19:00
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
60
21:25
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Fazit:
Der ERC Ingolstadt gewinnt ein denkwürdiges Spiel gegen die Red Bulls aus München mit 6:4 und fügt dem Tabellenführer die dritte Saisonniederlage zu. Im ersten Durchgang hatte es allerdings wirklich nicht danach ausgesehen, denn die Münchner kamen furios in die Partie, zogen auf der Anzeige schon innerhalb der ersten elf Minuten mit 3:0 davon und nahmen diese Führung mit in die erste Unterbrechung. Im Mittelteil dann aber ein ganz anderes Bild: Während die Gäste plötzlich zu schwimmen begannen, fanden die Schanzer zu ihrem Spiel, drehten erst den Spieß und dann auch den Spielstand um. 20 verrückte Minuten später waren plötzlich die Panther vorne und nahmen eine 4:3-Führung mit in den Schlussdurchgang, in dem zunächst Matt Bailey für die Hausherren nachlegte, bevor Yasin Ehliz nochmal Hoffnung bei den Gästen aufkommen ließ. Der Schlusspunkt gehörte aber wieder den Donaustädtern, die mit einem "technischen Tor" von Brett Olson die Schlusspointe zu einem gelungenen Sonntagabend fanden.
60
21:18
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Spielende
60
21:16
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Tor für ERC Ingolstadt, 6:4 durch Brett Olson
Olson macht den Deckel drauf! David Elsner kann für den ERC befreien, schiebt den Puck in die neutrale Zone und rüber zu Brett Olson. Der Angreifer ist durch, wird aber von Patrick Hager gehakt und am Abschluss gehindert. Während der Puck links am Netz vorbei trudelt, geben die Refs ein "technisches Tor" für die Panther.
59
21:16
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Die sechs Münchner Feldspieler zwängen die Schanzer an deren Tor ein. Andrew Bodnarchuk kann abziehen, haut den Puck aber rechts neben den Kasten.
59
21:14
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
München nimmt den Keeper vom Eis!
58
21:12
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Tor für EHC Red Bull München, 5:4 durch Yasin Ehliz
Da ist auch schon der Treffer! Mit hängen und würgen können Mark Voakes und Philip Gogulla den Puck in der Offensivzone halten und das Spielgerät zum alleingelassenen Yasin Ehliz quer legen. Im zentralen Rückraum läuft der Nationalspieler durch und feuert die Schiebe in die untere, rechte Torecke.
58
21:10
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerry D'Amigo (ERC Ingolstadt)
Am rechten Pfosten hakt Jerry D'Amigo Maximilian Daubner, hindert den Münchner am Abschluss und besorgt dem EHC noch einmal ein Powerplay. Wenn für die Gäste noch was gehen soll, dann muss jetzt der Anschluss her.
56
21:10
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Und weiter der ERC! Im rechten Eck kann Kevin Reich gerade noch löschen, verliert dabei aber Position und Orientierung. Die Ingolstädter lauern schon auf den Treffer ins leere Netz, doch im letzten Moment können sich zwei Verteidiger dazwischen schmeißen.
55
21:06
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Tor für ERC Ingolstadt, 5:3 durch Matt Bailey
Ingolstadt legt nochmal nach! Zunächst vergibt Kris Foucault eine hochkarätige Breackchance, doch München bekommt den Puck nicht geklärt. Stattdessen wandert das Hartgummi auf die Kelle von Matt Bailey, der hinter dem Tor übernimmt und sich rechts zum Torschuss positioniert. Aus extrem spitzem Winkel, probiert es der Ingolstädter auf den kurzen Knick und erwischt tatsächlich den Minispalt zwischen Keeper und Lattenkreuz.
54
21:05
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
John-Jason Peterka macht es da deutlich zielstrebiger, feuert den Puck auf den Kasten und hofft auf einen glücklichen Rebound für Maximilian Daubner. Jochen Reimer lässt es aber nicht dazu kommen und schiebt das Spielgerät an seinem Gehäuse vorbei.
53
21:04
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Trevor Parkes und Mark Voakes können im Mitteleis das Hartgummi übernehmen und einen Konter starten. Am rechten Anspielkreis serviert Parkes für den Top-Scorer, doch der entscheidet sich nicht für den Abschluss, sondern sucht einen weiteren Querpass, der im Schläger eines Verteidigers landet.
52
21:03
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Die Schanze setzen jetzt auch vermehrt auf lange Schläge aus der eigenen Hälfte, die in erster Linie Zeit von der Uhr nehmen sollen. Auf der anderen Seite fehlt dem Tabellenführer noch der letzte Punch, um hier nochmal erfolgreich zu werden.
51
21:01
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Andrew Bodnarchuk zimmert das Spielgerät für die Gäste vorne rein und hofft auf einen günstigen Abpraller. Ein Solcher bleibt zwar aus, das Spielgerät fällt aber trotzdem gefährlich neben den rechten Pfosten. Erst im dritten Anlauf kann sich Ingolstadts Keeper auf den Puck werfen und die Situation löschen.
50
20:58
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Inzwischen gibt es hier kaum noch Unterbrechungen, weil beide Teams mit Vollgas auf den nächsten Treffer drängen. Erst das Powerbreak verschafft Spielern und Fans nochmal Zeit zum durchatmen, bevor es in die ganz heiße Phase geht.
49
20:56
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Riesenchance für München! Mit einem langen Dump bringen sich die bayrischen Landeshauptstädten in Stellung und John-Jason Peterka in die rechte Rundung. Der Youngster bringt das Spielgerät halbhoch in den Torraum, wo Justin Schütz gefährlich abfälscht, doch der Schlägerschaft von Jochen Reimer verhindert den Ausgleich.
48
20:55
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Auf der anderen Seite initiiert Philip Gogulla den nächsten Angriff der "Roten Bullen" und schiebt das Hartgummi auf den Schläger seines Kapitäns. Am rechten Pfosten will sich Patrick Hager um die eigene Achse drehen, wird aber von zwei Gegenspielern an die Bande geklebt.
47
20:54
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Darin Olver wirbelt im Slot der Gäste herum, bleibt mit dem Abschluss aber an einem Verteidiger hängen. Während die Red Bulls nach der Scheibe suchen, kommt Hans Detsch aus dem Hintergrund, nimmt den herrenlosen Puck auf und knallt erneut drauf. Wieder ist ein Feldspieler im Weg.
46
20:52
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Im direkten Gegenzug sucht Frank Mauer den Weg in den kurzen Winkel, doch Jochen Reimer packt einmal mehr schnell mit der Fanghand zu und bittet die Kollegen zum Bully. Das Spiel hat nochmal an Tempo und Intensität zugenommen.
45
20:51
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Was für eine Parade von Kevin Reich! Nach einem Zuspiel von Wayne Simpson, der sich auf der linken Seit behaupten kann, ist Brett Olson alleine vor dem Tor. Der Münchner Keeper macht aber sofort einen Satz nach vorne und löffelt dem Angreifer den Puck von der Kelle.
44
20:49
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Dann wieder Ingolstadt! Jerry D'Amigo fährt einen flotten Bauerntrick, sucht am rechten Pfosten aber nicht den Weg in die kurze Ecke, sondern legt das Spielgerät quer. Brett Olson nagelt aus dem linken Anspielkreis drauf, schießt aber Münchens Schlussmann ab.
43
20:48
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Die Gäste strömen geschlossen in das Drittel der Schanzer und kommen über die linke Seite. Mads Christensen will Yannic Seidenberg in der Mitte mitnehmen, doch der Pass verfehlt sein Ziel, rutscht quer übers Eis und landet wieder in der Zone des Spitzenreiters.
42
20:46
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Da wird es auch schon gefährlich! Kris Foucault nimmt von der rechten Seite und aus voller Fahrt einen ansatzlosen Schuss aus dem Handgelenk, der dem Münchner Goalie genau auf die Maske knallt. Dem armen Kevin Reich bleibt heute auch nichts erspart.
41
20:44
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Weiter geht die wilde Fahrt! Das erste Drittel gehörte den Münchnern, das zweite ginge klar an die Ingolstädter. Und der Schlussabschnitt? Können die Gäste hier nochmal alles umbiegen oder behalten die Schanzer die Punkte daheim?
41
20:44
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Beginn 3. Drittel
40
20:30
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Drittelfazit:
Alles neu macht Drittel zwei! Nach der Münchner Dominanz im ersten Durchgang, stellten die Schanzer den Spielverlauf im Mittelteil komplett auf den Kopf und führen nach 40 Minuten nun mit 4:3. Der große Vorteil der Ingolstädter waren die vielen Strafen, die die Red Bulls im zweiten Drittel nahmen und den Hausherren damit den Weg zu diesem Comeback ebneten. Los ging es schon in der 23. Minute, in der Kris Foucault eine 5-auf-3-überzahl für die Donaustädter ausnutzte und den ERC auf die Anzeige brachte. Das erste Tor war die Initialzündung für die Panther, die fortan die Spielführung übernahen und mit einem Doppelschlag zum Ausgleich kamen. Während München plötzlich ins Schlittern geriet, machten die Ingolstädter munter weiter und sicherten sich in der 35. Minute auch noch die inzwischen verdiente Führung.
40
20:26
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Ende 2. Drittel
40
20:25
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Auch Mark Voakes kann sich im Powerplay versuchen, feuert die Scheibe aber quer durch den Slot und rechts am Tor vorbei. Über Umwege findet das Spielgerät zurück auf den Schläger des Top-Scorers, der im zweiten Anlauf am Torart scheitert.
39
20:24
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Die Angreifer sind zwar schnell in der Formation, kommen aber zunächst nicht zum Abschluss. Erst nach knapp einer Minute kann Trevor Parkes draufhalten, schickt den Puck aber direkt zu Jochen Reimer.
38
20:22
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kris Foucault (ERC Ingolstadt)
Im Mitteleis holt Kris Foucault Yannic Seidenberg von den Skates und besorgt den Münchnern nochmal ein Powerplay. Kann sich der Spitzenreiter in Überzahl zurückmelden?
37
20:21
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Vor dem Tor der Hausherren rutscht Yasin Ehliz der Puck von der Kelle und schon sind die Schanzer auf und davon. Auf der anderen Seite ergibt sich ein 2-auf-1, doch Brett Olson versucht es von rechts alleine und scheitert an Kevin Reich. Bei der Szene rauscht Yasin Ehliz auch noch in seinen Goalie hinein, der erstmal benommen liegen bleibt, nach kurzem Check-Up aber weitermachen kann.
36
20:19
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Die Gäste wollen die schnelle Antwort und kommen über Philip Gogulla und Patrick Hager. Letzterer kann sich aus zentraler Position versuchen, doch an Jochen Reimer findet der EHC-Kapitän diesmal nicht vorbei.
35
20:16
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Tor für ERC Ingolstadt, 4:3 durch Mike Collins
Der ERC ist außer Rand und Band! In der neutralen Zone nimmt Wayne Simpson das Spielgerät auf und schmeißt den Turbo an. Vor dem Tor wirft sich dem Angreifer Yannic Seidenberg in den Weg, wird von dem Ingolstädter aber kurzer Hand umkurvt. Der Abschluss folgt aus halmrechter Position, prallt aber am Münchner Keeper aus und landet im Torraum. Hier steht Mike Collins bereit und knallt den Rebound in die rechte, untere Ecke.
34
20:15
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Justin Schütz nimmt auf der linken Seite Tempo auf und hat zwei Anspielstationen in der Mitte. Der U20-Nationalspieler versucht es aber lieber alleine, visiert den kurzen Winkel an und scheitert an der schnellen Fanghand von Jochen Reimer.
33
20:13
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Seit dem Ausfall von Danny aus den Birken, der dem EHC seit dem CHL-Auftritt in Minsk nicht mehr zur Verfügung steht, hütet Kevin Reich den Kasten der Red Bulls und hat sich in den vergangene drei Partien insgesamt drei Gegentreffer gefangen. So viele, wie alleine in diesem Drittel.
32
20:12
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Das Geschehen auf dem Eis hat sich jetzt vollkommen geändert. Waren die Gäste im ersten Spielabschnitt noch deutlich spielbestimmend, geben inzwischen die Donaustädter den Ton an. München ist zwar bemüht, die Oberhand zurückzugewinnen, eröffnet dem Gastgeber dabei aber immer wieder Räume für Konter.
31
20:10
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Wayne Simpson mogelt sich von rechts an den kurzen Pfosten und probiert, dass Spielgerät an Kevin Reich vorbei zu bugsieren. Der junge Keeper lässt aber keine Lücke zwischen sich und dem Aluminium und sichert das Hartgummi.
30
20:09
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Die Red Bulls reagieren mit wütenden Angriffen. Patrick Hager packt im Rückraum den Dampfhammer aus und feuert die Scheibe geradewegs aufs Tor. Jochen Reimer steht aber dazwischen und gönnt den Kollegen einen Moment zum Durchschnaufen. Powerbreak!
28
20:05
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Tor für ERC Ingolstadt, 3:3 durch Tim Wohlgemuth
Da ist auch schon der Ausgleich! Keine Minute nach dem Anschluss sind die Schanzer auch im 5-auf-5 vorne drin. Auf der rechten Seite hat Brett Olson viel Platz und schickt einen steilen Falchpass in die Zentrale, der auf dem Schläger von Tim Wohlgemuth landet und von dort direkt in die Maschen springt. Wir haben wieder ein Eishockeyspiel!
27
20:03
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Tor für ERC Ingolstadt, 2:3 durch Mirko Höfflin
Ingolstadt ist wieder dran! Wieder nehmen die Münchner kurz vor dem Ende der Überzahl das Tempo raus und lassen den Gegner in der eigenen Zone gewähren. Auf der linken Seite nimmt Mirko Höfflin dankend an und zielt auf die kurze, obere Ecke. Vor dem Kasten nimmt David Elsner auch noch dem Goalie die Sicht, der dann nicht verhindern kann, dass die Scheibe zielgenau im Kreuzeck einschlägt.
26
20:03
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Auwei! In Überzahl holt Mike Collins im Rückraum aus und knallt das Spielgerät wuchtig gen Netz. Vor dem Tor trifft der Schuss mit Brett Olson den eigenen Mann, der die Möglichkeit dadurch zunichte macht.
25
20:00
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Kleine Strafe (2 Minuten) für Konrad Abeltshauser (EHC Red Bull München)
Der EHC findet in diesem Mittelabschnitt noch nicht ins Geschehen und zieht gleich die nächste Strafe. Diesmal trifft es Konrad Abeltshauser, der an der Bande mit dem Schläger in der Luft herumfuchtelt und seinen Gegenspieler trifft.
24
19:59
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Jetzt sind die Gasteber plötzlich dran und fahren gleich den nächsten Angriff. Während Mark Voakes von der Strafbank huscht und auf einen langen Pass seiner Münchner Kollegen hofft, sehen die sich schon wieder unter Druck. Ville Koistinen schießt von rechts drauf, verfehlt den Kasten aber knapp.
23
19:57
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Tor für ERC Ingolstadt, 1:3 durch Kris Foucault
Das war knapp! Eine Sekunde vor dem Ende der doppelten Überzahl können sich die Schanzer doch noch vorne festsetzen und spielen den Puck an der blauen Linie hin und her. Im rechten Rückraum kann sich Kris Foucault lösen, bekommt das Hartgummi auf die Kelle und hämmert das Ding knallhart ins kurze, obere Eck.
22
19:54
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Voakes (EHC Red Bull München)
Und schon wieder geht die Tür zur Münchner Strafbank aus. Maury Edwards fährt in Überzahl einen Screen vor dem Gehäuse der Red Bulls und wird von Mark Voakes verfolgt. Der Top-Scorer des Spitzenreiters fädelt seinen Schläger zwischen die Beine des Gegners und reißt den Ingolstädter von den Kufen.
21
19:53
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kastner (EHC Red Bull München)
Mit dem Torerfolg hat es zwar nicht geklappt, dafür gibt es das nächste Powerplay für die Schanzer, weil Maximilian Kastner im Getümmel vor dem Tor seinen Gegenspieler hält.
21
19:53
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Hinein ins zweite Drittel. Ingolstadt kommt gleich gut aus der Kabine. Brett Olson wird im Slot in Setzen gesetzt, donnert die Scheibe aber hauchzart rechts am Ziel vorbei.
21
19:52
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Beginn 2. Drittel
20
19:38
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Drittelfazit:
Der Spitzenreiter ist mit viel Feuer im Gepäck an die Donau gereist, dominiert den Gegner nach Belieben und nimmt eine deutliche 3:0-Führung mit in die erste Pause. Gleich vom ersten Anspiel weg, ließen die Red Bulls, die heute ohne ihren Headcoach Don Jackson auskommen müssen, die Muskeln spielen und markierten nach nichtmal zwei Minuten die Führung durch Trevor Parkes. Während die Schanzer noch den Kaltstart verdauten und nach Antworten suchten, machten die Gäste einfach weiter, erzielten nur zwei Minuten später den nächsten Treffer und stellten schon in der elften Minute auf 3:0. Erst danach konnte sich auch der ERC mal vorne einschalten, brachte es im ersten Durchgang aber noch nicht zu zwingenden Chancen.
20
19:34
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Ende 1. Drittel
20
19:34
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Wayne Simpson und Jerry D'Amigo wollen nochmal was bewegen für die Gastgeber. Auf der linken Seite schieben die beiden Angreifer den Puck mit der Rückhand hin und her und schlussendlich in die Zentrale. Hier kommen beide Akteure zum Abschluss, doch Kevin Reich bleibt jeweils Sieger.
19
19:32
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Es fehlen Räume und Ideen beim ERC. Mike Collins steht mit der Scheibe am Schläger hinter dem Kasten der Münchner, findet aber lange keinen Abnehmer. Schlussendlich landet der Puck auf der rechten Seite und an der Bande, wo die Gäste sich behaupten können.
17
19:30
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Die "Roten Bullen" haben blitzschnell auf die erstarkte Defensive des Gegners reagiert und das Tempo noch einmal angezogen. Besonders die beiden Youngster Justin Schütz und John-Jason Peterka sorgen für Wirbel im Torraum der Hausherren. Letzterer lässt vor dem Kasten einfach mal seinen Gegenspieler stehen, wird kurz darauf aber doch abgeblockt.
16
19:28
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Auch Blake Parlett schmeißt das Spielgerät für die Münchner einfach mal vorne rein. Erneut wird der Puck abgefälscht, landet vor dem Tor aber auf der Kelle von Maximilian Daubner, der im letzten Moment am Abschluss gehindert wird.
15
19:27
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Hinten bekommen die Panther aber immer mehr Struktur ins eigene Spiel. So müssen die Red Bulls schon aus der zweiten Reihe abziehen, bekommen die Schiebe damit aber erst gar nicht in den Slot. Für die Hausherren ergeben sich somit auch mal Konterchancen.
14
19:25
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Wenn mal was geht für die Schanzer, dann über Alleingänge. Tim Wohlgemuth rauscht aus der rechten Rundung kommend in die Zentrale und gibt einen Wrist-Shot aus der Drehung ab. Der Versuch wir aber unterwegs abgefälscht und segelt ins Fangnetz. Powerbreak!
13
19:24
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Beide Mannschaften haben inzwischen wieder aufgefüllt, doch es wirkt trotzdem so, als wären die bayrischen Landeshauptstädter in Überzahl, denn Ingolstadt findet weiter keinen Weg vor das Netz von Kevin Reich, sieht sich hinten aber schnell wieder in Gefahr.
12
19:23
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Inzwischen im 4-auf-4 versuchen sich die Donaustädter mal wieder im Angriff. Jerry D'Amigo kurvt im Alleingang durch die Reihen der Gäste, kann sich im Slot aber nicht behaupten und muss das Spielgerät hergeben.
11
19:20
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Tor für EHC Red Bull München, 0:3 durch Patrick Hager
München dreht weiter auf! Die Red Bulls nutzen den entstandenen, großzügigen Freiraum auf dem Eis gut aus und wuselt fix durch die Zone der Gastgeber. Andrew Bodnarchuk legt den neben den rechten Pfosten und auf den Schläger von Top-Scorer Mark Voakes, der die Scheibe sofort in den Torraum weiterleitet. Hier hält Patrick Hager die Kelle rein und fälscht in die Maschen ab.
10
19:18
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC Red Bull München)
Oder auch nich! Kaum ist das Bully gespielt, da klatscht Trevor Parkes seinem Gegenüber das Arbeitsgerät ins Gesicht und stellt das Spielerverhältnis auf 4-gegen-3.
10
19:16
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Collins (ERC Ingolstadt)
Ohje Ingolstadt! Auch Mike Collins kann seinen Gegenspieler in der neutralen Zone nicht bremsen und bearbeitet den anstürmenden Philip Gogulla mit Stockschlägen. Als der Ex-Düsseldorfer dann seinen Schläger verliert, haben auch die Refs genug gesehen. Somit geht es für über eine Minute ins 5-auf-3.
10
19:15
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Elsner (ERC Ingolstadt)
Und das war es dann mit der Überzahl. Trotz Powerplay geht David Elsner im Mitteleis etwas überhastet auf den scheibenführenden Maximilian Daubner zu und zieht dem Münchner die Beine weg.
9
19:15
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Auch in Unterzahl lässt sich der Spitzenreiter kaum in die Defensive drängen und geht schon an der eigenen blauen Linie drauf. Trotzdem können sich die Schanzer durchkombinieren. Wayne Simpson versucht sich von links, prallt aber im Torraum an einem Verteidiger ab. Auf Umwegen findet die Scheibe zu Kris Foucault, der den kurzen Winkel anvisiert. Allein die schnelle Fanghand von Kevin Reich verhindert den Anschluss.
8
19:12
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Schütz (EHC Red Bull München)
Kris Foucault nimmt erneut in der Zone der Münchner Tempo auf, bekommt aber den Schläger von Justin Schütz in die Beine und zieht das erste Powerplay für die Hausherren.
7
19:11
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Der ERC sucht nach dem richtigen Mittel. Hinter dem Netz der Gäste kann sich Hans Detsch behaupten und die Scheibe vor das Tor legen. Am langen Pfosten sucht daraufhin David Elsner den Abschluss, bleibt aber am Schlussmann hängen.
6
19:09
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Und weiter geht es auf das Gehäuse von Jochen Reimer zu. EHC-Kapitän Patrick Hager wird am rechten Anspielkreis freigespielt und sucht den schnellen Abschluss. Der Goalie ist zwar dazwischen, kann den Schuss aber nur in den Slot abwehren, wo dann ein Verteidiger aufräumt.
4
19:07
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Tor für EHC Red Bull München, 0:2 durch Frank Mauer
Kalte Dusche für den ERC! Am einen Ende hat Kris Foucault noch die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Kevin Reich ist dazwischen. Das Spielgerät entgleitet der Kontrolle der Donaustädter und landet in der Zentrale bei Frank Mauer, der plötzlich viel freies Eis vor sich sieht und unbedrängt auf den Kasten zugehen kann. Vor dem Tor behält der Nationalspieler die Nerven und schleudert das Hartgummi in den rechten Knick.
3
19:06
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Ingolstadt hat weiter Probleme das Hartgummi dauerhaft aus dem eigenen Drittel zu bekommen, weil die Red Bulls schon im Mitteleis forechecken und die Scheibe erobern.
2
19:03
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Tor für EHC Red Bull München, 0:1 durch Trevor Parkes
Und dann ist auch schon die Lampe an! Im Mitteleis schnappt sich Trevor Parkes das Hartgummi und zieht über rechts in die Offensivzone. Am Anspielkreis geht Colton Jobke nicht energisch genug dazwischen, sodass der Münchner zum Handgelenkschuss ausholen kann und den Puck trocken in den langen, linken Winkel zimmert.
2
19:03
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Die Gäste bleiben aber dran und erspielen sich die erste Druckphase. Nach Scheibengewinn an der Bande, wandert der Puck in der Zentrale auf die Kelle von Yasin Ehliz, der das Spielgerät ans rechte Außennetz klebt.
1
19:01
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Los geht's! München schnappt sich das erste Anspiel, schickt die Scheibe aber schon nach sieben Sekunden zum Icing.
1
19:00
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Spielbeginn
19:00
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Das bei der kräftezehrenden Dreifachbelastung aus DEL, CHL und Nationalmannschaft der ein oder andere Spieler mal aussetzen muss, ist nichts Besonderes. Das der Coach nicht mit zum Auswärtsspiel fahren kann hingegen schon. Aus privaten Gründen kann Don Jackson heute nicht an der Bande der Red Bulls stehen und wird von Steve Walker vertreten. "Der Steve ist auch immer dabei, weiß wie wir spielen und wir wissen es auch alle", meint Youngster Justin Schütz. "Wir wollen einfach unser Spiel spielen und da ist es egal, ob nun der Steve an der Bande steht oder Don."
18:55
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Auch die Ingolstädter sehen auf ein kräftezehrendes Freitagsspiel zurück. Im Gastspiel bei der Düsseldorfer EG, lieferten sich die Schanzer mit den Rheinländern ein wildes Scheibenschießen, dass die DEG schlussendlich mit 6:5 für sich entscheiden konnte. "Wir sind zwar einige Male nach einem Rückstand wieder zurückgekommen, haben über das gesamte Spiel gesehen aber zu viele klare Torchancen abgegeben", ärgerte sich ERC-Goalie Timo Pielmeier im Anschluss.
18:50
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Zum aktuellen Zeitpunkt scheint der Tabellenerst aber vielleicht so schlagbar, wie lange nicht. Nach der Niederlage gegen die Ice Tigers in der letzten Woche, holten die Münchner zwar zwei Siege, machten dabei aber schon in Düsseldorf keinen sicheren Eindruck und mussten gegen Tabellenschlusslicht Schwenningen sogar bis ins Penaltyschießen, um den Extrapunkt zu sichern. "Es wäre schön gewesen, hier die drei Punkte mitzunehmen. Aber wir sind auch mit zweien zufrieden, denn es war wirklich ein hartumkämpftes Spiel", gestand Top-Scorer Mark Voakes nach dem Duell mit den Wild Wings.
18:45
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Die besten Empfehlungen haben die Donaustädter allerdings nicht unbedingt im Gepäck. Nicht nur, dass die Ingolstädter zuletzt Probleme mit der Konstanz im eigenen Spiel hatten, beim letzten Aufeinandertreffen mit dem Rivalen aus München setzte es für die Truppe von Doug Shedden eine herbe 4:7-Pleite vor heimischem Publikum. Dabei gaben die Panther einen zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand.
18:40
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Ausgerechnet gegen die Konkurrenten aus Nürnberg und Straubing ließ der Tabellenführer Punkte liegen. Schwächeln die "Roten Bullen" also gerne mal gegen Teams aus dem Freistaat? Wenn es nach den Panthern geht, dann dürfte sich dieser Trend gerne auch heute fortsetzen. "Entscheidend wird sein, dass wir über 60 Minuten konstant spielen und nicht nur ein brutales erste oder zweites Drittel spielen und dann im Schlussabschnitt abwarten, was uns erwartet", gibt Simon Schütz die Marschroute vor.
18:35
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Die Red Bulls aus der bayrischen Landeshauptstadt sind in diesem Jahr das Maß aller Dinge. Nach elf Siegen am Stück zum Saisonauftakt, die den besten DEL-Start überhaupt bedeuteten, steht der EHC auch nach etwas mehr als einem Drittel der Spielzeit mit 54 Punkten unangefochten an der Spitze der Tabelle. Nur zwei Niederlage musste die Truppe von Don Jackson bisher hinnehmen.
18:30
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
Servus, schönen guten Abend und herzlich willkommen, liebe Hockeyfans, zum 21. Spieltag der DEL. Den Abschluss des Eishockeysonntags gibt heute der ERC Ingolstadt, der in der heimischen Saturn-Arena auf den Spitzenreiter aus München trifft. Das oberbayrische Derby startet um 19:00 Uhr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC26190142087:592861
2Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR26162260096:613556
3Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN26151162190:682252
4Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB25121191181:72942
5Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT251022100172:70239
6ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING261111111181:81039
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE26102092370:71-139
8Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC2594084060:68-839
9Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG26824110167:64337
10Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB26822140072:77-532
11Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG26811122272:83-1132
12Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC26611142250:78-2826
13Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE26700162173:92-1924
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC25600151363:90-2722
  • Viertelfinale
  • Pre-Playoffs

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1EHC Red Bull MünchenTrevor ParkesEHC Red Bull München90
2EHC Red Bull MünchenChris BourqueEHC Red Bull München80
EHC Red Bull MünchenYasin EhlizEHC Red Bull München80
4EHC Red Bull MünchenPhilip GogullaEHC Red Bull München71
Adler MannheimBorna RendulićAdler Mannheim70

Aktuelle Spiele

15.12.2019 14:00
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
15.12.2019 16:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
15.12.2019 17:00
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin