Mehr
    1. Runde
    16.01.2018 02:55
    Beendet
    Italien
    T. Fabbiano
    0
    1
    6
    5
    Deutschland
    A. Zverev
    3
    6
    7
    7

    Liveticker

    05:39
    Es geht gleich weiter
    Heute stehen noch zwei Spiele bei uns auf dem Programm. Zunächst wird es Mischa Zverev mit einer schweren Aufgabe zu tun bekommen, er spielt nämlich gegen Next Gen-Sieger Hyeong Chung und dann tritt Roger Federer gegen Aljaz Bedene an. Es lohnt sich also noch, hier zu bleiben. Von diesem Match hier verabschieden wir uns aber nun.
    05:35
    Fazit
    Man hat Alexander Zverev angemerkt, dass er fast zwei Monate kein Match mehr auf Wettkampfebene gespielt hat. Sein Spiel war sehr fehlerhaft, er nutzte gute Chancen zu häufig nicht aus, hatte viele Schwankungen in seiner Leistung und war teilweise zu viel mit sich beschäftigt. Am Ende ging es dann noch gut. Sein Aufschlag war eine Waffe und darauf kann er aufbauen, denn man kann sich ganz sicher sein, dass er noch Steigerungspotenzial bei diesem Turnier hat. Aber Thomas Fabbiano hat einen ordentlichen Kampf geliefert. Nach schlechtem ersten Satz steigerte sich der Italiener und hatte eine erstaunliche Länge und Präzision in seinen Grundschlägen. Doch in den entscheidenen Momenten machte dann halt nicht er die Punkte. Und das ist der Unterschied zwischen jemandem um Platz 80 in der Weltrangliste und der Weltspitze.
    05:30
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 5:7
    Alexander Zverev spielt plötzlich viel konzentrierter und holt sich das Break zu null. Er gewinnt das Match gegen einen starken Thomas Fabbiano.
    05:26
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 5:6
    Auf seinen Aufschlag kann sich Zverev verlassen. Er schraubt seine Ass-Quote auf 17 und geht in Führung.
    05:23
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 5:5
    Da kommt die Faust von Zverev. Fabbiano greift an und haut dann einen Rückhandvolley an die Netzkante, es ist alles wieder offen.
    05:23
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 5:4
    Und jetzt hat er gar einen Breakball. Alexander Zverev spielt einen Return mit perfekter Länge und holt so den Punkt.
    05:22
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 5:4
    Nein, ganz so leicht will er sich nicht aus diesem Satz verabschieden. Zverev macht so lange Druck, bis Fabbiano ins Netz schlägt und es Einstand steht.
    05:21
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 5:4
    Thomas Fabbiano hat jetzt einen Satzball. Und bei Zverev sieht es so aus, als ob schon abschenken will.
    05:17
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 5:4
    Eine leichte Vorhand von Alexander Zverev bleibt an der Netzkante hängen. Fabbiano nutzt seinen vierten Breakball und kann den Satz nun bei eigenem Aufschlag holen.
    05:16
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 4:4
    Jetzt holt Fabbiano Traumschläge aus dem Hut. Er wehrt mit zwei direkten Punkten mit der Vorhand Spielbälle von Zverev ab.
    05:14
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 4:4
    Es wirkt, als ob er erstmal hinten liegen muss, damit er gutes Tennis zeigt. Jetzt hat Zverev nach einem Ass Spielball.
    05:13
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 4:4
    Aber das möchte er wohl unbedingt, er will noch nicht ins Hotelzimmer oder die Eistonne. Der Deutsche zeigt gerade ein mehr als mittelmäßiges Aufschlagspiel und hat drei Breakbälle gegen sich.
    05:11
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 4:4
    Hier will nun niemand mehr seinen Aufschlag abgeben. Aber Zverev sollte sich nicht auf einen unnötigen weiteren Satz einlassen.
    05:08
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 3:4
    Fabbiano hatte recht, sein Volley war drin und er macht danach sogar noch den Punkt zum Einstand. Aber dann kommen wieder diese Raketenaufschläge von Alexander Zverev.
    05:07
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 3:3
    Jetzt hat Alexander Zverev Spaß. Thomas Fabbiano zieht die Challenge und der Deutsche geht zum Italiener rüber, um es sich mit ihm ganz genau anzuschauen.
    05:05
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 3:3
    Dieser Thomas Fabbiano ist ein unangenehmer Rivale. Er lässt einfach nicht locker und bleibt dran.
    04:59
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 2:3
    Es hat sich hier zu einer absolut ausgeglichenen Veranstaltung entwickelt. So sah es nach dem ersten Satz nicht aus, Zverev bringt seinen Aufschlag mit leichten Problemen durch.
    04:56
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 2:2
    Das Spiel flacht etwas ab, aber Thomas Fabbiano wird es egal sein. Er kann wieder ausgleichen.
    04:54
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 1:2
    In einem müden Aufschlagspiel holt sich der Deutsche sein Spiel. Langsam scheint die Sonne den beiden Spielern etwas zu schaffen zu machen.
    04:49
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 1:1
    Zverev kriegt einfach keine Sicherheit in sein Spiel. Zwei Breakbälle hat er nun vergeben und Fabbiano macht das Spiel.
    04:44
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 0:1
    Dabei muss er sich gar nicht aufregen. Er hat nun einen Breakball.
    04:42
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 0:1
    Und nun ist der Punkt erreicht, an dem Alexander Zverev zum ersten Mal sichtlich Ärger über seine Leistung zeigt. Er wirft den Schläger in die Luft, nachdem eine Rückhand von ihm ins Aus geht, kann das Racket aber gerade noch so auffangen.
    04:40
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 0:1
    Mit vier harten Aufschlägen geht Zverev in diesem Satz in Führung. Etwas bedenklich ist lediglich, dass er die beiden Male, bei denen Fabbiano den Ball returnieren konnte, die Punkte nicht gemacht hat.
    04:35
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7, 0:0
    Es ist erstaunlich, wie sehr sich Thomas Fabbiano gesteigert hat und er wirkt viel sicherer, vor allem weil er eine unglaubliche Länge in seinen Grundschlägen hat. Alexander Zverev dagegen macht vor allem Punkte mit seinem starken Aufschlag, konnte zum Ende hin die Fehlerquote aber wieder verringern.
    04:34
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:7
    Astrein, da ist der zweite Satz im Sack. Wieder geht Fabbiano ans Netz und der zweite Passierschlag von Alexander Zverev sitzt dann.
    04:33
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:6
    Der Unterhaltungswert ist gerade unheimlich hoch, weil inzwischen beide voll aufs Tempo drücken. Der Italiener geht ans Netz und wirft seinen Schläger in die Luft, weil er überlobbt wird, so das Zverev nun einen Satzball hat.
    04:31
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:6
    Das war jetztGlücj für Zverev. Sein Return springt unorthodox zur Seite ab und Fabbiano kommt ins Straucheln und schlägt zum 4:4 ins Netz.
    04:30
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:6
    Sascha Zverev wähnte einen Ball von Fabbiano zu lange, brach ab, spielte dann aber weiter. Somit war die Challenge futsch und er haut dann eine Vorhand zum 2:4 ins Aus.
    04:28
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:6
    Das Spiel gewinnt an Qualität. Zverev jagt seinen Gegner über den Platz, lockt ihn ans Netz und passiert ihn dann mit der Rückhand, bei 2:2 hat er den Aufschlagverlust wieder ausgeglichen.
    04:26
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:6
    Mit einem Wahnsinnsreturn, der knapp die Seitenlinie streift, holt sich Fabbiano das erste Break. Er geht mit 2:1 in Führung.
    04:25
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:6
    Der Satz geht in die Verlängerung. Das war nach längerer Zeit mal wieder ein sehr gutes Aufschlagspiel des Deutschen.
    04:24
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:5
    Zverev hat jetzt bewiesen, dass er ein Zauberhändchen hat. Anstatt einen schwachen Return voll zurückzuhauen, spielt er einen perfekten Stoppball zum 40:0.
    04:22
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 6:5
    Eigentlich braucht der Italiener die Bälle nur zurückbringen, was er auch sehr gut macht. Alexander Zverev machte in diesem Spiel zwar endlich mal wieder direkte Punkte, aber darauf folgte ein leichter Fehler und er muss sich jetzt in den Tie-Break retten.
    04:19
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 5:5
    Auf seinen Aufschlag kann er sich in dieser Phase wenigstens verlassen. Das Service ist so hart, dass Thomas Fabbiano den Ball oft nur mit dem Rahmen trifft oder gar nicht herankommt.
    04:18
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 5:4
    Bei 25 Unforced Errors steht Zverev nun. Das ist eine miserable Quote, zumal ihm in dieser Phase des Matches die Winner dabei fehlen, wovon er allerdings auch schon 23 hat, aber die meisten aus dem Satz davor.
    04:16
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 5:4
    Erst macht der beste deutsche Tennisspieler zwei Punkte per Aufschlag, dann unterläuft ihm wieder ein leichter Fehler mit der Vorhand zum 30:30. Fabbiano ist dagegen viel sicherer in seinen Grundschlägen.
    04:15
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 5:4
    Jetzt wird es aber echt übel. Zverev hat einen kinderleichten Ball zu spielen, der hoch hinter dem Netz auftickt und er drischt ihn mit der Vorhand lang ins Aus.
    04:14
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 5:4
    Hier werden gerade die Bälle ausgetauscht und wir können mal kurz auf einen anderen Platz schauen. Matthias Bachinger hat soeben den ersten Satz im Tie-Break gegen David Goffin gewonnen.
    04:13
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 5:4
    Er muss es doch wirklich nicht so spannend machen. Zwei Punkte war Thomas Fabbiano schon am Satzgewinn dran, dann hat Alexander Zverev seinen dritten Breakball genutzt und bleibt im Satz.
    04:07
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 5:3
    Und dann ist es doch passiert. Fabbiano holt sich das Break, weil bei Zverev die Fehlerquote ansteigt.
    04:06
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 4:3
    Ein Netzroller des Italieners, der im Aus landet, rettet Alexander Zverev vorerst. Das war schon der dritte Breakball, den er abwehren musste.
    04:04
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 4:3
    Zwei richtig dumme Fehler von Zverev bringen Fabbiano zwei Breakbälle. Der Deutsche hat schon 10 Unforced Errors mit der Rückhand.
    04:01
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 4:3
    Auf einen Weltklasseball folgt ein ziemlich leichtfertig vergebener Schlag bei Fabbiano. Er schafft es dann aber trotzdem, das Spiel zu machen.
    03:57
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 3:3
    Mit unfassbar harten Aufschlägen und Grundschlägen bringt Zverev seinen Gegner gerade zur Verzweifelung. Die Nummer 73 der Welt schafft es kaum, die Bälle zurückzubringen.
    03:52
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 3:2
    Jetzt stürmt der Südeuropäer auch noch ans Netz und macht dort Punkte. Dagegen hat Zverev gerade eine schwache Phase mit unnötigen Fehlern.
    03:50
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 2:2
    Mit zwei Doppelfehlern bringt sich Fabbiano nun selbst in Bedrängnis. Es steht 15:30 und Alexander Zverev kann nun attackieren.
    03:48
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 2:2
    Zverev muss nun härter arbeiten. Thomas Fabbiano spielt zwar fast ausschließlich von der Grundlinie, kann von dort aber Druck aufbauen.
    03:45
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 2:1
    Für den Italiener läuft es nun viel besser. Er kann seinen Aufschlag relativ problemlos halten.
    03:41
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 1:1
    Es wirkte schon so, als würde Zverev den Start etwas verpennen. Zwei Punkte gab er an Fabbiano ab, aber dann brachte er seinen Aufschlag durch.
    03:37
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 1:0
    Daraus wird aber nichts. Thomas Fabbiano dreht im richtigen Moment auf und verhindert eine mögliche frühe Vorentscheidung in diesem Satz.
    03:36
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6, 0:0
    Es geht so weiter wie bisher. Der Favorit kann direkt den Aufschlag durchbrechen, eine Breakchance hat Alexander Zverev.
    03:31
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:6
    Das war es mit Satz 1. Zverev hat sich zwar den ein oder anderen Fehler geleistet, aber den Durchgang sicher gewonnen.
    03:30
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:5
    Aber mit einem Zwischenspurt wehrt Sascha alle drei und sogar noch einen vierten Breakball ab. Nun hat er Satzball.
    03:28
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:5
    Ok, jetzt gönnt sich Alexander Zverev eine Schaffenspause. Nun hat Thomas Fabbiano drei Breakchancen.
    03:26
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:5
    Und da ist das nächste Break. Der DTB-Spieler lässt bisher keine Fragen offen, wer das Match gewinnen wird.
    03:25
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:4
    Und schon wieder hat Sascha Zverev Breakbälle. Diesmal sind es zwei nach diesem furiosen Start.
    03:22
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:4
    Jetzt ist Zverev in der Partie. Von den letzten 13 Punkten hat er 12 gewonnen und zieht weiter im ersten Satz davon.
    03:19
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:3
    Den ersten nutzt die Nummer 4 der Weltrangliste sofort. Das war jetzt wichtig, um sofort mal ein Zeichen zu setzen, nicht nur für den Gegner, sondern vor allem für sich.
    03:17
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:2
    Jetzt läuft es viel besser. Alexander Zverev erspielt sich drei Breakbälle.
    03:15
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:2
    Das ging gerade noch mal gut. Der Deutsche macht vier Punkte in Folge und sichert sich das Spiel.
    03:14
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:1
    Und schon wird es kritisch. Alexander Zverev liegt mit 15:40 zurück und hat zwei Breakbälle gegen sich.
    03:14
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 1:1
    Thomas Fabbiano hat etwas mehr Mühe, seinen Service zu halten. Aber mit zwei abgegebenen Punkten gelingt es ihm doch.
    03:13
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 0:1
    Ganz locker holt sich die Nummer 4 der Setzliste das erste Spiel. Er gibt dabei keinen Punkt ab.
    03:12
    Thomas Fabbiano - Alexander Zverev 0:0
    Die Spieler sind auf dem Platz und das Match hat begonnen. Zunächst hat Alexander Zverev Aufschlag.
    02:43
    Startzeit
    Das Match soll um 03:15 Uhr losgehen. Gespielt wird in der Rod Laver Arena, wo sich gerade noch Veronica Cepede Royg und Karolina Pliskova gegenüber stehen.
    02:42
    Noch kein direkter Vergleich
    Zverev und Fabbiano haben noch nicht gegeneinander gespielt. Wir erleben hier also eine Premiere.
    02:21
    Auf der Tour etabliert
    Nachdem der 28-Jährige in der ersten Hälfte von 2017 fast ausschließlich auf der Challenger Tour unterwegs war und dort drei Turniere gewonnen konnte, etablierte er sich mehr und mehr auf dem ATP-Level. Dort hatte er den ein oder anderen Lichtblick, wie jeweils Runde 3 in Eastbourne und Montreal, oft schied er aber direkt aus. Dennoch kann er zufrieden sein mit dem letzten Jahr. In 2018 hat er bisher erst ein Spiel abgeliefert, beim ATP-Turnier in Doha schied er in der 1. Runde aus.
    02:13
    Der Gegner
    Thomas Fabbiano steht auf Rang 73 der Weltrangliste, was die bisher beste Platzierung seiner Karriere für ihn ist. Der Italiener kämpfte sich im letzten Jahr bei den US Open durch die Qualifikation, schied dann aber in der 1. Runde gegen Donald Young glatt in drei Sätzen aus. Bei den French Open war schon in Runde 1 der Quali Endstation, in Wimbledon war er allerdings direkt im Hauptfeld, wo er allerdings sofort gegen Sam Querrey verlor. Bei den US Open lief es dann etwas besser und er erreichte die 3. Runde.
    02:06
    Tolle Saison hinter sich
    Im letzten Jahr begann der Hamburger als Nummer 24 der Welt und war bei den Australian Open genau dort auf der Setzliste. Er gewann zwei Matches, musste sich dann aber in der 3. Runde Rafael Nadal knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Danach legte er ein mit vielen Höhen und wenigen Tiefen gespickte Saison mit fünf Turniersiegen hin und steht inzwischen auf Rang 4 der Weltrangliste. Der Jungstar wird schon in den Favoritenrang gehoben, aber dieses erste Spiel wird eine Standortbestimmung sein, es ist erfahrungsgemäß für jeden Topspieler nicht immer ganz einfach, sich in ein großes Turnier hineinzufinden.
    02:01
    Kein gelungener Start ins Jahr
    Für die deutsche Nummer 1 geht die Saison jetzt erst richtig los. Während andere Spieler schon ein oder zwei ATP-Turniere gespielt haben, war er bisher nur beim Hopman Cup aktiv. Und dort hat er eine negative Matchbilanz vorzuweisen. Nur gegen Vassek Pospisil konnte Aleaxander Zverev gewinnen, gegen Roger Federer, David Goffin und etwas überraschend auch gegen Thanasi Kokkinakis hat er jeweils verloren, was mit Sicherheit nicht gerade für ein gesteigertes Selbstvertrauen gesorgt hat.
    01:53
    Hallo von den Australian Open aus Melbourne
    Die Tenniswelt schaut nach Australien, wo wie gewohnt früh im neuen Jahr das erste Grand Slam-Turnier stattfindet. Der erste Tag brachte schon die ein oder andere Überraschung und Stars wie US Open-Siegerin Sloane Stephens, Venus Williams, Lucas Pouille oder ATP World Tour Final-Sieger Jack Sock sind bereits ausgeschieden. Das ist für den neutralen Zuschauer zwar interessant. Aber für das Spiel zwischen Alexander Zverev und Thomas Fabbiano, das wir ab etwa 3 Uhr live begleiten, erhoffen wir uns schon einen Favoritensieg.

    Aktuelle Spiele

    24.01.2018 03:00
    Tennys Sandgren
    T. Sandgren
    San
    USA
    0
    4
    6
    3
    Südkorea
    Chu
    H. Chung
    Hyeon Chung
    3
    6
    7
    6
    24.01.2018 09:30
    Tomas Berdych
    T. Berdych
    Ber
    Tschechien
    0
    6
    3
    4
    Schweiz
    Fed
    R. Federer
    Roger Federer
    3
    7
    6
    6
    25.01.2018 09:30
    Marin Čilić
    M.Čilić
    Cil
    Kroatien
    3
    6
    7
    6
    Großbritannien
    Edm
    K. Edmund
    Kyle Edmund
    0
    2
    6
    2
    26.01.2018 09:30
    Hyeon Chung
    H. Chung
    Chu
    Südkorea
    0
    1
    2
    Schweiz
    Fed
    R. Federer
    Roger Federer
    1
    6
    5
    Aufgabe
    28.01.2018 09:30
    Marin Čilić
    M.Čilić
    Cil
    Kroatien
    2
    2
    7
    3
    6
    1
    Schweiz
    Fed
    R. Federer
    Roger Federer
    3
    6
    6
    6
    3
    6

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SpanienRafael Nadal10.235
    2SerbienNovak Đoković9.720
    3SchweizRoger Federer6.590
    4RusslandDaniil Medvedev5.960
    5ÖsterreichDominic Thiem5.890
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.375
    7DeutschlandAlexander Zverev3.345
    8ItalienMatteo Berrettini2.870
    9SpanienRoberto Bautista Agut2.630
    10FrankreichGaël Monfils2.565