12. Spieltag Gruppe B
17.02.2018 17:30
Beendet
Paris Handball
Paris Saint-Germain
29:21
SG Flensburg-Handewitt
Flensburg-H
19:10
Spielort
Stade Pierre de Coubertin
Zuschauer
3.500

Liveticker

60
19:01
Fazit:
Anders als noch im Hinspiel konnte Flensburg dem Favoriten aus Paris heute keinen heißen Tanz anbieten. Von Beginn an dominierten die Hausherren das Geschehen und zeigten mit 19 Toren im ersten Abschnitt den Deutschen klar ihre Grenzen auf. Da die Partie im Prinzip zur Halbzeit schon entschieden war, und die SG heute auch zu keinem Comeback in der Lage, verflachte das Geschehen nach dem Seitenwechsel zusehends. Die Franzosen festigen also ihre Spitzenposition in der Gruppe B und werden aller Voraussicht nach als Erster direkt ins Viertelfinale einziehen. Bester Werfer des Gastgebers waren Karabatić und Gensheimer mit je fünf Toren, Bei Flensburg war Kentin Mahé mit sechs am erfolgreichsten, allerdings brauchte er dafür satte 17 Versuche. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
60
18:54
Spielende
60
18:54
Die letzten Sekunden lässt Paris dann nur noch verstreichen. Das wars!
60
18:52
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 29:21 durch Magnus Rød
60
18:52
Die letzte Minute läuft und das Publikum erhebt sich. Dem kann man sich nur anschließen, denn war tatsächlich eine starke Leistung der Heimmannschaft.
59
18:51
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 29:20 durch Magnus Rød
56
18:49
Tor für Paris Saint-Germain, 29:19 durch Sander Sagosen
Das Gesicht von Kevin Møller spricht Bände. Auch bei diesem Strafwurf ist der Schlussmann chancenlos. Insgesamt hat heute viele nicht gepasst bei Flensburg, aber von der Torhüterposition kam sicherlich ebenfalls kein Impuls.
56
18:49
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 28:19 durch Kentin Mahé
Noch einmal ein sehenswerter Treffer des Franzosen, der das Leder aus der Hüfte unter die Latte knallt.
55
18:48
Tor für Paris Saint-Germain, 28:18 durch Luka Stepančić
53
18:46
Nutzen kann das Flensburg aber trotzdem nicht, weil auch die Deutschen fahrig agieren. Dadurch flacht die Partie nun merklich ab.
52
18:45
Vielen Aktionen der Hausherren fehlt jetzt schon die letzte Konsequenz. Hier und da mischen sich Flüchtigkeitsfehler mit rein und immer mehr Würfe landen neben dem Tor.
51
18:44
Die letzten zehn Minuten sind angebrochen und die Partie wird nun immer mehr austrudeln. Am Ende wird Paris seine Spitzenposition verteidigen.
51
18:43
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 27:18 durch Thomas Mogensen
49
18:41
Übrigens hat Flensburg satte sieben mal mehr aufs Tor geworfen als der Gegner. Dass der Rückstand trotzdem zehn Treffer beträgt lässt erahnen, wie schwach die Wurfquote bei den Deutschen heute ist. Der nächste der verwirft ist Lasse Svan Hansen.
48
18:40
Tor für Paris Saint-Germain, 27:17 durch Nedim Remili
48
18:39
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 26:17 durch Thomas Mogensen
Toft Hansen und Mahé scheitern jeweils an Rodrigo Corrales, doch dann kann Mogensen den Schlussmann endlich in Überzahl überwinden.
47
18:39
Flensburg nimmt eine Auszeit, aber so langsam wird es allein über die Zeit für ein Wunder zu knapp. Das wissen auch die Hausherren, die nun schon den ein oder anderen Starter schonen und mit der zweiten Garde agieren.
47
18:38
2 Minuten für Luka Stepančić (Paris Saint-Germain)
45
18:35
Tor für Paris Saint-Germain, 26:16 durch Daniel Narcisse
Der Routinier hatte heute noch überhaupt nicht getroffen, musste er bei der Dominanz seiner Mannschaft aber auch nicht. Hier steigt er aus dem Rückraum hoch und wuchtet das Leder kraftvoll in die rechte Ecke.
45
18:35
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 25:16 durch Kentin Mahé
43
18:33
Tor für Paris Saint-Germain, 25:15 durch Adama Keita
42
18:32
Tor für Paris Saint-Germain, 24:15 durch Nikola Karabatić
Eben so einer wie Nikola Karabatić, der mittlerweile bei fünf Toren angekommen ist.
42
18:32
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:15 durch Henrik Toft Hansen
Hansen fasst sich mal ein Herz und erzielt mit zwei schönen Fackeln den Doppelschlag. Tatsächlich fehlte den Flensburgern im Verlauf auch mal der überragende Einzelkönner, der die Mannschaft mitzieht.
41
18:32
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:14 durch Henrik Toft Hansen
40
18:30
Tor für Paris Saint-Germain, 23:13 durch Nikola Karabatić
40
18:29
Tor für Paris Saint-Germain, 22:13 durch Adama Keita
Der verworfene Starwurf ist auch deshalb ärgerlich, weil Paris aktuell vielleicht zum ersten Mal so ein wenig den Fuß vom Gas genommen hat. So aber stellt der Gastgeber den alten Abstand wieder her.
39
18:28
7-Meter verworfen von Kentin Mahé (SG Flensburg-Handewitt)
Wenn hier noch eine Aufholjagd gelingen soll, darf so etwas natürlich nicht passieren. Der Franzose scheitert von der Linie an Rodrigo Corrales.
37
18:28
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 21:13 durch Rasmus Lauge Schmidt
36
18:28
Tor für Paris Saint-Germain, 21:12 durch Nedim Remili
34
18:27
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:12 durch Magnus Rød
34
18:27
Gelbe Karte für Adama Keita (Paris Saint-Germain)
34
18:24
Der Frust der Deutschen sitzt tief, auch auf der Bank. Irgendwer scheint sich da zu lautstark beschwert zu haben, jedenfalls gehen die Schiedsrichter nun zur Bank und richten warnende Worte an die Betreuer.
33
18:23
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:11 durch Kentin Mahé
32
18:21
Und klar, Paris hat so viel Erfahrung, die Mannschaft weiß, dass sie das jetzt eigentlich sogar über 30 Minuten runterspielen können.
32
18:20
Tor für Paris Saint-Germain, 20:10 durch Nikola Karabatić
Der star schraubt sich in den dritten Stock, überspringt den Block und kann sich so die Ecke aussuchen.
31
18:20
2 Minuten für Tobias Karlsson (SG Flensburg-Handewitt)
Das ist in der Theorie aber natürlich leicht gesagt. In der Praxis holt sich Karlsson stattdessen gleich mal zwei Minuten ab.
31
18:20
Was ist den Flensburgern jetzt zu raten? Am Besten natürlich, die zweite Halbzeit von Null zu beginnen und nicht überhastet versuchen, ein riesen Comeback zu schnüren. Nur so könnte man konzentriert und Schritt für Schritt wieder herankommen.
31
18:19
Weiter gehts!
31
18:19
Beginn 2. Halbzeit
30
18:08
Halbzeitfazit:
Flensburg wird in Paris nach allen Regeln der Kunst in seine Einzelteile zerlegt und hatte im ersten Durchgang aber auch wirklich nicht den Hauch einer Chance! Die Nordlichter kamen zwar offensiv gut rein, bekamen defensiv aber zu keiner Zeit den Zugriff auf den Rückraum des Gegners. So zogen die Hausherren mit jeder schwächeren Phase der Deutschen immer weiter weg und führen zur Pause auch in der Höhe verdient. Anders als noch im Hinspiel war es bis hierhin ein Klassenunterschied. Bis gleich!
30
18:06
Ende 1. Halbzeit
30
18:05
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:10 durch Kentin Mahé
Immerhin zimmert Mahé vor der Pause noch einen Strafwurf in die Maschen. Altmeister Thierry Omeyer war für den Versuch zwischen die Pfosten gegangen, war aber machtlos.
30
18:05
Eieiei, den Deutschen gelingt in dieser Phaase nichts mehr, man ist mittlerweile mal wieder minutenlang ohne Tor. Wer übernimmt nun mal Verantwortung?
30
18:04
Tor für Paris Saint-Germain, 19:9 durch Luka Stepančić
28
18:04
Tor für Paris Saint-Germain, 18:9 durch Benoît Kounkoud
28
18:04
Paris macht sich aktuell zu einem weiteren Lauf auf, Flensburg ist komplett überfordert.
27
18:01
Tor für Paris Saint-Germain, 17:9 durch Uwe Gensheimer
Pech für Kevin Møller im Tor der Nordlichter! Der Schlussmann reagiert gegen Uwe Gensheimer erst super im eins gegen eins, doch der Abpraller landet über Umwege erneut beim deutschen und die zweite Chance lässt er sich nicht nehmen.
25
18:00
Tor für Paris Saint-Germain, 16:9 durch Uwe Gensheimer
24
18:00
Tor für Paris Saint-Germain, 15:9 durch Nikola Karabatić
23
18:00
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:9 durch Magnus Rød
22
18:00
Tor für Paris Saint-Germain, 14:8 durch Luc Abalo
20
17:53
Aktuell kann Flensburg wieder besser mithalten, aber man bräuchte jetzt am besten vor der Pause mal einen Lauf, um den Rückstand zu verkürzen.
20
17:53
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:8 durch Magnus Rød
19
17:52
Tor für Paris Saint-Germain, 13:7 durch Luka Karabatić
18
17:51
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:7 durch Henrik Toft Hansen
Ein schönes Anspiel findet den Dänen am Kreis und der hat dann keine Mühe.
17
17:50
Tor für Paris Saint-Germain, 12:6 durch Luka Karabatić
16
17:50
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:6 durch Lasse Svan Hansen
15
17:49
Tor für Paris Saint-Germain, 11:5 durch Luc Abalo
So sieht es leider aktuell danach aus, als könnte es eine Lehrstunde für sie SG werden. Mogensen rennt sich fest und beim Gegenstoß hat Paris allen Raum der Welt.
15
17:49
5 von 14 Würfen ist bis hierhin eine extrem schwache Quote der Deutschen. zum Vergleich: Paris traf bis auf einen Wurf alles. Das hat auch und vor allem etwas mit der Qualität der Würfe zu tun. Der Gastgeber kommt einfach zu den viel einfacheren Abschlüssen.
15
17:47
Maik Machulla hatte ja die Frische im Vorfeld angesprochen und die scheint aktuell tatsächlich ein wenig zu fehlen. Da Paris nun schon früh davonzieht, und den Gästen damit auch die Moral nimmt, reagiert der Coach mit einer Auszeit. Je länger man hier hinterherrennt, desto größer wird die Chance, dieses Spiel in den Köpfen komplett abzuschenken.
14
17:46
Tor für Paris Saint-Germain, 10:5 durch Nedim Remili
13
17:44
Tor für Paris Saint-Germain, 9:5 durch Uwe Gensheimer
Aber hinten bleibt die Abwehrleistung der Deutschen einfach zu brüchig. Nächster Strafwurf für Paris und wieder ist das Ding drin.
12
17:44
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:5 durch Thomas Mogensen
Wichtig, dass die Gäste nun mal wieder treffen. Mogensen rollt sich super im eins gegen eins ab, umkurvt seinen Gegenspieler und trifft.
11
17:43
Tor für Paris Saint-Germain, 8:4 durch Uwe Gensheimer
Paris holt im Tempgegenstoß den 7-Meter heraus und der Deutsche verwandelt sicher.
11
17:43
Irgendwer müsste nun mal den Bann brechen, doch auch Kentin Mahé ist in der Folge nicht erfolgreich.
10
17:42
Nach den ersten zehn Minuten hat Flensburg einen Durchhänger. Immer wieder kann Paris Akteure am Kreis freispielen und das geht dann halt alles ein wenig einfach. Also versuchen die Norddeutschen, ein wenig mehr Ruhe in die Partie zu bringen, doch Holger Glandorf, zuletzt noch bester Werfer gegen Melsungen, scheitert.
9
17:40
Tor für Paris Saint-Germain, 7:4 durch Uwe Gensheimer
Erste kritische Phase für die Flensburger aktuell. Man hat ein wenig den Rhythmus verloren und Paris setzt sich ab. Auch der deutsche Außenspieler wird hier gut eingesetzt und kann seinen ersten Treffer markieren.
9
17:40
Tor für Paris Saint-Germain, 6:4 durch Luka Karabatić
8
17:39
Gelbe Karte für Luka Karabatić (Paris Saint-Germain)
Bei Luka Karabatić war übrigens im Vorfeld nicht ganz klar, ob er angeschlagen wird starten können. Aber er steht von Beginn an auf der Platte.
8
17:39
Gelbe Karte für Sander Sagosen (Paris Saint-Germain)
7
17:38
2 Minuten für Nedim Remili (Paris Saint-Germain)
Nun muss auch der Gastgeber das erste Mal in Unterzahl agieren, weil Remili sich zu hart einsetzt.
6
17:38
Gelbe Karte für Henrik Toft Hansen (SG Flensburg-Handewitt)
6
17:37
Tor für Paris Saint-Germain, 5:4 durch Nedim Remili
Henrik Toft Hansen setzt sich für Flensburg schön über die Mitte durch, aber hinten passt der Gast dann erneut nicht gut auf und verschläft das schnelle Umschalten des Gegners.
6
17:37
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:4 durch Henrik Toft Hansen
5
17:37
Tor für Paris Saint-Germain, 4:3 durch Luc Abalo
Die Deutschen agieren in Unterzahl ohne Torwart und das geht gründlich schief. Nach Ballverlust wirft Abalo in den leeren Kasten. Das darf man sich auf diesem Niveau natürlich nicht erlauben.
5
17:35
Gelbe Karte für Nikola Karabatić (Paris Saint-Germain)
4
17:35
2 Minuten für Thomas Mogensen (SG Flensburg-Handewitt)
Der Flensburger muss für diese Aktion dann auch zwei Minuten auf die Strafbank.
4
17:35
Tor für Paris Saint-Germain, 3:3 durch Luka Karabatić
Das geht zu einfach! Nikola Karabatić bedient seinen Bruder am Kreis und der kann sich im Ringkampf mit Thomas Mogensen durchsetzen.
4
17:34
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:3 durch Thomas Mogensen
Schönes Ding! Der Däne hat eine defensive Wand vor sich, greift aber einfach um seinen Gegenspieler und zieht aus der Hüfte ab!
3
17:34
Tor für Paris Saint-Germain, 2:2 durch Sander Sagosen
Die flensburger lassen sich dann aber überraschen und kassieren beim Gegenstoß den Ausgleich.
2
17:34
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:2 durch Kentin Mahé
Die Deutschen finden gut in die Partie. Nedim Remili verwirft und auf der Gegenseite ist erneut der Franzose zur Stelle.
2
17:34
Gelbe Karte für Tobias Karlsson (SG Flensburg-Handewitt)
2
17:32
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:1 durch Kentin Mahé
Flensburg versucht schnell umzuschalten, bleibt aber zunächst hängen. Dann holt Mahé aber den Strafwurf raus und verwandelt selbst.
1
17:32
Tor für Paris Saint-Germain, 1:0 durch Nikola Karabatić
Der Superstar nimmt sich gleich mal den ersten Wurf und versenkt trocken in die linke Ecke.
1
17:32
Auf gehts!
1
17:31
Spielbeginn
17:16
Gegen die Franzosen setzt Machulla von Beginn an übrigens wohl auf Kentin Mahé, der gegen seine Landsleute und Nationalmannschaftskollegen sicherlich heiß sein wird. Wie immer wird es darauf ankommen, den Rückraum um Superstar Karabatic, Remili sowie Stepančić irgendwie zu limitieren. Wir hoffen natürlich aus deutscher Sicht, dass das möglichst gut gelingt und wünschen viel Spaß in den kommenden zwei Stunden.
17:13
Wollen die Norddeutschen noch eine reelle Chance auf den direkten Einzug ins Viertelfinale, dann müsste man dieses Kunststück wohl noch einmal vollbringen. Denn bei aktuell fünf Punkten Rückstand auf den Führenden würde die Luft sonst sehr dünn. Dabei hofft Coach Maik Machulla vor allem, dass die nötige Frische im engen Terminkalender da ist. Das Problem seien nicht die Spiele als solche, sondern vor allem die Reisestrapazen, gab der Trainer im Vorfeld zu Protokoll.
17:11
Denn heute Nachmittag steht ein absoluter Leckerbissen für alle Handball-Freunde an, denn Paris ist seit einigen Jahren schon die Topadresse im Welthandball. Nicht umsonst führt der stargespickte Kader einmal mehr die Gruppe B der Königsklasse an und hat in der Gruppenphase überhaupt erst ein Spiel verloren. Aber das war ausgerechnet das Hinspiel in Flensburg, in dem die SG eine erstklassige Leistung ablieferte und den Favoriten mit 33:29 niederrang.
17:08
Gestern noch Nordhessen, heute Champs-Élysées, Louvre und Eiffelturm? Was sich nach krassem Widerspruch anhört, gehört im Leben eines HBL-Profis zum Alltag. Denn vor zwei Tagen erkämpfte die SG in der heimischen Arena gegen Melsungen noch wichtige Punkte an der Tabellenspitze, damit man so Spiele wie dieses auch in der nächsten Saison noch erleben kann!
17:04
Hallo und herzlich willkommen zur Partie Handball Champions League! Ab 17:30 gastiert Flensburg in Paris.

Aktuelle Spiele

24.02.2018 19:30
RK Celje Pivovarna Lasko
RK Celje
CPL
RK Celje Pivovarna Lasko
Aalborg Håndbold
AAB
Aalborg HB
Aalborg Håndbold
CB Ademar León
Ademar León
CBA
CB Ademar León
Montpellier HB
MHB
Montpellier HB
Montpellier HB
25.02.2018 17:00
HBC Nantes
Nantes
NAN
HBC Nantes
Vardar Skopje
RKV
RK Vardar
Vardar Skopje
SG Flensburg-Handewitt
Flensburg-H
SGF
SG Flensburg-Handewitt
KC Veszprém
KCV
Veszprém
KC Veszprém
25.02.2018 19:00
Orlen Wisla Płock
Wisla Płock
PLO
Orlen Wisla Płock
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen

Paris Saint-Germain

Paris Saint-Germain Herren
vollst. Name
Paris Saint-Germain Handball
Stadt
Paris
Land
Frankreich
Gegründet
1941
Spielort
Stade Pierre de Coubertin
Kapazität
4.016

SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt Herren
vollst. Name
Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Stadt
Flensburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß, Rot
Gegründet
1990
Sportarten
Handball
Spielort
Flens-Arena
Kapazität
6.300