19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
60
21:56
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Fazit:
Und jetzt haben die Roten Bullen den Startrekord sicher, der EHC Red Bull gewinnt als erstes DEL-Team die ersten zehn Saisonspiele am Stück! Das Team von Don Jackson trägt sich in die Geschichtsbücher der DEL ein und fügt Wolfsburg gleichzeitig die sechste Niederlage nacheinander zu. Die Roten Bullen erzielten im 1. Drittel das 1:0 und beantworten den Wolfsburger Ausgleich im zweiten Durchgang im Handumdrehen mit dem 2:1. Die Grizzlys hielten beim Triple-Meister über weite Strecken gut mit und agierten besonders in den mittleren 20 Minuten eindeutig auf Augenhöhe. Im Schlussabschnitt verwaltete München einen 3:1-Vorsprung jedoch lange konzentriert und ließ kaum noch Torszenen vor Aus den Birken zu. Der Anschlusstreffer zum 2:3 fiel erst in der 20. Minute und kam für die Wolfsburger damit zu spät.
60
21:54
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Fazit:
Die Eisbären Berlin schnappen sich den dritten Sieg in Folge und schlagen die Krefeld Pinguine mit einem schlussendlich überdeutlichen 6:2. Dabei fiel die Entscheidung schon im ersten Durchgang, in dem die Eisbären die Schläfrigkeit der KEV-Hintermannschaft ausnutzten und schon nach 20 Minuten mit 3:0 in Führung lagen. Nachdem zu Beginn des Mittelteils sogar das 4:0 gefallen war, berappelten sich die Rheinländer jedoch, schoben das Geschehen komplett in das Drittel der Hausherren und rückten bis auf zwei Tore an die Gastgeber heran. Trotzdem wurden die Mühen der Pinguine nicht belohnt, weil die Hauptstädter im Schlussdrittel alles richtig machten und früh für die Vorentscheidung sorgten. Krefeld warf in der Schlussphase zwar nochmal alles rein und holte schon in der 55. Minute den Torhüter vom Eis, der einzige weitere Treffer fiel aber wieder auf der anderen Seite, weil Mark Olver mit seinem Empty-Net-Tor für den Schlusspunkt sorgte.
60
21:51
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Spielende
60
21:51
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
München steht gut, den Grizzlys fehlt der finale Pass vor die Kiste !
60
21:50
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
50 Sekunden sind noch auf der Uhr, Wolfsburg hat den Puck und Pickard ist weiter draußen. Crunch Time!
60
21:49
Kölner Haie
Augsburger Panther
Fazit
Die Augsburger Panther gewinnen mit 3:1 gegen die Kölner Haie und können sich zwischenzeitlich aus dem Keller der Tabelle befreien! Ein relativ ausgeglichenes Spiel wurde durch die Chancenverwertung entschieden. Den Hausherren gelang es einfach nicht, die hochkarätigen Chancen zu nutzen und somit bleiben sie im unteren Drittel der Tabelle stecken. Augsburg hingegen agierte eiskalt und konnte im zweiten Drittel durch zwei Powerplay-Tore in Führung gehen. Im Schlussabschnitt erhöhten die Gäste durch einen Weltklasse-Schuss von Holzmann auf 3:0, ehe Köln kurz vor Ende durch Gagné verkürzte. Dies alles half nichts und so müssen die Haie dringend an ihrer Chancenverwertung arbeiten, wenn sie in die Play-Offs wollen!
60
21:49
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 3:2 durch Sebastian Furchner
Wolfsburg darf nochmal hoffen! 60 Sekunden vor der Sirene hält Furchner seine Kelle in die Luft und fälscht ideal ab. Nur noch 2:3! Cortina zieht seine Auszeit und gibt letzte Infos.
59
21:47
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC Red Bull München)
Hager muss kurz vor dem Spielende auch nochmal auf die Bank - Beinstellen. Wolfsburg nun in Überzahl und ohne Pickard ohnehin mit einem Feldspieler mehr!
60
21:47
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Spielende
59
21:47
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Mit dem Anlauf der letzten beiden Spielminuten erhebt sich die Mercedes Benz Arena und zollt dem Heimteam Respekt. Auf dem Eis gibt es derweil allerdings keine großartigen Aktionen mehr: Während Krefeld anläuft, halten die Hausherren die Scheibe und lassen die Uhr schmelzen.
59
21:47
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
1:45 Minuten vor dem Ende nimmt Wolfsburg den Goalie vom Eis, jetzt oder nie!
60
21:45
Kölner Haie
Augsburger Panther
Spielende
58
21:45
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Aubin (Grizzlys Wolfsburg)
Auch Aubin muss noch vom Feld, der Wolfsburger setzte einen Crosscheck ein.
58
21:45
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Nach einer fast fünf minütigen Unterbrechung gehen wir nun in die finalen zwei Minuten des Spiels.
58
21:45
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Während die heimischen Fans schon den Dreier bejubeln, versuchen die Gäste noch ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben. Die Eisbären lassen dabei aber nichts zu und schieben Puck und Gegner an die Bande.
58
21:43
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Nick Jones (Grizzlys Wolfsburg)
Und hier kommen die Strafen: Aulie und Jones müssen nach einer Ringeinlage beide 2 + 10 Minuten vom Eis. Kurz gesagt: Feierabend für die Boxer.
59
21:43
Kölner Haie
Augsburger Panther
Köln nimmt eine Auszeit und versucht nochmal letzte Kräfte für das scheinbar unmögliche zu tanken.
58
21:43
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Keith Aulie (EHC Red Bull München)
56
21:42
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Tor für Eisbären Berlin, 6:2 durch Mark Olver
Das ist die Entscheidung! Krefeld verliert die Scheibe im Mitteleis und schon ist Austin Ortega auf und davon. Den Abschluss des Angreifers kriegen die Rheinländer zwar verhindert, das Zuspiel auf den mitgelaufenen Mark Olver aber nicht. So findet sich der Berliner allein vor dem leeren Netz und kann lässig einschieben.
58
21:41
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Heiße Schlussminuten! Aubin lässt zunächst ein 1-auf-0 liegen und die Wolfsburger Aufholjagd bleibt wohl aus. Kurz danach teilt Aulie richtig aus und ist kaum noch zu stoppen. Die Refs beraten sich über das Strafmaß...
55
21:41
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Dafür lässt der KEV-Trainer im Anschluss seinen Goalie auf der Bank und schickt den sechsten Feldspieler raus. Geht hier vielleicht noch was für die Gäste?
57
21:39
Kölner Haie
Augsburger Panther
Tor für Kölner Haie, 1:3 durch Kevin Gagné
Und sie können es doch noch! Jason Bast mit starker Vorarbeit für Gagné, der nurnoch einschieben muss. Psychologisch sehr wichtiger Treffer für die Haie, der aber wohl nichts mehr am Ausgang dieses Spiels ändern wird.
57
21:38
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Schlussoffensive á la Wolfsburg? Noch nicht zu sehen! Die Gäste von der Aller setzen keine offensiven Akzente mehr und schaffen es einfach nicht aus der eigenen Gefahrenzone. Cortina muss gleich Pickard vom Eis nehmen. Also wenn Wolfsburg denn mal an den Puck kommt...
54
21:38
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Im 5-auf-5 sind dann aber doch nochmal die Pinguine vor dem Tor. Bevor es zu einem echten Abschluss kommt rutscht aber der rechte Pfosten aus der Verankerung. Die anschließend entstehende Pause nutzt Serge Aubin um seine Truppe nochmal einzustellen. Brandon Reid hingegen gönnt seinen Jungs lieber eine Pause.
52
21:36
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Die Überzahl der Hausherren bringt allerdings kaum Gefahr, weil sich die Berliner gar nicht großartig anstrengen. Viel müssen die Eisbären aber auch nicht mehr tun, denn hier ist wohl alles entschieden.
56
21:36
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Der EHC Red Bull will das 3:1 über die Bühne bringen und schickt die Scheibe nur noch kontrolliert in gegnerische Zone. Die Nordkurve feiert bereits den 10. Sieg in Serie!
55
21:36
Kölner Haie
Augsburger Panther
Wieder bringt das Überzahlspiel der Haie nichts ein und Augsburg ist wieder komplett. Die Fans verlassen bereits die Arena und es ist sehr leise geworden.
55
21:34
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Geht ein Schuss durch, ist Aus den Birken da. Der deutsche National-Goalie ist bei einem Versuch von der Blauen auf dem Posten und holt sich seinen nächsten Save.
54
21:33
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Kein Zugriff! Auch in der Neutralen sind die Wolfsburger nur zweiter Sieger, kaum ein Puck gelangt noch vor Aus den Birken. Können sich die Fans vor RB in sechs Minuten über den historischen Startrekord freuen?
51
21:33
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Kleine Strafe (2 Minuten) für Artūrs Krūmiņš (Krefeld Pinguine)
Artūrs Krūmiņš verliert im Mitteleis den Halt und versucht mit einem Schwung des Schlägers das Gleichgewicht zu halten. Dabei knallt der Krefelder sein Arbeitsgerät vor den Helm von André Rankel und zieht die nächsten zwei Minuten.
53
21:32
Kölner Haie
Augsburger Panther
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Holzmann (Augsburger Panther)
Letzte Chance? Holzmann muss wegen Beinstellens für zwei Minuten runter.
50
21:31
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Und schon wieder Berlin! Weil zwei Krefelder am Puck vorbei sausen, kann Constantin Braun den Puck unbehelligt in den Torraum werfen. Hier ist Austin Ortega dran, bekommt die Scheibe aber nicht direkt auf das Gehäuse gelenkt.
52
21:30
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Schon wieder sind zwei Minuten rum! Die Wolfsburger kommen kaum noch an das Hartgummi und verlieren weiter wichtige Sekunden. Hilft das letzte Powerbreak?
49
21:29
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Im Gegenzug sind dann doch nochmal die Gäste vor dem Tor. Im Getümmel vor seinem Gehäuse behält Sebastian Dahm aber die Übersicht, schmeißt sich auf das Spielgerät und friert das Geschehen ein. Powebreak!
50
21:28
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Ruhige Minuten für die Gastgeber. Mauer und Co. transportieren das 3:1 jetzt entspannt durch das 3. Drittel und lassen kaum Torchancen der Niedersachsen zu. Geht das so weiter, läuft Wolfsburg die Zeit weg.
48
21:28
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
So richtig zielstrebig ist das, was die Pinguine gerade anbieten, zudem nicht. Stattdessen darf sich Lukas Reichel vorne nochmal versuchen, schleudert die Scheibe aber knapp am rechten Pfosten vorbei.
50
21:27
Kölner Haie
Augsburger Panther
Tor für Augsburger Panther, 0:3 durch Thomas Holzmann
Kompromisslos haut Holzmann einen One-Timer aus mittlerer Distanz an Wesslau vorbei ins Tor! Augsburg mit weniger Torschüssen aber nahezu perfekter Chancenverwertung!
47
21:26
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Das ist jetzt natürlich schon eine ordentlich Hypothek für die Rheinländer. Es sind zwar noch etwas mehr als zehn Minuten zu spielen, nach dem bisherigen Spielverlauf wird das Comeback aber immer unwahrscheinlicher.
47
21:25
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Die Grizzlys taumeln etwas über das Eis und fangen sich fast noch das 1:4. Pickard rettet mit einem Monster-Save und klaut Peterka den Puck vom Schläger.
48
21:23
Kölner Haie
Augsburger Panther
Es ist nicht zu glauben! Das Ding will für die Haie einfach nicht über die Linie. Sie arbeiten sich gute Chancen heraus und kommen durch Hanowski zum Schuss aus dem Slot doch dieser Roy hält heute einfach alles. Riesenspiel vom Keeper der Gäste!
46
21:23
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Tor für Eisbären Berlin, 5:2 durch Marcel Noebels
Ist das der Deckel? Im Drittel der Gäste schnappt sich Maxim Lapierre das Spielgerät und kann unbedrängrt um das Tor der Krefelder herum kurven. Am linken Pfosten angekommen, schiebt der Kanadier das Hartgummi in den Rückraum und bedient Marcel Noebels, der sofort durchlädt und den Puck, über die Schulter des Keepers hinweg, in die Maschen pfeffert.
46
21:22
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Tor für EHC Red Bull München, 3:1 durch Maximilian Kastner
Vorentscheidung?! Maxi Kastner will den Puck vom rechten Banden-Rand vor die Kiste bringen und macht eher unabsichtlich ein Tor. Chet Pickard erwischt den Puck mit dem Schoner und legt sich das Hartgummi dann durch die Beine selbst ins Netz.
46
21:22
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Aktuell fehlen den Gästen jedoch die spielerischen Mittel. Die Niedersachsen sind in der letzten Zone zu ungenau bei ihren Pässen und stellen Aus den Birken keine neuen Aufgaben.
47
21:21
Kölner Haie
Augsburger Panther
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Sternheimer (Augsburger Panther)
Sternheimer muss für zwei Minuten auf die Strafbank wegen Halten des Stocks.
45
21:20
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Die Gäste wollen indes viel, finden aber nur wenig Freiraum zur Entfaltung. Deshalb muss Daniel Pietta auf der rechten Seite einen Alleingang starten. Der Abschluss aus dem rechten Anspielkreis landet aber direkt in den Fängen von Sebastian Dahm.
45
21:20
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Das Duell wird spürbar umkämpfter und ist nun von vielen engen Zweikämpfen gezeichnet. Wolfsburg hat den Punktgewinn weiter im Blick und will das 2:2.
43
21:19
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Die Pausenansprache von Serge Aubin scheint Eindruck hinterlassen zu haben, denn die Hauptstädter treten zu Beginn dieses Schlussdrittels wieder deutlich kontrollierter auf und drücken auf die Entscheidung.
44
21:18
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Jetzt gleitet Fauser von rechts kommend in die Mitte und schickt einen Flachschuss in Richtung Goalie. Aus den Birken friert den Puck ein und bewirkt damit ein Bully.
45
21:18
Kölner Haie
Augsburger Panther
Oblinger zwei Mal nah dran am Anschlusstreffer doch Roy hält überragend! Dann kommt in der Mitte Matsumoto frei zum Schuss und hämmert das Ding am Tor vorbei. Die Scheibe will einfach nicht rein!
44
21:17
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Geschoss! Armin Wurm geht am linken Slot-Rand volles Risiko und hämmert einen Schlagschuss in die Plexiglasscheibe hinter Aus den Birken.
42
21:17
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Das gibt es ja nicht! Während Louis-Marc Aubry und Leo Pföderl den Puck auf den Kasten drischen, liegt Dimitri Pätzold schon lang auf dem Eis. Das Netz ist frei, doch die Berliner bekommen das Hartgummi nicht an den Verteidigern vorbei.
43
21:16
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Wie bisher in allen Abschnitten starten die Roten Bullen auch im 3. Drittel stürmisch und belagern die Zone vor Chat Pickard.
41
21:15
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Es laufen die letzten 20 Minuten! Machen die Eisbären im Schlussabschnitt den Sack zu oder packen die Pinguine ein Comeback?
43
21:15
Kölner Haie
Augsburger Panther
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitch Callahan (Augsburger Panther)
Ganz fieser Check von Callahan an Ugbekile! Der Augsburger erhält zwei Minuten wegen Bandenchecks. Kann Köln jetzt zurück kommen?
41
21:15
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Hinein in die finalen 40 Minuten! Schaffen die Wolfsburger noch den Ausgleich oder sacken die Münchener den alleinigen Startrekord ein?
41
21:15
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Beginn 3. Drittel
41
21:13
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Beginn 3. Drittel
41
21:12
Kölner Haie
Augsburger Panther
Auf ins Schlussdrittel! Die Haie versuchen sofort Druck zu machen, verlieren jedoch die Scheibe im gegnerischen Drittel. Der Konter der Panther läuft sofort an und die Gäste kommen zu einer guten Gelegenheit! Turbulenter Start in den Schlussabschnitt.
41
21:11
Kölner Haie
Augsburger Panther
Beginn 3. Drittel
40
21:01
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Drittelfazit:
Berlin und Krefeld haben im Mitteldrittel nochmal eine ordentliche Schippe draufgelegt und den Spielstand auf 4:2 gestellt. Dabei starteten die zweiten 20 Minuten mit einem Traumstart für die Hausherren, die das Powerplay aus dem ersten Durchgang nutzten und den Spielstand in der 22. Minute auf 4:0 schraubten. Die Gäste gaben sich in der Folge aber nicht auf, rappelten sich nach kurzem Durchhänger wieder auf und begannen in der 27. Minute die Aufholjagd. Während die Hauptstädter nachließen, drehten die Seidenstädter weiter auf, machten in der 34. Minute das 4:2 und hatten kurz vor der Sirene sogar mehrere Chancen auf den Anschluss. Kurzum: Hier ist noch nichts entschieden!
40
20:57
Kölner Haie
Augsburger Panther
Drittelfazit
Die Gäste aus Augsburg führen mit 2:0 gegen die Kölner Haie und das zu recht! Zwei Mal erwischt es die Haie in Unterzahl und zwei Mal ist es Sezemsky, der die Überzahlsituation ausnutzt. Dabei hätten die Kölner alle Möglichkeiten um selbst in Überzahl in Führung zu gehen. Diese nutzten sie nicht und bestraften sich dann selbst, als sie im eigenen Powerplay in Person von Jason Bast eine 2+2 Strafe hinnehmen musste, somit in UNterzahl gerieten und das 0:2 kassierten. Können die Haie nochmal zurück kommen oder spielen die Augsburger das heute locker zuende?
40
20:57
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Drittelfazit:
Der EHC Red Bull ist auch nach 40 Minuten mit einem Tor vorn und geht mit einer 2:1-Führung in den Schlussabschnitt. Die Grizzlys Wolfsburg verstärkten im Mitteldurchgang zunächst ihre Offensive und erzielten in der 27. Minute den nicht unverdienten 1:1-Ausgleich. Keine Minute später antwortete München jedoch ebenfalls mit einem Konter und sicherte sich erneut die Führung. Bis zur Sirene präsentierte sich Wolfsburg immer wieder gefährlich und schnupperte mit einigen Gelegenheiten am erneuten Ausgleich.
40
20:57
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Ende 2. Drittel
40
20:55
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Nächste Großchance für den KEV! Durch einen Scheibenverlust der Hausherren in der Rückwärtsbewegung, entsteht ein 2-auf-1 für die Gäste. Costello serviert für Besse, der den Doppelpass forciert anstatt selbst abzuschließen. Das Zuspiel landet aber direkt bei einem Berliner.
40
20:55
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Ende 2. Drittel
39
20:54
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Das Spiel hat in den letzten Minuten deutlich an Fahrt aufgenommen, weil die Pinguine spüren, dass hier noch was geht und die Berliner merken, dass sie noch nichts gewonnen haben.
39
20:54
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Danach beruhigt sich das Powerplay der Münchener schnell und ist erneut nicht unbedingt gefährlich. Die Spielanlage der Roten Bullen sieht gut aus, Torschüsse gibt es aber trotzdem nicht.
38
20:53
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Nach 60 Sekunden feuert Seidenberg als Erster drauf und bleibt bei einem Versuch von der Blauen in der Abwehr hängen.
40
20:53
Kölner Haie
Augsburger Panther
Ende 2. Drittel
37
20:53
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Da war die Chance zum Anschluss! Nach starker Vorarbeit auf der linken Seite, rutscht die Scheibe quer durch den Berliner Slot und landet am langen Pfosten beinahe auf dem Schläger von Chad Costello. In allerletzter Sekunde ist aber noch ein Verteidiger dazwischen.
37
20:51
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Johansson (Grizzlys Wolfsburg)
Und jetzt statt 2:2 doch 3:1? Wolfsburg muss in die Unterzahl! Halten von Johansson.
36
20:50
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Bei 4-gegen-4 herrscht viel Freiraum auf dem Eis. Das merkt auch Constantin Braun, nimmt im eigenen Drittel Tempo auf und schiebt das Spielgerät vor den Kasten der Gäste. Hier angekommen fehlen dem Berliner aber die Anspielstationen, sodass die Rheinländer klären können.
36
20:50
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Das 2. Drittel verläuft - bis auf die Tore - fast komplett ohne Unterbrechungen und bietet jetzt flüssiges Eishockey mit einigen Vorstößen der Niedersachsen. München lauert etwas mehr auf Konter und ist eher in der Defensive zu finden.
34
20:48
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Die Grizzlys erarbeiten sich weiter Abschlüsse! Festerling führt das Spielgerät eng am Schläger und schiebt Aus den Birken den Puck mittig auf die Brust.
34
20:48
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (Eisbären Berlin)
37
20:47
Kölner Haie
Augsburger Panther
Tor für Augsburger Panther, 0:2 durch Simon Sezemsky
Powerplay-Monster Simon Sezemsky! Von der Blauen nimmt der Panther den Schuss und Wesslau sieht überhaupt nichts! Der Schuss ist nicht schnell, aber sehr präzise und schlägt im unteren Eck ein.
34
20:47
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Kleine Strafe (2 Minuten) für Travis Ewanyk (Krefeld Pinguine)
Jetzt fliegen die Fetzen! Weil Travis Ewanyk gegen Sebastian Dahm nachstochert, kommt Louis-Marc Aubry angerauscht und schnappt sich den Krefelder. Hinter dem Tor entsteht eine ordentliche Rangelei, die Handschuhe bleiben allerdings an. Nichtsdestotrotz geht es für die beiden Streithähne direkt in die Box.
33
20:46
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Abeltshauser in letzter Sekunde! Furchner findet einen Weg durch die Zentrale und fährt mit großen Schritten in Richtung Aus den Birken. Kurz vor dem Goalie der Münchener geht Abeltshauser mit der langen Kelle dazwischen!
34
20:45
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Tor für Krefeld Pinguine, 4:2 durch Phillip Bruggisser
Krefeld kommt ran - und wie! An der offensiven blauen Linie schnappt sich Phillip Bruggisser die Hartgummischeibe und lädt einfach mal durch. Der Strahl saust durch den Slot, an Freund und Feind vorbei und schlägt wuchtig im lange, linken Kreuzeck ein. Wird das hier doch nochmal spannend?
33
20:45
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Pierre-Cédric Labrie sorgt im Torraum für Wirbel, schnappt sich die Schieibe im Slot und stochert am rechten Pfosten herum. Krefeld kann zunächst klären, doch Ryan McKiernan hämmert die Schiebe sofort wieder auf den Kasten. Im zweiten Anlauf kann Dimitri Pätzold die Szene entschärfen.
32
20:45
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Die Niedersachsen zeigen sich im 2. Drittel stark verbessert und sind in diesen Minuten sogar überlegen. Sieht auch die Torschuss-Statistik so: 7:13
34
20:44
Kölner Haie
Augsburger Panther
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Jason Bast (Kölner Haie)
Wie bitter ist das denn! Die Haie kassieren im eigenen Powerplay eine 2+2 Strafe und das ist wohl mehr als ärgerlich. Jason Bast hat den Schläger im Gesicht seines Gegners und dessen Lippe blutet. Da muss man besser aufpassen!
34
20:44
Kölner Haie
Augsburger Panther
Kleine Strafe (2 Minuten) für T.J. Trevelyan (Augsburger Panther)
Trevelyan muss für zwei Minuten runter wegen hohen Stocks!
32
20:43
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Es gibt Chancen auf beiden Seite: Am einen Ende sorgt schon wieder Marcel Noebels für Verkehr vor dem Gehäuse, bleibt aber am Keeper hängen. Im direkten Gegenzug feuert Daniel Pietta aus dem Rückraum, schickt das Spielgerät aber knapp über die Querlatte.
31
20:43
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Die Grizzlys schnuppern erneut am Ausgleich! Aus den Birken reagiert bei einem Schuss aus dem Zentrum exzellent und hat dann richtig Dusel, dass Festerling aus kürzester Distanz verzieht!
29
20:40
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Der Auftakt für heiße 30 Schlussminuten? Beide Teams treffen im 2. Drittel mit schönen Toren und sorgen in der Olympia-Eishalle für ein spannendes DEL-Spiel mit einigen Abschlüssen.
32
20:40
Kölner Haie
Augsburger Panther
Tor für Augsburger Panther, 0:1 durch Simon Sezemsky
Da ist die Führung für die Gäste! Nach wunderschöner Kombination kann Sezemsky freistehend einnetzen! Die Panther bleiben noch knapp eine Minute in Überzahl und könnten nun direkt noch einen drauf legen!
31
20:38
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Sobald die Hauptstädter anziehen, kommen die Rheinländer kaum aus dem eigenen Drittel heraus. So kann sich Marcel Noebels alleine aus der rechten Rundung herauskombinieren, in den Slot fahren und den nächsten Schuss auf das Tor der Gäste schicken. Alleine Dimitri Pätzold steht dem nächsten Treffer im Weg.
31
20:37
Kölner Haie
Augsburger Panther
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colby Genoway (Kölner Haie)
Auch Genoway muss runter und Augsburg spielt nun über eine Minute in doppelter Überzahl!
28
20:37
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Tor für EHC Red Bull München, 2:1 durch Justin Schütz
Zauber-Konter der Roten Bullen! Kastner blockt einen Schuss von Casto und eilt dann zum Break. Schütz läuft mit und vollendet am rechten Pfosten eiskalt. Fast eine Kopie des Wolfsburg-Treffers!
31
20:37
Kölner Haie
Augsburger Panther
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Sill (Kölner Haie)
Sill erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.
30
20:36
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Doch auch die Eisbären merken, dass sie so langsam wieder mehr tun müssen. Florian Kettemer schickt mal wieder eine Schiebe gen Kasten, setzt den Schuss aber deutlich zu hoch an und der Versuch schlägt an der Bande ein.
27
20:34
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:1 durch Anthony Rech
Jetzt steht es 1:1! Die Grizzlys nutzen ihre beste Phase und gleichen aus: Bittner drückt auf der rechten Außenbahn auf die Tube und spielt dann den Lehrbuch-Querpass. Rech hält das Holz hin und Wolfsburg ist auf dem Scoreboard!
29
20:34
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Der KEV hat nach dem Treffer ordentlich Selbstvertrauen getankt und arbeitet schon am nächsten Gegenschlag. Artūrs Krūmiņš taucht am linken Alu auf, bekommt die Scheibe aber nicht an Berlins Schlussmann vorbei. Powerbreak!
27
20:34
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Aus den Birken im Glück! München steht erstmals unsortiert vor dem eigenen Schlussmann und lässt zwei heiße Versuche von Machacek zu. Der Wolfsburger schießt bewusst den Goalie-Schoner an, danach geht der Nachschuss drüber!
26
20:33
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Mauer mit dem Schuss aufs kurze Eck! Der Münchener startet bereits in der eigenen Zone und läuft im Vollspeed Richtung Pickard. Kurz vor dem Grizzly-Goalie folgt der Versuch auf die kurze Seite, Pickard reagiert stark!
31
20:32
Kölner Haie
Augsburger Panther
Auch die Haie überstehen die Unterzahl und können Augsburg vom Tor fernhalten! Die Panther schaffen es nicht, die Lücke zu finden und so bleibt es weiterhin torlos!
25
20:30
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Für die Grizzlys verläuft das Match beim ehemaligen Triple-Meister etwas unglücklich. Die Niedersachsen sind keineswegs chancenlos und erspielen sich auch immer wieder gute Umschalt-Momente. Einen Torschrei hatte der Gästeblock bisher aber noch nicht auf den Lippen, dafür sind alle Abschlüsse einfach zu ungefährlich.
27
20:30
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Tor für Krefeld Pinguine, 4:1 durch Grant Besse
Und plötzlich zappelt der Puck im Netz! Hinter dem Tor der Berliner schnappt sich Grant Besse das Spielgerät, fährt einmal um den rechten Pfosten herum und zieht sofort ab. Sebastian Dahm hat die kurze Ecke eigentlich dicht, kann aber trotzdem nicht verhindern, dass die Scheibe am kurzen Winkel durchrutscht.
23
20:29
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Doppelchance München: Ehliz scheitert in einem Break zunächst am tödlichen Querpass zu Seidenberg, kurz danach schießt Bourque aus der Drehung. Pickard macht die Beine zu und blockt ab!
22
20:27
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Auch im Mittel-Drittel starten die Roten Bullen besser und setzen sich schnell wieder vor Chat Pickard fest. John-Jason Peterka probiert es auf dem linken Flügel aus einem unmöglichen Winkel und trifft die Bande hinter dem Goalie.
29
20:27
Kölner Haie
Augsburger Panther
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Bast (Kölner Haie)
Die Strafe hat sich Jason Bast mal richtig verdient! Der Kölner hindert seinen Gegenspieler am Torschuss und muss für zwei Minuten wegen Behinderung runter.
25
20:27
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Die Möglichkeit von Welsh ist aber nur ein kleiner Lichtblick für die Gäste, die sich ansonsten Dauerfeuer der Hauptstädter ausgesetzt sehen. Nach dem 4:0 gehen es die Eisbären aber schon etwas lockerer an und zimmern den Puck häufiger am Ziel vorbei.
23
20:25
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Krefeld mit der Megachance! Jeremy Welsh nimmt im Mitteleis Tempo auf, rauscht von links in den Slot und legt sich den Puck auf die Rückhand. Weil die Berliner nicht einschreiten, versucht es der Kanadier auf die lange, rechte Ecke, schiebt das Spielgerät aber hauchzart vorbei.
21
20:25
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Die mittleren 20 Minuten laufen!
21
20:25
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Beginn 2. Drittel
26
20:25
Kölner Haie
Augsburger Panther
Das war wieder nichts! Die Panther lassen die Schüsse nur von außen zu und so kann nichts Zwingendes entstehen. Im Gegenzug läuft Ullmann von der Strafbank zur Konterchance und prüft Wesslau.
22
20:21
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Tor für Eisbären Berlin, 4:0 durch Lukas Reichel
Die Eisbären treffen munter weiter! Im Powerplay bringen die Hausherren den Puck einfach mal in den Slot, wo Louis-Marc Aubry und Leo Pföderl nach der Scheibe stochern. Letzterer schiebt das Spielgerät irgendwie quer durch den Slot und bringt Youngster Lukas Reichel ins Geschehen, der aus dem Hintergrund angerauscht kommt und das Hartgummi über die Linie wuchtet.
23
20:21
Kölner Haie
Augsburger Panther
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Ullmann (Augsburger Panther)
Ullmann muss für zwei Minuten auf die Strafbank wegen Behinderung!
23
20:21
Kölner Haie
Augsburger Panther
Gute Chance nun auf der anderen Seite für Ullmann! Wesslau hält fest und die Augsburger sticheln sie nochmal weg.
21
20:21
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Weiter geht's! Die Berliner starten den Mittelabschnitt in Überzahl.
21
20:20
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Beginn 2. Drittel
21
20:18
Kölner Haie
Augsburger Panther
Und weiter geht´s sofort mit Haie-Offensive! Die Kölner schießen aus jeder Position und bringen die Scheibe in Person von Tiffels gefährlich auf den Kasten. Roy kann abwehren und Augsburg baut auf.
21
20:17
Kölner Haie
Augsburger Panther
Beginn 2. Drittel
20
20:09
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Drittelfazit:
Und jetzt sind die ersten 20 Minuten im Kasten! Der EHC Red Bull München hat den DEL-Startrekord fest im Blick und führt nach dem 1. Drittel verdient mit 1:0 gegen Wolfsburg. Die Bayern machten von Beginn an Druck und brachten den Puck in der 10. Minute hinter die Linie von Pickard. Die Grizzlys brachten ihre Offensive ebenfalls hin und wieder auf Betriebstemperatur, können die Offensiv-Wucht der Roten Bullen bislang aber nur selten aufhalten.
20
20:08
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Drittelfazit:
Berlin setzt in den ersten 20 Minuten ein deutliches Zeichen und schraubt den Spielstand schon im ersten Drittel auf 3:0. So deutlich wie der Zwischenstand war das Geschehen auf dem Eis allerdings nicht, denn die Pinguine spielten hier ordentlich mit und hatten in den Anfangsminuten sogar die besseren Möglichkeiten. Mit fortlaufender Zeit übernahmen aber die Eisbären das Geschehen und trafen in der 11. Minute zur Führung. Das 1:0 war folglich so etwas wie eine Initialzündung für die Hauptstädter, die daraufhin den Druck erhöhten und das Ergebnis mit einem Doppelschlag in die Höhe trieben. Zum Ende des ersten Spielabschnitts hatten die Krefelder schließlich ein vierminütiges Powerplay und die Chance, den Abstand noch vor der ersten Pause zu verringern, konnten diese aber nicht nutzen.
20
20:07
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Ende 1. Drittel
20
20:06
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Daubner knapp vorbei! 45 Sekunden vor der Sirene hat der Münchner am linken Alu nochmal richtig Platz und verzieht freistehend. Wolfsburg will in die Pause!
19
20:05
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Schwaches Überzahlspiel des dreimaligen Meisters. Wolfsburg lässt in der ersten Minuten überhaupt nichts anbrennen und ist auch danach äußerst aufmerksam. Pickard muss nur einmal zittern und kann einen hoher Abprallen - wie beim 1:0 - erfolgreich über das Tor lenken.
17
20:02
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Kleine Strafe (2 Minuten) für Armin Wurm (Grizzlys Wolfsburg)
Erstes Powerplay für die Roten Bullen! Wurm für hinter die Glasscheibe, Unnötige Härte lautet der Call.
20
20:02
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Ende 1. Drittel
17
20:01
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Break Wolfsburg: Festerling fährt ein 2-auf-1 und schafft es bis vor Aus den Birken. Direkt vor Bude fehlt dem Wolfsburger dann aber die Präzision und Aus den Birken pariert problemlos.
20
20:01
Kölner Haie
Augsburger Panther
Drittelfazit
0:0 nach dem ersten Drittel - passt auf den ersten Blick zu einem Kellerduell! Doch Chancen gab es auf beiden Seiten, wobei das Chancenplus bei den Gastgebern liegt. Die Strafe von Sternheimer brachte die Panther in der 13. Minute in Unterzahl, doch die Kölner konnten das Powerplay nicht nutzen. Lange bleibt es heute wohl nicht mehr torlos!
20
20:01
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jacob Lagacé (Krefeld Pinguine)
Und dann auch noch das! Fast genau eine Sekunde vor der ersten Pausensirene öffnet sich die Tür der Krefelder Strafbank für Jacob Lagacé, der dann im Mitteldrittel zwei Minuten wegen eines "Haltens" absitzen muss.
20
20:00
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
So wird das nichts, liebe Krefelder. Auch in den folgenden zwei Minuten bekommt Sebastian Dahm im Tor der Hausherren nichts zu tun. Die gefährlichste Szene: Ein Befreiungsschlag der Eisbären, den Dimitri Pätzold mit dem Beinschoner abwehren muss.
16
19:59
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Rech verzieht deutlich! Olimb macht auf der linken Flügelseite Tempo und spielt den Querpass vor das Gehäuse. Rech hat überraschen viel Platz und knallt den Puck dennoch klar am linken Alu vorbei.
18
19:59
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Die Rheinländer bekommen die PS auch in dieser Überzahl noch nicht aufs Eis und vergeben die ersten beiden Minuten der langen Überzahl erneut ohne einen einzigen Abschluss. Berlin spielt allerdings auch ein gutes und aggressives Penalty Kill und zwingt die Gäste immer wieder zum Rückzug.
20
19:58
Kölner Haie
Augsburger Panther
Ende 1. Drittel
15
19:58
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Pickard wirft sich drauf! Parkes zwirbelt den Puck aus der Hintertor-Position in den Slot und Bourque markiert den Onetimer. Grizzly-Schlussmann Pickard fährt an den linken Pfosten und begräbt das Hartgummi in seinem Handschuh.
16
19:56
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Sean Backman (Eisbären Berlin)
16
19:56
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Sean Backman (Eisbären Berlin)
Es wird hitzig! Vor dem Kasten der Seidenstädter bekommen sich gleich mehrere Spieler in die Haare. Auffällig wird aber nur Sean Backman, der Krefeld Torsten Ankert mit dem Schläger bearbeitete und eine große Strafe für den "versuchten Stockstich" aufgebrummt bekommt.
17
19:55
Kölner Haie
Augsburger Panther
Uvira mit der nächsten Chance! Der Kölner erobert die Scheibe im gegnerischen Drittel und zieht aus halbrechter Position sofort ab. Roy ist zur Stelle und kann in höchster Not retten!
14
19:55
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Fast das 2:0! Voakes pfeffert die Scheibe von der rechten Bande unmittelbar vor Pickard und Seidenberg muss nur noch den Stock hinhalten. Der Münchener kollidiert jedoch mit Mitspieler Peterka und verpasst das nächste Tor hauchzart!
16
19:53
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Tor für Eisbären Berlin, 3:0 durch Fabian Dietz
Doppelschlag Berlin! Der Torjubel des 2:0 ist kaum verklungen, da nimmt es Constantin Braun auf der rechten Seite mit drei Pinguinen auf und spielt die Krefelder schwindelig. Während Youngster Fabian Dietz den Gästen am linken Pfosten durchs Netz rutscht, schiebt Tine Braun den Puck quer und bedient den Kollegen, der nur noch eintippen muss.
15
19:53
Kölner Haie
Augsburger Panther
Augsburg wieder komplett! Einen Torschuss können die Haie verbuchen und das ist zu wenig, um endlich mal wieder in Führung zu gehen.
12
19:52
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Aus den Birken verhindert das schnelle 1:1! Wolfsburg erspielt sich direkt nach dem Gegentor die bisher beste Gelegenheit und zimmert den Puck aus dem Getummel hart in den Slot. Aus den Birken macht die Beine zu und ist dann vor Jones am Spielgerät!
15
19:51
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Tor für Eisbären Berlin, 2:0 durch Austin Ortega
Die Eisbären legen nach! Das Powerplay ist gerade abgelaufen, da schnappen sich die Hausherren das Hartgummi im eigenen Drittel und ziehen das Tempo an. Über Top-Scorer James Sheppard findet der Puck den Weg auf die Kelle von Austin Ortega, der aus dem rechten Abspielkreis abzieht und das Ding in den kurzen, rechten Knick hängt.
12
19:50
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Und somit sind die Red Bulls auf Rekord-Kurs! Gibt es heute den 10. Sieg in Serie?
13
19:49
Kölner Haie
Augsburger Panther
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Sternheimer (Augsburger Panther)
Sternheimer muss für zwei Minuten wegen Beinstellens auf die Strafbank und wir sehen das erste Powerplay in diesem Spiel!
13
19:49
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Kleine Strafe (2 Minuten) für Artūrs Krūmiņš (Krefeld Pinguine)
Jetzt dürfen auch die Berliner in Überzahl ran, weil Artūrs Krūmiņš Austin Ortega auf dem Weg zur Scheibe zu Boden streckt. Dafür gibt es zwei Minuten wegen "Behinderung".
13
19:49
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Der KEC sucht nach der schnellen Antwort, kann derzeit aber kaum eigene Angriffe kreieren, weil die Berliner früh ins Forechecking gehen und das Aufbauspiel der Gäste behindern.
11
19:47
Kölner Haie
Augsburger Panther
Einige Fehlpässe nun im Spiel von beiden Teams. Keiner will heute verlieren und das merkt man. Die Sicherheit ist auf beiden Seiten noch nicht da.
11
19:46
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Daryl Boyle
Das Ding eiert ins Netz, 1:0! Boyle lässt es von der Blauen krachen und ballert Pickard die Scheibe bretthart gegen die Ausrüstung. Das Hartgummi fliegt hoch in die Luft und fliegt dann ganz kurios über den Grizzly-Goalie hinweg ins Tor!
10
19:46
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Bleiben die Roten Bullen dominant? Wolfsburg spielt nun besser mit und versucht auch in der Abwehr jede Aktion stets spielerisch zu lösen. Insgesamt sin die Münchener aber weiter aktiver.
11
19:46
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch André Rankel
Und dann geht die Lampe an! Im Mitteleis erkämpft sich Maxim Lapierre das Hartgummi, nimmt sofort Tempo auf und schon entsteht ein 2-auf-1. Der Berliner legt die Scheibe an den rechten Pfosten, wo John Ramage auf den Abschluss lauert. Weil Dimitri Pätzold aber den Weg versperrt, legt der Kanadier nochmal quer und bedient seinen Kapitän, der locker ins leere Netz einschieben kann.
10
19:45
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Im direkten Gegenzug haben die Rheinländer die dickste Chance des Spiels. Mit einem langen Pass schicken die Gäste Travis Ewanyk auf die Reise. Der Angreifer hat das Auge für den mitgelaufenen Niklas Postel in der Mitte, doch der Youngster bekommt das Spielgerät nicht auf das Gehäuse gedrückt. Powerbreak!
8
19:44
Kölner Haie
Augsburger Panther
Riesensave von Roy! Freddy Tiffels mit einer schönen Körpertäuschung und der Keeper der Panther geht in den Spagat um die Scheibe noch aus der Ecke zu fischen! Weltklasse von beiden!
8
19:44
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Schütz zeigt sich! Münchens Nachwuchs-Crack tanzt in der eigenen Zone zwei Gegenspieler aus und traut sich dann auch noch den Schuss von der Blauen zu. Pickard blockt mit dem Schoner.
9
19:43
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Auch Leo Pföderl schraubst an der Führung für die Gastgeber. Auf Vorlage von Marcel Noebels, der den Puck hinter dem Tor gesichert hatte, kommt der Nationalspieler gleich zweinmal im Torraum zum Abschluss. Krefelds Keeper lässt aber weiter nichts zu.
7
19:42
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Wo ist der Puck? Wolfsburger Nijenhuis überrascht mit einem Schuss von der Blauen und sorgt damit für Problemen bei Aus den Birken. Der National-Goalie kann den Puck nicht festhalten und hat Glück, dass der Abpraller rechts Richtung Bande rutscht.
8
19:42
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Das Spiel nimmt minütlich an Fahrt auf, was vor allem an den Hausherren liegt, die dem Gegner aktuell ordentlich zu setzen. Während Ryan McKiernan die Scheibe scharf macht, entsteht im Slot Unruhe und plötzlich ist der Kasten leer. Zum Glück für die Seidenstädter kommt aber kein Berliner an der Schiebe.
6
19:41
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Mega-Chance für Mauer! Der Münchener profitiert im hohen Slot von einem Sahnpass von Peterka und kann in aller Ruhe seinen Abschluss vorbereiten. Der Schlagschuss ist etwas zu hoch und knallt über der Latte gegen das Sicherheitsglas.
5
19:39
Kölner Haie
Augsburger Panther
Beinahe die Führung für die Gäste! Daniel Schmölz kommt nach Pass von Leblanc frei vor den Kasten der Haie und zielt zu genau! Vom Außenpfosten prallt die Scheibe nach außen weg. Das war knapp!
6
19:39
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Kettemer mit der ersten gefährlichen Chance! Nach Vorlage aus der rechten Rundung, kommt der Berliner im Slot frei zum Schuss. Der Abschluss saust aber zu zentral auf den Kasten und landet erneut bei Krefelds Goalie.
5
19:38
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Guter Move! Youngster Schütz umkurvt das Tor von Pickard mit Tempo und scheitert dann an einem Versuch auf das kurze Eck. Wolfsburg weiter unter Druck!
5
19:37
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Im 5-gegen-5 macht dann Lukas Reichel am anderen Ende Alarm und versucht sich gleich doppelt an der Führung. Beide Schüsse kommen aus spitzem, linkem Winkel, landen aber jeweils in den Fängen von Dimitri Pätzold.
4
19:37
Kölner Haie
Augsburger Panther
Und wieder Köln! Pfohl bringt die Scheibe vors Tor, weil da Tiffels lauert. Roy ist auf dem Posten und kann festhalten. Es gibt Bully vor dem Tor der Gäste!
4
19:37
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Nach knapp drei Minuten tanken sich auch die Gäste erstmals bis in die gegnerische Zone durch und probieren es aus der Distanz. Armin Wurm hebelt einen Schuss von der Blauen in den Handschuh von Danny Aus den Birken.
4
19:36
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Das war nichts! Weil die Eisbären das Spiel in Unterzahl ständig vom eigenen Tor entfernt halten, läuft das Powerplay der Gäste ohne einen einzigen Torschuss ab.
3
19:35
Kölner Haie
Augsburger Panther
Erste Chance für die Gastgeber! Ugbekile bekommt die Scheibe an der Blauen und zieht sofort ab! Roy ist da und lässt mit dem Pad zur Seite abprallen.
3
19:35
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Gute Position! Die Roten Bullen belagern früh den Grizzly-Slot und machen schon in den ersten Minuten sofort Alarm. Abeltshauser hat im mittig vor der Kiste freie Bahn und wuchtet einen Flachschuss rechts vorbei.
2
19:34
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Der erste Torversuch kommt vom dreimaligen deutschen Meister: Mauer nimmt einen Fehlpass der Niedersachsen schnell auf und übergibt im Zentrum an Bodnarchuk. Grizzly Likens wirft sich im letzten Moment in die Flugbahn und blockt ab.
2
19:33
Kölner Haie
Augsburger Panther
Das Spiel ist unterbrochen, da die Eismeister Konfetti von der Eisfläche entfernen müssen. Gleich müsste es weiter gehen.
2
19:33
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Kurz darauf gibt es dann auch schon die erste Hinausstellung der Partie, weil Frank Hördler Grant Besse ein Bein stellt.
2
19:33
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Vor den Kasten kommen aber zunächst die Gäste! Alex Trivellato sichert sich das Spielgerät im Drittel der Hausherren, saust einmal um das Tor herum und bedient dann Daniel Pietta im Rückraum. Der Routinier der Pinguine knallt sofort drauf, scheitert aber an Berlins Schlussmann.
1
19:32
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Und damit hinein ins Geschehen! Die Eisbären schnappen sich zwar das erste Anspiel, müssen aber zunächst hinter den eigenen Kasten, von wo Labrie den ersten Angriff starten will.
1
19:31
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Der Puck fällt und geht an die Hausherren - das Spiel läuft!
1
19:31
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Spielbeginn
1
19:31
Kölner Haie
Augsburger Panther
Auf geht´s! Die Haie in rot und Augsburg in weiß.
1
19:31
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Spielbeginn
1
19:31
Kölner Haie
Augsburger Panther
Spielbeginn
19:27
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
In wenigen Minuten zischt die Scheibe übers Eis! Im Olympia-Eisstadion beginnt bereits das Intro und es Zeit für "Hells Bells".
19:24
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Während die Fans in München einem historischen 10. Sieg entgegenfiebern, gab es für die Grizzly-Anhänger zuletzt eher weniger zu feiern. Wolfsburg kassierte in der DEL zuletzt fünf Niederlagen am Stück und holte dabei nicht einen einzigen Punkt. Bei der kürzlichen 2:3-Heimpleite gegen die DEG verspielte Wolfsburg eine 2:1-Führung und ging nach einem schwachen 3. Drittel erneut ohne Zähler vom Eis.
19:23
Kölner Haie
Augsburger Panther
Köln hat vor eigenem Publikum in dieser Spielzeit erst ein Spiel gewonnen und zuhause bislang lediglich sechs (!) Tore erzielen können. Augsburg hat in dieser Saison im Heimsatadion noch gar nicht gewinnen können, war auswärts aber immerhin schon drei Mal erfolgreich.
19:21
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Durch die Genesung von Constantin Braun kommt es heute Abend außerdem zum Bruderduell, denn nach seinem Wechsel aus Ingolsatdt steht Laurin Braun in den Diensten der Krefeld Pinguine. Neun Jahre lang liefen die beiden Brüder zusammen für den Hauptstadtklub auf, bis Laurin 2017 zu den Schanzern wechselte. Während Constantin weiterhin das Dress der Eisbären trägt, spielt sein Bruder seit diesem Jahr in Krefeld für seine dritte DEL-Station.
19:20
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Ähnlich wie die vergangene Spielzeit, in der die beiden Teams gerecht zwei Siege auf jede Seite verteilten, ist auch die Gesamtbilanz zwischen Nordpol- und Südpolbewohnern recht ausgeglichen. Mit 64 Erfolgen aus 115 Duellen haben die Hauptstädter zwar leicht die Nase vorne, im Berliner Rund fühlen sich die Seidenstädter aber seit jeher wohl und gewannen knapp 50% der Spiele. Entsprechend gewarnt zeigte sich auch Eisbären-Coach Serge Aubin: "Krefeld ist ein Team, das durchaus was drauf hat, sie haben mit Costello den Topscorer der DEL in ihren Reihen und auch die Stärke von Daniel Pietta kennen wir alle."
19:19
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Mit dem Toreschießen hatten bisher allerdings auch die Berliner ihre liebe Mühe, die mit nur 18 eigenen Erfolgen den zweitschlechtesten Sturm der DEL stellen. Ein Grund hierfür liegt bei den Special-Teams, die zum einen nur selten zum Einsatz kommen, zum anderen aber auch nur drei Treffer aus acht Anläufen erzielten und damit die Negativspitze der Liga darstellen. Gegen den KEC könnte sich an der Torflaute allerdings etwas ändern, denn in der letzten Saison schlug es in dreien der vier Duelle mindestens siebenmal ein.
19:19
Kölner Haie
Augsburger Panther
Wirft man einen Blick auf die Statistik, geht der KEC als Favorit in die Partie gegen die Panther. Aus den letzten sieben Heimspielen ging Köln mit 6:1 Heimsiegen vom Eis und blieb seit 2010 nur einmal ohne Punkt gegen Augsburg. Ein Selbstläufer wird die Partie für den Vorjahresvierten jedoch nicht, der, genauso wie der Vorjahresdritte aus der Fuggerstadt, seinen Erwartungen hinterherläuft und nur Platz 13 mit acht Punkten belegt. Augsburg reiht sich mit genauso vielen Punkten auf Rang zwölf ein.
19:18
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Heute Abend können die Bayern zum Rekordbrecher werden und mit einem 10. Sieg den Startrekord der Thomas Sabo Ice Tigers aus dem Jahr 2013 überbieten. Stürmer Mark Voakes, der bis letztes Jahr für Wolfsburg spielte, erwartet motivierte Ex-Kollegen aus Niedersachsen: "Wolfsburg weiß, dass es für uns ein Rekordspiel werden kann."
19:17
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Dabei gäbe es "nicht viel zu ändern", meinte der Trainer weiter. Die Spieler müssten sich aber daran erinnern, "was ihre Aufgabe ist". Fakt ist jedoch, dass die Truppe aus der Seidenstadt mit nur 21 erzielten Treffern zu den harmlosesten Angriffen der Liga zählt und nach Schwenningen die zweitmeisten Gegentore kassiert hat.
19:16
Kölner Haie
Augsburger Panther
Herzlich willkommen zum Liveticker des Spiels der Kölner Haie gegen die Augsburger Panther!
19:13
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Zudem haperte es in den letzten Wochen auch sportlich bei den Pinguinen, die nach fünf Niederlage am Stück in der Tabelle auf den elften Rang abrutschten. Für KEC-Coach Brandon Reid lagen die Probleme dabei vor allem in der Offensive: "Wir müssen mehr Tore schießen, aber wenn alle fünf Stürmer außerhalb der gefährlichen Zone vor dem Tor sind, klappt das nicht. Daran haben wir im Training gearbeitet. Wir müssen uns in allen Bereichen verbessern", erklärte der Trainer der "Rheinischen Post".
19:10
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Der EHC Red Bull München ist momentan das Maß aller Dinge in der DEL. Die Roten Bullen haben bisher jedes ihrer neun DEL-Spiele innerhalb von 60 Minuten gewonnen und thronen mit unglaublichen 27 Punkten einsam auf Platz eins der Tabelle. Meister Adler Mannheim verblasst bereits im Rückspiegel und hat schon jetzt acht Punkte Rückstand.
19:07
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Es sind schwierige Tage für das Team aus der Seidenstadt, dass sich nach den Turbulenzen um Investor Mikhail Ponomarev ernsthafte Sorgen um den Fortbestand des DEL-Standorts Krefeld machen muss. Wie Geschäftsführer Matthias Roos gestand, sei die aktuelle Situation des KEC existenziell: "Wir führen mit Herrn Schulz Gespräche darüber, ob wir seine Zusagen für die Monate Januar, Februar und März 2020 vorziehen können, um bis zum Jahresende Sicherheit zu haben." Andernfalls, so Roos, drohe beispielsweise ein Insolvenzverfahren.
19:04
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Schönen guten Abend und herzlich willkommen, liebe Hockeyfans, zum zehnten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga! In der Mercedes Benz Arena wollen die Eisbären ihren Aufwärtstrend fortsetzen und gegen die Krefeld Pinguine den dritten Sieg in Serie einfahren. Das Spiel beginnt um 19:30 Uhr.
18:59
EHC Red Bull München
Grizzlys Wolfsburg
Servus und guten Abend zur DEL! Der EHC Red Bull ist weiter auf Rekordjagd und kann heute mit einem Sieg gegen die Grizzlys Wolfsburg den besten Saisonstart der DEL-Geschichte hinlegen. Holen sich die Roten Bullen den 10. Dreier in Serie oder werden die Niedersachsen zum Party-Crasher? Ab 19:30 Uhr erfahren wir mehr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC23180131077:502757
2Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR23132260086:553147
3Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN23130162180:651544
4Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB22111180170:61938
5Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT23102190166:64237
6Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC2393074054:59-537
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE2492082364:65-136
8ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING231011101073:70335
9Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG2372490162:57534
10Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB23622130061:69-826
11Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG23611112264:79-1526
12Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE23700132164:78-1424
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC23511122248:72-2423
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC23500141358:83-2519
  • Viertelfinale
  • Pre-Playoffs

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1EHC Red Bull MünchenYasin EhlizEHC Red Bull München80
2Adler MannheimBorna RendulićAdler Mannheim70
EHC Red Bull MünchenMark VoakesEHC Red Bull München71
4EHC Red Bull MünchenChris BourqueEHC Red Bull München60
EHC Red Bull MünchenTrevor ParkesEHC Red Bull München60

Aktuelle Spiele

06.12.2019 19:30
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie