30. Spieltag
11.05.2016 20:45
Beendet
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
21:30
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
10:13

Liveticker

60
22:26
Fazit:
Nach 60 Minuten unterliegt Leipzig daheim gegen die RN Löwen mit 21:30. Der Sieg ist sicherlich verdient, auch wenn er ein paar Tore zu hoch ausfällt. Gut 45 Minuten konnte Leipzig mithalten und selber immer wieder Akzente setzen. Dank einer souveränen Abwehrleistung hatten die Gäste stets die Nase vorn, konnten sich aber erst in der Schlussviertelstunde sicher sein. Mit dem Sieg bauen die Löwen ihren Vorsprung auf Platz Zwei wieder auf drei Punkte aus. Flensburg hat zwar noch ein Spiel weniger bestritten, glasklarer Favorit bleiben aber die Rhein-Neckar Löwen. Für Leipzig geht es unterdessen weiter darum, die Saison seriös zu Ende zu spielen, Platzierungen spielen dank des frühzeitigen Klassenerhalts keine Rolle mehr.
60
22:24
Spielende
60
22:24
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 21:30 durch Hendrik Pekeler
60
22:24
Tor für DHfK Leipzig, 21:29 durch Benjamin Meschke
59
22:22
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 20:29 durch Uwe Gensheimer
59
22:20
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 20:28
57
22:20
Tor für DHfK Leipzig, 20:27
56
22:18
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 19:27 durch Mads Mensah Larsen
55
22:16
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 19:26 durch Hendrik Pekeler
54
22:15
Tor für DHfK Leipzig, 19:25 durch Philipp Weber
Bei den Gastgebern muss man den Rechtshänder auf jeden Fall positiv hervorheben. Der Rückraum-Shooter war soeben zum siebten Mal erfolgreich.
54
22:15
2 Minuten für Gedeón Guardiola (Rhein-Neckar Löwen)
53
22:14
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 18:25 durch Patrick Groetzki
53
22:13
Tor für DHfK Leipzig, 18:24 durch Philipp Weber
51
22:11
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 17:24 durch Patrick Groetzki
51
22:10
2 Minuten für Thomas Oehlrich (DHfK Leipzig)
50
22:10
Tor für DHfK Leipzig, 17:23 durch Thomas Oehlrich
Schöner Treffer vom Publikumsliebling, der in den Kreis hineinspringt und einen tief fliegenden Ball ins Netz boxt.
49
22:07
Selbst wenn im Handball auch zehn Minuten vor dem Schluss alles möglich ist, ist die Luft jetzt raus. Das Spiel scheint entschieden, denn Leipzig lässt den Glauben an den Sieg vermissen, den die Gäste hier wohl ohne weitere Probleme einfahren werden.
48
22:06
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 16:23 durch Patrick Groetzki
47
22:05
7-Meter verworfen von Philipp Weber (DHfK Leipzig)Die Löwen bringen für diesen Siebenmeter Ersatztorwart Ristovski in die Partie, der sofort mal den Strafwurf von Weber parieren kann.
46
22:03
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 16:22 durch Andy Schmid
45
22:02
Tor für DHfK Leipzig, 16:21 durch Philipp Weber
44
22:01
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:21 durch Andy Schmid
44
22:01
Tor für DHfK Leipzig, 15:20
43
21:59
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:20 durch Harald Reinkind
Reinkind kommt ins Spiel und trifft in Überzahl sofort aus dem Rückraum. Damit haben die Gäste erstmals in dieser Partie sechs Treffer Vorsprung, was für die Leipziger natürlich bedeutet, dass es nun richtig schwer wird.
42
21:58
2 Minuten für Benjamin Meschke (DHfK Leipzig)
42
21:58
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:19 durch Hendrik Pekeler
41
21:57
Tor für DHfK Leipzig, 14:18 durch Christoph Steinert
41
21:56
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:18 durch Mads Mensah Larsen
40
21:54
Tor für DHfK Leipzig, 13:17 durch Peter Strosack
37
21:51
Auf der Gegenseite verfallen die Hausherren wieder in Hektik. Unvorbereitete Abschlüsse beherrschen das Angriffsbild der Sachsen. Ohne Erfolg, die Würfe finden aktuell nicht ihr Ziel.
36
21:49
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 12:17 durch Alexander Petersson
Der Angriff ist eigentlich schon beendet, da wirft der Linkshänder im Fallen noch aus dem Rückraum auf das Tor. Durch die Abwehr hindurch rutscht der Ball doch irgendwie ins Netz. Vermeidbarer Treffer aus Sicht der Leipziger.
35
21:48
2 Minuten für Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen)
35
21:48
Tor für DHfK Leipzig, 12:16 durch Philipp Weber
34
21:47
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 11:16 durch Hendrik Pekeler
32
21:45
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 11:15 durch Uwe Gensheimer
31
21:44
Tor für DHfK Leipzig, 11:14
31
21:44
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 10:14 durch Andy Schmid
31
21:44
Weiter geht's! Zu Beginn der zweiten Hälfte sind die Gäste in Unterzahl, füllen das aber mit einem "fliegenden Torwart" auf.
31
21:42
Beginn 2. Halbzeit
30
21:33
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit steht es zwischen dem DHfK Leipzig und den RN Löwen 10:13. In einer Partie, die vor allem durch gute Abwehrarbeit der Teams und Turnovers bestimmt wurde, sind die Löwen durchaus das bessere Team. Die Gäste haben einfach die Qualität, die offenen Räume zu erkennen und zu nutzen. Allerdings machen auch die Gäste eine ordentliche Partie und bleiben dran am Favoriten, der ja eindeutig mehr zu verlieren hat als die Hausherren. Was den Sachsen ein wenig fehlt, ist das letzte Fünkchen Mut zum Abschluss in der ein oder anderen Situation. Oft werden die Angriffe von Leipzig zu lange ausgespielt. Gelingt es den Gastgebern, das abzustellen, ist hier vielleicht noch was drin.
30
21:27
Ende 1. Halbzeit
30
21:27
Tor für DHfK Leipzig, 10:13
30
21:25
2 Minuten für Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)
29
21:24
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 9:13 durch Kim Ekdahl Du Rietz
28
21:22
Tor für DHfK Leipzig, 9:12 durch Peter Strosack
28
21:21
Tor für DHfK Leipzig, 8:12 durch Benjamin Meschke
27
21:20
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 7:12 durch Uwe Gensheimer
25
21:16
2 Minuten für Peter Strosack (DHfK Leipzig)
24
21:15
Tor für DHfK Leipzig, 7:11
23
21:14
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:11 durch Uwe Gensheimer
23
21:14
2 Minuten für Christoph Steinert (DHfK Leipzig)
23
21:13
Basis der Löwen-Führung ist die bärenstarke Abwehrarbeit. Gerade im Mittelblock wird bei den Gästen hervorragend gearbeitet, was immer wieder zu Ballgewinnen führt.
22
21:12
Tor für DHfK Leipzig, 6:10 durch Philipp Weber
21
21:11
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 5:10 durch Uwe Gensheimer
20
21:09
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 5:9 durch Gedeón Guardiola
Erneut geht die Taktik der Hausherren in die Hose. Dieses Mal wirft der Spanier sogar vom eigenen Kreis ins verwaiste Tor.
19
21:07
Tor für DHfK Leipzig, 5:8 durch Christoph Steinert
Aufgeben ist noch nicht drin! Steinert schraubt sich bei Zehn Meter mal hoch und knallt das Leder in den Winkel.
17
21:06
Tor für DHfK Leipzig, 4:8 durch Lukas Binder
16
21:05
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:8 durch Hendrik Pekeler
Die Sachsen schicken einen weiteren Feldspieler auf das Parkett und die Rechnung folgt auf dem Fuß, Der Ball geht an die Latte und gelangt zu Pekeler, der das Runde ins verwaiste Eckige werfen kann.
16
21:04
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:7
12
21:00
Die Hausherren müssen aufpassen, dass der Favorit ihnen nicht früh davon eilt. Die Löwen kriegen momentan zu viele Freiräume und haben dann natürlich die Klasse diese Räume auch zu nutzen.
12
20:59
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:6 durch Andy Schmid
11
20:58
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:5 durch Andy Schmid
11
20:57
Tor für DHfK Leipzig, 3:4 durch Peter Strosack
Effektivster Leipziger ist bisher mit Abstand Peter Strosack. Der Rechtsaußen erzielt nach einem Abpraller seinen dritten Treffer.
10
20:56
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:4 durch Alexander Petersson
9
20:56
Tor für DHfK Leipzig, 2:3 durch Peter Strosack
8
20:55
Gelbe Karte für Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen)
7
20:54
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 1:3
4
20:54
Die ersten Minuten verlaufen sehr hektisch. Beide Mannschaften suchen den schnellen Abschluss, lassen die Präzision aber noch vermissen.
3
20:53
Tor für DHfK Leipzig, 1:2 durch
1
20:53
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 0:2
1
20:53
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 0:1
1
20:51
Rein geht's in die Partie! Die RN Löwen werfen im traditionellen Gelb und Blau an, die Gäste in den grün-weißen Jerseys verteidigen zunächst.
1
20:50
Spielbeginn
20:42
In Magdeburg hat sich unterdessen das Blatt gewendet. Der THW Kiel unterliegt dem frischgebackenen Pokalsieger in einer dramatischen Schlussphase mit 28:29. Damit ist die Tür für die RN Löwen wieder ganz weit auf. Bei einem Sieg würden die Gäste mit drei Zählern vor Flensburg und einem Spiel mehr an der Spitze der Tabelle liegen.
20:35
Die Probleme der Gäste hätten die Leipziger wohl gerne. Für die Hausherren geht es längst nur noch um die viel zitierte "Goldene Ananas". So fällt es den Sachsen mitunter schwer sich noch zu 100 Prozent zu motivieren. Bestes Beispiel ist da die deutliche Niederlage vom Wochenende. Beim 25:30 gegen den TBV Lemgo verpennten die Hausherren den Start vollkommen und schafften es nicht mehr wieder heranzukommen. Ein solcher Fehlstart soll heute natürlich vermieden werden, auch wenn die Aufgabe noch eine Nummer schwerer werden dürfte.
20:26
Dass nochmal große Spannung im Titelrennen aufkommt, haben die Handball-Fans den Füchsen Berlin zu verdanken. Die Hauptstädter schlugen am vergangenen Wochenende die Löwen und brachten den THW Kiel so wieder ins Spiel. Die Norddeutschen liegen nur noch zwei Zähler hinter den RN Löwen, haben aber ein Spiel weniger auf dem Buckel. Am heutigen Abend sind die Kieler zu Gast in Magdeburg und führen dort kurz vor dem Ende knapp mit 22:23. Das würde heißen, dass beide Mannschaften vor dem Löwen-Auftritt in Leipzig punktgleich sind. Die Devise ist also klar: Ein Sieg ist Pflicht, denn auch die SG Flensburg-Handewitt lauert noch in Schlagdistanz. Für den wichtigen Sieg muss aber in jedem Fall eine Leistungssteigerung her, denn beim 20:24 in Berlin versagte ausgerechnet die sonst so starke Offensive.
20:23
Guten Abend und herzlich willkommen zum 30. Spieltag der DKB Handball Bundesliga. Es geht in den Endspurt im Oberhaus. Dank diverse Pokalwettbewerbe stehen für alle Mannschaften noch vier oder fünf Spiele auf dem Programm. Spiele in denen sich auch die Meisterschaft entscheiden wird. Und so muss der Favorit, die RN Löwen heute auf jeden Fall punkten. Ihr Auswärtsspiel beim SC DHFK Leipzig wird um 20:45 Uhr angepfiffen!

Aktuelle Spiele

22.05.2016 15:00
Handball Sportverein Hamburg
Hamburg
HSV
Handball Sportverein Hamburg
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
n.a.
22.05.2016 17:15
SC Magdeburg
Magdeburg
SCM
SC Magdeburg
TVB 1898 Stuttgart
TVB
TVB Stuttgart
TVB 1898 Stuttgart
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover-B.
HAN
TSV Hannover-Burgdorf
TBV Lemgo Lippe
TBV
Lemgo
TBV Lemgo
MT Melsungen
Melsungen
MTM
MT Melsungen
THW Kiel
THW
THW Kiel
THW Kiel
22.05.2016 17:30
HSG Wetzlar
Wetzlar
WET
HSG Wetzlar
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen

DHfK Leipzig

DHfK Leipzig Herren
vollst. Name
Sportclub Deutsche Hochschule für Körperkultur
Stadt
Leipzig
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
1954
Sportarten
Handball
Spielort
Arena Leipzig
Kapazität
6.500

Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen Herren
vollst. Name
Rhein-Neckar Löwen Kronau-Östringen
Spitzname
Löwen, Kröstis, Kröten
Stadt
Östringen
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Blau
Gegründet
2002
Sportarten
Handball
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200