2. Spieltag
30.08.2018 19:00
Beendet
TVB Stuttgart
TVB 1898 Stuttgart
20:26
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
9:14
Spielort
Porsche-Arena
Zuschauer
5.849

Liveticker

60
20:42
Fazit:
Die Rhein-Neckar Löwen meistern die Auswärtshürde TVB 1898 Stuttgart mit einem weitgehend souveränen 26:20-Erfolg. Nach ihrer 14:9-Pausenführung starteten die Badener zwar gut in den zweiten Durchgang, ließen aber den ein oder anderen einfachen Treffer der Schwaben zu, so dass diese beim 13:17 in Minute 37 noch einmal hoffen durften, in Sichtweite zu geraten. Ein folgender 5:1-Lauf nahm jedoch jegliche Spannung aus der Begegnung. Der Meister von 2016 und 2017 hat sich heute einige Schwächephasen erlaubt, konnte diese aber auch dank der großartigen Torwartleistung von Michael Appelgren (19 Paraden, 58 % Abwehrquote) übertünchen. Für die Schweikardt-Truppe wäre heute gerade im zweiten Durchgang mehr möglich gewesen, doch in den entscheidenden Situationen schöpfte sie ihr Leistungspotential nicht aus. Der TVB 1898 Stuttgart empfängt am nächsten Donnerstag die HSG Wetzlar in der Scharrena. Die Rhein-Neckar Löwen begrüßen bereits am Freitag die MT Melsungen in der SAP Arena. Einen schönen Abend noch!
60
20:37
Spielende
60
20:36
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 20:26 durch Simon Baumgarten
60
20:36
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 19:26 durch Jannik Kohlbacher
59
20:34
2 Minuten für Samuel Röthlisberger (TVB 1898 Stuttgart)
Der Schweizer muss sich den Rest der Partie von der Bank aus ansehen.
58
20:33
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 19:25 durch Robert Markotić
58
20:33
Beim Titelkandidat leidet die Konzentration nun sehr - die Hausherren können Ergebniskosmetik betreiben.
57
20:32
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 18:25 durch Lukas von Deschwanden
57
20:31
Knacken die Schwaben noch die 20-Tore-Marke?
56
20:31
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 17:25 durch Lukas von Deschwanden
55
20:31
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 16:25 durch Andy Schmid
54
20:29
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 16:24 durch Simon Baumgarten
52
20:27
7-Meter verworfen von Guðjón Valur Sigurðsson (Rhein-Neckar Löwen) ... Sigurðsson scheitert von der Marke an Maier.
56
20:26
2 Minuten für Manuel Späth (TVB 1898 Stuttgart)
Kohlbacher zieht gegen Spät Siebenmeter und Zeitstrafe...
52
20:25
Stuttgart leistet sich eine erneute Durststrecke im Angriff, so dass noch eine richtige Klatsche möglich ist.
51
20:24
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:24 durch Guðjón Valur Sigurðsson
49
20:21
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:23 durch Mads Mensah Larsen
49
20:21
Appelgren ist schon bei 14 Paraden angekommen, hat eine Abwehrquote von über 50 % vorzuweisen. Der Schwede ist der erste Ansprechpartner für die Auszeichnung des Matchwinners.
46
20:18
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 15:22 durch Michael Kraus
Der Weltmeister von 2007 verwandelt auch den zweiten Strafwurf.
45
20:16
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:22 durch Andy Schmid
44
20:15
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:21 durch Alexander Petersson
44
20:13
Nikolaj Jacobsen legt seine T2-Karte auf den Zeitnehmertisch.
43
20:12
Die Löwen können zwar weiterhin nicht glänzen, vermitteln aber den Eindruck, jederzeit einen Gang hochschalten zu können.
42
20:11
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:20 durch Guðjón Valur Sigurðsson
41
20:11
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 14:19 durch David Schmidt
41
20:11
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:19 durch Jannik Kohlbacher
40
20:09
Rote Karte für Tobias Schimmelbauer (TVB 1898 Stuttgart)
Schimmelbauer wird nach seiner dritten Zeitstrafe disqualifiziert.
40
20:09
2 Minuten für Tobias Schimmelbauer (TVB 1898 Stuttgart)
39
20:08
Mit zwei Paraden sorgt Appelgren dafür, dass die Löwen vorerst nicht in größere Bedrängnis geraten.
39
20:07
Die Jacobsen-Truppe muss gerade eine doppelte Unterzahl überstehen.
39
20:07
2 Minuten für Guðjón Valur Sigurðsson (Rhein-Neckar Löwen)
38
20:06
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:18 durch Alexander Petersson
38
20:05
2 Minuten für Ilija Abutović (Rhein-Neckar Löwen)
37
20:05
Das Schweikardt-Team lässt sich doch noch nicht so richtig abschütteln, erlebt gerade seine beste Phase.
37
20:04
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 13:17 durch Sascha Pfattheicher
36
20:03
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 12:17 durch Michael Kraus
Kraus ersetzt Schagen als Siebenmeterwerfer und bringt die Kugel auch an Palicka vorbei.
36
20:02
Weiß holt gegen Abutović einen Siebenmeter heraus...
35
20:02
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 11:17 durch Jannik Kohlbacher
35
20:01
2 Minuten für Tobias Schimmelbauer (TVB 1898 Stuttgart)
Schimmelbauer kassiert seine zweite Zeitstrafe.
35
20:00
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 11:16 durch David Schmidt
34
20:00
Die Löwen geben in den ersten Minuten nach Wiederbeginn Vollgas. Stuttgart muss aufpassen, dass die Badener nicht noch weiter davonziehen.
33
19:59
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 10:16 durch Tobias Schimmelbauer
32
19:59
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 9:16 durch Guðjón Valur Sigurðsson
31
19:56
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 9:15 durch Guðjón Valur Sigurðsson
Nach einem Ballgewinn am eigenen Kreis startet der Isländer durch und sorgt für das erste Tor nach der Pause.
31
19:53
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der Porsche-Arena! Trotz einer durchaus wechselhaften Leistung muss sich das Jacobsen-Team wenig Sorgen um den Sieg im ersten Auswärtsspiel der Saison machen – zu groß ist die spielerische Überlegenheit und zu selten kommen die Schwaben an ihr Optimum heran.
31
19:53
Beginn 2. Halbzeit
30
19:43
Halbzeitfazit:
Die Rhein-Neckar Löwen scheinen im Auswärtsspiel beim TVB 1898 Stuttgart nichts anbrennen zu lassen. Der Titelkandidat führt nach 30 Minuten in der Porsche-Arena mit 14:9. Das Jacobsen-Team war den Hausherren von Anfang an in Sachen Geschwindigkeit überlegen und führte nach genau zehn Minuten bereits mit 6:2. In der Folge konnten sich die Schwaben zwar hinsichtlich ihrer Angriffsleistung steigern, mussten den Favoriten aber trotzdem weiter ziehen lassen. Da die Badener einen Gang zu weit zurückschalteten, konnte die Schweikart-Truppe zwischenzeitlich wieder auf drei Treffer herankommen. Dennoch ist sie weit davon entfernt, das Rennen um die Punkte ernsthaft spannend zu gestalten. Bis gleich!
30
19:41
Ende 1. Halbzeit
30
19:41
Gelbe Karte für Mads Mensah Larsen (Rhein-Neckar Löwen)
30
19:41
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 9:14 durch Manuel Späth
29
19:40
Die Löwen kehren doch noch vor dem Seitenwechsel in die Erfolgsspur zurück und zerstören bei den Hausherren jegliche Hoffnung auf eine Überraschung.
29
19:40
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:14 durch Andy Schmid
28
19:39
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:13 durch Steffen Fäth
27
19:38
7-Meter verworfen von Bobby Schagen (TVB 1898 Stuttgart)
Schagen scheitert von der Siebenmetermarke an Palicka.
26
19:37
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:12 durch Guðjón Valur Sigurðsson
26
19:36
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 8:11 durch David Schmidt
24
19:32
Nikolaj Jacobsen legt seine Grüne Karte erstmals auf den Tisch der Zeitnehmer.
24
19:31
Stuttgart kann den Rückstand aktuell zumindest halten - das Halbzeitergebnis scheint doch noch erträglich zu werden.
23
19:30
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 7:11 durch David Schmidt
23
19:30
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:11 durch Andy Schmid
22
19:30
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 6:10 durch Michael Schweikardt
22
19:28
Jürgen Schweikardt legt bereits vor dem Kabinengang die T2-Karte auf den Zeitnehmertisch.
21
19:27
Der Titelkandidat hat offensiv abgebaut, sollte eigentlich schon zwei, drei Tore mehr vorzuweisen haben.
20
19:25
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 5:10 durch Andy Schmid
20
19:25
2 Minuten für Dominik Weiß (TVB 1898 Stuttgart)
19
19:24
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 5:9 durch Michael Schweikardt
17
19:22
Stuttgart kann sich zu wenige klare Abschlüsse erarbeiten, um mit den Löwen Schritt zu halten.
16
19:20
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 4:9 durch Patrick Groetzki
16
19:19
2 Minuten für Tobias Schimmelbauer (TVB 1898 Stuttgart)
Schimmelbauer muss sich die nächsten 120 Sekunden von der Bank aus anschauen.
14
19:18
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 4:8 durch Bobby Schagen
14
19:17
Gelbe Karte für Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
14
19:17
Die Badener leisten sich nur wenige unpräzise Abschlüsse und sind auf dem besten Weg, wie am Wochenende gegen Lemgo schon zur Pause uneinholbar vorne zu liegen.
13
19:16
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:8 durch Guðjón Valur Sigurðsson
12
19:15
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 3:7 durch Dominik Weiß
Weiß kann die Durststrecke der Hausherren beenden.
12
19:15
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:7 durch Andy Schmid
11
19:13
Jürgen Schweikardt reagiert auf den Fehlstart mit dem ersten Team-Timeout.
11
19:12
Gelbe Karte für Tobias Schimmelbauer (TVB 1898 Stuttgart)
11
19:12
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:6 durch Patrick Groetzki
8
19:10
Gelbe Karte für Manuel Späth (TVB 1898 Stuttgart)
8
19:09
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:5 durch Steffen Fäth
Mit dem Ex-Berliner steigt auch ein weiterer Neuzugang der Gäste gut ein.
6
19:09
Gelbe Karte für Ilija Abutović (Rhein-Neckar Löwen)
6
19:08
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:4 durch Jannik Kohlbacher
Der neue Kreisläufer aus Wetzlar macht da weiter, wo er gegen Lemgo aufgehört hat: Er trifft und trifft und trifft.
5
19:06
Die Schwaben sind nur schwer in die Gänge gekommen, vermitteln nach ihrem ersten Tor aber einen gefestigten Eindruck.
5
19:06
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 2:3 durch Tobias Schimmelbauer
4
19:05
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 1:3 durch Jannik Kohlbacher
4
19:05
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 1:2 durch Bobby Schagen
Der Niederländer verwandelt von der Siebenmetermarke und lässt die Heimfans erstmals jubeln.
2
19:03
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 0:2 durch Patrick Groetzki
Per Tempogegenstoß kann der DHB-Akteur den Vorsprung der Löwen verdoppeln.
2
19:03
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 0:1 durch Steffen Fäth
Fäth sorgt nach 69 Sekunden für den ersten Netzzappler.
1
19:02
Gelbe Karte für David Schmidt (TVB 1898 Stuttgart)
1
19:00
Wild Boys gegen Löwen – Durchgang eins in der Porsche-Arena ist eröffnet!
1
19:00
Spielbeginn
18:55
Die Einlaufzeremonie in der schwäbischen Metropole läuft bereits.
18:51
Als hauptverantwortliche Unparteiische stehen Colin Hartmann und Stefan Schneider auf der Platte. Das Gespann kommt aus Sachsen-Anhalt und gehört zum DHB-Elitekader. Um die Spielaufsicht kümmert sich Holger Fleisch; Zeitnehmer ist Volker Hegel.
18:47
Der Meister von 2016 und 2017 hat seine Sommerverpflichtungen gegen das Kehrmann-Team schon ziemlich ordentlich integriert; herausstechend ist natürlich der neue Kreisläufer und Pekeler-Ersatz Jannik Kohlbacher, der seinen Einstand in der SAP Arena mit zehn Treffern feierte und schon überraschend gut mit Spielmacher Andy Schmid harmoniert. Sollten sich die Löwen auf dieser Basis entwickeln, werden sie wieder bis zum Ende ganz oben mitspielen können – vielleicht ja auch endlich in der VELUX EHF Champions League.
18:45
Die Rhein-Neckar Löwen konnten ihre Begegnung des 1. Spieltags der DKB Handball-Bundesliga nach den Erfolgen im DHB-Pokal und im Pixum Super Cup früh vorentscheiden, führten gegen den TBV Lemgo Lippe bereits nach 21 Minuten mit 13:4. Nach einer zwischenzeitlichen Zwölf-Tore-Führung ließen es die Badener in der Schlussviertelstunde etwas zu ruhig angehen, um einen echten Kantersieg zu feiern; das 28:21-Endergebnis spiegelte nicht wirklich die tatsächliche Überlegenheit der Jacobsen-Auswahl wider.
18:39
"Für mich sind die Löwen die beste Mannschaft in Deutschland. Klar ist, dass wir keine Chance haben werden, wenn sie in Normalform spielen", dämpft Jürgen Schweikardt die Erwartungen an sein Team und will aufzeigen, dass die Einordnung von dessen Auftritt nicht vom Ergebnis abhängig sein sollte. Zum Auftakt der DKB Handball-Bundesliga hat nicht nur Torwartroutinier Johannes Bitter mit 15 Paraden überzeugt; mit David Schmidt (Die Eulen Ludwigshafen) hat sich auch gleich ein Neuzugang ins Rampenlicht gespielt.
18:33
Der TVB 1898 Stuttgart war zum Ligastart in Sachsen fast schon mental angeknackst gereist, schließlich hatte er sich im DHB-Pokal schon in der 1. Runde durch eine 26:29-Pleite gegen die zweitklassige DJK Rimparer Wölfe verabschiedet. In Leipzig bewegte sich die Schweikardt-Truppe allerdings von Anfang auf einem sehr ordentlichen Leistungsniveau und konnte auch eine längere Schwächephase überstehen, die einen Vier-Tore-Vorsprung in einen Zwei-Treffer-Rückstand umwandelte: In den letzten zehn Minuten rissen die Schwaben die beiden Punkte an sich.
18:29
Sowohl die Wild Boys als auch die Löwen haben die neue Spielzeit der DKB Handball-Bundesliga mit einem doppelten Punktgewinn angekurbelt. War der völlig ungefährdete 28:21-Erfolg der Rhein-Neckar Löwen gegen den TBV Lemgo Lippe erwartet worden, kam der 27:26-Auswärtssieg des TVB 1898 Stuttgart beim SC DHfK Leipzig überraschend. Die Schwaben benötigen heute tendenziell eine Sensation, wenn sie erneut gewinnen wollen, schließlich waren sie den Badenern bisher stets deutlich unterlegen.
18:24
Hallo und herzlich willkommen zur DKB Handball-Bundesliga am Donnerstagabend! Am 2. Spieltag stehen sich der TVB 1898 Stuttgart und die Rhein-Neckar Löwen gegenüber. Der Anwurf in der Porsche-Arena soll um 19 Uhr erfolgen.

Aktuelle Spiele

09.09.2018 13:30
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover-B.
HAN
TSV Hannover-Burgdorf
GWD Minden
MIN
GWD Minden
GWD Minden
09.09.2018 16:00
VfL Gummersbach
Gummersbach
GUM
VfL Gummersbach
TVB 1898 Stuttgart
TVB
TVB Stuttgart
TVB 1898 Stuttgart
SC Magdeburg
Magdeburg
SCM
SC Magdeburg
Bergischer HC
BHC
Bergischer HC
Bergischer HC
MT Melsungen
Melsungen
MTM
MT Melsungen
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
SG BBM Bietigheim
Bietigheim
SGB
SG BBM Bietigheim
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen

TVB 1898 Stuttgart

TVB 1898 Stuttgart Herren
vollst. Name
TVB 1898 Handball GmbH & Co. KG
Spitzname
Wild Boys
Stadt
Stuttgart
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1898
Sportarten
Handball
Spielort
Porsche-Arena
Kapazität
7.500

Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen Herren
vollst. Name
Rhein-Neckar Löwen Kronau-Östringen
Spitzname
Löwen, Kröstis, Kröten
Stadt
Östringen
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Blau
Gegründet
2002
Sportarten
Handball
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200