13. Spieltag
16.11.2017 19:00
Beendet
Magdeburg
SC Magdeburg
28:22
HC Erlangen
Erlangen
13:11
Spielort
GETEC Arena
Zuschauer
5.648

Liveticker

60
20:41
Fazit:
Der SC Magdeburg hält den Kontakt nach oben aufrecht und bezwingt den HC Erlangen dank einer Energieleistung mit 28:22 (13:11). Über weite Strecken des ersten Durchgangs waren die Gäste das bessere Team, ließen sich hinten heraus aber abkochen und konnten den Rückstand im zweiten Abschnitt nicht mehr gerade biegen. Magdeburg agierte nach dem Seitenwechsel abgezockt und konnte den Vorsprung so in die Höhe treiben. Am Ende freut sich die GETEC-Arena deshalb völlig verdient über die nächsten beiden Punkte, während Erlangen den Blick stärker denn je nach unten richten muss. Im nächsten Duell gegen die MT Melsungen müssen Punkte her; Magdeburg führt die Reise als Nächstes zu wiedererstarkten Flensburgern. Danke fürs Mitlesen und einen schönen Abend noch!
60
20:33
Spielende
60
20:33
Tor für SC Magdeburg, 28:22 durch Matthias Musche
59
20:33
Tor für HC Erlangen, 27:22 durch Andreas Schröder
58
20:32
Tor für SC Magdeburg, 27:21 durch Christian O'Sullivan
57
20:30
Tor für HC Erlangen, 26:21 durch Jonas Thümmler
56
20:27
2 Minuten für Marko Bezjak (SC Magdeburg)
56
20:27
Tor für SC Magdeburg, 26:20 durch Marko Bezjak
55
20:27
Die Crunchtime ist angebrochen und Magdeburg machte im zweiten Durchgang nicht den Eindruck, als würde es sich noch aus der Ruhe bringen lassen. Bleiben die Punkte an der Elbe oder kann der HCE doch nochmal zurückkommen?
54
20:23
Tor für HC Erlangen, 25:20
53
20:21
Auch wenn die Gäste weiter anrennen, fehlt ihnen die Kaltschnäuzigkeit des ersten Durchgangs. Magdeburg agiert hingegen ganz geschickt und lässt wenig zu. Dem HCE muss nun jede Aktion gelingen. Genau deshalb trommelt Aðalsteinn Eyjólfsson in der Auszeit seine Männer an der Außenlinie zusammen.
53
20:20
Tor für SC Magdeburg, 25:19 durch Robert Weber
53
20:20
Tor für SC Magdeburg, 24:19 durch Željko Musa
51
20:19
Tor für SC Magdeburg, 23:19 durch Marko Bezjak
50
20:19
Tor für HC Erlangen, 22:19 durch Nikolai Link
49
20:19
Tor für SC Magdeburg, 22:18 durch Marko Bezjak
48
20:16
2 Minuten für Daniel Pettersson (SC Magdeburg)
48
20:16
Tor für HC Erlangen, 21:18 durch Jonas Thümmler
47
20:15
Tor für HC Erlangen, 21:17 durch Andreas Schröder
46
20:13
7-Meter verworfen von Robert Weber (SC Magdeburg)
46
20:12
Tor für HC Erlangen, 21:16 durch Andreas Schröder
44
20:10
Tor für SC Magdeburg, 21:15 durch Michael Damgaard
43
20:08
Tor für SC Magdeburg, 20:15 durch Marko Bezjak
42
20:08
Tor für HC Erlangen, 19:15 durch Nikolai Link
42
20:08
Im zweiten Durchgang ist der SCM auf Kurs. Die Elbstädter lassen ihre Muskeln spielen und sind dank ihres Selbstbewusstseins voll auf Kurs. Erlangen darf sich nun nicht abschütteln lassen, sondern muss dran bleiben, will es doch noch den Auswärtserfolg perfekt machen.
41
20:07
2 Minuten für Željko Musa (SC Magdeburg)
40
20:05
Tor für SC Magdeburg, 19:14 durch Matthias Musche
40
20:05
Tor für SC Magdeburg, 18:14 durch Piotr Chrapkowski
39
20:02
Tor für SC Magdeburg, 17:14 durch Robert Weber
38
20:01
Tor für HC Erlangen, 16:14 durch Nikolai Link
37
20:01
Tor für HC Erlangen, 16:13 durch Christoph Steinert
36
20:01
Tor für SC Magdeburg, 16:12 durch Michael Damgaard
35
20:01
Hui, wieder scheinen wir eine lange Anlaufphase zu brauchen. Das Risiko wird derzeit gemieden, um bloß den Gegner nicht stärker zu machen. Daraus ergeben sich in die Länge gezogene Angriffe und wenig schnelles Umschaltspiel.
33
19:59
Tor für SC Magdeburg, 15:12 durch Željko Musa
32
19:55
Tor für HC Erlangen, 14:12 durch Christoph Steinert
31
19:54
Tor für SC Magdeburg, 14:11 durch Michael Damgaard
Eine Energieleistung brachte die Herren von Bennet Wiegert zurück in das Duell, jetzt wollen sie diesen Vorsprung halten. Den Anfang dazu macht Routinier Damgaard, der ausbricht und eiskalt vollstreckt.
31
19:53
Die Teams sind mit neuen Kräften zurück auf der Platte, es kann weitergehen.
31
19:53
Beginn 2. Halbzeit
30
19:42
Halbzeitfazit:
Der HC Erlangen ist über 2/3 der ersten Halbzeit das bessere Team in Magdeburg, liegt zur Pause aber dennoch mit zwei Zählern in Rückstand. Die Gäste kamen nach zerfahrenen Anfangssequenzen besser ins Spiel und konnten sich dank gutem Teamplay leicht absetzen. Ab der 20. Spielminute wollte die Pille aber nicht mehr in den Kasten kullern, sodass Magdeburg sich aufrappeln konnte und einen Vier-Tore-Rückstand in zwei Treffer Vorsprung umwandelte. Eine Vorentscheidung ist das aber noch lange nicht, das Kellerkind kann hier absolut mithalten. Bis gleich!
30
19:38
Ende 1. Halbzeit
29
19:37
Tor für SC Magdeburg, 13:11 durch Lukas Mertens
29
19:37
Tor für HC Erlangen, 12:11 durch Christoph Steinert
28
19:35
Tor für SC Magdeburg, 12:10 durch Christian O'Sullivan
28
19:35
Seit sieben Minuten hat der HCE keinen Treffer mehr erzielen können. Das wird die Gäste mächtig ärgern, schließlich ist der Vier-Tore-Vorsprung mittlerweile dahin. Jetzt gilt es bloß, Magdeburg nicht vor der Halbzeit noch in einen Rausch kommen zu lassen.
27
19:34
2 Minuten für Jonas Thümmler (HC Erlangen)
27
19:33
Tor für SC Magdeburg, 11:10 durch Mads Christiansen
Hinten heraus geht beiden Teams das Zielwasser abhanden: Link scheitert im Dress der Gäste, Mertens verfehlt das Gehäuse sogar ganz. Dann aber ist der immer stärker werdende Christiansen zur Stelle und besorgt die erste Führung des SCM im Duell!
25
19:33
Tor für SC Magdeburg, 10:10 durch Mads Christiansen
24
19:30
Tor für SC Magdeburg, 9:10 durch Mads Christiansen
Magdeburg nutzt die wilden letzten Minuten und ist wieder bis auf einen Zähler ran. Den Vorsprung so schmilzen zu lassen, kann Aðalsteinn Eyjólfsson natürlich nicht gefallen, weshalb der Isländer die Auszeit beantragt.
24
19:30
Gelbe Karte für Željko Musa (SC Magdeburg)
24
19:29
Gelbe Karte für Nikolai Link (HC Erlangen)
23
19:29
Gelbe Karte für Piotr Chrapkowski (SC Magdeburg)
22
19:29
Tor für SC Magdeburg, 8:10 durch Marko Bezjak
21
19:28
Tor für SC Magdeburg, 7:10 durch Mads Christiansen
20
19:25
Tor für HC Erlangen, 6:10 durch Jonas Thümmler
Herrlicher Pass! Ohne Augenkontakt findet Straňovský Thümmler am Kreis und dieser vollendet den starken Assist zum 6:10. Der HCE ist wieder auf vier davongezogen!
20
19:24
Tor für HC Erlangen, 6:9 durch Christoph Steinert
19
19:22
Tor für SC Magdeburg, 6:8 durch Marko Bezjak
19
19:21
Tor für HC Erlangen, 5:8 durch Christoph Steinert
18
19:21
Die Hausherren sind mittlerweile ebenfalls spielfreudiger unterwegs und konnten den Rückstand auf zwei Zähler minimieren. Allerdings schaffen es die Rot-Grünen nicht, das Zepter vollständig in die Hand zu nehmen.
17
19:20
2 Minuten für Michael Haaß (HC Erlangen)
16
19:19
Tor für SC Magdeburg, 5:7 durch Marko Bezjak
14
19:17
Tor für SC Magdeburg, 4:7 durch Robert Weber
14
19:16
Gelbe Karte für Christoph Steinert (HC Erlangen)
14
19:16
Tor für HC Erlangen, 3:7 durch Nikolai Link
13
19:15
Tor für SC Magdeburg, 3:6 durch Lukas Mertens
12
19:15
Tor für HC Erlangen, 2:6 durch Martin Straňovský
11
19:13
Magdeburg ist noch nicht drin im Duell. Die Gastgeber agieren rund um den Kreis zu statisch, vor allem ohne Ball muss da Bewegung her. Dass zudem Damgaard, jüngst noch Matchwinner in Göppingen, von der Linie aus scheitert, macht es nicht einfacher für die Gastgeber.
10
19:12
Tor für HC Erlangen, 2:5 durch Nikolai Link
9
19:11
2 Minuten für Andreas Schröder (HC Erlangen)
9
19:09
Nach schleppendem Spielbeginn nimmt das Duell langsam Fahrt auf. Die derzeitige Phase geht an die Gäste, da diese vor allem aus dem Rückraum heraus konsequenter agieren und aus der zweiten Reihe immer wieder Lücken aufreißen.
8
19:08
Tor für HC Erlangen, 2:4 durch Christoph Steinert
7
19:08
Tor für SC Magdeburg, 2:3 durch Daniel Pettersson
5
19:08
Tor für HC Erlangen, 1:3 durch Maximilian Lux
5
19:06
Gelbe Karte für Maximilian Lux (HC Erlangen)
4
19:05
Tor für HC Erlangen, 1:2 durch Christoph Steinert
4
19:04
Tor für SC Magdeburg, 1:1 durch Lukas Mertens
Lange hält dieser Vorsprung jedoch nicht, weil Mertens sich klasse absetzt und kurze Zeit später den Ausgleich markiert.
3
19:04
Tor für HC Erlangen, 0:1 durch Martin Straňovský
Hier ist noch ordentlich Sand im Getriebe. Magdeburg braucht ebenfalls sehr lange für einen Abwurf, sodass Straňovský nach einem technischen Fehler die Gäste in Front bringt.
2
19:02
Die Gäste fahren ihren ersten Angriff, brauchen aber sehr lange, um die Lücke zu finden. Am Ende wird der Abwurf von Link geblockt und es geht in die andere Richtung.
1
19:02
Das Duell in Magdeburg läuft!
1
19:01
Spielbeginn
18:55
Derweil läuft das Aufwärmprogramm auf dem Hallenboden und die Fans finden sich auf den Rängen ein. In wenigen Minuten kann es losgehen, wir wünschen viel Spaß!
18:50
Dennoch strahlt der Trainer weiter Ruhe aus und glaubt an die Wende seiner Mannschaft. "Es ist ein Prozess in dem wir uns gerade befinden", so der Isländer nach der Partie am Sonntag. "Meine Mannschaft ist heute zurückgekommen und hat im Kollektiv zusammengearbeitet. Wir werden diese Dinge jetzt weiter vorantreiben und dann auch erfolgreich sein."
18:46
Der größere Druck aber liegt bei den Gästen, die der Abstiegszone mittlerweile gefährlich nahe gekommen sind und mit einer Ausbeute von 6:18 Punkten nicht zufrieden sein können. Seit sieben Spielen haben die Erlanger keinen Sieg mehr eingefahren, sodass der Punktgewinn gegen die Lübbecker zuletzt immerhin ein kleines Erfolgserlebnis darstellte. Unter dem Strich hat sich der Trainerwechsel hin zu Aðalsteinn Eyjólfsson aber noch nicht ausgezahlt.
18:44
Zwei Minuten vor Spielende hatte der SCM in Göppingen noch zurückgelegen – doch Lukas Mertens in der 58. Spielminute sowie Michael Damgaard in der Schlusssekunde drehten den Karren noch zu Gunsten der Elbstädter. Nach diesem Last-Minute-Erfolg richtete Rückraumspieler Neanja Zelenovic die Augen prompt wieder nach vorne: "Wir müssen in jedem Spiel 100 Prozent geben, um zu gewinnen. Da ist Erlangen auch wieder ganz wichtig", so 'Zele', der bereits 27 Saisontreffer erzielen konnte und heute Abend eine zentrale Stütze im Spiel der Grün-Roten sein dürfte.
18:40
Schlag auf Schlag geht es für die heutigen Kontrahenten durch die laufende Saison. Erst am Sonntag waren beide Mannschaften im Einsatz und hatten anstrengende Begegnungen zu absolvieren – bis zu diesem Abend müssen die Kräfte allerdings wieder reaktiviert werden. Magdeburg ging aus dem engen Sonntagskrimi gegen Frisch Auf! Göppingen immerhin als Sieger hervor (32:31), der HCE hingegen muss sich mit einem Remis gegen die TuS N-Lübbecke (22:22) begnügen.
18:31
Guten Abend und ein herzliches Willkommen zum 13. Spieltag in der DKB Handball-Bundesliga. Um 19:00 Uhr dreht sich die harzige Pille in der GETEC-Arena, wenn der heimische SC Magdeburg den HC Erlangen empfängt.

Aktuelle Spiele

23.11.2017 19:00
Frisch Auf! Göppingen
Göppingen
FAG
Frisch Auf! Göppingen
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
25.11.2017 20:30
HC Erlangen
Erlangen
HCE
HC Erlangen
MT Melsungen
MTM
Melsungen
MT Melsungen
TV 05/07 Hüttenberg
Hüttenberg
TVH
TV 05/07 Hüttenberg
GWD Minden
MIN
GWD Minden
GWD Minden
26.11.2017 13:00
TVB 1898 Stuttgart
TVB Stuttgart
TVB
TVB 1898 Stuttgart
TuS N-Lübbecke
TNL
Lübbecke
TuS N-Lübbecke
26.11.2017 15:00
Füchse Berlin
Berlin
FBE
Füchse Berlin
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar

SC Magdeburg

SC Magdeburg Herren
vollst. Name
Sportclub Magdeburg e. V.
Spitzname
Gladiators
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
Grün, Rot
Gegründet
1955
Sportarten
Handball
Spielort
GETEC Arena
Kapazität
7.100

HC Erlangen

HC Erlangen Herren
vollst. Name
Handballclub TV 48/TB 88/CSG Erlangen e.V.
Stadt
Erlangen
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
2001
Sportarten
Handball
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200