19:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
60
21:50
Fazit:
Am Ende wurde es deutlich! Die Adler Mannheim schlagen die Fischtown Pinguins mit 7:2 und sichern sich den dritten Sieg im Jahr 2020. Schlussendlich geht der Sieg des Meisters in Ordnung, fällt aber deutlich zu hoch aus, denn die Gäste waren hier über 40 Minuten mindestens ebenbürtig. Den Unterschied machten einige knifflige Szenen zum Ende des Mittelabschnitts, in denen die Adler ein wenig Glück mit den Entscheidungen der Referees hatten, daraus ihren Vorteil zogen und schließlich mit 4:2 in das Schlussdrittel gingen. Hier war bei den Gästen dann schon ein wenig der Stecker gezogen, sodass die Kurpfälzer ihre Klasse ausspielen konnten und das Ergebnis in die höhe drehten. Dabei ragt vor allem Nationalspieler David Wolf heraus, der alleine für vier Treffer verantwortlich war.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
60
21:44
Spielende
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
59
21:42
Tor für Adler Mannheim, 7:2 durch Jan-Mikael Järvinen
Jetzt darf hier jeder mal! Mit einem schnellen Konter bringen die Mannheimer den Puck in die Offensive. Brent Raedeke geht im Slot in die Eisen und legt das Hartgummi für Borna Rendulić auf, der zu Mixa Järvinen weiterleitet. Im rechten Anspielkreis zündet der Finne die Kanone und donnert das Spielgerät in den langen Knick.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
59
21:42
Das war's! Bremerhaven kann die doppelte Überzahl nicht verwerten! So richtig viel Willen war dabei aber auch nichtmehr zu erkennen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
58
21:41
Mark Zengerle schickt den ersten gefährlichen Schuss auf den Kasten der Gastgeber, doch Dennis Endras reißt im richtigen Moment den Schläger hoch und blockt den Versuch auf den rechten Winkel.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
57
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sinan Akdağ (Adler Mannheim)
Jetzt muss aber der Treffer her! Nach einem Stockschlag von Sinan Akdağ auf die Finger von Carson McMillan sehen sich die Gäste lange mit zwei Mann mehr auf dem Eis.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
57
21:39
Jan Urbas schickt nochmal eine Direktabnahme von rechts gen Tor, wird aber unterwegs von einem Verteidiger abgeblockt. Hier sind die Mannheimer heute wirklich gut drauf.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
56
21:38
Diesmal sieht das Powerplay der Nordseestädter auch wieder dynamischer aus. Mit zwei schnellen Pässen bringen die Pinguins zu Justin Feser, der aus kurzer Distanz abdrücken kann. Allein Dennis Endras schmeißt sich dazwischen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
55
21:35
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Andrew Desjardins (Adler Mannheim)
Und wieder geht die Tür zur Adler-Strafbank auf. Auch Andrew Desjardins geht für einen "hohen Stock" in die Kühlbox. Weil es Alex Friesen allerdings deftiger an der Unterlippe erwischt hat, bekommt der Mannheimer noch zwei Extraminuten aufgebrummt.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
54
21:35
Bremerhaven hat sich hier zwar noch nicht komplett aufgegeben, an den zaghaften Angriffbemühungen der Pinguins ist aber zu erkennen, dass die Gäste hier nicht mehr an das große Comeback glauben.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
53
21:32
Kurz vor dem Ablauf der Überzahl ist Carson McMillan dann doch noch in Schussposition. Bevor der Angreifer durchladen kann, ist aber Sinan Akdağ dazwischen und wirft sich in die Schussbahn.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
52
21:30
Doch bei den Nordlichtern will der Knoten nicht mehr Platzen. Was in den vergangenen Dritteln noch richtig gut aussah, wird jetzt zur zähen Angelegenheit und trotz Überzahl findet der Puck erst gar nicht recht vor das Gehäuse der Hausherren.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
50
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Reul (Adler Mannheim)
Bremerhaven bekommt die Möglichkeit im Powerplay vielleicht nochmal etwas zu bewegen. In die Box muss Denis Reul, der mit einem "hohen Stock" auffällig geworden ist.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
49
21:26
Tor für Adler Mannheim, 6:2 durch Phil Hungerecker
Mannheim im Torrausch! Phil Hungerecker fährt von links in den Slot der Gäste und lässt die Schiebe für den anstürmenden Ben Smith liegen. Der Angreifer will den Keeper aussteigen lassen, verliert aber die Kontrolle über die Puck, der daraufhin am langen Pfosten landet. Hier ist wieder Hungerecker dran, scheitert im ersten Versuch noch am Pfosten, der Zweite zappelt dann aber im Netz.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
49
21:25
Was für ein Solo von Tommi Huhtala! Mit einem Antritt aus der eigenen Zone fährt der Finne von "Coast-to-Coast", rauscht von rechts in den Torraum und prüft Kristers Gudļevskis aus kurzer Distanz. Powerbreak!
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
47
21:22
Tomas Sykora bringt die Scheibe gleich noch einmal in den Torraum der Adler, wo sich mehrere Spieler auf das Hartgummi schmeißen. Es entsteht ein wildes Gerangel, bei dem die Refs die Übersicht verlieren und zum Anspiel pfeifen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
46
21:21
Alex Friesen fährt einen Konter für die Gäste und zieht aus zentraler Position den Abzug. Der Schuss wird unterwegs noch abgefälscht und saust knapp über das lange Kreuzeck hinweg.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
45
21:18
Tor für Adler Mannheim, 5:2 durch David Wolf
Wolf ist nicht zu stoppen! Während die Gäste vergeblich auf den Anschluss drängen, saust Matthias Plachta nach gewonnenem Bully mit dem Puck hinter das Tor und schiebt die Schiebe in den Torraum. Hier ist mal wieder David Wolf zur Stelle und löffelt das Hartgummi in den kurzen Winkel.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
44
21:18
Erst nach knapp vier Minuten kommen die Adler mal wieder aus der Deckung. Brent Raedeke drückt das Spielgerät von rechts in den Torraum und legt beinahe für Ben Smith auf, doch der kommt nicht richtig ran.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
43
21:16
Die Nordlichter drücken hier gleich auf das Gaspedal und drängen auf den Anschluss. Stefan Espeland schickt den Puck scharf vorne rein und sucht nach Patch Alber am langen Pfosten. Der Angreifer verpasst das Zuspiel aber haarscharf.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
41
21:14
Es läuft das dritte Drittel! Kommen die Pinguins nochmal zurück oder machen die Adler den Sieg klar?
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
41
21:13
Beginn 3. Drittel
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
40
21:01
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten haben die Adler die Nase vorn und führen zur zweiten Unterbrechung mit 4:2. Wie schon im ersten Durchgang kamen die Mannheimer aggressiv aus der Kabine, erzielten diesmal aber die frühe Führung und holten kurz darauf noch eine Strafe heraus. Statt einem Doppelschlag der Kurpfälzer folgte aber die schnelle Antwort der Gäste, die die Unterzahl überstanden und dann zum Ausgleich einschoben. Ansonsten war der Mittelteil aber vom Angriffsspiel der Hausherren geprägt, die schnell die Führung zurückholten und kurz vor der Sirene noch einen weiteren Treffer nachlegten.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
40
20:56
Ende 2. Drittel
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
40
20:54
Tor für Adler Mannheim, 4:2 durch David Wolf
David Wolf schnürt den Hattrick! Bei angezeigter Strafe gegen die Gäste machen die Adler das Spiel schnell und bringen den Puck vor das Tor. Hier ist Andrew Desjardins zur Stelle und könnte eigentlich selbst abschließen. Stattdessen entscheidet sich der Angreifer aber für den Querpass an den rechten Pfosten, wo David Wolf lauert und das Hartgummi nur noch ins Netz drücken muss.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
40
20:53
Was für ein Angriff der Mannheimer! Mit zwei, drei schnellen Pässen kombiniert sich der Meister in die Zone der Gäste. Schlussendlich landet das Hartgummi bei Brent Raedeke, der es aus dem rechten Anspielkreis mit dem Abschluss probiert. Kristers Gudļevskis schnappt zu und sichert das Geschoss.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
39
20:52
Brent Raedeke bekommt den Puck im Torraum aufgelegt und sucht den Weg in die rechte, untere Ecke. Bremerhavens Tormann und zwei Verteidiger schmeißen sich aber dazwischen und wehren die Möglichkeit ab.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
37
20:50
Kurz darauf sind die Hausherren wieder komplett und zurück im Angriff. Matthias Plachta hat das Hartgummi am rechten Anspielkreis und Borna Rendulić am linken Pfosten als Anspielstation. Der Nationalspieler probiert es aber lieber selbst und scheitert am Keeper.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
36
20:49
Nächste Megachance für die Gäste! Jan Urbas schickt den Puck gefährlich und en Torraum, wo wieder Dominik Uher dran ist und die Scheibe auf das Gehäuse drückt. Diesmal segelt das Spielgerät aber hauchzart über den Querbalken hinweg.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
35
20:47
Endras kratzt das Ding von der Linie! Brock Hooton bringt den Puck aus dem linken Rückraum in den Slot, wo die Scheibe wie eine Flipperkugel hin und her fliegt. Am Ende fälscht Dominik Uher im Torraum gefährlich ab, doch Mannheims Keeper schmeißt sich drauf.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
34
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chad Billins (Adler Mannheim)
Jetzt dürfen wieder die Pinguins ihre Überzahl ausrollen, weil Chad Billins gegen Ross Mauermann die Notbremse zieht und den Angreifer auf dem Weg zum Netz zu Boden ringt.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
33
20:43
Die Nordlichter wollen den schnellen Ausgleich und schieben das Geschehen vor den Kasten der Adler. Jan Urbas bringt den Puck gefährlich aufs Tor und zwingt Dennis Endras zu einer Glanzparade. Der Rebound noch beinahe Miha Verlič vor die Kelle, doch der kommt nicht schnell genug ran.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
32
20:39
Tor für Adler Mannheim, 3:2 durch David Wolf
Und dann klingelt es doch noch! Nach einem Megasafe von Kristers Gudļevskis, der einen Schuss Jan-Mikael Järvinen in die rechte Rundung abwehrt, ist der Keeper am Boden, der Kasten leer und David Wolf plötzlich frei vor dem Netz. Die Scheibe im verwaisten Gehäuse unterzubringen ist für den Powerforward dann nur noch Formsache.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
32
20:39
Das hätte die Führung sein müssen! Ben Smith steht frei am linken Pfosten und bekommt das Hartgummi von rechts aufgelegt. Der Angreifer wird beim Abschluss aber noch leicht behindert und kann deshalb nicht abdrücken. Stattdessen rutscht das Zuspiel zwischen dem Stürmer und dem leeren Tor hindurch.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
31
20:37
Es wird wild im Torraum der Gäste! Nach einem Schuss von Joonas Lehtivuori entsteht Hektik vor Kristers Gudļevskis, der das Hartgummi einfach nicht unter Kontrolle bekommt. So folgen gleich mehrere Abschlüsse der Adler, die jedoch alle knapp am Gehäuse vorbei rutschen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
30
20:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alex Friesen (Fischtown Pinguins)
Kaum dreht der Meister wieder auf, da gibt es auch schon die nächste Strafe. Diesmal trifft es Alex Friesen, der zwei Minuten für ein "Beinstellen" absitzen muss. Vorher geht es aber nochmal ins Powerbreak!
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
29
20:34
Die Adler können sich dann aber doch aus dem Klammergriff befreien und drehen den Spieß wieder um. Matthias Plachta luchst Jan Urbas den Puck ab und ist dann frei vor dem Kasten. Kristers Gudļevskis fährt aber den Schläger aus und kocht den Nationalspieler ab.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
28
20:32
Der Treffer hat die Nordlichter endgültig in dieses zweite Drittel gebracht. So können sich die Pinguins länger in der Zone der Mannheimer einnisten, die jetzt schon lange mit der gleichen Formation auf dem Eis stehen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
26
20:29
Tor für Fischtown Pinguins, 2:2 durch Patch Alber
Bremerhaven gleicht wieder aus! Während Jan Urbas den Puck auf der rechten Seite hält, kommt Patch Alber von der Bank und flitzt sofort vorne rein. Unterwegs bekommt der Angreifer das Spielgerät in den Lauf gelegt und steht dann alleine vor dem Tor. Mit einer schnellen Bewegung lässt der Stürmer Dennis Endras alt aussehen und schiebt die Scheibe zwischen den Schonern hindurch in die Maschen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
26
20:28
Von hier aus machen es die Kurpfälzer dann aber doch nochmal gefährlich. Ben Smith schmeißt die Scheibe aus verdeckter Position aufs Netz und bringt Kristers Gudļevskis in Schwulitäten. Erst im zweiten Nachfassen kann der Lette das Spielgerät sichern.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
25
20:27
Das drittbeste Powerplay der Liga kommt gegen das drittbeste Penatly-Kill der Liga zunächst nicht durch. Borna Rendulić versucht es mit der Brechstange, wird am linken Pfosten aber abgedrängt und muss den Puck zurück an die blaue Linie spielen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
24
20:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Espeland (Fischtown Pinguins)
Bremerhaven kommt in diesem Mittelteil noch nicht mit und fängt sich nach dem Gegentreffer auch die erste Strafe. Runter muss Stefan Espeland, der vor dem eigenen Tor zu intensiv mit dem Schläger gearbeitet hat.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
23
20:23
Tor für Adler Mannheim, 2:1 durch Borna Rendulić
Mannheim geht in Führung! Nach einem Angriff der Gäste schickt Jan-Mikael Järvinen das Hartgummi in den Lauf von Borna Rendulić, der eigentlich von seinem Gegenspieler nach außen gedrängt wird. Trotzdem probiert es der Kroate mit dem Abschluss, schlägt den Keeper über der rechten Schulter und versenkt das Hartgummi im langen Knick.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
22
20:22
Die Adler starten den zweiten Durchgang genauso, wie den ersten. Mark Katic schmettert das Spielgerät gleich zweimal vorne rein und sorgt für ein Getümmel vor dem Kasten. Kristers Gudļevskis hat zwar einige Probleme, kann das Geschoss schlussendlich aber in der Ausrüstung vergraben.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
21
20:19
Hinein in den zweiten Spielabschnitt!
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
21
20:19
Beginn 2. Drittel
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
20
20:05
Drittelfazit:
Mannheim und Bremerhaven lieferten sich im ersten Durchgang einen ansehnlichen Schlagabtausch, der mit einem leistungsgerechten 1:1 in die erste Pause geht. Die Adler erwischten eigentlich einen guten Start in die Partie, legten den Fokus früh auf die Offensive und erzwangen die ersten Möglichkeiten. Der erste Treffer fiel aber auf der anderen Seite, weil Cory Quirk das Hartgummi einfach mal durchs Getümmel schoss und Dennis Endras auf dem falschen Fuß erwischte. Mannheim zeigte sich davon aber wenig beeindruckt, drängte zügig auf den Ausgleich und belohnte sich in der 12. Minute durch einen Treffer von David Wolf. Im Anschluss bekamen die Nordlichter dann zwei Powerplays und die Chance, den Vorsprung wieder herzustellen, konnten die Möglichkeiten aber nicht verwerten.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
20
20:01
Ende 1. Drittel
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
20
20:01
Kurz vor der Sirene kommen dann aber auch die Gäste nochmal aus der Deckung. Miha Verlič haut einfach mal aus dem linken Rückraum drauf, trifft aber nur die Fanghand von Mannheims Schlussmann.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19
20:00
Ben Smith bekommt den Puck direkt vor dem Kasten aufgelegt, geht aufs rechte Knie runter und visiert den rechten Knick an. Kristers Gudļevskis ist aber dazwischen und muss dann nochmal ran, weil Tommi Huhtala am Pfosten auf den Rebound lauert.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
18
19:57
Der hat gesessen! Rechts neben dem Tor der Nordlichter schleudert Ross Mauermann den Puck aus der Gefahrenzone und wir dann von Cody Lampl mit einem Check erwischt. Der Bremerhavener fliegt mit dem Rücken voraus in die Bande und schlägt wuchtig am Plexiglas ein.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
17
19:56
Das war's! Mannheim übersteht auch die zweite Unterzahl unbeschadet und stellt im 5-gegen-5 wieder auf Angriff.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
16
19:55
Während das erste Powerplay der Nordlichter noch komplett im Mannheimer Slot stattfandet, haben die Adler den zweiten Anlauf der Gäste besser unter Kontrolle und schicken den Puck immer wieder weit hinten raus.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
15
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Blöd gelaufen für den MERC! Die Unterzahl ist gerade abgelaufen, da springt David Wolf einen Moment zu früh von der Bank, fälscht einen Pass mit dem Schläger ab und geht für zwei Minuten wegen "Behinderung".
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
14
19:51
Alex Friesen pfeffert das Hartgummi in Überzahl aus dem linken Rückraum in den Torraum und sucht Miha Verlič am langen Pfosten. Der Slowene hält noch den Schläger rein, verpasst den Tip-In aber um wenige Zentimeter.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
13
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Hungerecker (Adler Mannheim)
Die Hausherren wollen gleich weitermachen, meinen es dann aber doch etwas zu gut. Links neben dem Tor der Gäste erwischt Phil Hungerecker sein Gegenüber mit dem Ellenbogen am Kopf und muss für zwei Minuten runter.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
12
19:47
Tor für Adler Mannheim, 1:1 durch David Wolf
Da ist der Ausgleich! In der rechten Rundung wühlen sich Andrew Desjardins und David Wolf durch und behaupten sich gegen drei Verteidiger. Während der Kanadier mit der Scheibe hinter den Kasten saust, positioniert sich der Nationalspieler im Torraum, nimmt das anschließende Zuspiel direkt ab und erwischt Bremerhavens Keeper im Five-Hole.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
12
19:47
Hopla! Bremerhaven probiert es erneut mit einem Schuss aus dem verdeckten Rückraum, der dieses Mal von Jan Urbas im Slot abgefälscht wird. Dennis Endras ist zwar dazwischen, kann den Puck aber nicht auf Anhieb sichern und muss sich dann am rechten Pfosten strecken.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
11
19:45
So richtig kommen das Team von Thomas Popiesch aber aktuell nicht vorne durch, weil Mannheim früh stört und den Druck erhöht. Denis Reul will das Spiel schnell machen, wird aber abgeblockt und das Hartgummi segelt auf die Ränge. Powerbreak!
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
10
19:44
Mark Katic donnert die Scheibe von rechts in den dicht besetzten Torraum der Gäste und hofft auf einen glücklichen Abpraller. Der bleibt aber aus und die Pinguins starten den nächsten Gegenangriff.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
9
19:42
Deshalb muss beim Meister alles über Alleingänge gehen. David Wolf rauscht mit dem Puck von links hinter den Kasten und probiert sich mit einem Wrap-Around in der rechten, unteren Ecke. Kristers Gudļevskis lässt sich aber nicht überraschen und stellt den Beinschoner dazwischen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
8
19:42
Das sieht schon richtig gut aus, was die Gäste hier bisher in der Defensive anbieten. Gleich hinter der eigenen blauen Linie gehen die Nordlichter die angreifenden Kurpfälzer an und lassen wenig Spielraum vor dem Gehäuse.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
7
19:40
Die Kurpfälzer zeigen sich von dem plötzlichen Gegenschlag unbeeindruckt und setzen weiter auf Attacke. Borna Rendulić boxt sich in der Zentrale durch und saust in den Torraum, wo drei Verteidiger dazwischen gehen und den Abschluss doch noch abgewendet bekommen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
6
19:37
Tor für Fischtown Pinguins, 0:1 durch Cory Quirk
Und plötzlich zappelt die Scheibe im Netz! Cory Quirk trägt das Hartgummi in die offensive Zone und schickt den Puck einfach mal von der blauen Linie auf das Gehäuse. Vor dem Tor nehmen drei Verteidiger Dennis Endras die Sicht, der so nicht verhindern kann, dass der Schuss bis in den rechten Winkel segelt.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
5
19:37
Denis Reul verliert das Spielgerät direkt vor dem eigenen Tor und lädt die Gäste beinahe zum Treffer ein. Mark Zengerle kann das Geschenk am linken Alu aber nicht optimal verwerten.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
4
19:36
Mannheim ist hier auf den frühen Treffer aus und schraubt die Nordlichter in deren Hälfte fest. Wieder ist es Matthias Plachta, der die Scheibe zum Netz bringt, doch Kristers Gudļevskis hat weiterhin auf alles die richtige Antwort.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
3
19:35
Eine "Abtastphase" sparen sich die Teams heute. Für die Hausherren macht Borna Rendulić weiter, drängt von Linksaußen in die Zentrale und lauert auf den Abschluss. Fischtown kann den Kroaten im ersten Anlauf zwar abblocken, der Puck findet schließlich aber doch den Weg in den Torraum, wo erneut der Keeper abwehren muss.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
2
19:33
Auch Bremerhaven lässt sich nicht lange bitten und schlägt im direkten Gegenzug zurück. Auf der rechten Seite kann sich Miha Verlič bis an den kurzen Pfosten durcharbeiten und visiert die lange Ecke an. Dennis Endras ist aber dazwischen und schiebt das Hartgummi an seine Kasten vorbei.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
1
19:31
Los geht's! Das Spiel läuft und Mannheim legt sofort los. Die Uhr zeigt gerade sieben Sekunden, da donnert Matthias Plachta den Puck gen Netz und zwingt Kristers Gudļevskis zu einer frühen Parade.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
1
19:31
Spielbeginn
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19:30
Ein Erfolg heute würde für beide Teams einen Sprung nach oben bedeuten. Während den Mannheimern entsprechend der zweite Tabellenplatz winkt, könnten die Pinguins zumindest auf Rang vier vorrücken. Die Saisonbilanz spricht klar für die Hausherren, die beide bisherigen Aufeinandertreffen für sich entscheiden konnten (3:0, 4:5 n.P.).
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19:25
Ansonsten gibt es beim amtierenden Meister allerdings wenig zu mäkeln. Mit 69 Zählern und einem Neun-Punkte-Puffer auf Rang Vier, stehen die Kurpfälzer sicher unter den Top-Drei der Liga. Zuletzt lief es allerdings ein wenig holprig für die Mannheimer, die vor dem Jahreswechsel nur zwei Punkte aus drei Spielen holten, bei den letzten beiden Auftritten aber jeweils die volle Ausbeute einstrichen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19:20
In Mannheim ist das Lazarett hingegen weiter gut gefüllt. Zwar können auch die Adler mit Matthias Plachta einen Rückkehrer in ihrem Aufgebot begrüßen, die längerfristig Verletzten Marcel Goc, Markus Eisenschmid und Johan Gustafsson stehen dem Team von Pavel Gross jedoch genauso wenig zur Verfügung, wie die beiden erkrankten Angreifer Tim Stützle und Nico Krämmer. Dafür rückt mit Janik Möser, dessen Leihe nach Iserlohn abgelaufen ist, ein ganz neuer Mann in den Kader.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19:15
Grund zur Freude gibt es an der Nordseeküste zusätzlich aus dem Personalbereich, denn in Mannheim ist Stürmer Mark Zengerle wieder mit von der Partie. Der Angreifer, der mit 24 Punkten zu den vier erfolgreichsten Scorern der Bremerhavener zählt, musste die ersten beiden Saisonspiele in diesem Jahr noch krankheitsbedingt aussetzen. Außerdem kehrt auch Patch Alber für das Auswärtsspiel wieder ins Ausgebot der Nordlichter zurück.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19:10
Grundsätzlich beweist der DEL-Aufsteiger von 2016 aber auch in dieser Spielzeit wieder seine Erstligatauglichkeit, rangiert in der wohlmöglich wichtigsten Phase der Saison mit 59 Zähler auf Tabellenrang fünf und ist damit voll auf Kurs in Richtung Playoffs. Nach den Plätzen zehn, neun und sieben sind die Seestädter außerdem auf bestem Wege, die Bilanz der letzten Jahre noch einmal zu verbessern.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19:05
Nach dem NRW-Doppelpack zum Jahresbeginn stehen für den Tabellendritten aus der Quadratestadt am zweiten Spieltagswochenende in 2020 zwei Duelle mit Teams aus dem Norden an. Den Anfang machen die Pinguins, die nach sechs Siegen am Stück am vergangenen Sonntag den Schwenninger Wild Wings nach Verlängerung unterlagen. "Auch wenn es eine Phrase ist, aber in dieser Saisonphase kann jeder jeden schlagen. Da ist es egal, ob du nach Schwenningen oder Mannheim fährst", fasste Coach Thomas Popiesch die aktuelle Ligasituation zusammen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19:00
Schönen guten Abend und herzlich willkommen, liebe Hockeyfans, zum Donnerstagsspiel der DEL! Die Ouvertüre zum 36. Spieltag geben heute die Adler Mannheim und die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven, die sich ab 19:30 Uhr in der SAP-Arena die Ehre geben.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC392621721141:944787
2Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN392322831138:944481
3Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR392033931134:963876
4Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB3818311222124:1121266
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING3916331421127:118963
6Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE3915321144116:112463
7Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG381434141296:90659
8Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC381240146292:112-2052
9Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB3912341910109:117-851
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT3813231811105:122-1751
11Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG3813111742102:115-1349
12Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE3911002224103:132-2939
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC39922222286:120-3439
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC38830231389:128-3934
  • Viertelfinale
  • Pre-Playoffs

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1EHC Red Bull MünchenTrevor ParkesEHC Red Bull München210
2Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins200
3Krefeld PinguineChad CostelloKrefeld Pinguine180
EHC Red Bull MünchenYasin EhlizEHC Red Bull München180
Eisbären BerlinMarcel NoebelsEisbären Berlin180

Aktuelle Spiele

19.01.2020 16:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
19.01.2020 17:00
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
19.01.2020 19:00
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
23.01.2020 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers