51. Spieltag
01.03.2019 19:30
Beendet
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
5:3
EHC Red Bull München
München
2:11:12:1
  • 0:1
    John Mitchell
    Mitchell
    5.
  • 1:1
    Rihards Bukarts
    Bukarts
    9.
  • 2:1
    Kai Herpich
    Herpich
    17.
  • 2:2
    Yannic Seidenberg
    Seidenberg
    26.
  • 3:2
    Markus Poukkula
    Poukkula
    27.
  • 4:2
    Anthony Rech
    Rech
    50.
  • 4:3
    John Mitchell
    Mitchell
    52.
  • 5:3
    Anthony Rech
    Rech
    60.
Spielort
Helios Arena
Zuschauer
2.820

Liveticker

60
21:54
Fazit:
Schon wieder patzt der Meister gegen das Schlusslicht! Die Wild Wings Schwenningen behalten im vierten Saisonspiel gegen den EHC Red Bull München zum dritten Mal die Oberhand und bezwingen den Meister in eigener Halle mit 5:3! Und der Erfolg ist durchaus verdient. Denn auch wenn die Gäste mehr Spielanteile hatten, waren die Hausherren einfach zielstrebiger und kaltschnäuziger im Abschluss. Für die Wild Wings ein schöner Saisonabschluss vor heimischem Publikum, für die Bullen kein Grund zum trauern. Durch den Sieg von Mannheim wäre Rang eins sowieso nicht mehr möglich gewesen. Am Sonntag müssen beide Teams nochmal ran, bevor es für Schwenningen in den Urlaub und für München in die Playoffs geht. Die Wild Wings reisen nach Nürnberg, der EHC empfängt die Fischtown Pinguins. Das war es von hier, noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
60
21:50
Spielende
60
21:49
Tor für Schwenninger Wild Wings, 5:3 durch Anthony Rech
Anthony Rech macht den Deckel drauf! Aus der eigenen Hälfte feuert der Franzose die Scheibe ins leere Münchner Tor und markiert seinen 18. Saisontreffer.
59
21:45
Jetzt! 90 Sekunden vor der Sirene geht Danny Aus den Birken vom Eis!
59
21:45
Die letzten zwei Minuten laufen. Wann zieht Don Jackson den Goalie?
56
21:39
Die letzten fünf Minuten laufen und jetzt spielt nur noch der EHC! Die Gäste bauen einen enormen Druck auf, während die Wild WIngs nur noch verteidigen.
52
21:31
Tor für EHC Red Bull München, 4:3 durch John Mitchell
Von wegen Entscheidung! Zwei Minuten nach dem 4:2 schlagen die Bullen zurück! Matt Stajan geht mit Power aufs Tor und legt dann perfekt zurück in den Slot, wo Mitchell sauber vollstreckt und den Doppelpack schnürt.
50
21:28
Tor für Schwenninger Wild Wings, 4:2 durch Anthony Rech
War das schon die Entscheidung? Auf jeden Fall war es ein sensationeller Treffer von Anthony Rech! Der Toptorjäger der Hausherren geht über rechts ins gegnerische Drittel und feuert die Scheibe aus dem Handgelenk exakt in den rechten Giebel.
48
21:22
Schwenningen macht das jetzt auch clever. Die Wild Wings verteidigen resolut, setzen aber auch immer wieder Nadelstiche. Korhonen ist plötzlich frei durch, stand aber wohl knapp im Abseits.
44
21:17
Die ersten Minuten dieses Schlussdrittels vergehen schon mal ohne dass der EHC jetzt hier riesigen Druck ausübt. Das mag auch ein wenig daran liegen, dass Mannheim mittlerweile in Augsburg führt und Rang eins für München eh in weite ferne gerückt ist.
41
21:12
Beginn 3. Drittel
40
20:57
Drittelfazit:
Auch nach 40 Minuten führen die Schwenninger Wild Wings weiter mit einem Tor gegen den EHC Red Bull München! Die Gäste konnten zunächst wieder das Zepter übernehmen und den Ausgleich erzielen, doch die Wild Wings brauchten nur ganze 45 Minuten zum Gegenschlag und verpassten dem meister damit einen Wirkungstreffer. Richtig dicke Chancen hatten die Bullen danach nicht mehr und stehen kurz vor der dritten Niederlage im vierten Spiel gegen den Tabellenletzten. 20 Minuten bleiben dem Titelverteidiger noch, um die Verhältnisse gerade zu rücken.
40
20:53
Ende 2. Drittel
39
20:51
Es geht in die letzte Minute und München erhöht nochmal den Druck. Gibts noch einen richtigen Abschluss für den Meister?
35
20:46
In diese zweiten Abschnitt ist die Partie insgesamt wesentlich offener. München ist längst nicht so überlegen wie im ersten Drittel und scheint nach der schnellen Schwenninger Antwort auf den Ausgleich nach wie vor ein wenig geschockt.
32
20:39
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Dominik Boháč (Schwenninger Wild Wings)
Boháč hat außer dem Check eigentlich nichts angestellt, bekommt aber auch zwei zusätzliche Minuten wegen unnötiger Härte. Macht keinen Sinn.
32
20:38
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Keith Aulie (EHC Red Bull München)
Nach einem harten Check von Boháč gegen Mayenschein packt Aulie die Faust aus und bekommt 2+2.
28
20:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anthony Rech (Schwenninger Wild Wings)
Die muss man wirklich nicht geben. Rech wird für ein kaum merkliches Beinstellen auf die Bank geschickt. Nächstes Powerplay für die Gäste!
27
20:29
Tor für Schwenninger Wild Wings, 3:2 durch Markus Poukkula
Jetzt gehts rund! Nur 45 Sekunden nach dem Ausgleich gehen die Hausherren wieder in Front! Ville Korhonen tankt sich gegen zwei Münchner durch und steckt dann fein durch auf seinen Landsmann Markus Poukkula, der Danny Aus den Birken aus kurzer Distanz cool überwindet.
26
20:27
Tor für EHC Red Bull München, 2:2 durch Yannic Seidenberg
Dafür klingelt es auf der Gegenseite! Die Gäste spielen den Puck quer durch den Slot zum gut zwei Meter vor der Blauen lauernden Yannic Seidenberg und der markiert mit einem satten One-Timer ins kurze Eck seinen zehnten Saisontreffer.
25
20:25
Fast das 3:1! Schwenningen kontert über Mirko Höfflin und der hebt das Spielgerät über die Schulter von Danny Aus den Birken an die Latte!
24
20:23
Einmal mehr können die Bullen mit einem Mann mehr auf dem Eis nicht überzeugen. Schwenningen kann sich mehrfach leicht befreien und ist wieder vollzählig.
22
20:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Wörle (Schwenninger Wild Wings)
Jetzt dürfen die Gäste erstmals ins Powerplay, weil Wörle wegen Hakens in die Box muss. Die Überzahl war in dieser Saison bisher allerdings nicht gerade eine Stärke des Meisters.
21
20:20
Beginn 2. Drittel
20
20:08
Drittelfazit:
Patzen die Bullen zum dritten Mal gegen Schwenningen? Beim EHC Red Bull München hatte man sich fest vorgenommen, heute mal eine gute Chancenverwertung an den Tag zu legen, doch genau das klappt nicht. Nur ein Treffer steht nach etlichen Großchancen zu Buche. Auf der Gegenseite machten die Schwenninger Wild Wings aus wenig sehr viel und konnten Danny Aus den Birken zweimal überwinden. Das Resultat entspricht in keinster Weise dem Spielverlauf, aber wen interessiert das im Nachhinein schon? Gleich gehts weiter mit dem Mitteldrittel.
20
20:02
Ende 1. Drittel
17
19:54
Tor für Schwenninger Wild Wings, 2:1 durch Kai Herpich
Die Wild Wings werden mutiger und werden sofort belohnt. Philip McRae passt die Scheibe ins gegnerische Drittel und schickt Kai Herpich auf die Reise. Der bleibt vor Danny Aus den Birken cool, kurvt kurz nach innen und schaufelt das Hartgummi unters Dach!
14
19:51
Nach dem überraschenden Ausgleich war bei den Gästen kurz der Faden gerissen, doch nun hat der meister sich wieder sortiert und drängt auf den zweiten Treffer. Schwenningen steht jetzt aber zumindest defensiv etwas stabiler.
9
19:43
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:1 durch Rihards Bukarts
Unglaublich! Mit dem ersten echten Torschuss gleichen die Gastgeber aus! Und der war nicht mal wirklich gefährlich. Aus ganz spitzem Winkel überwindet Bukarts Danny Aus den Birken und drückt den Puck durch eine minimale Lücke unters Dach!
9
19:42
Von den Hausherren kommt bisher gar nichts! Wenn die Wild Wings so weiter spielen, dann könnte das gegen spielfreudige Red Bulls ein ganz bitterer Abend werden.
5
19:38
Tor für EHC Red Bull München, 0:1 durch John Mitchell
Es spielt ausschließlich der EHC und nun belohnen die Gäste sich auch. Mit der sechsten guten Möglichkeit ist es John Mitchell, der für die verdiente Führung sorgt.
5
19:37
München beweist einmal mehr eindrucksvoll, dass sie in Unterzahl brandgefährlich sind. Gleich zweimal geht Mark Voakes ganz alleine auf Marco Wölfl zu, kriegt das Ding aber nicht über die Linie.
3
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Shugg (EHC Red Bull München)
Erstes Powerplay für die Hausherren! Shugg muss wegen Beinstellens raus. Das muss man nicht geben.
1
19:31
Auf gehts! Das Gehäuse der Wild WIngs darf heute nochmal Marco Wölfl hüten, bei den Gästen steht wieder Danny Aus den Birken im Kasten.
1
19:31
Spielbeginn
19:28
Spieler und Schiedsrichter kurven bereits fleißig über das Eis und wärmen sich ein letztes mal auf. In wenigen Minuten gehts los mit diesem Süd-Duell zwischen den Schwenninger Wild Wings und dem EHC Red Bull München!
19:17
Bei den Gästen aus München ist die Lage ein klein wenig rosiger. Nach leichten Startschwierigkeiten hat der amtierende Meister einmal mehr eine beeindruckende Runde gespielt und nach zuletzt zwölf Siegen aus 14 Partien zumindest schon Rang zwei sicher. Mit einem Auge schielen die Bullen sogar noch auf Rang eins, dafür müsste man allerdings beide ausstehenden Spiele gewinnen und Mannheim auch zweimal patzen. "Wir müssen auf uns schauen, unser Spiel zeigen und die drei Punkte holen", sagte Maximilian Daubner, der aber auch weiß: "Es ist immer hart, in Schwenningen zu spielen." Tatsächlich hat der Meister gegen das Schlusslicht in dieser Saison bisher zwei von drei Partien verloren.
19:06
Für die Wild Wings ist die Saison längst gelaufen. Nach einer durchweg enttäuschenden Spielzeit liegt Schwenningen abgeschlagen auf dem letzten Platz und hat nicht mal mehr theoretische Chancen, die rote Laterne noch abzugeben. Dennoch wollen die Gastgeber sich im letzten Match vor den eigenen Fans nochmal von ihrer besten Seite zeigen und dem großen Favoriten ein Bein stellen. "Es ist extrem wichtig, dass wir uns im Heimspiel gut präsentieren und eine der besten Vorstellungen der Saison abliefern", stellte Trainer Paul Thompson vor dem Duell mit München klar.
18:59
Herzlich willkommen, liebe Eishockeyfreunde, zum Freitagabend in der DEL! Ein Duell der Gegensätze steigt heute in der Helios-Arena von Schwenningen. Die abgeschlagen am Tabellenende stehenden Wild Wings empfangen den Tabellenzweiten EHC Red Bull München.

Aktuelle Spiele

10.03.2019 14:00
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
n.V.
12.03.2019 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
13.03.2019 19:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
n.V.

Schwenninger Wild Wings

Schwenninger Wild Wings Herren
vollst. Name
Schwenninger ERC 04 e.V.
Spitzname
Die Wild Wings, Wildschwäne
Stadt
Villingen-Schwenningen
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Weiß
Gegründet
1904
Sportarten
Eishockey
Spielort
Helios Arena
Kapazität
6.193

EHC Red Bull München

EHC Red Bull München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136