Mehr
    3. Runde
    20.01.2018 05:05
    Beendet
    Südkorea
    H. Chung
    3
    5
    7
    2
    6
    6
    Deutschland
    A. Zverev
    2
    7
    6
    6
    3
    0

    Liveticker

    08:47
    Fazit
    Das war's! Wieder gibt es das frühe Aus für Alexander Zverev bei einem Grand Slam, obwohl er seinem Gegner eigentlich deutlich überlegen ist. Nach einem ordentlichen ersten Satz, in dem er sich voll auf seinen starken Aufschlag verlassen konnte, geht Satz Nummer zwei knapp an den Koreaner. Danach kann sich der junge Deutsche sogar noch einmal aufrichten, bringt den folgenden Satz sicher durch. Doch dann geht der erste Aufschlag vollkommen flöten, während der Gegner immer stärker wird und Zverev sein Spiel aufzwingt. Zum Ende des Matches ist die deutsche Nummer eins völlig von der Rolle. Während Chung Hyeon großes Tennis auspackt, will Zverev nichts mehr gelingen. Das ist ganz bitter und eine weitere Lehrstunde für die Nummer Vier der Welt. Drücken wir die Daumen, dass es für Angelique Kerber jetzt besser läuft! Auch die letzte Deutsche im Feld können Sie natürlich live bei uns im Ticker begleiten.
    08:42
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3, 6:0
    Jetzt bekommt Chung Hyeon auch noch freie Punkte über den ersten Aufschlag, mit dem er zu Beginn des Matches überhaupt keinen Druck aufbauen konnte. Und auch der dritte Aufschlag landet genau auf der Linie - mit einem Ass sichert er sich hier gleich drei Matchbälle. Und direkt der erste sitzt: Alexander Zverev scheitert erneut mit der Rückhand am Netz - das ist wirklich ein rabenschwarzer Tag für den jungen Deutschen!
    08:41
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3, 5:0
    Chung Hyeon ist der Mann der Stunde. Der Koreaner setzt sich gegen den Deutschen, der eigentlich deutlich mehr Potenzial hat als er selbst, entschieden durch, serviert jetzt sogar zum Matchgewinn. Das Publikum steht komplett hinter dem Mann aus Südkorea. Und der macht auch gleich wieder den Punkt, da Zverev beim langen Ballwechsel die Geduld verliert und die schwierige Rückhand-Longline ins Netz setzt.
    08:38
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3, 5:0
    Der Aufschlag ist noch da... Zum Beginn des fünften Spiels bringt Alexander Zverev endlich mal wieder den ersten Aufschlag und holt Punkt Nummer eins mit einem Ass. Doch sein Gegner ist voll obenauf, liest quasi das Spiel des Deutschen und macht seinerseits Druck. Beim Stand von 30:30 gibt's den nächsten Doppelfehler Zverevs und so gibt er hier das nächste Aufschlagspiel ab - der 20-Jährige wirkt völlig ratlos...
    08:36
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3, 4:0
    Endlich ein Lebenszeichen: Alexander Zverev zeigt sich enorm aktiv in den Beinen und zeiht die Vorhand Cross exakt in die Platzecke. Da kommt dann auch die Faust! Doch im Anschluss ist der Return gleich wieder zu kurz und der Koreaner nutzt das jetzt gnadenlos aus. Zum Abschluss verzieht Zverev seine Rückhand Cross noch einmal hinter die Grundlinie - 4:0...
    08:33
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3, 3:0
    Das ist ganz bitter! Der Koreaner hat einen genauen Plan, weiß, wie er den Zverev zu Fehlern zwingen kann und geht voll auf Angriff. Der Deutsche ist jetzt mit neuem Schläger unterwegs, doch Chung Hyeon kommt immer besser in Schwung und nutzt jetzt jede Chance. Nach dem Aufschlag geht der 21-Jährige sofort vor ans Netz und zwingt Zverev zu Fehlern.
    08:31
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3, 3:0
    Wieder sitzt der erste Aufschlag nicht. Doch immerhin kommt der zweite scharf und Zverev pusht sich, schreit "Let's go" über den Platz. Doch er lässt sich jetzt immer weiter hinter die Grundlinie drücken. Der Koreaner weiß, was zu tun ist, und schickt die deutsche Nummer eins über den gesamten Platz. In den letzten beiden Service-Spielen hat Zverev keinen einzigen ersten Aufschlag im Feld platzieren können und in den langen Ballwechseln hat er jetzt immer wieder das Nachsehen. Das ist jetzt ganz bitter für Zverev, der quasi an die Wand gespielt wird. Da ist das Doppelbreak, nachdem Zverev seinen Schläger zertrümmert...
    08:27
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3, 2:0
    Alexander Zverev scheint hier aktuell völlig von der Rolle. Jetzt muss endlich mal wieder der erste Aufschlag kommen! Doch der 20-Jährige macht immer wieder eigene Fehler und knallt seinen Schläger jetzt wütend auf den Court. Jetzt wird es ganz eng für das deutsche Talent!
    08:26
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3, 2:0
    Oh je... jetzt läuft hier wirklich alles gegen den Deutschen. Chung Hyeon bringt den ersten Aufschlag und Zverev knallt gleich den Return immer wieder ins Netz. Das geht jetzt hier viel zu schnell. Das Aufschlagspiel des 21-Jährigen läuft fast ohne Gegenwehr des Deutschen durch.
    08:24
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3, 1:0
    Das gibt's doch nicht! Alexander Zverev setzt noch einen Doppelfehler obendrauf und verschenkt hier gleich zu Beginn des Entscheidungssatzes das erste Break...
    08:23
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3, 0:0
    Es ist nicht der beste Tag für Alexander Zverev und so ist zwischen den Nummer Vier und der Nummer 58 der Weltrangliste heute tatsächlich alles offen. Zverev beginnt mit dem Service, muss aber gleich die ersten beiden Punkte abgeben. Der Deutsche lässt seinen Gegner immer wieder kommen und bringt den ersten Aufschlag nicht. Jetzt kommt sogar noch ein Doppelfehler obendrauf - drei Breakchancen für den Koreaner...
    08:19
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 6:3
    Puh... Das ist jetzt auch einfach taktisch klug, was Chung Hyeon auspackt. Der Koreaner serviert wieder lang nach außen, um dann einen Volley-Stopp auf die freie Seite draufzusetzen. Es geht tatsächlich in den fünften Satz...
    08:18
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 5:3
    Jetzt muss das Break her, will Zverev noch den fünften Satz vermeiden. Doch der Koreaner ist ganz cool, serviert weit nach außen, um die Vorhand dann Longline die Linie herunter zu ziehen. Sein Gegner kann dem Ball nur noch hinterherschauen. Und auch der nächste Punkt geht an den 21-Jährigen: Zverev verzieht die Vorhand hinter die Grundlinie.
    08:17
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 5:3
    Jetzt wird es eng für Alexander Zverev. Die Nummer Vier der Welt serviert gegen den Satzverlust. Der Deutsche beginnt stark, zieht zum Serve and Volley ans Netz, doch Chung scheint einfach den besseren Moment zu haben, passiert den 20-Jährigen mit einer stark geretteten Rückhand-Cross. Im Anschluss passt zum Glück der erste Aufschlag, sodass Zverev sein Spiel durchziehen kann. Zunächst verkürzt er hier auf 5:3.
    08:13
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 5:2
    Wieder beschwert sich Alexander Zverev beim Schiedsrichter, doch der sagt, es sei nicht dunkel genug. Im Anschluss geht auch noch eine Challenge verloren, da der Aufschlag von Chung die Linie gerade noch touchiert. Und der Koreaner macht so weiter: Auf zwei Asse durch die Mitte folgen zwei Slices nach außen: 5:2.
    08:11
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 4:2
    In der Spielpause hat Alexander Zverev den Schiedsrichter wieder lautstark dazu aufgefordert, doch endlich das Licht in der Arena anzumachen. Doch die Lampen scheinen etwas zu brauchen. Jetzt sollte er sich auch erst einmal darauf konzentrieren, seinen Aufschlag hier durchzubringen. Aber gerade an der Konzentration scheint es gerade zu mangeln. Immer wieder muss er über den zweiten Service gehen und leistet sich dazu bei der Rückhand-Cross einen leichten Fehler. Am Ende bringt er den Aufschlag aber doch locker durch.
    08:08
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 4:1
    Na bitte! Das sieht jetzt deutlich lockerer aus bei Zverev, der mit der Vorhand jetzt deutlich anzieht und Chung Hyeon über die Platzbreite schickt. Im Anschluss gibt's dann aber wieder einen leichten Return-Fehler. Das gibt's doch nicht! Dabei ist der Aufschlag des Koreaners wirklich nicht zu scharf für den talentierten Deutschen...
    08:06
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 3:1
    Zverev ist es in der Rod Laver Arena jetzt wohl zu dunkel. Immer wieder fordert er den Schiedsrichter auf, die Lampen anzumachen. Doch da wird er sich wohl bis zum Seitenwechsel gedulden müssen. Immerhin kann er seinen Frust darüber in Schlaghärte umsetzen, schließt mit einer krachenden Vorhand zum 15:15 auf.
    08:04
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 3:1
    40:0 - Der Koreaner hat jetzt gleich drei Breakbälle und Zverev muss über den zweiten Aufschlag gehen. Hier lässt er sich zwar auf einen längeren Ballwechsel ein, steht aber auf der Grundlinie und übernimmt gleich die Kontrolle. Es folgt ein Ass und ein Kick-Aufschlag durch die Mitte, den Chung nur in die Zuschauerränge returnieren kann. Puh! Das ist erstmal noch gutgegangen für die deutsche Nummer eins! Am Ende ist es doch wieder sein Aufschlag, der ihn durch das Spiel rettet...
    08:01
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 3:0
    Das ist hier alles andere als ein leichter Gang für die Nummer Vier der Welt. Zverev lässt hier einfach zu viel zu, leistet sich selbst zu viele leichte Fehler. Hier beginnt er zum Beispiel mit einer offenen Vorhand, die er in hohem Bogen deutlich neben die Außenlinie setzt. Und auch den nächsten Punkt schenkt er her. Achtung! Jetzt wird es gefährlich für Zverev!
    07:58
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 3:0
    Es geht hin und her in diesem Aufschlagspiel des Koreaners. Immer wieder wechselt der Vorteil die Seiten, doch es zeigt sich: Wenn Zverev aktiv ist, kann er sich eigentlich nur selbst schlagen. Bleibt der Deutsche konsequent drauf, macht er den Punkt. Er darf nur nicht zu ungeduldig agieren. Und der Kampfgeist ist da: Immer wieder dreht Zverev den Vorteil seines Gegners. Am Ende lädt er ihn dann über einen zu lässig gespielten Stopp doch wieder ein und das Spiel geht an Chung. Schade! Da war das Break mehr als möglich!
    07:52
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 2:0
    Schade! Alexander Zverev hatte sich die Breakchance erarbeitet, doch dann kommt wieder dieser gute Service auf den Körper des Deutschen. Im Anschluss kontrolliert der Deutsche dann den Ballwechsel, baut Druck auf und bringt die Schläge lang an die Grundlinie. Doch der 21-Jährige kämpft, bringt die Angriffsschläge zurück und wartet, bis Zverev beim Vorhand-Stopp patzt. Schade!
    07:50
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 2:0
    Und jetzt hat Chung Hyeon das Heft wieder in der Hand: Nach einem guten Slice-Aufschlag weit nach außen zieht er vor ans Netz und knallt den Ball gegen die Laufrichtung des in die Mitte eilenden Zverevs. Schade! Da hatte sich die deutsche Nummer eins eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Doch es geht noch was: Auch Zverev spielt den Ball gegen die Laufrichtung und setzt seine offene Vorhand exakt auf die Außenlinie: 40:40.
    07:48
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 2:0
    Zverev muss jetzt natürlich aufpassen, am besten gleich das Re-Break holen. Und das sieht gut aus: Zu Beginn macht die deutsche Nummer eins ordentlich Dampf, steht auf der Grundlinie und verteilt die Bälle im gegnerischen Feld. Dann allerdings will er zu viel, verzieht seine Rückhand wenige Zentimeter hinter die Grundlinie.
    07:45
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 2:0
    Es bleibt das harte Stück Arbeit für Alexander Zverev, der sich aber weiterhin auf seinen starken Aufschlag verlassen kann. Ob mit dem ersten oder dem zweiten - hier kann er Druck aufbauen. Dann allerdings geht ein Raunen durchs Publikum: Zverev lockt seinen Gegner ans Netz, der sich den Ball klasse erläuft und dann cross rübergibt - Zverev kommt knapp zu spät. So hat Chung Hyeon hier gleich zwei Breakchancen und nutzt direkt die erste. Das ist das erste Break des Tages für ihn!
    07:41
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6, 1:0
    So darf es jetzt gerne weitergehen für den Deutschen! Doch zunächst ist es der Koreaner, der hier das Spiel macht. Nach eigenem Aufschlag auf den Körper Zverevs zieht er schnell ans Netz vor und spielt den Ball auf die freie Seite. Das ist taktisch stark, was Chung Hyeon zu Beginn des vierten Satzes zeigt. Damit bringt er seinen Service zu Null durch.
    07:38
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:6
    Am Ende ist die Sache dann aber doch klar: Auch beim Volley-Duell am Netz behält der Deutsche diesmal die Oberhand und sichert sich souverän den dritten Satz. Na bitte! Alexander Zverev ist zurück im Spiel! Das ist immer noch keine Gala-Vorstellung, aber eine echte Kampf-Leistung!
    07:36
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:5
    Alexander Zverev serviert jetzt zum Satzgewinn, hat sich über den Willen und Kampfgeist zurück in diese Partie gekämpft. Ein Break hat er hier bisher noch gar nicht kassiert und dabei soll es auch bleiben: Er beginnt mit einem Serve and Volley, dann allerdings kann Chung Hyeon den harten Kick-Aufschlag durch die Mitte beeindruckend mit der Vorhand returnieren.
    07:35
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:5
    Alexander Zverev arbeitet sic hier langsam die Kontrolle zurück und dann hat er es: Mit einem langen Grundschlag, den er exakt ins Eck setzen kann, verwandelt er seinen ersten Breakball und schafft das Doppelbreak. Wieder gibt es den lauten Jubelschrei - das hat er sich hart erarbeitet!
    07:33
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:4
    Zu Beginn dieses Spiels leistet sich der Koreaner einen leichten Fehler, da er mit einem volley an der Netzkante hängen bleibt. Und auch der nächste lange Ballwechsel endet mit einem Schlag, der nicht im Feld landet, da Zverev kurz das Tempo erhöht und seinen Gegner zum Fehler zwingt. Das ist jetzt clever vom Deutschen, der immer wieder über die Rückhand aktiv wird und sich drei Breakchancen erarbeitet.
    07:31
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:4
    Puh! Das ist noch einmal gut gegangen... Chung Hyeon verzieht seine offene Vorhand knapp neben die Außenlinie und im Anschluss ist Zverevs Aufschlag nach außen einfach zu stark - sein Gegner kann nur ins Aus returnieren. Puh! Zverev schreit seine Erleichterung heraus und pusht sich weiter: Der Wille ist da und über den kann es heute gehen!
    07:30
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:3
    Doch vielleicht haben wir uns da etwas zu früh gefreut. Zverev leistet sich zunächst einen Doppelfehler und lässt sich dann von dem vorrückenden Koreaner weit hinter die Grundlinie drücken. Dadurch hat der jetzt zwei Breakbälle auf dem Schläger... Nummer eins kann die Nummer Vier der Welt mit einem Ass durch die Mitte abwehren. Dann muss er allerdings über den zweiten Aufschlag gehen und lädt seinen Gegner wieder zu einer langen Rallye ein - der scheitert beim Vorhand-Stopp zum Glück haarscharf an der Netzkante...
    07:27
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:3
    Auf seinen Aufschlag konnte sich Alexander Zverev, abgesehen vom Tie-Break, als er eine kurze Schwäche-Phase hatte, verlassen. Und so ist es auch jetzt: Das sieht wieder deutlich souveräner aus, was Zverev hier zeigt! Auch wenn Chung Hyeon in einem Volley-Cross-Duell zunächst die bessere, glücklichere Hand hat: Die deutsche Nummer eins ist wieder deutlich aktiver!
    07:24
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 2:3
    Jetzt ist die Körpersprache auch gleich ganz anders: Zverev steht beim Aufschlag des Koreaners näher an der Linie, zieht den offensiven Angriffsschlag von Chung scharf zurück, sodass der -ans Netz vorgerückt- nicht über das Netz kommt. Das war stark und da kommt zurecht die Faust! Beim Stand von 30:30 muss der Koreaner wieder über den zweiten Aufschlag gehen, doch Zverev verzieht seinen Angriffsschlag hinter die Linie. Schade! Da war mehr drin, doch der Gegner bleibt dran.
    07:20
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 1:3
    Zverev bringt sein Aufschlagspiel gut durch - jetzt passt auch der erste Aufschlag wieder. Vielleicht war das Break eben ja so etwas wie der Wendepunkt für ihn heute.
    07:18
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 1:2
    Das Aufschlagspiel ist jetzt hart umkämpft, da auch Alexander Zverev weiß, was die Stunde geschlagen hat. Die Einstellung passt beim Deutschen und so arbeitet er sich über viel Kampfgeist und ein breites Spiel zurück. Am Ende bringt ihm das sogar den ersten Breakball seit Langem ein, das ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt in dieser Drangphase des Koreaners! Und der muss bei diesem Punkt über den zweiten Aufschlag gehen, den Zverev ganz stark returniert. Im Anschluss schreit er seine Freude über das Break heraus! Jawoll!
    07:16
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 1:1
    Immer wieder lässt sich Alexander Zverev in lange Ballwechsel ziehen und immer wieder übernimmt jetzt auch der Koreaner die Initiative. Zverev kämpft auf der anderen Seite, erläuft sich stark die Bälle, doch jetzt macht das auch Chung Hyeon technisch brilliant. Immer wieder bringt er den Aufschlag auf den Körper, Zverev kann nur reagieren und sein Gegner zieht er vor ans Netz, wo er die Bälle clever verteilt. Chung Hyeon wird immer besser...
    07:11
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 1:1
    Puh... Durch ist die Sache hier aber noch lange nicht. Chung Hyeon kämpft sich über lange Ballwechsel immer besser ins Spiel und punktet dann über sein sicheres Spiel in den Rallyes. Der 21-Jährige spürt, das heute etwas drin ist, wird mutiger und setzt immer mehr Winner aus eigenem Antrieb. Doch auch der Deutsche kämpft enorm in den langen Ballwechseln und zieht sich dann über zwei starke Aufschläge aus der Schlinge - puh! Das war jetzt ein hart umkämpftes Aufschlagspiel!
    07:08
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 1:0
    Jetzt geht auch der erste Punkt bei eigenem Aufschlag weg, da der Koreaner einen aggressiven Return setzt und danach die Kontrolle übernimmt. Das wird hier immer mehr das Spiel von Chung Hyeon, der seine Chance wittert - wieder scheitert Zverev am Netz. Dann passt zum Glück der Aufschlag auf den Körper, sodass der Koreaner nur abwehren und Zverev mit der Vorhand voll durchziehen kann.
    07:04
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 1:0
    Auf den Punktgewinn folgen allerdings wieder zwei leichte Fehler, da er seine Grundschläge knapp hinter die Linie zieht. Und auch der nächste Return ist mit der Vorhand hinter die Linie gespielt. Da will er in seiner Box noch nachfragen, ob er challengen soll. Doch das ist entschieden zu spät - der Koreaner macht das Spiel.
    07:02
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6, 0:0
    Hier ist alles wieder offen. Alexander Zverev wäre von seiner Spielweise und seinen Möglichkeiten her eigentlich deutlich überlegen, doch die deutsche Nummer eins hat bis jetzt keinen guten Tag erwischt. Gerade im Spiel nach vorne zeigt er sich nicht konsequent und sicher genug. Der erste Punkte geht jetzt aber auch gegen den Aufschlag an den Deutschen: Er ist aktiver und hat dann Glück, da seine Vorhand von der Netzkante ins Feld tropft.
    06:57
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 7:6
    Oha! Das war ganz stark vom Koreaner, der den kurzen Ball des vorziehenden Zverevs gut antizipiert und seinen Gegner volley passiert. Das war ein ganz starker Schlag, der die deutsche Nummer eins hier ins Hintertreffen bringt. Und Chung Hyeon zieht mutig weiter nach vorn, hat jetzt drei Satzbälle auf dem Schläger. Und gleich der erste sitzt - mit einem Ass... Kein leichter Tag für Alexander Zverev!
    06:54
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 6:6
    Zverev braucht jetzt mehr Druck, steht beim Aufschlag des Koreaners aber schon wieder über einen Meter hinter der Grundlinie. Und so kann der Druck aufbauen und hat eine gute Länge im nächsten Grundschlag - da ist nicht viel zu machen für Alexander Zverev. Und wow! Im Anschluss kämpft Zverev an der Grundlinie, doch Chung zieht ans Netz vor und kann die Rettungstaten des Deutschen volley abblocken. Das geht zu einfach...
    06:52
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 6:6
    Eieiei... Es gibt den nächsten Fehler der deutschen Nummer eins: Die Vorhand landet knapp hinter der Grundlinie. Dann aber ist das Glück auf seiner Seite, da Chung am Netz hängen bleibt. Im Anschluss kann er dann über den eigenen Aufschlag wieder zum Serve and Volley ans Netz ziehen - es geht doch! Auch der nächste Punkt geht an den Deutschen, da der Service einfach zu stark ist für den Koreaner.
    06:50
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 6:6
    Im Tie-Break hat Alexander Zverev natürlich den Vorteil seines starken Aufschlags, lässt sich hier aber gleich auf eine lange Rallye ein und setzt an deren Ende frustriert seinen Rückhand-Slice ins Netz. Das könnte jetzt eine entscheidende Phase des Spiels werden...
    06:48
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 6:6
    Im Anschluss passt dann endlich einmal die Länge in Zverevs Grundschlägen. Gerade die Vorhand bringt er lang an die Linie heran, sodass sie Chung verspringt. Dann aber kommt wieder der Koreaner und so geht es hier in den Tie-Break...
    06:47
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 5:6
    Zu Beginn dieses Aufschlagspiels des Koreaners gibt es einen langen Ballwechsel an den Grundlinien entlang, in dem Zverev sich mal wieder etwas aktiver zeigt, dann allerdings seinen Vorhand-Angriffsschlag etwas zu lang setzt. Schade! So holt er sich hier natürlich kein Selbstvertrauen. Und so steht es hier wieder schnell 40:0.
    06:43
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 5:6
    Hier ist so viel mehr möglich für Alexander Zverev. Das zeigt sich immer wieder bei eigenem Aufschlag. Neben den schnellen Treffern über den Aufschlag punktet er hier nämlich auch aus dem Spiel heraus, da er den Ballwechsel einfach vollkommen bestimmt. Zum Abschluss gibt es dann zwei weitere Asse!
    06:41
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 5:5
    Immer wieder zeigt Zverev bei eigenem Aufschlag, wie es geht, lässt sich dann aber trotz des "langsamen" Services seines Gegners gegen den Aufschlag immer wieder in die Defensive bringen. Auch zu Beginn dieses Spiels ist er deutlich zu weit hinter der Grundlinie, da unterlaufen ihm dann auch einfach zu viele Fehler. Das ist hier ein leichtes Spiel für Chung Hyeon, der seinen Aufschlag locker durchbringt.
    06:37
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 4:5
    Zverev beginnt wieder mit einem klaren Ass durch die Mitte - da bringt auch die Challenge des Koreaners nichts. Und auch der nächste Aufschlag ist ein Ass: Mit 215km/h serviert der Deutsche unerreichbar nach außen. Es folgt ein Doppelfehler. Doch dann ist er wieder da: Chung zieht vor ans Netz, aber Zverev ist hellwach und passiert vorhand-longline - das ist ganz stark!
    06:35
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 4:4
    Wieder überlässt Alexander Zverev seinem Gegner vollkommen die Kontrolle und lässt sich weit hinter die Grundlinie drücken. Da ist er weiterhin deutlich zu passiv und wartet, bis der Koreaner den Winner setzt. Dieses Aufschlagspiel bringt Chung so sogar zu Null durch.
    06:32
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 3:4
    Es bleibt dabei: Gegen den Aufschlag hat Chung hier fast keine Chance. Die einzige Möglichkeit des Südkoreaners ist, Zverev an der Grundlinie entlang zu schicken, doch der macht immer wieder freie Punkte über den starken Service. So bringen seinem Gegner auch die in langen Rallyes hart erkämpften Punkte nichts! Zum Abschluss bringt Zverev einen Zauberschlag, da er eine extrem-winklige Vorhand-Cross seines Gegners noch Longline auf die Außenlinie zurückzirkelt - das Publikum jubelt.
    06:28
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 3:3
    Der zweite Aufschlag des Koreaners ist ganz schwach, doch Zverev macht zu wenig daraus: Wieder landet seine Rückhand im Netz, da macht sich leichte Frustration in seinem Gesicht breit. Im Anschluss zieht er zum Angriff ans Netz vor, bringt dann aber einen zu durchsichtigen Halb-Volley, den Chung leicht cross passieren kann...
    06:26
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 2:3
    Bei eigenem Aufschlag braucht sich Alexander Zverev überhaupt keine Sorgen zu machen, doch so langsam darf auch das Break mal wieder her! Der Court liegt jetzt wieder komplett im Schatten, da Wolken aufgezogen sind und auch für Chung wird es jetzt etwas schattig. Der Koreaner beginnt mit einem Doppelfehler. Dann allerdings leistet sich Zverev den nächsten leichten Fehler, zieht die Rückhand nicht voll durch und bleibt im Netz hängen...
    06:23
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 2:3
    Na bitte! Der Aufschlag passt weiter und so kann die deutsche Nummer eins gleich das Tempo des Ballwechsels diktieren. Da kommt er dann auch schnell zum Abschluss - das ist genau seine Spielweise! Dazu kommen weiterhin freie Punkte. Da kann auch der ein oder andere Traum-Cross-Return von Chung nichts ausrichten!
    06:21
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 2:2
    Wieder zögert Alexander Zverev, zieht nicht direkt nach vorn und trifft den Ball so leicht zu spät und fast in Rücklage. Schade! Das ist hier einfach noch zu wenig, was Zverev gegen den Aufschlag zeigt. Dabei hat er alle Möglichkeiten auf seiner Seite!
    06:20
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 1:2
    Jawoll! Das war klasse! Zunächst öffnet Zverev den Platz, wobei sich der Koreaner den Ball noch gut erlaufen kann. Dann aber folgt der nächste Streich: Zverev lockt seinen Gegner vor ans Netz, um ihn dann mit der Vorhand-Longline zu passieren. Da kommt zurecht die geballte Faust! Im Anschluss ist er dann allerdings gleich wieder zu passiv unterwegs.
    06:16
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 1:2
    Klasse! Auf seinen Service ist einfach Verlass: Gleich mit dem Aufschlag bringt er den Koreaner weit in die Defensive, kann dann ans Netz vorziehen und den Ball kurz auf die freie Seite knallen. Das ist einfach, aber enorm effektiv! Es folgen zwei weitere Asse durch die Mitte. Das ist einfach ganz souverän, was der Deutsche bei eigenem Aufschlag zeigt!
    06:14
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 1:1
    Wenn Zverev sich nicht hinter die Grundlinie drücken lässt, ist er hier einfach der bessere Spieler - gerade wenn der Koreaner über den zweiten Aufschlag gehen muss, mit dem er überhaupt keinen Druck aufbauen kann. Von 40:0 ist die Nummer Vier der Welt zum 40:40 herangekommen, doch dann verspringt ihm der Vorhand-Volley vom Netz ins Seiten-Aus. Schade! Da war mehr möglich!
    06:11
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 0:1
    Schade! Gleich der erste Return Zverevs landet im hohen Bogen im Aus, da Chung Hyeon den Slice sehr weit nach außen zirkelt. Auch der zweite Service ist taktisch clever: Er spielt genau auf den Körper des Deutschen, der sich nicht wegbewegt. Im Anschluss drückt Zverev dann aber und zieht von der Grundlinie ins Feld hinein - dann hat der Koreaner keine Chance.
    06:09
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7, 0:1
    Wieder darf Zverev mit dem Service beginnen. Und dabei macht er weiter, wo er im ersten Satz aufgehört hat. Bei seinen schnellen und harten Aufschlägen hat Chung Hyeon nicht viel entgegenzusetzen. Den ersten Punkt sackt der große Deutsche durch ein Ass durch die Mitte ein, es folgt ein Serve and volley. Im Anschluss kann Chung Hyeon mit einem Vorhand-Cross-Return überraschen, den der ans Netz vorgerückte Zverev nicht mehr erreicht. Doch zum Abschluss gibt's wieder ein Ass durch die Mitte!
    06:05
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:7
    Satzball Nummer eins lässt Zverev noch liegen, da er die Rückhand etwas zu spät trifft und so ins Netz verzieht. Nummer zwei sitzt dann aber, da er in einer langen Rallye variable Schläge zeigt und den Gegner mit seinen eigenen Waffen schlägt: Mit sauberer Technik zermürbt er Chung Hyeon, der Zverevs langen Grundschlag am Ende zu spät trifft und am Netz scheitert. Der 20-Jährige schreit seine Freude über den Satzgewinn heraus - jetzt sollte es doch gleich ein bisschen leichter gehen!
    06:02
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:6
    Na bitte! Zverev schickt seinen Gegner von Ecke zu Ecke und bringt dann den Rückhand-Slice knapp hinter die Netzkante. Chung erläuft sich zwar den Ball, kann ihn aber nicht mehr im Feld unterbringen und so geht Zverev in Führung. Die kann er dann auch ausbauen, da er druckvoll auf den zweiten Aufschlag des Koreaners geht und das Spiel in die Hand nimmt. Na bitte! So kann es gehen!
    05:59
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:6
    Bei eigenem Aufschlag ist das wieder kein Problem! Nach druckvollem Aufschlag zieht er zum Volley ans Netz, den er locker auf die freie Seite ziehen kann. Und dann passt wieder die Rückhand-Cross, das ist technisch blitzsauber! Gegen den Aufschlag hat der Südkoreaner einfach weiterhin keine Chance. Zverev zieht zum 5:6 weiter.
    05:56
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 5:5
    Jetzt wäre das optimale Timing für das erste Break. Doch Alexander Zverev unterlaufen immer wieder leichte Fehler: Zu Beginn verspringt ihm seine Vorhand in hohem Bogen ins Aus, dann glänzt er aber wieder mit der beidhändigen Rückhand-Cross - keine Chance für den Koreaner! Der allerdings bringt dann zwei lange Aufschläge, bei denen Zverev sich wieder zu passiv zeigt. Da ist noch viel Potenzial im Spiel der deutschen Nummer eins!
    05:52
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 4:5
    Es läuft noch nicht ganz rund für "Sascha" Zverev, der sich aktuell aber immer noch über seinen guten Aufschlag hält. Zwar gerät er hier zu Beginn 0:30 in Rückstand, packt dann aber wieder einen 215km/h-Service aus - der ist einfach eine enorme Waffe! Nach zwei freien Punkten zieht er mit Zug nach vorn weiter und so kann er trotz der Startschwierigkeiten das Spiel durchbringen!
    05:49
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 4:4
    Und so ist es doch wieder Chung Hyeon, der hier nach vorn zieht. Bei Zverev stimmt immer wieder das Timing beim Treffpunkt des Balls noch nicht. Häufig ist er da einfach zu passiv und kann nur reagieren. Da muss ein bisschen mehr kommen, will er hier das Break holen!
    05:48
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 3:4
    Na bitte! Es geht doch! Alexander Zverev bringt einen aggressiven Return und zieht dann nach vorn, wo er den Ball volley auf die freie Seite abtropfen lassen kann. Klasse! Das muss die Strategie sein: früh Druck aufbauen und nach vorn ziehen. Das erarbeitet er sich dann erneut, doch dann ist die Vorhand zu lässig: Sein versuchter Stopp bleibt an der Netzkante hängen... Da war mehr drin!
    05:46
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 3:4
    Immer wieder wird gleich zu Beginn des Matches deutlich, was für unterschiedliche Spielertypen sich hier gegenüberstehen: Während die Aufschlagspiele des Deutschen hier eine schnelle Sache sind, versucht Chung Hyeon seinen Gegner immer wieder in langen Ballwechseln zu zermürben. Und aktuell ist Zverev hier auch noch zu passiv, klebt zu lange an der Grundlinie fest.
    05:44
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 3:4
    Noch immer ist die Quote beim ersten Aufschlag nicht optimal, aber es bleibt dabei: Bei eigenem Service bestimmt die deutsche Nummer eins das Spiel und kann seine extreme Waffe, den Aufschlag, voll ausspielen. Sein viertes Aufschlagspiel bringt er sogar zu Null durch.
    05:41
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 3:3
    Ein Doppelfehler bringt Alexander Zverev hier die erste Führung gegen den Aufschlag ein. Dann folgt allerdings wieder ein langer Ballwechsel, in dem Zverev sich zu passiv und zu beeindruckt von der Konstanz seines Gegners zeigt. So bringt der Südkoreaner seinen Service doch noch durch, wobei Zverev eigentlich eindeutig die besseren Waffen hat, die hoffentlich im Laufe des Spiels noch zum Einsatz kommen.
    05:38
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 2:3
    Bisher lief das hier alles in der Reihe. Beide brachten ihre Aufschlagspiele ohne große Probleme durch. Während der große Zverev dabei auf seinen starken Aufschlag baut, muss Chung über die langen Rallyes gehen. Und dabei wirkt Zverev aktuell noch etwas zu unpräzise. Mehrfach landete seine Vorhand bereits im Netz. Auf der anderen Seite leistet Chung starke Beinarbeit.
    05:36
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 2:3
    Noch sitzt der erste Aufschlag nicht. Immer wieder muss Zverev über den zweiten Service gehen. Doch auch den hat die deutsche Nummer eins verbessert! Bei eignem Aufschlag ist Alexander Zverev auf jeden Fall im Vorteil. Chung hat arge Probleme mit den harten Services seines Gegners und kommt in diesem Spiel überhaupt nicht in die Ballwechsel.
    05:33
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 2:2
    Hoppla! Das war ein leichter Fehler des Koreaners: Chung Hyeon verspringt die Vorhand-Longline mehr als deutlich ins Seitenaus. Es folgt ein Aufschlag-Winner und auch der nächste Service als Slice nach außen ist stark: Zverev kann den Ball zwar noch erwischen, gerät aber so weit in die Defensive, dass er den nächsten Grundschlag durch die Mitte nicht mehr richtig trifft und am Netz hängen bleibt. Und auch die nächsten beiden Punkte gehen an den Gegner des Deutschen.
    05:30
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 1:2
    Jawoll! Jetzt hat auch Alexander Zverev mal die Oberhand in einer langen Rallye! Da hat Zverev stark gekämpft, enorme Laufarbeit an der Grundlinie geleistet und seinen Gegner am Ende zum Netzfehler gezwungen. Doch der Koreaner wittert immer wieder seine Chance, gleicht immer wieder aus und erkämpft sich sogar seine erste Breakchance. Die wehrt Zverev aber souverän mit drei Assen ab. Da ballt er zurecht die Faust!
    05:27
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 1:1
    Während Chung eher über die langen Rallyes macht, ist Alexander Zverev auf schnelle Punkte aus. Gleich zu Beginn seines zweiten Service-Spiels zeigt er aber auch seine spielerische Klasse, öffnet geschickt den Platz und kann die Vorhand-Cross dann mit optimalem Winkel in die freie Ecke schlagen. Doch hoppla! Nach zwei souveränen Punkten zieht Zverev vor ans Netz, doch der Koreaner antizipiert die Ecke seines Volleys und passiert den Deutschen mit einer scharfen Vorhand-Cross.
    05:25
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 1:1
    Aber auch der Südkoreaner kann aufschlagen. Seinen Kick-Aufschlag durch die Mitte kann die deutsche Nummer eins nur ins Aus returnieren. Und so geht der nächste Service hier relativ locker durch.
    05:23
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 0:1
    Chung Hyeons Strategie ist sicher, seinen langen Gegner weit über die Grundlinie zu schicken. Der Südkoreaner hat eine tolle Länge in seinen Grundschlägen und ist hier sehr variantenreich. So geht der erste Ballwechsel seines Aufschlagspiels auch gleich scheinbar ewig - bis Zverev die Geduld verliert und seine Vorhand-Cross ins Netz verzieht.
    05:21
    Chung Hyeon - Alexander Zverev 0:1
    Der Deutsche beginnt mit dem Service, setzt den ersten Aufschlag aber ganz knapp zu lang. Im Anschluss kann er dann allerdings seine Körpergröße voll ausspielen, schlägt variabel auf und zieht das erste Spiel mit nur einem Punktverlust durch. Dabei hatte er einen volley leider genau auf die Netzkante geknallt.
    05:18
    Es kann losgehen!
    Nach diesem Marathon-Damenmatch versuchen die Organisatoren jetzt natürlich, das Herren-Duell möglichst schnell zu starten. Und so geht es für "Sascha" Zverev und den Südkoreaner jetzt schon los. Die beiden jüngsten Spieler des Turniers kennen sich bestens aus der Jugend und wissen um die jeweiligen Stärken des anderen. Es kann also ein ganz interessantes Match geben zwischen Chung Hyeon und Alexander Zverev!
    05:11
    Die Herren sind auf dem Platz
    Nach diesem faszinierenden Match kommen Alexander Zverev und Chung Hyeon unter tosendem Applaus auf den Center Court. Wir sind gespannt, wer von den beiden jungen Athleten die lange, lange Wartezeit besser überstanden hat. Auf dem sonnigen Platz freuen wir uns jetzt auf den nächsten Auftritt der deutschen Nummer eins!
    05:02
    Der Platz ist frei!
    Unglaublich! Das war hier in keinem Fall vorauszusehen. Die Nummer eins der Welt tut sich gegen die 76. der Weltrangliste sichtlich schwer. In einem faszinierenden und wohl auf historischen Match hat Simona Halep nach knapp vier Stunden dann aber doch das bessere Ende für sich. Beim Stand von 14:13 serviert sie zum vierten Mal zu Matchgewinn und bringt ihren ersten Matchball durch - Wahnsinn! Jetzt kann es losgehen für Alexander Zverev und Chung Hyeon!
    04:12
    Nervenschlacht auf dem Center Court!
    Knapp drei Stunden stehen Simona Halep und Lauren Davis jetzt schon auf dem Platz und sie schenken sich hier gar nichts. Beim Stand von 10:10 ist noch immer kein Ende in Sicht. Zverev und Chung Hyeon müssen die Konzentration weiter hochhalten.
    03:40
    Ein Geduldsspiel...
    Es ist unglaublich, welche Energieleistung Lauren Davis hier auf den Center Court bringt. Gegen die Nummer eins der Welt kämpft sie in einem packenden Match immer noch um das Erreichen des Achtelfinales der Australian Open. Da es beim Grand-Slam im letzten Satz kein Tie-Break gibt, spielen die Beiden jetzt schon über zweieinhalb Stunden. Es steht 7:7 im entscheidenden dritten Satz...
    02:43
    Es geht in den Entscheidungssatz!
    Sie können sich wohl noch einmal ein halbes Stündchen hinlegen, oder aber Sie schauen sich in der Zwischenzeit das spannende Duell zwischen Simona Halep und Lauren Davis an. Satz Nummer eins ging an die US-Amerikanerin, den zweiten Durchgang konnte die Favoritin für sich entscheiden. Aber es bleibt spannend: Lauren Davis ist voll im Spiel und kann hier immer noch die Überraschung schaffen. Nach diesem Match geht es dann für Sascha Zverev und Chung Hyeon auf den Center Court!
    02:22
    Geduld ist gefragt!
    Da Simona Halep und Lauren Davis aktuell noch einen packenden Fight um den Einzug in das Grand-Slam-Achtelfinale liefern, müssen wir noch ein bisschen auf das Herrenmatch warten. Den ersten Satz konnte die US-Amerikanerin für sich entscheiden. Im zweiten allerdings liegt die Nummer eins der Welt aktuell ein Break vorn.
    02:18
    Der Bruder-Bezwinger
    Es war ein ganz bitterer Turnierauftakt für Mischa Zverev: Unter Fieber musste er in seinem Erstrunden-Match gegen den heutigen Gegner von Sascha Zverev beim 0:2-Satz-Rückstand aufgeben. Chung Hyeon verhinderte damit gleich zum Auftakt das mögliche Brüder-Duell in Runde drei. Er selbst setzt sich dann auch im zweiten Duell gegen den in der Weltrangliste fünf Ränge vor ihm platzierten Russen Daniil Sergejewitsch Medwedew glatt durch. Die Nummer 54 geht ohne bisherigen Satzverlust in das Duell mit der deutschen Nummer eins.
    02:13
    Zverev mit starkem Turnierauftakt
    Nachdem der deutsche Shootingstar in seinen Einzelturnieren beim Hopman-Cup noch ein bisschen gewackelt hatte, zeigte er in den ersten Runden der Australian Open eine starke Performance. Zum Auftakt gab's einen Drei-Satz-Sieg gegen den Italiener Thomas Fabbiano. Im deutschen Duell gegen Peter Gojowczyk ging es zwar über vier Sätze, auch hier lies die Nummer Vier der Welt aber keinen Zweifel ihrem Sieg! Alexander Zverev geht mit viel Aufwind in das Match gegen Chung Hyeon!
    02:05
    1:0 für Chung Hyeon
    Einmal sind die beiden heutigen Gegner auf ATP-Niveau bisher aufeinander getroffen - dieses Duell ging klar an den Koreaner. Im Achtelfinale von Barcelona kickte Chung Hyeon den Deutschen glatt in zwei Sätzen aus dem Turnier. Da waren die Voraussetzungen allerdings andere: In Barcelona wird auf Sand gespielt. Auf Hardcourt haben die beiden Youngsters bisher noch nicht gegeneinander gespielt. Dennoch: Alexander Zverev ist der klare Favorit - In der Weltrangliste rangiert die Nummer Vier 54 Plätze vor seinem heutigen Gegner!
    02:02
    Herzlich willkommen!
    Guten Morgen aus Melbourne, liebe Nachteulen, und damit herzlich willkommen zum Drittrunden-Match von Alexander Zverev. Aktuell spielen die Damen noch in der Rod Laver Arena, aber direkt im Anschluss geht es für Alexander Zverev und den Koreaner Chung Hyeon dann um den Einzug ins Achtelfinale bei den Australian Open. Läuft alles nach Plan, dürfen die Herren gegen 2.30 Uhr auf den Platz. Bis dahin stimmen wir Sie auf das Nacht-Duell ein!

    Aktuelle Spiele

    24.01.2018 03:00
    Tennys Sandgren
    T. Sandgren
    San
    USA
    0
    4
    6
    3
    Südkorea
    Chu
    H. Chung
    Hyeon Chung
    3
    6
    7
    6
    24.01.2018 09:30
    Tomas Berdych
    T. Berdych
    Ber
    Tschechien
    0
    6
    3
    4
    Schweiz
    Fed
    R. Federer
    Roger Federer
    3
    7
    6
    6
    25.01.2018 09:30
    Marin Čilić
    M.Čilić
    Cil
    Kroatien
    3
    6
    7
    6
    Großbritannien
    Edm
    K. Edmund
    Kyle Edmund
    0
    2
    6
    2
    26.01.2018 09:30
    Hyeon Chung
    H. Chung
    Chu
    Südkorea
    0
    1
    2
    Schweiz
    Fed
    R. Federer
    Roger Federer
    1
    6
    5
    Aufgabe
    28.01.2018 09:30
    Marin Čilić
    M.Čilić
    Cil
    Kroatien
    2
    2
    7
    3
    6
    1
    Schweiz
    Fed
    R. Federer
    Roger Federer
    3
    6
    6
    6
    3
    6

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SpanienRafael Nadal10.235
    2SerbienNovak Đoković9.720
    3SchweizRoger Federer6.590
    4RusslandDaniil Medvedev5.960
    5ÖsterreichDominic Thiem5.890
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.375
    7DeutschlandAlexander Zverev3.345
    8ItalienMatteo Berrettini2.870
    9SpanienRoberto Bautista Agut2.630
    10FrankreichGaël Monfils2.565