Mehr
    Finale
    23.06.2019 14:00
    Beendet
    Deutschland
    J. Görges
    0
    3
    5
    Australien
    A. Barty
    2
    6
    7

    Liveticker

    15:48
    Fazit
    Ashleigh Barty bezwingt Julia Görges im Finale in Birmingham mit 6:3, 7:5 und gewinnt damit nicht nur das Nature Valley Classic, sondern erklimmt auch den Tennisthron der Damen! Durch diesen Triumph setzt sich die 23-Jährige an die Spitze der Weltrangliste und verdrängt Naomi Osaka. Dabei erwies sich die Australierin durchweg als konstantere Spielerin, schlug wesentlich weniger unforced errors (elf, Görges 32) als ihre Gegnerin. Vor allem ab der Mitte des ersten Durchgangs streute sie einige unnötige Fehler zu viel ein, währen Barty ein gewisses Niveau dauerhaft aufrechterhielt. Im zweiten Satz sah vieles zunächst gut aus für Jule, die ein frühes Break verbuchte und erst auch bestätigen konnte. Im Laufe des Durchgangs beging sie aber wieder zu viele Fehler und schenkte den Aufschlaggewinn her. Hinten heraus vergab sie einen Satzball, als die French-Open-Siegerin, die ihren zwölften Matchgewinn in Folge feiert, ein Ass servierte. Das Break zum 6:5 war dann die Vorentscheidung. An dieser Stelle Glückwünsche an beide Spielerinnen für ein tolles Turnier, zusätzlich an Barty für die neue Position als Nummer eins der Welt. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
    15:39
    Görges - Barty 3:6 5:7
    Der Käse ist gegessen! Barty schlägt nach außen auf, Görges drischt den Return unkontrolliert weg. Anschließend liegen sich beide Spielerinnen in den Armen. Tolle Szene!
    15:38
    Görges - Barty 3:6 5:6
    Per Ass fliegt die Dame aus Ipswich zum 15:0, ein weiterer Servicewinner stellt gar auf 30:0. Weil sie dann auch noch einen präzisen Vorhandwinner folgen lässt, gibt es drei Matchbälle!
    15:36
    Görges - Barty 3:6 5:6
    Das könnte es gewesen sein! Görges lässt sich auf ein Rückhandsliceduell ein, und das Ding von der Europäerin dreht sich noch ins Aus. Break weg, Jule ärgert sich und diskutiert über irgendwas mit der Stuhlschiedsrichterin. Erfolg wird sie damit nicht haben.
    15:35
    Görges - Barty 3:6 5:5
    Bittere Nummer, eine Vorhand die Linie entlang der Deutschen rast Millimeter ins Aus, wie das Hawk-Eye bezeugt. Kurz darauf steht es nach einem Doppelfehler 15:30, ein wichtiger Vorhandwinner stellt auf 30 beide. Nach einem einfachen Fehler hat Barty aber Breakball!
    15:32
    Görges - Barty 3:6 5:5
    Mit viel Mühe verhindert Barty nach Abwehr eines Satzballs den Verlust des Durchgangs. Jetzt muss Görges wieder vorlegen.
    15:32
    Görges - Barty 3:6 5:4
    Aber Jule steckt nicht auf. Ein Vorhandcross mit viel Winkel öffnet ihr den Court, per Longline macht sie dann den Einstand perfekt. Hier schaut sie dann dem achten Ass der 23-Jährigen hinterher.
    15:31
    Görges - Barty 3:6 5:4
    Den wehrt Barty kurzerhand mal per Ass ab. Nicht übel. Ein verrissener Vorhandreturn besorgt Barty dann den Spielball.
    15:30
    Görges - Barty 3:6 5:4
    Görges nähert sich dem Satzgewinn! Bei 15:0 für sie rückt sie wiederum entschlossen ans Netz auf und volliert einen schwierigen Rückhandflugball prima kurz hinters Netz. Immer wieder hat sie am Netz Erfolg. Jetzt aber war der Angriffsball nicht gut, Barty passiert sie cross mit der Rückhand und legt ein Ass nach. Ein toller, riskanter Return zwingt die Favoritin zum Fehler. Satzball!
    15:26
    Görges - Barty 3:6 5:4
    Ein zu weiter Return von der Weltranglistenzweiten hat das 5:4 denn auch zur Folge. Nun serviert Barty gegen den Satzverlust.
    15:25
    Görges - Barty 3:6 4:4
    Langer Slicereturn von der Australierin, der fast auf die Grundlinie fällt und Görges zum Fehler zwingt. Beim neuerlichen Deuce geht Jule wieder mutig nach vorne und muss den Volley nur noch ins Feld spielen. Der Linienrichter gibt den Ball aus, doch die Challenge zeigt, dass die Bad Oldesloerin knapp die Linie erwischte. Spielball zum 5:4.
    15:24
    Görges - Barty 3:6 4:4
    Da zahlt sich ihr Mut aus! Görges kann nur über den zweiten Aufschlag gehen, was von Barty mit einem extrem defensiven Return beantwortet wird. Die Deutsche fackelt dann einen tollen Rückhandlonglinewinner aus dem Ärmel und stellt auf Einstand, wenig später gibt es Spielball.
    15:23
    Görges - Barty 3:6 4:4
    Wichtig für die Weltranglisten-18., jetzt immer wieder vorzulegen. Nach 0:15 kommt sie zwar auf 15 beide ran, schlägt dann aber einen Doppelfehler auf, wie auch die von ihr geforderte Challenge beweist. Anschließend legt sie einen Vorhandlongline auf einen starken Inside-In oben drauf und gleicht wieder aus, ehe sie schon wieder einen Doppelfehler produziert. Break- und kleiner Matchball!
    15:20
    Görges - Barty 3:6 4:4
    Und es gibt wieder den Ausgleich. Die Bad Oldesloerin wird immer weiter in die Vorhandecke getrieben, bis der Cross im Netz landet.
    15:19
    Görges - Barty 3:6 4:3
    Es geht über Einstand. Jule rückt ans Netz auf, Barty weiß nicht, was sie damit anfangen soll. Einen eher harmlosen kurzen Rückhandslice volliert die Deutsche stark kurz-cross über die Linie, dann dürfen wir aber ein Ass bestaunen, bei dem Görges über den Ball haut. Spielball Nummer zwei.
    15:18
    Görges - Barty 3:6 4:3
    Barty und Görges liefern sich jetzt einen Fight auf Augenhöhe. Zentimeter können nun den Ausschlag geben. Nach einem leichten Rückhandfehler aus dem Halbfeld steht es 30 beide, eine gute Aufschlag-Vorhandwinner-Kombination bringt der 23-Jährigen aber das 40:30.
    15:14
    Görges - Barty 3:6 4:3
    Sehr gut gemacht! Görges bleibt in diesem Durchgang, indem sie einen tollen Vorhandlongline die Linie runterjagt und Barty keine Chance gibt.
    15:14
    Görges - Barty 3:6 3:3
    Jule muss dringend aufpassen. Nach 0:15 schmettert sie einen Lob von Barty leichtfertig hinter die Grundlinie, steht jetzt bei 25:8 Fehlern ohne Not. Immerhin kommt sie mit einem guten Aufschlag auf 15:30 heran, dann rückt die Frau aus Ipswich mal ans Netz vor und volliert den tollen Vorhandlongline-Passierschlag nur ins Netz. Eine weitere druckvolle Vorhand hat doch noch den Spielball zur Folge.
    15:11
    Görges - Barty 3:6 3:3
    Letztlich zu 30 gewinnt die Australierin auch dieses Game und gleicht auf 3:3 aus. Es wird langsam spannend in diesem Satz.
    15:10
    Görges - Barty 3:6 3:2
    Schnelle 30:0-Führung für Barty, die wenige richtige Hochs, dafür aber so gut wie keine Tiefs hat. Trotzdem knallt sie jetzt mal einen unforced error beim Rückhandlongline raus. Anschließend ein toller Ballwechsel: Görges attackiert stark, zwingt Barty weit in die Verteidigung, verlegt aber den abschließenden, eklig zu nehmenden Flugball tief aus der Hocke. Spielbälle.
    15:07
    Görges - Barty 3:6 3:2
    Da ist der Vorteil im Satz wieder dahin. Görges begeht plötzlich zu viele Fehler und kassiert das Break zum 2:3. Damit ist alles wieder in der Reihe.
    15:06
    Görges - Barty 3:6 3:1
    Prima! Görges scheucht Barty immer besser umher und prügelt den Vorhandcross genau auf die Linie. Dann etwas ganz Neues: Die Europäerin setzt zum Rückhandstop an, den wir im gesamten Match noch nicht sahen. Der passt auch gleich mal, Barty geht gar nicht erst richtig hin. Infolge zwei leichter Fehler heißt es aber 30 beide, ehe es kurz danach wieder Breakball gibt!
    15:03
    Görges - Barty 3:6 3:1
    Die French-Open-Siegerin ist im Satz. Görger pfeffert eine Rückhand offenbar zu lang, wie die inoffizielle Challenge aber zeigt, wäre das Ding drin gewesen. So heißt es 1:3.
    15:03
    Görges - Barty 3:6 3:0
    Für Barty geht es mit zwei schnellen Zählern gut los in ihrem Servicegame. Dann bekommt sie einen starken langen Return vor die Füße, den die 23-Jährige nicht mehr zurückkriegt. Eine gute Vorhand aus leichter Rückwärtsbewegung mit viel Dampf beschert ihr dennoch Spielbälle.
    14:59
    Görges - Barty 3:6 3:0
    Ein neuerliches Ass bestätigt das Break für Görges. Das sieht nun etwas besser aus als ab der Mitte des letzten Durchgangs.
    14:59
    Görges - Barty 3:6 2:0
    Dennoch streut Görges auch immer mal wieder einfache Fehler ein. 15:0 führend, schraubt sie einen Inside-In ohne Not ins Netz. Mit einem Ass macht sie diesen aber wieder wett, anschließend schimpft Jule schon während des Ballwechsels mit sich, geht trotzdem nach einem Vorhandslice ans Netz vor und smasht den schwachen Lob ihrer Gegnerin sicher weg. Spielbälle.
    14:56
    Görges - Barty 3:6 2:0
    Der passt! Görges bekommt den Aufschlag in die Vorhand serviert und hämmert die Kugel beinahe als Inside-In als Winner auf den Court. Barty schenkt das Geschoss relativ früh ab.
    14:56
    Görges - Barty 3:6 1:0
    Oha, das war mal ein extrem einfacher Fehler. Bei 30:0 für Barty returniert Görges sehr hoch und kurz, die offene Vorhand schweißt die Favoritin aber nur in die Maschen. Im Anschluss tropft der Return von Jule exakt auf die Grundlinie, den schwierigen Halbvolley befördert Barty ins Aus. Bei 30 beide liefern sich beide eine schöne Vorhandcrossrally, die Jule für sich entscheiden kann. Toll gemacht, Breakball!
    14:53
    Görges - Barty 3:6 1:0
    Klasse! Ein famoser Rückhandlongline ist zu gut für Barty, die gar nicht wirklich viel zeigen muss bisher. Das Spiel steht und fällt gefühlt eher mit der Bad Oldesloerin.
    14:52
    Görges - Barty 3:6 0:0
    Da feuert sie sich mal an! Mit einem tollen Service durch die Mitte zwingt sie Barty zum Fehler, lautstark hallt es "Come on!". Weil Ash auch den folgenden Return nicht zurückbringt, heißt es Spielball.
    14:51
    Görges - Barty 3:6 0:0
    Den lässt diesmal die 23-Jährige eher einfach liegen. In einem Sliceduell rutscht ihr die Rückhand ins Netz ab. Ein überflüssiger, weil leichter Vorhandfehler von Görges bedeutet aber den nächsten Breakball!
    14:50
    Görges - Barty 3:6 0:0
    Die Auckland-Siegerin darf zuerst in diesem Durchgang aufschlagen und führt nach kurzen Rallys mit 30:15. Ein unnötiger Doppelfehler lässt die Australierin auf 30 beide herankommen, ehe sie wieder völlig ohne Not eine Rückhand hinter die Grundlinie setzt. Früher Breakball für Barty!
    14:47
    Zwischenfazit
    Görges gibt den ersten Satz also her - dabei ist sie gar nicht viel schlechter. Problem: Sie schlägt zu viele einfache Fehler und nutzt ihre guten Returnmöglichkeiten nicht. Barty dagegen agiert konsequent, allerdings nicht auf allerhöchstem Level. Es scheint, als sei irgendwie mehr machbar für Jule. Mal schauen, was der zweite Satz bringt.
    14:45
    Görges - Barty 3:6 0:0
    Die Weltranglistenzweite gewinnt den ersten Durchgang! Görges' Rückhand düst nur ins Netz, damit ist die Geschichte durch.
    14:45
    Görges - Barty 3:5
    Ein Returnfehler und ein Servicewinner lassen Bartys Aussichten auf den ersten Satz immer besser werden. Weil die Deutsche auch den folgenden Return nur ins Netz ballert, gibt es drei Satzbälle!
    14:43
    Görges - Barty 3:5
    Am Ende mit einem kurz-crossen Schlag nah am Netz, den Barty aus vollem Lauf viel zu weit schleudert, stellt Jule auf 3:5. Jetzt hat die Australierin aber die Chance zum Satzgewinn.
    14:42
    Görges - Barty 2:5
    Rasch geht Görges mit 30:0 in Front, zieht danach eine Vorhand aus dem Halbfeld voll durch und sichert sich drei Breakbälle. Dieses Aufschlagspiel zu gewinnen ist aber auch nun mal Pflicht. Sie braucht gleich noch ein Break.
    14:39
    Görges - Barty 2:5
    Wieder sowas Unglückliches! Görges drückt Barty weit in die Defensive, die reagiert mit einem Not-Lob über die aufrückende Deutsche hinweg. Die wiederum rechnet nicht damit, dass die Kugel noch ins Feld tropft, und bekommt das Ding aus der Rückwärtsbewegung nicht mehr zurück. Nun serviert die Setzlistenachte gegen den Satzverlust.
    14:38
    Görges - Barty 2:4
    Wie reagiert die Weltranglisten-18. auf diesen Rückschlag? Zunächst erstmal nicht so gut, ehe sie von einem Doppelfehler profitiert. Nach einem tollen Vorhandcross, den Barty nicht mehr kontern kann, steht es 30 beide. Weil Jule aber den Return mit Volldampf ins Netz drischt, gibt es nur Spielball.
    14:36
    Görges - Barty 2:4
    Ganz ärgerlich. Görges will mit einem Rückhandslice einen Netzangriff vorbereiten, platziert diesen aber seitlich im Aus. Break vor für die Favoritin.
    14:35
    Görges - Barty 2:3
    Den lässt Görges allerdings liegen. Eine Rückhand gerät ihr ein gutes Stück zu lang. Anschließend läuft sie schnell zu ihrer Bank und schmiert sich etwas Pulver an ihre Hand, um für mehr Grip zu sorgen. Das hat nicht gleich den gewünschten Ertrag. Sie feuert eine Vorhand ins Netz und wirkt unzufrieden mit ihrem Spielgerät. Breakball!
    14:33
    Görges - Barty 2:3
    Bockstark! Görges bleibt mutig, attackiert mit dem Vorhandlongline und volliert einen gar nicht so einfachen Ball kurz-cross mit der Rückhand zum Einstand. Hier punktet sie mit einem tollen Vorhandlongline, den Barty zwar erläuft, jedoch nicht mehr zurückkriegt. Spielball für die 30-Jährige.
    14:32
    Görges - Barty 2:3
    Das lässt sich wirklich gut an, was die Europäerin hier bei eigenem Service verzapft. Mit einem Aufschlagwinner und einem leichten Volley nach Not-Return zieht sie fix auf 30:0 davon, verlegt danach aber einen Rückhandvolley ins Netz. Ein eher leichter Vorhandfehler bringt Barty dann erstmals in die Nähe eine Breakballs, den sie auch bekommt. Görges verballert den Vorhandcross ohne Not. Von wegen, das lässt sich gut an!
    14:27
    Görges - Barty 2:3
    Schließlich schenkt die Deutsche das Spiel mit einem Slicefehler selbst her. Insgesamt wirkt sie aber durchaus angriffslustig.
    14:27
    Görges - Barty 2:2
    Ratzfatz geht es jetzt hier. Nach dem hart umkämpften ersten Aufschlagspiel fliegen beide Frauen jetzt nur so durch ihr jeweiliges. Barty serviert ein Ass zum raschen 30:0, wird dann aber von der nach dem Return direkt ans Netz aufrückenden Görges überrascht. Und dann wird es doch eng: Jule macht mit ihrer Rückhand extrem viel Druck und volliert prima mit der Vorhand ganz kurz zum 30:30. Hier bleibt sie nach einem giftigen Rückhandslice der French-Open-Siegerin mit der Vorhand an der Netzkante hängen. Spielball.
    14:24
    Görges - Barty 2:2
    Zu 15 gleicht die Bad Oldesloerin in den Games aus. Noch erlauben sich beide Damen keine eklatanten Fehler.
    14:23
    Görges - Barty 1:2
    Stark gemacht von Görges, wenn auch etwas glücklich! Bei 15:0 muss sie nach zwei Lobs einen ekligen Überkopfvolley spielen, den sie gerade so mit etwa Hilfe des Schlägerrahmens kurz übers Netz befördert. D kommt Barty nicht mehr ran, ebenso wenig beim nächsten Service. Spielbälle.
    14:20
    Görges - Barty 1:2
    Das ging ebenfalls schnell. Mit einem Ass erhöht die Australierin auf 2:1.
    14:20
    Görges - Barty 1:1
    Barty will sich jetzt nicht wieder auf ein längeres Game einlassen. Nach 0:15 holt sie sich mit guten Aufschlägen und sicherem Halbfeldspiel die nächsten drei Zähler. So hat sie wiederum zwei Spielbälle.
    14:18
    Görges - Barty 1:1
    Aufschlag nach außen, Rückhandlongline aus dem Halbfeld - so einfach kann es gehen. Mühelos gleicht sie aus.
    14:18
    Görges - Barty 0:1
    Nun darf auch Görges zeigen, was bei eigenem Aufschlag in ihr steckt. Mit schnellen Punkten, darunter zwei Asse, geht sie in Windeseile mit 40:0 in Front. Das sieht gut aus.
    14:16
    Görges - Barty 0:1
    Am Ende kommt Barty doch noch durch. Mit aggressivem Netzspiel zwingt sie Görges in die Bredouille, erst der dritte Volley bringt dann aber Erfolg. 1:0.
    14:15
    Görges - Barty 0:0
    Und wieder nichts. Barty knallt einen schicken Service auf den Court, Görges erwischt das Ding nur mit dem Rahmen. Ein weiterer Aufschlagwinner hat den dritten Spielball zur Folge.
    14:15
    Görges - Barty 0:0
    Da wollte sie zu viel! Barty muss über den zweiten Aufschlag gehen, doch die Deutsche feuert den Longlinereturn ein gutes Stück zu weit. Mit einem tollen flach abspringenden Vorhandcross bringt sie sich aber erneut in Vorteilsposition. Wieder die Breakchance!
    14:14
    Görges - Barty 0:0
    Aber Jule gibt sich nicht auf. Erst profitiert sie von einem Crossfehler ihrer Gegnerin, dann greift sie sich per Returnwinner den Einstand. Ein weiterer dieser Sorte bedeutet dann tatsächlich den ersten Breakball!
    14:12
    Görges - Barty 0:0
    Auf geht's in dieses Match, Barty serviert zuerst und verwendet gleich mal eine Challenge auf den ersten Aufschlagfehler - ohne Erfolg. Trotzdem sichert sie sich den ersten Punkt und zieht nach einem Ass auf 30:15 davon. Ein Servicewinner bringt ihr zwei Spielbälle.
    14:10
    Nicht mehr lange
    In wenigen Augenblicken kann es hier auch losgehen. Beide Akteurinnen sind auf dem Court und schlagen sich ein. In Kürze kann also der erste Aufschlag über das Netz fliegen.
    13:58
    Direkter Vergleich
    Die Statistik weist im Head-to-Head der beiden Damen aktuell ein Remis aus. Im vergangenen Jahr schickte Görges die Nummer zwei der Welt an selber Stelle in der Runde der letzten 16 glatt in zwei Sätzen nach Hause (7:6, 6:3). Beim abschließenden WTA-Elite im Oktober 2018 dagegen bezwang Barty die Bad Oldesloerin im Semifinale (4:6, 6:3, 6:2) und holte sich letztlich auch den Titel. Wer geht in dieser Hinsicht nun in Front?
    13:51
    Ohne Satzverlust
    Auch in Birmingham präsentiert sich die Australierin in Bestform. Gegen Donna Vekic (6:3, 6:4), Jennifer Brady (6:3, 6:1), Venus Williams (6:4, 6:3) und Barora Strycova (6:4, 6:4) gab sie keinen einzigen Durchgang ab und geht damit als klare Favoritin in diese Begegnung. Den letzten Satzverlust musste sie im Halbfinale von Roland Garros einstecken, als sie nach 5:0-Führung noch mit 6:7 im Tie-Break gegen Amanda Anisimova verlor.
    13:46
    Überragende Saison
    Etwas dagegen hat naturgemäß die 23-jährige Barty. Sie nämlich hat bisher keinerlei Grund zum Meckern, immerhin zog sie mit den Erfolgen in Miami und bei den French Open zwei ganz dicke Fische an Land. Zudem unterlag sie in Sydney zu Beginn des Jahres erst im Finale Petra Kvitova, bei den Australian Open packte sie es bis ins Viertelfinale, wo erneut gegen die Tschechin Schluss war. Inzwischen ist sie seit elf Matches ungeschlagen – eine sehr große Hürde für Görges also.
    13:42
    Endlich Rasen
    Eine echte Horrorserie, die Jule mit ihrem ersten Auftritt auf dem Grün beenden konnte. Seit ihrem Halbfinaleinzug in der vergangenen Spielzeit in Wimbledon hat sie sich mit dem Belag angefreundet, was sie auch in Birmingham eindrucksvoll unterstreicht. Durch Triumphe über Dayana Yastremska (3:6, 6:4, 6:3), Evgeniya Rodina (6:4, 6:3), die Osaka-Bezwingerin Yulia Putintseva (6:3, 6:2) und Petra Martic (6:4, 6:3) hat sie es seit Auckland wieder in ein Finale geschafft. Interessant: Keinen ihrer sieben Titel auf der Tour feierte sie auf Rasen. Erleben wir heute ein Debüt?
    13:36
    Durchwachsenes Jahr
    Bislang verlebt Görges eine eher schwierige Saison. Das bisherige Highlight ereignete sich gleich zu Beginn des Jahres beim Warm-up für die Australian Open, als sie ihren Titel im neuseeländischen Auckland verteidigte. Anschließend musste sie beim ersten Grand Slam des Jahres gleich nach der ersten Runde ihre Koffer packen und schied mit Ausnahme vom Turnier in Doha (Viertelfinale) immer nach den ersten zwei gespielten Partien aus.
    13:31
    Hallo!
    Hallo und herzlich willkommen beim Nature Valley Classic im englischen Birmingham! Heute greift Julia Görges nach ihrem achten WTA-Titel auf der Tour, dafür muss sie nur noch ein Match gewinnen. Problem: Sie trifft auf die frische gebackene French-Open-Siegerin Ashleigh Barty. Wer schnappt sich den Erfolg in der Vorbereitung für Wimbledon? Gegen 14:00 Uhr geht es los.

    Aktuelle Spiele

    21.06.2019 16:40
    Venus Williams
    V. Williams
    Wil
    USA
    0
    4
    3
    Australien
    Bar
    A. Barty
    Ashleigh Barty
    2
    6
    6
    21.06.2019 18:25
    Yulia Putintseva
    Y.Putintseva
    Put
    Kasachstan
    0
    3
    2
    Deutschland
    Gör
    J. Görges
    Julia Görges
    2
    6
    6
    22.06.2019 12:30
    Barbora Strycova
    B. Strycova
    Str
    Tschechien
    0
    4
    4
    Australien
    Bar
    A. Barty
    Ashleigh Barty
    2
    6
    6
    22.06.2019 13:45
    Julia Görges
    J. Görges
    Gör
    Deutschland
    2
    6
    6
    Kroatien
    Mar
    P. Martic
    Petra Martic
    0
    4
    3
    23.06.2019 14:00
    Julia Görges
    J. Görges
    Gör
    Deutschland
    0
    3
    5
    Australien
    Bar
    A. Barty
    Ashleigh Barty
    2
    6
    7

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1AustralienAshleigh Barty7.851
    2TschechienKarolina Plíšková5.940
    3JapanNaomi Ōsaka5.496
    4RumänienSimona Halep5.462
    5KanadaBianca Andreescu5.133
    6UkraineElina Svitolina5.075
    7TschechienPetra Kvitová4.776
    8SchweizBelinda Bencic4.685
    9NiederlandeKiki Bertens4.245
    10USASerena Williams3.935