16. Spieltag
31.10.2019 14:00
Beendet
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
3:5
EHC Red Bull München
München
1:21:11:2
  • 1:0
    Jeff Likens
    Likens
    2.
  • 1:1
    Trevor Parkes
    Parkes
    9.
  • 1:2
    Patrick Hager
    Hager
    11.
  • 1:3
    Maximilian Daubner
    Daubner
    33.
  • 2:3
    Sebastian Furchner
    Furchner
    36.
  • 3:3
    Alexander Johansson
    Johansson
    45.
  • 3:4
    Yasin Ehliz
    Ehliz
    53.
  • 3:5
    Frank Mauer
    Mauer
    60.
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Zuschauer
2.847

Liveticker

60
16:21
Fazit:
Der Spitzenreiter wackelt, wankt und stolpert sich zum 15. Dreier in dieser Saison und schlägt die Grizzlys Wolfsburg mit 5:3. Schlussendlich hätten die Hausherren heute aber mindestens einen Punkt verdient gehabt, denn gerade zum Ende des Mittelteils waren die Niedersachsen mit Abstand das bessere Team und schnupperten schon an der Überraschung. München hingegen wirkte phasenweise ziemlich ideenlos und setzte das Tor der Niedersachsen insgesamt nur selten unter Druck. Die wenigen Chancen, die der Tabellenführer bekam wurden jedoch konsequent ausgenutzt. So sorgte im Schlussdrittel ein Schorthander von Yasin Ehliz für die Vorentscheidung, während das Empty-Net-Goal Sekunden vor Schluss den Deckel drauf machte.
60
16:13
Spielende
60
16:12
Tor für EHC Red Bull München, 3:5 durch Frank Mauer
Die Grizzlys haben gerade den Torwart vom Eis genommen, da erobern die Gäste den Puck vor dem eigenen Netz und schicken das Hartgummi hinten raus. Im Mitteleis schnappt sich Frank Mauer die herrenlose Scheibe und macht endgültig den Deckel drauf.
60
16:12
Kurz vor dem Ende der Überzahl ergeben sich dem EHC gleich mehrere Chancen aus dem Rückraum. Weder Daryl Boyle noch Yannic Seidenberg bekommen die Schiebe aber im Netz untergebracht.
59
16:10
München hat es im Powerplay nicht sonderlich eilig und schiebt die Schiebe locker durch die Reihen. Yasin Ehliz kann im Slot abdrücken, scheitert aber am Schlussmann der Autostädter.
58
16:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Johansson (Grizzlys Wolfsburg)
Das ist hetzt ganz bitter! An der Bande dreht sich Johansson in die falsche Richtung, verliert dadurch den Puck an Christensen und holt den Münchner dann auch noch von den Beinen.
57
16:07
Wolfsburg tut viel, um hier erneut zurück zu kommen, doch München hat jetzt alles im Griff, stört schon im Mitteleis und lauert auf Konter. Den Hausherren bleiben etwas mehr als drei Minuten.
56
16:07
Mads Christensen hat mal wieder eine richtig gute Chance für die Gäste. Im Alleingang tankt sich der Däne durch das Drittel der Gastgeber und sucht den Schuss aus dem linken Anspielkreis. Felix Brückmann steht dem Versuch aber im Weg und blockt den Puck ab.
55
16:05
Riesenglück für den EHC! Kurz nach dem Ablauf des Powerplays stochert Keith Aulie mit dem Schläger zwischen den Beinen von Brent Aubin herum und holt den Wolfsburger von den Beinen. Eigentlich eine klare Sache, doch die Arme der Refs bleiben unten.
54
16:03
Wolfsburg zeigt sich nicht lange geschockt von dem Gegentreffer in Überzahl und findet blitzschnell zurück in die Formation. Ein Treffer will den Grizzyls in dieser Überzahl aber nicht mehr gelingen.
53
16:00
Tor für EHC Red Bull München, 3:4 durch Yasin Ehliz
München trifft in Unterzahl! Mit einem Befreiungsschlag aus dem Torraum, schmeißt Keith Aulie den quer über die Eisfläche und schickt Yasin Ehliz auf die Reise. Felix Brückmann stürmt noch aus seinem Kasten heraus, kann aber weder Puck noch Scheibe abblocken. Vor dem leeren Kasten ist der Abschluss für den Silberhelden dann nur noch Formsache.
53
15:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannic Seidenberg (EHC Red Bull München)
Auf dem Weg in die eigene Zone gibt Yannic Seidenberg Christoph Höhenleitner einen mit und bringt den Wolfsburger zu Fall.
52
15:57
Bobby Sanguinetti macht nochmal deutlich, wie ideenlos der Spitzenreiter hier in der Offensive agiert. Aus dem rechten Rückraum zimmert der Amerikaner den Puck blind auf den Kasten. Unterwegs wird die Scheibe aber abgefälscht und landet im Fangnetz.
51
15:55
Erstmals in diesem Spielabschnitt können sich die Gäste kurzzeitig im Angriff festsetzen und prüfen Felix Brückmann am rechten Pfosten. Der Keeper hat aber keine Probleme, schiebt den Puck hinter seinen Kasten und initiiert den nächsten Konter der Hausherren. Auf der anderen Seite friert sein Gegenüber die Scheibe ein und wir gehen ins dritte und letzte Powerbreak!
50
15:54
Wolfsburg macht in diesem Drittel wirklich alles richtig. Mit viel Offensivdruck, halten die Gastgeber die Münchner auf Trapp und sorgen zwingen den Gegner gleichzeitig zu langen Schicht.
49
15:52
Die Grizzlys machen weiter Druck und fahren über Jeff Likens den nächsten Angriff. Auch der Torschütze des 1:0 zieht mit viel Schwung gen Kasten, wird am rechten Aluminium aber abgedrängt.
48
15:51
Megachance zur Führung! Ein Schuss von Jeff Likens wird im Torraum von Mathis Olimb abgefälscht und brandgefährlich für das Münchner Gehäuse. Der Puck tropft auf die Torlinie, wo Danny Aus den Birken gerade noch den Schoner drauf bekommt, bevor der Wolfsburger nachstochern kann.
47
15:49
München will das eigene Spiel derweil wieder in Schwung bringen, leistet sich im Aufbau aber zu viele Fehler und sieht sich dann schnellen Kontern der Gastgeber ausgesetzt.
46
15:48
Gerrit Fauser will es seinem Kollegen gleich machen und rauscht flott die linke Seite runter. Am Bullykreis angekommen, knallt der Stürmer die Schiebe drauf, trifft aber nur die Brust von Danny Aus den Birken.
45
15:44
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 3:3 durch Alexander Johansson
Da ist der Ausgleich! Weil die Gäste sich nach einem Wechsel nicht schnell genug formieren könne, kann Alexander Johansson auf der linken Seite Fahrt aufnehmen. Unterwegs vernascht der Wolfsburger auch noch Justin Schütz, der im Zweikampf keine gute Figur macht und den Gegenspieler passieren lassen muss. Vor dem Tot macht der Angreifer dann auch alles richtig und löffelt das Spielgerät mit der Rückhand in die lange, rechte Ecke.
44
15:43
Langsam aber sicher dreht der Spitzenreiter die Fahrtrichtung um und verbucht die ersten Abschlüsse. Daryl Boyle mogelt sich am rechten Pfosten durch, bleibt schlussendlich aber an Felix Brückmann hängen.
43
15:42
Und dann das! Hinter dem eigenen Tor verlieren die Autostädter das Spielgerät und schon ist Yannic Seidenberg in Stellung. In allerletzter Sekunde werfen sich drei Verteidiger in den Schussweg und blocken den Puck für ihren Goalie.
42
15:41
Die ersten Minuten gehen zumindest schon mal an die Gastgeber, die fleißig am Ausgleich werkeln. Zu Beginn des dritten Durchgangs haben die Münchner hinten aber alles unter Kontrolle.
41
15:40
Hinein in den Schlussabschnitt. Können die Wolfsburger hier noch für eine Überraschung sorgen?
41
15:39
Beginn 3. Drittel
40
15:26
Drittelfazit:
Die Red Bulls tun sich schwer gegen aufmüpfige Grizzlys, die gut dagegenhalten, nach 40 Minuten aber 2:3 hinten liegen. Gerade hinten heraus wurde es aber immer wieder eng für die Gäste, die im Mittelteil zwar den besseren Start erwischten, zunächst aber lange keinen Weg vor den Kasten fanden. Erst in der 33. Minute brachte ein Alleingang von Schütz die Wolfsburger Abwehr durcheinander und ebnete die Führung für die Bayern. In der Folge waren es dann aber die Hausherren, die das Spiel machten, alles nach vorne warfen und verdient zum Anschluss trafen. Im Schlussabschnitt ist somit noch alles drin.
40
15:20
Ende 2. Drittel
40
15:20
Nochmal Aufregung vor dem Tor der Münchner! Christoph Höhenleitner findet einen herrenlosen Puck im Torraum und probiert, das Hartgummi irgendwie über die Linie zu stochern. Danny Aus den Birken ist aber zur Stelle und vergräbt das Treibgut unter seinen Schonern.
39
15:18
Auch die Arena hat inzwischen gemerkt, dass hier und heute mehr für die Grizzyls geht und peitscht die Hausherren nach vorne. München hingegen findet in diesen Minuten nicht mehr in der Offensive statt.
38
15:16
Was für eine Chance! Chris Casto knallt aus dem Rückraum drauf und trifft den Schläger von Keith Aulie, der das Ding für seinen eigenen Goalie gefährlich macht. Schlussendlich fehlen dem Schuss am linken Pfosten aber Millimeter zum Erfolg.
36
15:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Schütz (EHC Red Bull München)
Die angesprochene Strafe geht gegen den Youngster, der das Powerplay der Hausherren um zwei Minuten verlängert.
36
15:13
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:3 durch Sebastian Furchner
Und dann klingelt es doch noch! Garrett Festerling nimmt in der Zentrale Tempo auf und lässt drei Münchner hinter sich. Vor dem Kasten wird der Angreifer noch gehakt und zieht gleich die nächste Strafe gegen die Münchner. Trotzdem kann der Wolfsburger den Puck noch Querlegen und bedient Sebastian Furchner, der am linken Pfosten nur noch einschieben muss.
36
15:12
Mathis Olimb treibt von hinten an und verteilt den Puck an die Kollegen. Weil München aber sehr engmaschig verteidigt, läuft die Schiebe immer wieder zurück zum Norweger, der das Spielgerät schlussendlich verliert.
35
15:12
Zunächst geht es erstmal in die andere Richtung, weil München die Scheibe erobert und den Puck ins Wolfsburger Drittel schmeißt. Im zweiten Anlauf bekommen die Angreifer dann aber die Formation aufgebaut.
34
15:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kastner (EHC Red Bull München)
Auf dem Weg zum Münchner Tor fädelt Maximilian Kastner seinen Schläger in den Beinen von Mathis Olimb ein und bringt den Norweger zu Fall. Können die Grizzlys im Powerplay zurückschlagen?
33
15:07
Tor für EHC Red Bull München, 1:3 durch Maximilian Daubner
Aus. Dem. Nichts! Weil sich Justin Schütz erst im Laufduell und dann im Zweikampf an der Bande behaupten kann, entsteht Unordnung in der Abwehr der Grizzlys, der im Slot auch noch Maximilian Daubner durchs Netz geht. Die Scheibe kommt aus der rechten Rundung und erreicht den Angreifer direkt vor dem Kasten. Hier hat der Münchner viel Zeit und entscheidet sich für den Schuss in die kurze, rechte Ecke.
33
15:07
Bei gleicher Stärke auf beiden Seiten findet der Tabellenführer weiterhin kaum Lösungen gegen die dichte Defensive der Gastgeber. Immer wieder enden die Vorstöße kurz hinter der blauen Linie und verebben im Abseits.
31
15:05
Nachdem beide Seiten wieder auffüllen durften, sind plötzlich die Bayern am Drücker. Patrick Hager bekommt die Scheibe auf der linken Seit aufgelegt, findet aber keinen Weg in den Torraum.
30
15:04
Die zweite Minute des 4-auf-4 geht dann an die Münchner, die sich geschlossen in der Offensive positionieren. Konrad Abeltshauser will von hinten anschöben, wird aber von Brent Aubin bearbeitet und muss ein Breakaway des Grizzlys verhindern.
29
15:03
Daryl Boyle verliert den Puck direkt vor dem eigenen Kasten und ebnet Garrett Festerling eine dicke Chance zum Ausgleich. Im letzten Moment bekommt Keith Aulie aber den Schläger dazwischen und der Puck segelt über das Netz. Powerbreak!
28
15:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kastner (EHC Red Bull München)
...Maximilian Kastner kommt angerauscht, verteidigt seinen Keeper und geht gleich mit auf die Strafbank. Weiter geht's im 4-auf-4.
28
14:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathis Olimb (Grizzlys Wolfsburg)
Weil Danny Aus den Birken den Puck nicht sichern kann, versucht der Mathis Olimb nachzustochern ud bearbeitet den Goalie...
28
14:59
Kurz darauf kann sich der Spitzenreiter dann doch mal vorne festsetzen, bekommt den Puck aber nicht aufs Tor. Stattdessen ist Anthony Rech plötzlich auf und davon und zwingt Münchens Schlussmann zur Parade mit den Schonern.
27
14:58
Direkt vor dem Kasten haben die Gastgeber aber weder Platz, noch Zeit für Angriffe. Jeff Likens probiert es deshalb noch einemmal mit einem Schuss aus dem Rückraum, drückt den Puck aber ein gutes Stück links am Ziel vorbei.
26
14:57
Doch auch im 5-auf-5 haben die Gäste Probleme, die anstürmenden Grizzlys unter Kontrolle zu bekommen. Alexander Johansson beschäftigt zwei Spieler neben dem Tor, kann sich aber trotzdem behaupten.
25
14:56
Viel mehr haben die Niedersachsen in Überzahl dann aber auch schon nicht mehr anzubieten und München darf wieder auffüllen.
23
14:54
Das muss doch der Ausgleich sein! In Überzahl bringen die Wolfsburger das Spielgerät von links in den Torraum und bedienen Sebastian Furchner, der alleine vor dem Kasten und mit dem Rücken zum Tor. Mit einer schnellen Drehung verschafft sich der Angreifer eine geeignete Schussposition, kommt mit der Rückhand aber nicht an Danny Aus den Birken vorbei.
23
14:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für John-Jason Peterka (EHC Red Bull München)
Auch nach der Pause dürfen zunächst die Hausherren ins Powerplay, weil John-Jason Peterka für einen "hohen Stock" sitzen muss.
22
14:52
Der EHC will gleich zeigen, warum das Mitteldrittel in diesem Jahr der liebste Spielabschnitt der Red Bulls ist. Allein 25 der 57 Treffer der Gäste vielen im Mittelteil. Die ersten Offensivaktionen kommen gerade aber nicht bis zum Kasten.
22
14:50
Der zweite Abschnitt läuft!
21
14:49
Beginn 2. Drittel
20
14:37
Drittelfazit:
Ein kurzweiliges erstes Drittel endet mit einer knappen Führung für den Spitzenreiter, der ein 2:1 in die erste Unterbrechung mitnimmt. Beide Teams waren hier schnell auf Betriebstemperatur und machten schon die Anfangsminuten zu einem aufregenden hin und her. Gleich mit dem ersten Angriff sorgten die Gäste für Gefahr, scheiterten aber am Pfosten. Im direkten Gegenzug machten es die Hausherren besser und versenkten gleich den ersten Abschluss im Kasten der Münchner. In der Folge war dann aber doch der Spitzenreiter das dominantere Team, spielte sich schnell zwei Powerplays heraus und drehte den Spielstand auf links.
20
14:31
Ende 1. Drittel
20
14:31
Ansonsten gibt es nichts mehr zu sehen, sodass die Hausherren die dritte Unterzahl unbeschadet überstehen. Bei gleicher Stärke kann Jeff Likens für die Grizzlys abschließen, bekommt die Scheibe aber nicht durch den Slot geworfen.
19
14:30
Riesenchance für Parkes! Kurz vor dem Ende der Überzahl kommt der EHC dann doch nochmal gefährlich vor das Gehäuse und durch Trevor Parkes am rechten Pfosten zum Abschluss. Felix Brückmann steht aber genau richtig und blockt mit dem rechten Schlittschuh.
18
14:29
Zunächst sieht es nicht danach aus, weil die Niedersachsen viel Druck ausüben und die Scheibe erobern, bevor die Gäste ihre Formation finden. Kurz darauf kann Chris Bourque dann doch nich abziehen, verfehlt den Kasten aber deutlich.
17
14:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Adam (Grizzlys Wolfsburg)
Wolfsburg macht sich das Leben selber schwer und zieht kassiert bereits die dritte Strafe in diesem Drittel. Maximilian Adam geht für ein "Halten" auf die Strafbank. Folgt der dritte Treffer im dritten Anlauf?
16
14:26
München hat nach dem Führungstreffer das Tempo rausgenommen und lässt den Hausherren vor allem im Mitteleis viele Freiräume. Erst im eigenen Drittel machen die Münchner dann zu.
14
14:23
Wolfsburg erhöht die Schlagzahl und verbucht gleich die nächste dicke Chance, weil sich Spencer Machacek von links in den Torraum schieben kann. Mit vereinten Kräften bekommen die Red Bulls Puck und Gegner aber noch rechtzeitig abgewehrt.
12
14:22
Auf der Gegenseite hat Alexander Johansson eine gute Möglichkeit im Slot, verliert bei Schussverusch aber den Halt, rauscht zu Boden und kommt nicht mehr an das Hartgummi heran. Glück für den EHC!
11
14:20
Tor für EHC Red Bull München, 1:2 durch Patrick Hager
Wieder zappelt die Scheibe im Netz! Dieses Mal suchen die Münchner den Weg über die rechte Seite, auf der Kapitän Patrick Hager übernimmt und den Puck aus spitzem Winkel draufknallt. Eigentlich hat Felix Brückmann die Ecke zu, doch irgendwie findet das Spielgerät eine Lücke zwischen den Schonern und rutscht durch ins Netz.
10
14:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nick Jones (Grizzlys Wolfsburg)
Die Grizzlys zeigen sich geschockt und ziehen sofort die nächste Hinausstellung. Diesmal ist es Nick Jones, der nach einem "Haken" die Box aufsuchen muss.
9
14:17
Tor für EHC Red Bull München, 1:1 durch Trevor Parkes
München schlägt zurück! An der blauen Linie fungiert Frank Mauer als Verteiler, verschafft sich einen kurzen Überblick und legt die Scheibe dann nach links raus, wo Mark Voakes zum Schlagschuss ausholt. Im Slot kann sich Trevor Parkes behaupten und fälscht die Scheibe unhaltbar ab.
9
14:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeff Likens (Grizzlys Wolfsburg)
Nach starkem Solo von Patrick Hager, der sich von links in den Slot tanzt, will Chris Bourque in der Zentrale abziehen, wird aber von Jeff Likens gehakt.
8
14:14
Wolfsburg überrascht die Gäste erneut mir einem schnellen Pass nach vorne und schickt Mathis Olimb auf den linken Pfosten zu. Der Norweger hat im Slot viel Platz, zimmert den Puck aber rechts über den Kasten hinweg. Powerbreak!
7
14:12
Auch die Grizzlys haben den wilden Ritt der ersten Spielminuten mittlerweile verdaut, müssen sich nun aber vornehmlich in der Defensive zeigen. Bisher machen die Niedersachsen damit aber eine gute Figur und lassen hinten wenig zu.
5
14:10
Im 5-auf-5 sind die roten Bullen schließlich auch wieder selbst vor dem Kasten. Yasin Ehliz nimmt in der Mitte Tempo auf, zieht auf den langen, linken Pfosten und versucht, die Scheibe ins kurze Eck zu schieben. Felix Brückmann macht aber schnell die Ecke dicht.
4
14:09
In Unterzahl bekommt der Spitzenreiter aber schnell wieder Ordnung in die eigenen Reihen und spielt sein gewohnt starkes Penalty-Kill. So nähert sich das Powerplay der Hausherren ohne Abschluss dem Ende.
3
14:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Mauer (EHC Red Bull München)
Die Red Bulls sind erstmal bedient und leisten sich auch gleich die erste Strafe. Es trifft Frank Mauer, der an der Bande zu heftig mit dem Schläger arbeitet.
2
14:05
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:0 durch Jeff Likens
Was ist denn das hier für ein Auftakt! Auf der einen Seite bleiben die Gäste noch am Aluminium kleben, im Gegenzug netzen die Grizzlys mit dem ersten Schuss. Wobei das eigentlich gar kein richtiger Torschuss war. Jeff Likens wollte die Scheibe eigentlich nur in das Drittel der Gäste schmeißen, eriwscht Danny Aus den Birken aber auf dem völlig falschen Fuß und das Ding zappelt im linken Knick.
2
14:04
München trifft den Pfosten! Der EHC legt hier los, wie die Feuerwehr und bringt das Hartgummi augenblicklich vor das Gehäuse der Hausherren. Am rechten Alu fälscht Chris Bourque einen halbhohe Schuss aus dem Rückraum ab und lässt das Gebälk zittern.
1
14:03
Und damit sind wir live im Geschehen! Während die Münchner im bekannten, weißen Auswärtstrikot unterwegs sind haben sich die Grizzlys, passend zum Spieltag, ein Halloween-Trikot besorgt. Auf dem Rückseite der Jerseys greift eine Zombie-Hand nach der Rückennummer der Akteure. Ob die Wolfsburger heute auch Punkte zu fassen bekommen?
1
14:03
Spielbeginn
13:56
Auch bei den Münchnern steht einer im Aufgebot, der in der Vergangenheit auch schon für die Gegenseite die Skates schürte. Die Rede ist von Mark Voakes, der in den letzten fünf Spielen immer punkten konnte und seiner Truppe alleine in dieser Zeit zwei Treffer und fünf Assists beisteuern konnte. "Es ist immer besonders für mich wieder nach Wolfsburg zu kommen, denn ich habe eine Menge tolle Erinnerungen an die Zeit hier", schwärmte der Angreifer der Münchner.
13:54
Für das heutige Duell steht der Verteidiger, der sich im Duell mit den Augsburger Panthern Ende September einen Kieferbruch zuzog, jedoch noch nicht wieder zur Verfügung. Auch auf die beiden Verletzten Mike Sislo und Marius Möchel muss Coach Pat Cortina weiterhin verzichten.
13:53
Mit dem 4:0-Erfolg vom vergangenen Sonntag wittern aber auch die Grizzlys ihre Chance, zumal schon das erste Aufeinandertreffen (3:2) hinten heraus eine sehr knappe Angelegenheit war. "Wir haben im Spiel dort gut ausgesehen. Wir müssen sie beschäftigen. In der eigenen Zone sind sie nicht gern, wir dürfen keine Fehler machen, müssen unsere Chancen nutzen", erklärte Wolfsburgs Ryan Button, der selbst zwei Jahre das Dress der Red Bulls trug.
13:45
Und nun ist auch noch das Ausnahmeteam der Liga zu Gast, das nach 14 Siegen aus 15 Partien weiter dem Rest davoneilt. Einzig die Niederlage gegen die Straubing Tigers bildet einen schwarzen Fleck auf der ansonsten schneeweißen Weste des EHC, der nach zuletzt fünf Erfolgen gegen Wolfsburg das halbe Dutzend voll machen will: "Egal wohin wir fahren: Wir wollen unser Spiel durchziehen und es dem Gegner aufdrücken", versicherte Kapitän Patrick Hager.
13:38
Wolfsburg gegen München – Was in den Spielzeiten 2016 und 2017 ohne Zweifel als absolutes Gipfeltreffen durchging, ist in diesem Jahr eher ein Duell der Marke "David gegen Goliath", denn während die Red Bulls unbeirrt oben mitmischen, kämpfen die Autostädter inzwischen am anderen Ende der Tabelle. Nach der katastrophalen letzten Saison geht es für die Grizzlys zwar wieder aufwärts, gegen die aktuellen Top-Teams der DEL konnte die Truppe von Pat Cortina bisher aber noch nicht gewinnen.
13:30
Happy Halloween, hallo und herzlich willkommen, liebe Hockeyfans, zum 16. Spieltag der DEL. "Süßes oder Saures" heißt es heute auch in der Eisarena Wolfsburg, in der die Grizzlys den Spitzenreiter aus der bayrischen Landeshauptstadt zu Gast haben. Wegen des Feiertages in Niedersachsen startet die Partie bereits um 14:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

03.11.2019 16:30
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
03.11.2019 17:00
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
n.V.
03.11.2019 19:00
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers

Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg Herren
vollst. Name
EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e. V.
Spitzname
Die Grizzlys
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
Orange, Schwarz
Gegründet
1992
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Kapazität
4.503

EHC Red Bull München

EHC Red Bull München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136