12. Spieltag
18.10.2015 13:45
Beendet
FC Thun
FC Thun
5:1
FC Zürich
FC Zürich
3:1
  • Armando Sadiku
    Sadiku
    17.
    Rechtsschuss
  • Roman Buess
    Buess
    25.
    Kopfball
  • Roman Buess
    Buess
    31.
    Rechtsschuss
  • Roman Buess
    Buess
    45.
    Rechtsschuss
  • Enrico Schirinzi
    Schirinzi
    69.
    Elfmeter
  • Ridge Munsy
    Munsy
    89.
    Linksschuss
Stadion
Stockhorn Arena
Zuschauer
5.621
Schiedsrichter
Sascha Amhof

Liveticker

90
15:37
Fazit
Was für ein Einstand für Jeff Saibene in der Stockhornarena! Der FC Thun schickt den FC Zürich gleich mit 5:1 nach Hause. Nach drei Treffern von Roman Buess in der ersten Hälfte, sorgten Enrico Schirinzi per Elfmeter (69.) und Ridge Munsy (89.) für den Endstand. Der FC Zürich zeigte eine schwache Leistung und konnte nach dem Platzverweis von Amine Chermiti in der 37. Minute nicht mehr reagieren. Sami Hyypiä bleibt damit auch im fünften Spiel ohne Sieg mit dem FCZ und rangiert weiterhin auf dem zweitletzten Tabellenplatz.
90
15:34
Spielende
90
15:32
Zwei Minuten werden nachgespielt.
89
15:30
Tooor für FC Thun, 5:1 durch Ridge Munsy
Hediger läuft an die Grundlinie, passt im Fall auf Munsy zur Mitte und der schiebt ein. Zürich hat den Betrieb eingestellt.
88
15:29
Gelbe Karte für Leandro Di Gregorio (FC Zürich)
Taktisches Foul von Di Gregorio.
86
15:28
Sinnbildlich für die heutige Partie der Zürcher! Die Ecke von Leonardo Di Gregorio geht auf der anderen Seite des Spielfeldes gleich wieder ins Aus.
84
15:27
Nochmals ein Pfostenschuss von Thun! Das wäre die Höchststrafe für Zürich gewesen. Zarate beweist Übersicht und legt zurück, aber der Schuss des eingewechselten Peyretti fliegt ans Aluminium!
82
15:23
Einwechslung bei FC Zürich: Leandro Di Gregorio
82
15:23
Auswechslung bei FC Zürich: Cédric Brunner
81
15:22
Auswechslung bei FC Thun: Enrico Schirinzi
81
15:22
Einwechslung bei FC Thun: Norman Peyretti
80
15:21
Gelbe Karte für Cédric Brunner (FC Zürich)
Das war ein Foul zu viel...
78
15:21
Die Luft ist definitiv draussen. Der Ball ist mehr in der Luft, als auf dem Boden und ein Foul folgt dem anderen. Noch zehn Minuten und dann ist Schluss.
75
15:17
Einwechslung bei FC Thun: Gianluca Frontino
75
15:16
Auswechslung bei FC Thun: Simone Rapp
73
15:15
Zürich scheint mit den Nerven am Ende. Allgemeines Kopfschütteln und unnötige Fouls sind die Folge.
71
15:13
Schwarzer Sonntag für den FCZ. Zuerst muss Chermiti vom Feld, dann schiesst Buess den Hattrick und nun kassieren die Gäste auch noch einen Elfmeter.
69
15:10
Tooor für FC Thun, 4:1 durch Enrico Schirinzi
4:1 für Thun! Der eben eingewechselte Kukeli fällt Rapp im Strafraum durch ein leichtes Stossen. Schiedsrichter Sascha Amhof zeigt ohne zu zögern auf den Punkt und Schirinzi verwertet souverän in die rechte Ecke.
68
15:09
Einwechslung bei FC Zürich: Burim Kukeli
68
15:09
Auswechslung bei FC Zürich: Cabral
67
15:09
Buess wird frühzeitig vom Feld genommen und mit Standing-Ovations verabschiedet.
66
15:08
Einwechslung bei FC Thun: Ridge Munsy
66
15:08
Auswechslung bei FC Thun: Roman Buess
65
15:08
Beinahe Tor Nummer 4 für Roman Buess! Zarate zieht in den Sechzehner, legt zurück auf Joss und der flankt halbhoch vor das Gehäuse. Buess schlittert knapp am Ball vorbei.
63
15:05
Zürich bleibt harmlos in der zweiten Hälfte. Thun lässt die Gäste zwar bis zum Sechzehner gewähren, der letzte Pass kommt aber nicht an.
60
15:02
Kurz lässt Zürich seine Klasse aufblitze, Etoundi dreht sich um die eigene Achse, schüttelt den Gegner ab und leitet den Konter ein. Bua zieht auf dem rechten Flügel davon und flankt zur Mitte. Thun-Torhüter Ruberto passt aber auf und krallt sich das Leder.
58
14:59
Gelbe Karte für Sandro Wieser (FC Thun)
Der Thuner Haudegen foult einen Zürcher wieder einmal grob.
57
14:59
Die Intensität nimmt wieder etwas ab. Thun muss und Zürich kann nicht mehr.
55
14:57
...Der Ball kommt direkt auf Brecher. Kein Problem für den FCZ-Torhüter.
54
14:57
Nächster Freistoss für Thun...
52
14:53
Die Thuner drücken auf den vierten Treffer. Zürich kann momentan nicht reagieren.
50
14:51
Gelbe Karte für Cabral (FC Zürich)
Cabral sieht die gelbe Karte wegen Reklamierens. Das kann er sich eigentlich nicht leisten...
48
14:49
Pfostenschuss von Thun! Da verpassen gleich drei Thuner Spieler im Strafraum die Flanke und sehen zu, wie der Ball an den linken Pfosten klatscht. Glück für den FC Zürich.
47
14:48
Hyypiä musste Anpassungen vornehmen. Sturmtank Etoundi soll nun für Betrieb sorgen.
46
14:47
Einwechslung bei FC Zürich: Franck Etoundi
46
14:47
Auswechslung bei FC Zürich: Oliver Buff
46
14:46
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:35
Halbzeit-Fazit
Das war's wohl bereits in Thun. 3:1 führt das Heimteam gegen den geschwächten FC Zürich, der nun noch 45 Minuten zu zehnt spielen muss. Dabei gehörte die Startphase den Gästen. 1:0 stand es nach 17 Minuten durch Armando Sadiku. Thun kam in der Folge aber besser ins Spiel, versuchte es über die Flügel und fand damit das Erfolgsrezept. In der 25., 31. und 45 Minute hiess es Roman Buess zum ersten, zum zweiten und zum dritten Mal. Kann der FC Zürich jetzt nochmals reagieren? Oder wird die zweite Hälfte zum Schaulaufen der Thuner?
45
14:32
Ende 1. Halbzeit
45
14:30
Tooor für FC Thun, 3:1 durch Roman Buess
Hattrick von Roman Buess! Schirinzi flankt nach der Ecke an der Strafraumgrenze zur rechten Seite und Buess steht erneut goldrichtig. Kaltschnäuzig schiebt er zur Vorentscheidung ein.
44
14:29
Thun mit der nächsten Chance. Simone Rapp versucht über den linken Flügel auszubrechen und zieht auf's Tor. Im letzten Moment wird er gestört.
41
14:27
Der Spielfluss ist wieder dahin. Die beiden Mannschaften ziehen, stossen und krallen. Der Schiedsrichter hält das Spielgeschehen aber unter Kontrolle. Er zeigt bisher eine tadellose Leistung.
39
14:25
Schockstarre bei Zürich. Thun führt und spielt mit einem Mann mehr. Die Gehässigkeiten nehmen zu.
37
14:22
Rote Karte für Amine Chermiti (FC Zürich)
Was für eine unnötige Akton von Chermiti! Der Tunesier will sich freilaufen, wird von Dennis Hediger bedrängt und gibt dem Thuner kurzerhand eine Ohrfeige. Zürich schwächt sich selber.
35
14:21
Die Partie ist in der jetzigen Phase ein stetiger Schlagabtausch. Mittlerweile ist auch das Publikum erwacht und unterstützt die Mannschaften lautstark.
33
14:19
Thun kommt nun auf. Über die Aussenbahnen fährt das Heimteam Angriff um Angriff und findet damit ein Erfolgsrezept.
31
14:16
Tooor für FC Thun, 2:1 durch Roman Buess
Doppelschlag von Roman Buess,der Thuner hat einen Wahnsinns-Tag erwischt. Zarate flankt den Freistoss aus dem Halbfeld hoch vor den Fünfmeterraum, dort lenkt Sulmoni ab und Buess verwertet auf der Torlinie. Keine Abwehrchance für Brecher.
30
14:15
Chermiti mit strammen Schuss aus wenigen Metern. Der Winkel auf der rechten war spitz, trotzdem kommt der Ball auf's Tor und Ruberto muss eingreifen. Der Ball landet im Aus.
27
14:14
Das Spiel nimmt nun Fahrt auf, nach 20 Minuten Winterschlaf bei kühlen Temperaturen rollen nun Angriffe im Minutentakt.
25
14:12
Tooor für FC Thun, 1:1 durch Roman Buess
Der Ausgleich aus dem Nichts! Joss flankt schuhlbuchmässig auf Buess und der köpft Thun ins Glück. Brecher hat keine Chance bei diesem präzisen Ball in die rechte, untere Ecke.
22
14:07
Zürich hat Selbstvertrauen getankt und dominiert nun klar.
20
14:05
Gelbe Karte für Andreas Wittwer (FC Thun)
Wittwer bringt einen Zürcher mit einem groben Foul zu Fall.
19
14:05
Das funktionierte wohl etwas zu gut bei Thun in den ersten Minuten. Da wurde ein Verteidiger übertölpelt und schon steht es 1:0.
17
14:02
Tooor für FC Zürich, 0:1 durch Armando Sadiku
Erste Chance, erstes Tor! Bua läuft bis an die Grundlinie in den Strafraum, passt dann zur Mitte, dort verpasst Chermiti, aber Sadiku nimmt den Ball mit rechts an und schiebt aus nächster Nähe ein. 1:0 für die Gäste.
15
14:01
Die Berner Oberländer kommen besser ins Spiel. Zürich ist nun vermehrt in der Defensive gefordert. Strafraumszenen bleiben aber eine Rarität.
12
13:58
Thun mit der ersten Strafraumaktion! Über die rechte Seite kombiniert sich das Heimteam in den Sechzehner. Dann legt Rapp zurück auf Wieser und der wird geblockt. Die Thuner monieren Elfmeter!
11
13:57
Thun macht das geschickt. Sie lassen den Gegner bis über die Mittellinie und machen dann die Räume eng. Die Zürcher müssen so entweder über die Defensive neu aufbauen oder verlieren den Ball.
9
13:55
Die Gäste sind nun augenscheinlich spielbestimmend, finden jedoch keinen Weg durch die Thuner Defensive.
7
13:53
Die Handschrift von Jeff Saibene ist beim FC Thun bereits zu erkennen: Die Berner Oberländer stören früh, sichern hinten ab und versuchen schnell umzuschalten.
5
13:50
Erster weiter Einwurf von Cédric Brunner in den Strafraum der Thuner. Der Ball fliegt aber an Freund und Feind vorbei und kullert über die Grundlinie. Abstoss.
3
13:49
Die Startphase zeigt es bereits, die beiden Mannschaften können ihre Unsicherheiten nicht verbergen. Der FCZ hat leichte Vorteile im Ballbesitz, muss aber immer wieder über die Verteidigung aufbauen.
1
13:45
Die Partie läuft!
1
13:45
Spielbeginn
13:24
In knapp 15 Minuten rollt der Ball in der Stockhornarena. Wer entscheidet dieses richtungsweisende Direktduell für sich? Wird es der erste Sieg für Jeff Saibene oder für Sami Hyypiä?
13:24
Die Aufstellungen sind im Spielschema abrufbar.
13:24
Herzlich willkommen zur zwölften Runde der Raiffeisen Super League. In der Stockhornarena trifft der FC Thun heute Nachmittag auf den FC Zürich!!
13:19
Schiedsrichter ist Sascha Amhof mit den Assistenten Remy Zgraggen und Sertac Kurnazca. Vierter Offizieller ist Luca Gut.
13:19
Bei Zürich fehlen heute Davide Chiumiento, Ivan Kecojevic, Mike Kleiber, Sangoné Sarr und Marco Schönbächler allesamt verletzt. Auf der Gegenseite muss Thun auf Michael Siegfried, Kevin Bigler, Nelson Ferreira, Stefan Glarner und Nicolas Schindelholz verzichten.
13:18
In der letzten Saison gab es für Blau-Weiss im Berner Oberland nicht viel zu holen. Nur einen Sieg und ein Unentschieden konnte man erringen, während die restlichen zwei Spiele zu Gunsten der Thuner ausfielen.
13:18
Für die Stadtzürcher wäre ein Sieg in diesem Sechs-Punkte-Spiel tatsächlich äusserst wichtig, um den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle zu wahren. Während Thun aus den letzten fünf Spielen nur zwei Punkte holte, resultierten beim FCZ unter Sami Hyypiä drei Unentschieden und eine Niederlage. Den letzten Sieg feierten die Zürcher am 9. August 2015 gegen den FC St.Gallen, damals noch unter der Leitung von Jeff Saibene.
13:18
Sein Gegenüber zeigte sich ob der speziellen Ausgangslage amüsiert. Angesprochen auf die Trainer-Rochade meinte FCZ-Trainer Sami Hyypiä mit einem Schmunzeln: „Vielleicht müssen wir zur Vorbereitung der Partie am Sonntag nun eher die vergangenen Spiele von St.Gallen analysieren und nicht diejenigen von Thun, da Saibene erst seit zehn Tagen im Amt ist.“ Der Finne schob aber sogleich wieder ernst nach: „Wir sind bereit und wollen die drei Punkte. Ein Sieg wäre in unserer aktuellen Situation sehr wichtig!“
13:17
Der FC Thun hat auf diese ungewohnte Situation mit der Entlassung von Trainer Ciriaco Sforza reagiert. Neu steht Jeff Saibene an der Seitenlinie, der fünf Wochen nach seinem Rücktritt in St. Gallen bereits ein neues Mandat antritt.
13:17
Zwei punktgleiche Teams messen sich heute Nachmittag in Thun. Beide Mannschaften zeigten einen desolaten Saisonstart und rangieren mit acht Punkten auf dem achten, respektive neunten Tabellenplatz.

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600