19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
60
21:51
Drittelfazit:
Die Kölner Haie stoßen den Bock um und holen sich mit einem 4:2 über die Grizzlys Wolfsburg im fünften Spiel den ersten Dreier in dieser Saison. Dabei hätten auch die Niedersachsen den ein oder anderen Zählt verdient gehabt, denn gerade im Mittelteil waren die Autostädter gut im Spiel, verbuchten mehr Torabschlüsse und drückten dem Gegner ihre Linie auf. Entscheidend war schlussendlich die 38. Minute, in der die Haie gleich zwei Treffer verbuchten und damit den Sieg auf den Weg brachten. Im Schlussdrittel hatten die Gäste nämlich nicht mehr genug Durchschlagskraft, bissen sich lange an den Rheinländern die Zähne aus und kamen erst Dank des sechsten Feldspielers zum 3:2-Anschluss. Richtig spannend wurde es trotzdem nicht mehr, weil die Domstädter im direkten Gegenzug per Empty-Net-Treffer die Fronten klärten.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
60
21:42
Spielende
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
60
21:41
Tor für Kölner Haie, 4:2 durch Sebastian Uvira
Sebastian Uvira schnürt den Hattrick! Mit einem langen Schlag aus dem eigenen Slot befreien sich die Haie aus dem Klammergriff der Gäste. Sebastian Uvira ist aus dem Mitteleis kommend am schnellsten neben dem Tor der Grizzlys und wirft die Scheibe, aus extrem spitzem Winkel, in den leeren Kasten.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
59
21:39
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 3:2 durch Ryan Button
Wolfsburg macht es nochmal spannend! Während Rech und Latta im Slot für Wirbel sorgen, nimmt Ryan Button im Rückraum Maß und donnert das Spielgerät optimistisch in den Slot. Hier nehmen die beiden Stürmer dem Keeper die Sicht, sodass der Schuss, an Freund und Feind vorbei, bis ins Netz durchsegelt.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
59
21:37
Nach circa zwanzigsekündigem Gerangel um die Scheibe, bei dem das Spielgerät fest an der Bande hinter dem Kölner Tor klebt, können die Haie befreien, suchen aber vorerst nicht nach dem Empty-Net-Goal.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
58
21:35
Auszeit Grizzlys Wolfsburg!
Pat Cortina holt seine Jungs nochmal an die Bande und gibt letzte Anweisungen mit aufs Eis. Chet Pickard bleibt auch gleich auf der Bank sitzen. Wolfsburg somit mit sechs Feldspielern.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
57
21:34
Das wäre es jetzt gewesen! Hinter dem Tor der Gäste kommt Zach Sill an die Schiebe und schleudert das Hartgummi mit der Rückhand in den Torraum, wo ein Grizzlybären gefährlich abfälscht.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
55
21:32
Die Grizzlys kommen dem Kasten der Domstädter langsam näher. Anthony Rech nimmt auf der linken Seite Tempo auf und probiert Gustaf Wesslau im kurzen Eck zu überlisten. Der Goalie erkennt das Vorhaben aber schnell genug und friert den Puck zwischen den Schonern ein.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
54
21:30
Da war die Chance zum Anschluss! Mike Sislo kämpft sich mit vollem Körpereinsatz in das Drittel der Hausherren und schiebt die Schiebe zu Alexander Johansson, der daraufhin den Doppelpass forciert. Der Abschluss folgt aus spitzem Winkel, endet aber in der Ausrüstung von Gustaf Wesslau.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
53
21:28
Wade Bergmann zimmert die Scheibe von der Blauen einfach mal gen Kasten und hofft auf das Beste. Statt den Kollegen ist aber ein Kölner dran und fälscht das Hartgummi knapp am kurzen, linken Pfosten vorbei.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
52
21:25
Beinahe zwei Minuten läuft die Partie ohne Unterbrechungen. Während die Gäste anlaufen, steht Köln sicher im eigenen Drittel und fängt die Vorstöße der Grizzlys an der blauen Linie ab. Die Schiebe geht über die Bande und es heißt zum dritten und letzten Mal: Powerbreak!
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
51
21:23
Wolfsburg kommt aktuell gar nicht mehr zum Zug, bekommt die Scheibe nicht vorne rein und muss immer wieder von hinten aufbauen. Viel mehr als Stretchpässe in das Drittel der Haie sind aber momentan nicht drin.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
50
21:22
Jason Akeson probiert es beinahe im Alleingang, fährt einen Screen vor dem Grizzlys-Tor und sieht dann Colby Genoway im Slot. Der Pass sitzt, der Tip-In aber nicht, weil Chet Pickard den Schläger dazwischen bringt.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
48
21:20
Köln hält derweil den Fuß auf dem Gas, tritt dabei aber nicht ganz durch. So halten die Domstädter den Gegner gut in Schacht und das Spiel in dessen Drittel. Die endgültige Entschlossenheit, hier vorzeitig alles klar zu machen, ist aber nicht zu erkennen.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
46
21:17
Was ist denn plötzlich mit den Gästen los? Direkt vor dem eigene Kasten verhühnert Mathis Olimb die Scheibe und lädt den Gegner damit zu einem 2-auf-2 ein. Zum Glück für den Norweger sind die Kollegen zur Stelle und klären die Situation.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
45
21:16
Latta prüft den eigenen Keeper! Nach Querpass von Frederik Tiffels will der Wolfsburger Torschütze klären, schickt den Puck aber gefährlich auf die lange Ecke. Wieder ist Grizzly-Goalie Chet Pickard gefragt, bringt aber rechtzeitig den rechten Schoner dazwischen.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
43
21:13
Alles neu im dritten Durchgang. Nach der Überlegenheit der Wolfsburger zu Beginn der vergangenen beiden Drittel, haben in den ersten Minuten des Schlussabschnitts die Haie glich mehrere Chancen auf das 4:1. Am Ende sind aber Chet Pickard und der Pfosten im Weg.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
42
21:12
Tiffels trifft den Pfosten! Schon wieder ist der KEC in Überzahl flott vor dem Kasten der Gäste. Die Scheibe saust von Linksaußen quer durch den Slot und landet am lange Alu auf der Kelle von Frederik Tiffels, der die Schiebe aber nicht am Gebälk vorbei bekommt.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
41
21:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Button (Grizzlys Wolfsburg)
Das ging flott! Es sind gerade 21 Sekunden gespielt, da reißt Ryan Button Colby Genoway neben dem Tor der Gäste zu Boden und schickt die Gastgeber ins zweite Powerplay. Machen die Kölner jetzt den Sack zu?
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
41
21:09
Der dritte Durchgang läuft! Machen die Haie den ersten Saisondreier perfekt oder kommen die Grizzlys in Furchners Jubiläumsspiel nochmal zurück?
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
41
21:09
Beginn 3. Drittel
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
40
20:57
Drittelfazit:
Sekunden vor der Sirene wird es nochmal gefährlich für das Kölner Gehäuse, doch Alexander Johansson zimmert den Puck über den leeren Kasten und so bleibt es vorerst bei der 3:1-Führung für die Haie, die auch in diesem Drittel länger brauchten, um das eigene Spiel in Fahr zu bekommen. Stattdessen waren es erneut die Niedersachsen, die in den Anfangsminuten das Heft in der Hand hatten, erneut ein Powerplay provozierten und in der 25. Minute zum verdienten Ausgleich einnetzten. Auch nach dem Treffer behielt die Truppe von Pat Cortina die Oberhand, verpasste es aber die Bemühungen auf die Anzeige zu bringen. So kämpften sich die Hausherren wieder ins Geschehen, holten sich ihrerseits in Überzahl Selbstvertrauen und stellten mit einem Doppelschlag in der 38. Minute die Weichen für den Schlussabschnitt.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
40
20:50
Ende 2. Drittel
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
39
20:49
Bei den Gästen werden die Nerven nun etwas Dünner. Nach ein paar Nickligkeiten hat Anthony Rech genug und knallt Taylor Aronson die Handschuhe vor den Lats. Weil der Kölner aber nicht darauf eingeht, geht es ohne Rauferei oder Strafen weiter.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
38
20:46
Tor für Kölner Haie, 3:1 durch Sebastian Uvira
Doppelschlag der Haie! Gerade 17 Sekunden sind seit dem 2:1 vergangen, da schmeißen die Domstädter den Puck von Rechtsaußen in den Torraum und bedienen Sebastian Uvira, der Wolfsburgs Goalie die Sicht nimmt. Die Scheibe prallt vom Kölner ab, trifft unterwegs noch Jeff Likens und springt dann vom Wolfsburger in die Maschen.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
38
20:45
Tor für Kölner Haie, 2:1 durch Alexander Oblinger
Köln legt wieder vor! Während die Gäste weiter vergeblich nach einem Weg in das gegnerische Drittel suchen, übernimmt Alexander Oblinger das Spielgerät in der linken Rundung, sucht kurzzeitig nach einer Anspielstation, wird aber nicht fündig. Deshalb entscheidet sich der Angreifer für den Abschluss, zimmert den Puck durchs Getümmel und setzt das Hartgummi ins lange Eck.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
37
20:44
Auch bei numerischer Gleichzahl kommt Wolfsburg nicht richtig aus dem eigenen Drittel. Deshalb findet Taylor Aronson in der Zentrale etwas Freiraum ud sucht den Weg auf die untere, linke Ecke. Allein Chet Pickard stellt sich dem erneuten Rückstand in den Weg.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
35
20:42
Köln hatte in Überzahl einiges anzubieten, kam im Torraum aber nicht entscheidend zum Abschluss. Somit darf Wolfsburg wieder auffüllen und auch das erste Powerplay der Gastgeber endet ohne Treffer.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
34
20:41
Die Domstädter sind schnell in der richtigen Formation und schieben den Puck in die rechte Rundung. Von hier aus läuft die Scheibe scharf in den Slot, wo Jon Matsumoto lauert, das Zuspiel aber nicht verwerten kann.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
33
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Aubin (Grizzlys Wolfsburg)
Jetzt dürfen auch die Haie in Überzahl ran. Es trifft Brent Aubin, der den Refs kurz zuvor etwas zu ungestüm in den Zweikampf gegangen ist und zwei Minuten für "übertriebene Härte" absitzen muss.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
32
20:38
Aber der KEC bleibt dran und beißt sich im Drittel der Gäste fest. Es entsteht eine kurze, powerplayähnliche Situation, zum Abschluss kommt es aber wieder nicht, weil Wolfsburg den eigenen Torraum dicht verschließt.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
31
20:37
Die Niedersachsen sind inzwischen aber auch in der Defensive sehr konzentriert. Jon Matsumoto will mit einem Flachpass vom Linksaußen für Chaos im Slot sorgen, doch die Grizzlys lassen sich nicht aus der Ruhe bringen und spielen die Situation geschickt aus dem eigenen Drittel.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
29
20:34
Mick Köhler bringt die Haie mal wieder aus der Deckung und packt auf der linken Seite die Brechstange aus. Im letzten Moment bringt jedoch ein Wolfsburger die Kelle dazwischen und schickt das Pfund ins Fangnetz. Powerbreak!
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
28
20:33
Die Haie versuchen das Geschehen über frühes Forechecking wieder besser in den Griff zu bekommen, doch aktuell geben hier die Grizzlys den Ton an und überwinden die Gegner mit langen Stretchpässen.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
27
20:31
Auch nach dem Treffer hinken die Gastgeber weiter etwas hinterher. Jason Akeson verliert den Puck in der Vorwärtsbewegung und Wolfsburg dreht sofort auf. Der Schuss kommt aus dem linken Anspielkreis, doch Gustaf Wesslau ist mit der Fanghand dran.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
25
20:27
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:1 durch Nick Latta
Was war das denn für ne Kiste? Auf der rechten Seite bekommt ausgerechnet Jubilar Sebastian Furchner die Scheibe aufgelegt und spielt die Schiebe dann quer in den Slot. Während alle danken, dass der besserpostierte Wade Bergmann den Pass abnimmt, kommt Nick Latta aus dem Hintergrund angestürmt und donnert den Puck perfekt in den langen Winkel.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
24
20:25
So wird das nichts, liebe Grizzlys! Statt Wolfsburger Angriffsspiel ist der Puck schon wieder vor dem Gehäuse der Gäste. Zach Sill kommt zum Tip-In-Versuch, scheitert aber an Chet Pickard.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
22
20:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jon Matsumoto (Kölner Haie)
Die nächste Möglichkeit lässt aber nicht lange auf sich warte. Neben dem Kasten der Hausherren hakt sich Matsumoto mit dem Schläger bei Rech ein und kassiert die nächsten zwei Minuten gegen die Haie.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
22
20:22
Es hilft nichts! Auch das zweite Überzahlspiel der Niedersachsen bleibt ohne Folgen. Immerhin: Jeff Likens konnte einen Abschluss verbuchen, der satte Schlagschuss aus dem linken Anspielkreis segelte aber deutlich über die Latte.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
21
20:20
Weiter geht's mit dem zweiten Drittel! Den Grizzlys bleiben noch exakt 41 Sekunden mit einem Mann mehr auf dem Eis.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
21
20:20
Beginn 2. Drittel
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
20
20:07
Drittelfazit:
Köln und Wolfsburg liefern sich ein umkämpftes erstes Drittel, aus dem die Hausherren mit einer knappen 1:0-Führung herauskommen. Zu Beginn waren jedoch die Gäste das aktivere Team, kamen schwungvoll aus den Startlöchern und verbuchten früh die ersten Abschlüsse. Die Domstädter hingegen präsentierten sich gerade in den Anfangsminuten etwas träge, kämpften sich aber mit der Zeit ins Match hinein und gingen schließlich durch eine Einzelaktion von Sebastian Uvira aus der 13. Minute in Führung. Der Treffer sorgte kurzzeitig auf beiden Seiten für Schwung, sodass es an beiden Enden plötzlich spannend wurde. Tore wollten aber keine mehr fallen.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
20
20:02
Ende 1. Drittel
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
19
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Taylor Aronson (Kölner Haie)
Wieder geht es für die Wolfsburger ins Powerplay. Diesmal trifft es Taylor Aronson, der gemeinsam mit Colby Genoway Gerrit Fauser bearbeitet und dem Angreifer schlussendlich ein Bein stellt.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
19
20:01
Akeson und Genoway wollen die Hintermannschaft der Grizzlys auseinanderliegen, was zunächst nur bedingt funktioniert. Als die Szene fast geklärt ist, leisten sich die Gäste aber den nächsten Hanebüchnen Querschläger vor dem eigenen Kasten. Dieses Mal ist aber kein Kölner zur Abnahme bereit.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
17
19:59
Das Tempo-Hoch ist aber nur von kurzer Dauer. Einige Chancen gab es auf beiden Seiten, dann hat sich das Geschehen auch schon wieder eingependelt. Die Haie haben zwar leichte Vorteile, so richtig überzeugend ist hier aber noch keine Seite.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
15
19:57
Hoppla! Gerrit Fauser schiebt einen verunglückten Querpass im eigenen Drittel direkt auf die Kelle von Jason Akeson, der das Geschenk sofort abnimmt. Einmal mehr ist Wolfsburgs Schlussmann aber aufmerksam.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
14
19:54
Plötzlich ist hier Feuer drin! Am einen Ende kann Gustaf Wesslau gerade noch für seine Kollegen retten und schon geht es auf der anderen Seite ab. Doch auch Chet Pickard zur Stelle und blockt den Abschluss von Jon Matsumoto.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
13
19:51
Tor für Kölner Haie, 1:0 durch Sebastian Uvira
Und plötzlich geht die Lampe an! Kurzzeitig waren beide Seiten etwas eingeschlafen, doch dann schnappt sich Sebastian Uvira das Hartgummi und zündet in der eigenen Hälfte den Turbo. Beim Eintritt in die Offensivzone schiebt der Kölner den Puck nach rechts raus und bedient Jon Matsumoto, der das Spielgerät sofort zurück in die Mitte schickt. Im Slot ist wieder Uvira da und hebelt den Puck in den kurzen, rechten Knick.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
12
19:51
Mit Ablauf der Unterbrechung drehen die Gäste wieder etwas auf und versuchen die Hausherren schon an deren Tor zu bedrängen. So richtig beeindruckt zeigen sich die Rheinländer aber nicht und es entsteht ein lockeres Hin und Her.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
10
19:47
Der KEC spielt seine Unterzahl konzentriert herunter und nimmt seinem Goalie die Arbeit ab. Schlussendlich war tatsächlich nicht ein einziger Torschuss dabei. Powerbreak!
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
9
19:45
Das Überzahlspiel bringt erstmal keine Gefahr, weil die Domstädter den Gegner nicht ins eigene Drittel und die Formation kommen lassen. So müssen die Niedersachsen immer wieder anlaufen, kommen dabei aber nicht zum Abschluss.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
7
19:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabio Pfohl (Kölner Haie)
Links neben dem Tor der Niedersachsen fädelt Fabio Pfohl seinen Schläger beim Gegner ein und bringt den Grizzly dadurch zu Fall. Somit geht es ins erste Powerplay für die Gäste.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
7
19:43
Wolfsburg setzt indes auf Schüsse aus der zweiten Reihe. Während Spencer Machacek noch an eine Verteidiger hängen bleibt, bekommt Brent Aubin das Ding auf die Hütte gedrückt, doch Haie Keeper Gustaf Wesslau ist mit dem Schoner dran.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
6
19:41
Köln hat jetzt seine Pace gefunden und setzt sich im Drittel der Gäste fest. An der blauen Linie will Ben Hanowski für Sebastian Uvira auflegen, schickt die Kollegen dabei aber direkt ins Abseits.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
5
19:40
Der erste Abschluss hat das Offensivspiel der Haie belebt. Jason Akeson mogelt sich von links an den Kasten und probiert es schlitzohrig mit der Rückhand auf die kurze Ecke. Chet Pickard ist aber aufmerksam und schiebt die Scheibe hinter sein Gehäuse.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
4
19:38
Auch sonst gehen die Anfangsminuten klar an die Niedersachsen. Immer wieder stürmen die Grizzlys mit Tempo nach vorne, verheddern sich dann aber im Drittel der Hausherren. Fabio Pfohl will das Ganze ausnutzen, setzt den Konter aber über die Querlatte.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
2
19:36
Da hätte es schon fast geklingelt! Anthony Rech zieht auf der rechten Seite durch und sucht den Pass in die Zentrale. Simon Gnyp fälscht das Zuspiel ab und macht den Puck damit erst richtig gefährlich. Am Ende fehlen nur wenige Zentimeter zum Eigentor.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
1
19:35
Und damit rein ins Geschehen! Die weißbekleideten Gäste schnappen sich das erste Anspiel.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
1
19:34
Spielbeginn
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
19:34
Den Kasten der Grizzlys hütet heute wieder Chet Pickard, der schon die ersten drei Saisonpartien für die Wolfsburger bestritt. Köln setzt derweil auf Gustaf Wesslau.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
19:31
Die Teams sind schon auf dem Eis, die Ehrungen werden verteilt. Wir nutzen die Zeit um noch schnell einen Blick auf die Referees zu werfen: Aleksi Rantala und Lasse Kopitz werden die Partie leiten, an den Seiten assistieren Joep Leermarkers und Denis Kyei-Nimako.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
19:19
Abseits des Sportlichen und der Ehrungen der Jubilare, haben die Haie am heutigen Abend aber noch ein zusätzliches Rahmenprogramm geplant. Gemeinsam mit dem 1. FC Köln will der Klub ein Zeichen für mehr Toleranz und Vielfalt setzen und wird deshalb auch in speziellen Trikots auflaufen. "Dieses Thema ist unserem Club wichtig und wir haben daher den FC kontaktiert und dort offene Türen eingerannt. Gemeinsam hat das noch eine größere Wucht", erklärte Haie-Geschäftsführer Philipp Walter.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
19:15
Ohnehin gibt es bei den Niedersachsen in diesen Tagen wieder viel Grund zur Freude, denn nach der verkorksten letzten Saison scheint in diesem Jahr wieder viel zusammenzulaufen. Ein perfektes Beispiel hierfür bietet der vergangene Sonntag, an dem Keeper Felix Brückmann, nach einem langen Jahr Pause, zurück in den Kader rückte und sein Comeback sofort mit einem Shutout krönen konnte. "Es war eine lange harte Zeit, die jetzt hinter mir liegt. Das es heute so läuft, ist unglaublich", sagte der Schlussmann anschließend bei "MagentaSport".
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
19:12
Gleichzeitig gibt es aber schon vor dem ersten Bully etwas zu feiern, immerhin steigt in der Lanxess Arena das Spiel der Jubilare. Auf Kölner Seite begeht Pascal Zerressen sein 400. Spiel im deutschen Oberhaus, allein 319 Partien davon bestritt der Verteidiger im Trikot des KEC. Doch auch bei den Gästen steht ein Akteur im Mittelpunkt. Nach Köln-Legende Marko Lüdemann, DEG-Rekordmann Daniel Kreutzer, DEG-Manager Niki Mondt und Patrick Köppchen, trägt sich heute auch Grizzly Sebastian Furchner in den erlesenen Klub der Spieler mit 1000 DEL-Spielen ein.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
19:09
Und die Herausforderungen werden nicht leichter. Nicht nur, dass die Rheinländer am heutigen Abend den aktuellen Zweiten zu Gast haben, auch die Personalsituation sorgt in Köln derzeit für zerknirschte Gesichter. So muss Stewart neben seinem Kapitän Moritz Müller auch auf die Stammkräfte Dominik Tiffels, Jason Bast und Marcel Müller verzichten. "Es ist wie es ist", meinte der Coach. "Ich vertraue den Spielern, die auf dem Eis stehen."
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
19:06
Es hapert noch etwas bei den Domstädtern, die in dieser Spielzeit eigentlich bei vielen Experten hoch im Kurs stehen. Doch der erhoffte Einschlag von Neu-Coach Mike Stewart lässt zum Saisonbeginn noch auf sich warten, denn auch nach vier Spielen warten die Haie weiter auf einen Sieg nach 60 Minuten. Am vergangenen Wochenende sprang aus zwei Partien sogar nur ein einziger Zähler heraus.
Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
19:00
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum fünften Spieltag der DEL! Nachdem München gestern Abend vorgelegt hat, möchte der Tabellenzweite aus Wolfsburg heute nachziehen und in bei den Kölner Haien die nächsten Punkte einsammeln. Der erste Puck fällt um 19:30 Uhr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC392621721141:944787
2Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN392322831138:944481
3Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR392033931134:963876
4Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB3818311222124:1121266
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING3916331421127:118963
6Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE3915321144116:112463
7Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG381434141296:90659
8Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT3914231811108:124-1654
9Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC391240156294:115-2152
10Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB3912341910109:117-851
11Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG3813111742102:115-1349
12Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE3911002224103:132-2939
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC39922222286:120-3439
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC38830231389:128-3934
  • Viertelfinale
  • Pre-Playoffs

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1EHC Red Bull MünchenTrevor ParkesEHC Red Bull München210
2Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins200
3Krefeld PinguineChad CostelloKrefeld Pinguine180
EHC Red Bull MünchenYasin EhlizEHC Red Bull München180
Eisbären BerlinMarcel NoebelsEisbären Berlin180

Aktuelle Spiele

23.01.2020 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
24.01.2020 19:30
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim