichtsreichen Angriff nicht zu Ende führen.
15
19:19
Baumgart wird zentral auf die Reise geschickt und hätte eigentlich alleine auf die gegnerische Kiste zulaufen können. Dem CFC-Kicker verspringt jedoch die Kugel und kullert zu Hansch, der von seinem Gegenspieler 20 Meter vor dem Tor zu Fall gebracht wird. Der Unparteiische winkt zwar ab, doch dafür hätte es durchaus Freistoß geben dürfen.
13
19:16
Die Hessen zeigen, dass es ihnen zur Zeit nicht am Selbstvertrauen mangelt. In der Fremde steht die Rehm-Truppe extrem hoch und greift die Chemnitzer auch schon tief in deren Hälfte an. Die Hausherren haben mit dem Pressing des Favoriten aktuell große Probleme und kommen kaum mal ins eigene Kurzpassspiel.
10
19:14
Erste gute Chance für Wiesbaden! Nach einem Abschlag landet die Pille bei Manuel Schäffler, der den Ball aus dem Zentrum direkt zu Simon Brandstetter weiterleitet. Der Wehen-Akteur dringt halbrechts in den Sechzehner ein und nagelt die Kirsche aus etwa zwölf Metern auf die kurze Ecke. Kevin Tittel ist erneut zur Stelle und kann die Pille zur Seite abwehren.
7
19:10
Moritz Kuhn legt sich die Kugel auf der linken Außenbahn zurecht und drischt den Freistoß direkt aufs Tor. Im Kasten hat Kevin Tittel jedoch aufgepasst und kann die Kirsche mittig im Gehäuse aus der Gefahrenzone fausten. Anschließend wird der Keeper noch von Stephan Andrist über den Haufen gerannt und es gibt Freistoß für die Gastgeber.
4
19:07
Bei den Chemnitzern ist die Herangehensweise gegen die Hessen schon früh erkennbar. Das Leder soll so schnell wie möglich in die Spitze gebracht werden, um die Wiesbaden-Defensive ins Schwitzen zu bringen. Die ersten Versuche konnte der Tabellendritte bislang souverän abwehren.
1
19:03
Los geht's in Sachsen!
1
19:02
Spielbeginn
18:56
In wenigen Augenblicken werden die beiden Gegensätze der dritten Liga den Rasen in der community4you Arena betreten. Leiten wird diese Begegnung René Rohde, der in den kommenden 90 Minuten von seinen beiden Linienrichtern Markus Häcker sowie Marcel Unger unterstützt werden wird.
18:50
Am vergangenen Spieltag ließ sich der Aufstiegskandidat auch nicht von einem miserablen Rasen in Meppen verunsichern: "Man muss die Bedingungen so annehmen, wie sie sind und sich dem Spiel entsprechend anpassen. Egal ob Schnee ist, Regen ist oder Sonne. Ob auf einem Teppich oder einem Acker", so SVWW-Trainer Rüdiger Rehm. Auch über einen möglichen Aufstieg sprach der Übungsleiter: "Wir haben den Druck einfach erhöht auf die Mannschaften da oben. Wir hätten gerne ein Finale am letzten Spieltag. Es ist unser Traum, dass wir dann noch um alles kämpfen, dass wir bis zum Schluss noch dabei bleiben."
18:40
Allerdings können die Hausherren nicht darauf hoffen, dass die Wiesbaden-Akteure nur als Punktelieferanten vorbeikommen. Auch für die Gäste, die mit 59 Zählern auf dem Relegationsplatz liegen, ist es ein wegweisendes Spiel. Die Konkurrenz aus Karlsruhe sitzt der Rehm-Truppe mit 58 Punkten im Nacken und lauert auf Patzer der Hessen. Wehen zeigte sich in den letzten Wochen davon jedoch unbeeindruckt und konnte die vergangenen fünf Duelle allesamt für sich entscheiden. Vor allem die Offensive, die mit 65 Treffern den stärksten Angriff der Liga stellt, präsentierte sich in überragender Verfassung.
18:31
Baumgart äußerte sich vor dem Aufeinandertreffen zur aktuellen Situation des CFC: "Wir müssen unbedingt drei Punkte holen. Wir wissen, dass der Gegner eine enorme Qualität hat, aber die zweite Halbzeit von Lotte kann und sollte uns Mut machen." Des Weiteren glaubt der 20-Jährige an den Verbleib in der dritthöchsten deutschen Spielklasse: "Es bringt aber nichts, sich jetzt schon mit der Regionalliga zu beschäftigen. Es sind noch genügend Drittligaspiele, es werden noch 24 Punkte vergeben. Ich habe mit dieser Saison noch nicht abgeschlossen. Wir können am Dienstagabend zeigen, dass wir noch leben!"
18:20
Der Chemnitzer FC braucht heute gegen die starken Hessen unbedingt einen Dreier, um nicht den Anschluss an das rettende Ufer zu verlieren. Mit einem Spiel weniger und sieben Zählern Rückstand liegen die Gastgeber auf dem 18. Rang. Allerdings ging auch schon das unfassbar wichtige Duell gegen die Sportfreunde aus Lotte, die auf der 17. Position liegen, am vergangenen Wochenende schon mit 3:1 verloren.
18:10
Eigentlich hätte das heutige Kräftemessen schon am 03. März stattfinden sollen, doch der Platz war auf Grund von durchgehenden Minustemperaturen gefroren und an einigen Stellen sogar fest vereist. Die Rasenheizung war zwar ununterbrochen am laufen, war gegen die heftigen Temperaturen jedoch machtlos.
18:00
Hallo und herzlich willkommen zu einem von drei Drittligaduellen am Dienstagabend! Um 19 Uhr stehen sich Chemnitz und Wehen Wiesbaden auf dem grünen Parkett der community4you Arena gegenüber.

Chemnitzer FC

Chemnitzer FC Herren
vollst. Name
Chemnitzer Fußballclub
Stadt
Chemnitz
Land
Deutschland
Farben
hellblau-weiß
Gegründet
15.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion an der Gellertstraße
Kapazität
16.061

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500