7. Spieltag
28.09.2017 19:00
Beendet
Hannover-B.
TSV Hannover-Burgdorf
25:19
HC Erlangen
Erlangen
11:11
Spielort
Swiss Life Hall
Zuschauer
2.804

Liveticker

60
20:45
Fazit:
Nach der Premierenpleite in Leipzig gewinnt die TSV Hannover-Burgdorf ihr Heimspiel gegen den HC Erlangen und verteidigt mit dem 25:19-Sieg gegen die Mittelfranken an die Tabellenspitze der DKB Handball-Bundesliga. 40 Minuten lang war das Kräftemessen zwischen den Mannschaft von Carlos Ortega und Robert Andersson sehr ausgeglichen. Dann erlaubte sich der HCE jedoch eine zehnminütige offensive Durststrecke, durch die die TSV auf fünf Tore davonziehen konnte. In einer ausgeglichenen Schlussphase drehte der starke Erlanger Keeper Škof noch einmal auf, doch die Recken brachten den Sieg recht souverän ins Ziel. Mit Abstand bester Schütze auf der Platte war Kai Häfner mit acht Treffern. Die TSV Hannover-Burgdorf hat eine anstrengende Woche vor sich. Am Dienstag treten die Niedersachsen in einer vorgezogenen Partie des 10. Spieltags bei den Rhein-Neckar Löwen an und sind nur zwei Tage später bei der MT Melsungen gefordert. Der HC Erlangen begrüßt am nächsten Donnerstag den THW Kiel in der Arena Nürnberger Versicherung. Einen schönen Abend noch!
60
20:38
Spielende
60
20:38
Tor für HC Erlangen, 25:19 durch Christopher Bissel
60
20:38
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 25:18 durch Niklas Diebel
58
20:36
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 24:18 durch Casper Mortensen
58
20:36
Die Zuschauer haben sich erhoben und feiern den sechsten Sieg im siebten Saisonspiel.
58
20:35
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 23:18 durch Evgeni Pevnov
56
20:34
Tor für HC Erlangen, 22:18 durch Jonas Link
56
20:32
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 22:17 durch Casper Mortensen
Mortensen kann vom linken Flügel weit in den Kreis springen, lässt Škof keine Abwehrchance.
54
20:31
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 21:17 durch Kai Häfner
Bei drohendem Zeitspiel übernimmt Häfner Verantwortung und beruhigt die Nerven seines Trainers Ortega.
53
20:28
Škof steigert sich in der Schlussphase noch einmal. Gibt Hannover den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand?
52
20:26
Ortega ruft sein Team zur zweiten Auszeit zu sich, damit dieses wieder konzentrierter agiert.
51
20:25
Dürfen die Mittelfranken noch einmal hoffen?
51
20:24
Tor für HC Erlangen, 20:17 durch Marcus Enström
50
20:24
2 Minuten für Sven-Sören Christophersen (TSV Hannover-Burgdorf)
51
20:24
Hannover schraubt den Deckel doch noch nicht drauf, verhält sich gerade zu lässig in der Chancenverwertung.
50
20:23
Tor für HC Erlangen, 20:16 durch Nico Büdel
49
20:22
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 20:15 durch Ilija Brozović
49
20:22
Tor für HC Erlangen, 19:15 durch Nico Büdel
Büdel besorgt den ersten Gästetreffer seit Minute 39 - Tor Nummer 15 kommt wohl zu spät.
48
20:20
Andersson nimmt sein drittes Team-Timeout. Die Chancen auf einen Punktgewinn sind für den Außenseiter in den letzten zehn Minuten dramatisch gesunken.
47
20:18
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:14 durch Kai Häfner
47
20:18
Es liegt eine Vorentscheidung der Niedersachsen in der Luft. Solch einen Vorsprung darf sich ein Spitzenteam schon jetzt eigentlich nicht mehr nehmen lassen.
45
20:16
Erlangen droht, das Geschehen gerade aus den Händen zu gleiten. Die Mittelfranken sind seit mehr als sechs Minuten ohne Treffer, haben im zweiten Abschnitt erst zwei Tore aus dem laufenden Spiel heraus erzielen können.
44
20:15
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 18:14 durch Morten Olsen
43
20:12
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 17:14 durch Morten Olsen
Es sind erstmals drei Tore, die für einen Heimsieg sprechen! Olsen schweißt die Kugel aus zentralen neun Metern in der flachen, rechten Ecke ein.
42
20:11
Andersson mit dem Team-Timeout Nummer zwei.
41
20:10
Dem HCE fehlt gerade die nötige Aggressivität gegen den Hannoveraner Rückraum.
41
20:09
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 16:14 durch Kai Häfner
40
20:08
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 15:14 durch Kai Häfner
Der Nationalspieler hat heute wieder einen guten Tag erwischt, jubelt zum fünften Mal.
39
20:07
Tor für HC Erlangen, 14:14 durch Marcus Enström
39
20:07
Erlangen muss sich gerade richtig strecken, um die Hausherren nicht davonziehen zu lassen. Die Einstellung beim Andersson-Team stimmt aber!
38
20:05
Tor für HC Erlangen, 14:13 durch Martin Straňovský
Während die Gastgeber reihenweise von der Strafwurflinie scheitern, trifft der Slowakei erneut aus sieben Metern.
37
20:04
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 14:12 durch Casper Mortensen
Mortensen startet nach einer weiteren Parade von Semisch durch und schließt den Konter erfolgreich ab.
36
20:02
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 13:12 durch Kai Häfner
Olsen spielt seinen Kollegen auf halbrechts frei. Der tankt sich an den Kreis und bringt die Gastgeber wieder nach vorne.
35
20:02
Auch Semisch dreht gerade auf. Es bleibt eine Abwehrschlacht, die die Zuschauer in der Swiss Life Hall sehen.
34
20:00
7-Meter verworfen von Casper Mortensen (TSV Hannover-Burgdorf)
Wahnsinn! Škof vernagelt auch beim dritten Siebenmeter der Gastgeber sein Gehäuse.
34
20:00
Brozović zieht gegen Straňovský einen Strafwurf...
32
19:57
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 12:12 durch Fabian Böhm
31
19:55
Tor für HC Erlangen, 11:12 durch Martin Straňovský
Der Slowake bringt den folgenden Tempogegenstoß im Kasten der Niedersachsen unter.
31
19:55
Häfner scheitert aus dem zentralen Rückraum an Škof.
31
19:54
Weiter geht's in der Swiss Life Hall! Den Recken wird das Leben vom HCE bisher ziemlich schwer gemacht. Das Andersson-Team ist mit einem guten Mittelblock und einem abschlusssarken Rückraum ein unangenehmer Gegner für die Hausherren, die noch nicht an die Spielfreude der ersten Saisonwochen herankommen.
31
19:54
Beginn 2. Halbzeit
30
19:42
Halbzeitfazit:
Der erhoffte Heimsieg gegen den HC Erlangen ist für die TSV Hannover-Burgdorf alles andere als ein Selbstläufer. Nach 30 Minuten steht es in der Swiss Life Halle 11:11. Der Gast aus Mittelfranken überzeugt mit einer robusten Deckung und spielt seine Angriffe lange aus. Die Niedersachsen bringen bisher zu wenig Geschwindigkeit auf die Platte und finden dadurch kaum Lücken in der HCE-Abwehr. Der Underdog hat zudem mit Škof den stärkeren Schlussmann, der schon zwei Siebenmeter abwehren konnte. Der Spitzenreiter wird sich also nach dem Seitenwechsel noch strecken müssen, um Sieg Nummer sechs feiern zu können. Bis gleich!
30
19:39
Ende 1. Halbzeit
30
19:38
Semisch pariert den erzwungenen Wurf von Theilinger. Bevor die Hausherren ihren letzten Angriff ausspielen, legt Ortega die Grüne Karte auf den Zeitnehmertisch.
29
19:36
67 Sekunden vor der Pause nimmt Gästetrainer Andersson die Auszeit.
29
19:35
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 11:11 durch Runar Kárason
28
19:35
Tor für HC Erlangen, 10:11 durch Martin Straňovský
27
19:33
Tor für HC Erlangen, 10:10 durch Nicolai Theilinger
27
19:33
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 10:9 durch Casper Mortensen
Per Tempogegenstoß markiert Mortensen in Unterzahl die erneute Führung der TSV.
26
19:32
2 Minuten für Ilija Brozović (TSV Hannover-Burgdorf)
25
19:31
Semisch ersetzt nun Ziemer im Kasten der Niedersachsen.
25
19:31
Trotz zweier Zeitstrafen bleibt Erlangen in der Schlussphase der ersten Halbzeit auf Augenhöhe.
25
19:30
Tor für HC Erlangen, 9:9 durch Nico Büdel
25
19:30
Gelbe Karte für Runar Kárason (TSV Hannover-Burgdorf)
24
19:30
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 9:8 durch Casper Mortensen
24
19:29
2 Minuten für Christoph Steinert (HC Erlangen)
Steinert verhindert die schnelle Ausführung eines gegnerischen Freiwurfs. Deshalb muss er 120 Sekunden zuschauen.
23
19:28
Tor für HC Erlangen, 8:8 durch Nico Büdel
23
19:28
7-Meter verworfen von Runar Kárason (TSV Hannover-Burgdorf)
Škof pariert den zweiten Siebenmeter, lenkt Kárasons Versuch mit der rechten Hand über den Querbalken.
22
19:26
Andersson lässt trotz Unterzahl mit sechs Feldspielern attackieren.
21
19:25
2 Minuten für Uroš Bundalo (HC Erlangen)
21
19:25
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 8:7 durch Fabian Böhm
Böhm bringt die Recken nicht nur wieder in Führung, sondern zieht auch eine Zeitstrafe gegen den gegnerischen Kreisläufer-
20
19:24
Das Andersson-Team überzeugt weiterhin mit sehr viel Ruhe in seinen Spielzügen, lässt sich durch gar nichts stören.
19
19:23
Tor für HC Erlangen, 7:7 durch Christoph Steinert
18
19:22
Gelbe Karte für Nikolai Link (HC Erlangen)
18
19:21
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 7:6 durch Kai Häfner
16
19:20
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 6:6 durch Kai Häfner
Häfner antwortet auf der Gegenseite mit einer präzisen Fackel aus der Distanz.
15
19:19
Tor für HC Erlangen, 5:6 durch Michael Haaß
Nun mal ein schneller Gästetreffer. Infolge eines technischen Fehlers der Hausherren fackelt Haaß aus zentralen zehn Metern und vollem Lauf nicht lange.
14
19:18
Erlangen verkauft sich in der ersten Viertelstunde sehr teuer. Die Gäste spielen ihre Angriffe lange aus und zeigen sich aus dem Rückraum nicht selten sehr überzeugend im Abschluss.
13
19:17
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 5:5 durch Fabian Böhm
Wenn Böhm einmal etwas zu viel Platz hat, ist er kaum zu stoppen.
13
19:16
Tor für HC Erlangen, 4:5 durch Martin Straňovský
Nach Häfners Foul gegen Link kann der Slowake den ersten Siebenmeter der Mittelfranken verwandeln.
12
19:15
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 4:4 durch Fabian Böhm
12
19:14
Tor für HC Erlangen, 3:4 durch Nicolai Theilinger
Nach einem Fehlwurf probiert es Theilinger gleich noch einmal, feuert aus mittigen neun Metern in die flache, linke Ecke.
10
19:13
Die Niedersachsen tun sich bei der Erarbeitung von klaren Abschlüssen noch recht schwer.
10
19:13
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 3:3 durch Kai Häfner
9
19:11
Tor für HC Erlangen, 2:3 durch Martin Straňovský
Nach einem Ballverlust der Niedersachsen wird Straňovský lang geschickt und bringt den Tempogegenstoß sicher im Tor unter.
8
19:10
Tor für HC Erlangen, 2:2 durch Michael Haaß
8
19:09
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 2:1 durch Ilija Brozović
7
19:09
Im gebundenen Spiel haben beide Mannschaften bisher kaum Ideen, um die clever verteidigenden Deckungsreihen dauerhaft in Bewegung zu halten.
7
19:08
Gelbe Karte für Sven-Sören Christophersen (TSV Hannover-Burgdorf)
6
19:07
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 1:1 durch Morten Olsen
Und dann darf die Halle erstmals jubeln! Mit einem flachen Schlagwurf jagt der Olympiasieger die Kugel aus zentralen neun Metern in die Maschen.
5
19:06
Gelbe Karte für Nicolai Theilinger (HC Erlangen)
4
19:05
7-Meter verworfen von Casper Mortensen (TSV Hannover-Burgdorf)
Mortensen trifft von der Strafwurflinie nur das Standbein des HCE-Schlussmanns. Hannover wartet noch auf den ersten Treffer.
4
19:05
Gelbe Karte für Marcus Enström (HC Erlangen)
2
19:03
Gästekeeper Škof verzeichnet gegen Böhm gleich eine Premierenparade.
2
19:02
Tor für HC Erlangen, 0:1 durch Nicolai Theilinger
Erlangens erster Angriff dauert eine halbe Ewigkeit. Nach fast 90 Sekunden erzielt der Rotschopf den ersten Treffer des Abends.
1
19:01
Straňovský, Nikolai Link, Haaß, Theilinger, Enström und Bundalo starten bei den Mittelfranken. Škof steht zunächst im Gehäuse.
1
19:00
Mortensen, Böhm, Olsen, Häfner, Johannsen und Brozović beginnen bei den Hausherren im Vorwärtsgang. Im Tor steht Ziemer.
1
19:00
TSV gegen HCE – die ersten 30 Minuten laufen!
1
19:00
Spielbeginn
18:54
Die Einlaufzeremonie hat bereits begonnen. Die Gäste, die in roter Kleidung bestehen möchten, werden freundlich vom Heimpublikum empfangen.
18:52
Christian und Fabian vom Dorff sind in der Swiss Life Hall für die Regeldurchsetzung zuständig. Sie gehören zum Elitekader des DHB, haben auf Bundesebene bereits über 200 Partien zusammen gepfiffen. Wolfgang Gremmel ist für die Spielaufsicht verantwortlich; Rainer Bastian kümmert sich um die Uhr.
18:48
"Die Rollen sind vor diesem Spiel klar verteilt und Hannover muss mit seinen Fans im Rücken auch gegen uns gewinnen. Wir haben uns aber einen guten Plan zurecht gelegt, wie wir dort bestehen können. Nach dem Spiel gegen Hüttenberg fiel der Rückblick relativ leicht, da unsere Fehler ja im Abschluss lagen. Daran haben wir in den letzten Tagen gearbeitet und werden in Hannover ein anderes Gesicht zeigen", weiß Robert Andersson, welcher Mannschaftsteil heute eine Besserung auf die Platte bringen muss, damit ein Punktgewinn bei der TSV möglich ist.
18:44
Der Gast aus Mittelfranken hat ein Unentschieden im Gepäck, mit dem er nicht zufrieden sein kann. Vor sieben Tagen teilte sich Erlangen nämlich die Punkte mit Aufsteiger TV 05/07 Hüttenberg, verspielte vor eigenem Publikum in den letzten fünften Minuten einen Drei-Tore-Vorsprung. Trotz des 26:26-Remis gegen das hessische Kellerkind bewegt sich die Andersson-Truppe mit ansonsten zwei Siegen und zwei Niederlagen im Soll und darf auf eine weitere Saison im Tabellenmittelfeld hoffen.
18:39
"Ich schaue immer nur auf das nächste Spiel. Aber von der Papierform her ist das Spiel gegen Erlangen vermeintlich die einfachste von diesen drei Aufgaben. Aber in der stärksten Liga der Welt ist jedes Spiel schwer und Erlangen hat die Saison auf einem hervorragenden neunten Platz beendet, so dass wir schon unser Leistungsoptimum erreichen müssen", hat Trainer Carlos Ortega auch schon die kommenden Partien bei den Rhein-Neckar Löwen und bei der MT Melsungen im Hinterkopf. Heute liegt die Favoritenrolle klar bei den Niedersachsen.
18:33
Am 6. Spieltag hat es dann auch die TSV Hannover-Burgdorf erwischt. Infolge des unerwarteten Traumstarts mit fünf Siegen unterlag sie am Sonntag mit 23:25 beim SC DHfK Leipzig, fand dabei gegen die gut eingestellte Deckung der Sachsen zu wenige Lösungen. Damit sind in der DKB Handball-Bundesliga jetzt nur noch die Füchse Berlin ohne Punktverlust. Vier Tage nach der Pleite in Leipzig wollen die Recken es wieder besser machen und einen Sieg gegen den HCE einfahren, mit dem man sich in den letzten beiden Jahren enge Duelle lieferte.
18:29
Einen guten Abend aus der Swiss Life Hall! Nach ihrer ersten Saisonniederlage peilt die TSV Hannover-Burgdorf die Verteidigung der Tabellenspitze der DKB Handball-Bundesliga an. Zu Gast in der Landeshauptstadt Niedersachsens ist der HC Erlangen, der ein ausgeglichenes Punktverhältnis vorweisen kann.

Aktuelle Spiele

05.10.2017 20:30
HC Erlangen
Erlangen
HCE
HC Erlangen
THW Kiel
THW
THW Kiel
THW Kiel
08.10.2017 12:30
Füchse Berlin
Berlin
FBE
Füchse Berlin
TBV Lemgo Lippe
TBV
Lemgo
TBV Lemgo
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
TuS N-Lübbecke
TNL
Lübbecke
TuS N-Lübbecke
TVB 1898 Stuttgart
TVB Stuttgart
TVB
TVB 1898 Stuttgart
VfL Gummersbach
GUM
Gummersbach
VfL Gummersbach
08.10.2017 15:00
SC Magdeburg
Magdeburg
SCM
SC Magdeburg
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar

TSV Hannover-Burgdorf

TSV Hannover-Burgdorf Herren
vollst. Name
Turn- und Sportvereinigung Hannover-Burgdorf Handball GmbH
Stadt
Hannover
Land
Deutschland
Farben
Schwarz, Weiß, Grün
Gegründet
1922
Sportarten
Handball
Spielort
Swiss Life Hall
Kapazität
4.200

HC Erlangen

HC Erlangen Herren
vollst. Name
Handballclub TV 48/TB 88/CSG Erlangen e.V.
Stadt
Erlangen
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
2001
Sportarten
Handball
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200