Mehr
    Achtelfinale
    15.08.2019 21:30
    Beendet
    Schweiz
    R. Federer
    0
    3
    4
    Russland
    A. Rublev
    2
    6
    6

    Liveticker

    22:51
    Auf Wiedersehen
    Während Federer seine Generalprobe für die in elf Tagen startenden US Open verpatzt, macht Rublev ein russisches Viertelfinale gegen Daniil Sergeyevich Medvedev perfekt. Das soll es an dieser Stelle von hier gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und noch einen schönen Abend. Bis zum nächsten Mal!
    22:48
    Fazit
    Die Nummer 70 der Weltrangliste feiert einen großen Überraschungserfolg. Andrey Rublev hat seinen Stiefel von Anfang bis Ende eiskalt runtergespielt und sich vom großen Namen auf der anderen Seite nicht beirren lassen. Allerdings ist es auch eine ziemlich schwache Leistung des 38-jährigen Schweizers gewesen, was die Zahlen belegen. Federer hat zwar mehr Winner geschlagen (20:17), allerdings 19:6 Unforced Errors verbucht. Zudem ist der Schweizer in Sachen Aufschlag unterlegen gewesen. Neben 2:0 Doppelfehlern hat "FedEx" nur 63 Prozent der Punkte beim ersten Aufschlag geholt. Rublev hat hier mit satten 82 Prozent brilliert und generell konstanter sowie leichter gepunktet. Im ersten Satz hat sich der vom zwischenzeitlichen 2:1-Re-Break nicht aus dem Tritt bringen lassen, Federer den Aufschlag erneut abgenommen (3:1) und den Vorsprung sicher ins Ziel gebracht. Der zweite Durchgang ist etwas länger ausgeglichen gewesen. Allerdings hat Federer für das 3:3 deutlich härter kämpfen müssen. Knackpunkt ist Rublevs Break zum 4:3 gewesen, was er anschließend sicher bestätigt hat.
    22:45
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 4:6
    Game, Set and Match: Andrey Rublev! Die Sensation ist perfekt! Nach knapp 62 Minuten schlägt der 21-jährige Russe Andrey Rublev Rekordchampion Roger Federer mit 6:3, 6:4 - und das vollkommen verdient.
    22:45
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 4:5
    Ein Passierball des Russen bleibt an der Netzkante kleben. Doch anschließend beschert ihm eine Kombination aus Aufschlag-Cross und Inside-Out. Zwei Matchbälle. 40:15.
    22:44
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 4:5
    Wieder verliert Federer eine Challenge. In der Wiederholung ist klar zu erkennen, dass Rublevs crosser Schlag im Feld gewesen ist. Damit hat die Nummer Drei keine Challenge mehr übrig.
    22:44
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 4:5
    Nach vier, fünf Schlägen trifft Federer den Ball mit dem Rahmen. 15:0.
    22:41
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 4:5
    Zwischenzeitlich verteilt allerdings auch der Russe ein paar Geschenke. Im letzten Service-Game hat Federer deshalb weniger Probleme gehabt und ist bei 4:5 noch im Rennen. Sein letzter Punktgewinn wird frenetisch vom Publikum abgefeiert. Das Hawk-Eye zeigt, dass der Ball minimal an der Grundlinie gekratzt hat. Rublev muss gleich "nur noch" sein nächstes Service durchbringen, dann steht er im Viertelfinale.
    22:39
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 3:5
    Unglaublich! Rublev überrumpelt seinen Gegner mit einem Passierball aus vollem Lauf. Vorne am Netz kann Federer nur noch verschlagen. Zuvor hätte der Schweizer jedoch aggressiver zu Werke gehen können.
    22:38
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 3:5
    Break bestätigt! Nach weniger als einer Stunde serviert Favorit Federer gegen den Matchverlust!
    22:38
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 3:4
    Phasenweise bewegt sich der Maestro nicht unbedingt mustergültig. Beim Versuch, die Rückhand zu umlaufen, unterläuft dem 38-Jährigen der nächste Fehler ohne Not.
    22:37
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 3:4
    Die Stimmung im Stadion ist angespannt. Das Publikum kann es kaum glauben und fürchtet, dass der siebenfache Champion bald die Segel streichen könnte. Derweil verpufft die nächste Challenge des Schweizers. Rublev hat die Linie minimal touchiert und verbucht sein fünftes Ass in dieser Partie.
    22:35
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 3:4
    Entschieden ist hier natürlich noch nichts. Dennoch ist Außenseiter Andrey Rublev nach 52 Minuten nur noch zwei Spiele von einer großen Überraschung entfernt. Der Youngster agiert befreit und weiß auf nahezu jeden Schlag Federers eine Antwort. Der Schweizer hingegen serviert zu schwach und hat auch ansonsten nicht seinen besten Tag erwischt.
    22:34
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 3:4
    ...Federer muss über den zweiten Aufschlag gehen und sofort übernimmt Rublev die Initiative. Wenig später macht der Russe den entscheidenden Punkt zum Break und dem 4:3 im zweiten Satz.
    22:33
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 3:3
    30:40 und somit Breakball für Rublev...
    22:33
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 3:3
    Wahnsinn! Rublev sprintet von der Grundlinie nach vorne und erwischt einen crossen Halbvolleys seines Gegners schön. Er legt das Spielgerät unerreichbar kurz hinter das Netz. Federer ärgert sich. 15:30.
    22:31
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 3:3
    Nein, nein, nein! Federer steht einen Meter vor dem Netz und setzt einen Halbvolley in die Maschen. Rublev marschiert bei diesem Spiel nur so durch und gibt keinen einzigen Punkt ab. 3:3.
    22:29
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 3:2
    Mehrfach hat der Maestro in diesem Aufschlagspiel über den zweiten Aufschlag gehen müssen. Am Ende reicht es zum 3:2, aber das ist harte Arbeit gewesen. Der Rekordchampion von Cincinnati muss seine Aufschlagquoten steigern und die Fehler über die Rückhandseite drosseln.
    22:27
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 2:2
    Nach zwei schönen Service-Winnern begeht der Mann aus Basel seinen zweiten Doppelfehler. 30:15.
    22:26
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 2:2
    Puh! Nach wie vor bleibt es ein Match der eher kürzeren Ballwechsel. Und diese entscheidet häufig Rublev für sich. Federer erweckt nicht den Eindruck, bald ein gutes Konzept aus dem Hut zaubern zu können. Stattdessen verschleudert der Schweizer zu viele Schläge und wirkt angezählt.
    22:24
    Gegner steht fest
    Jan-Lennard Struff aus Warstein hat im Achtelfinale gegen das Next-Gen-Talent Daniil Sergeyevich Medvedev keine Chance gehabt. Der Deutsche musste sich nach nur 66 Minuten ganz klar geschlagen geben. Medvedev, inzwischen die Nummer Acht der Welt, setzte sich 6:2, 6:1 durch und erwartet im Viertelfinale entweder Federer oder seinen Landsmann Rublev.
    22:22
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 2:1
    Mit viel Mühe geht Federer 2:1 in Führung. In diesem Satz bringt der 38-Jährige wesentlich mehr erste Aufschläge ins Ziel und kann sich damit aus engen Situationen lösen.
    22:21
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 1:1
    An der T-Linie entscheidet sich "FedEx" für die richtige Seite und schmettert die gelbe Filzkugel schön auf die Linie. 30:30.
    22:20
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 1:1
    Aufschlag nach außen, Netzattacke und Halbvolley-Cross: Diese Kombination beschert Federer das 15 beide.
    22:19
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 1:1
    Es bleibt dabei, dass der Schützling von Fernando Vicente einen sehr, sehr guten Job macht. Der 21-Jährige hat auf viele (gute) Schläge die passenden Antworten parat und verarbeitet auch schwierige Bälle stark.
    22:18
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 1:0
    Tatsächlich stellt Federer seine Rückhand ein wenig um und geht aktuell mehr auf die Crossvariante als den Longline. Dies wird immerhin mit weniger Fehlern belohnt.
    22:17
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 1:0
    Rublev bemüht das Hawk-Eye erfolgreich. Federers Aufschlag ist außerhalb des Feldes gewesen. Der Schweizer muss über den zweiten Aufschlag kommen, verliert den Punkt, macht den Spielgewinn Sekunden später jedoch klar.
    22:16
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 0:0
    Der Routinier startet mit einem Service-Winner sowie einer schön vorbereiteten Rückhand die Linie runter in diesen Satz. 30:0.
    22:15
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6, 0:0
    Weiter geht es auf dem Centre Court. Roger Federer eröffnet den zweiten von maximal drei Durchgängen.
    22:14
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6
    Warum Federer den knackigen ersten Satz verloren hat? Weil der Maestro weniger konstant serviert und bei 9:5 Fehlern ohne Not steht. Federer holt mit dem ersten Aufschlag nur 58 Prozent der Punkte, wohingegen es beim jungen Russen starke 78 Prozent sind.
    22:12
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:6
    Spiel und erster Satz: Andrey Rublev! nach einer erfolglosen Challenge Federers, gibt es den ersten Satzball für den Underdog. Der bleibt ganz cool und macht das 6:3 im ersten Durchgang mit einem Ass perfekt.
    22:11
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:5
    In dieser Phase returniert der Publikumsliebling besonders stark und fordert seinen Gegner heraus. Rublev behält nach einigen Fehlern die Nerven und gleicht zum 30 beide aus. Der Russe kann sich in heiklen Situationen auf seinen ersten Aufschlag verlassen.
    22:09
    Roger Federer - Andrey Rublev 3:5
    Zu Null prügelt Federer sein Service-Game durch und verkürzt auf 3:5. Weiterhin liegt er ein Break hinten und Rublev kann den Satz bei eigenem Aufschlag holen.
    22:09
    Roger Federer - Andrey Rublev 2:5
    Der Weltranglistendritte aus Basel dreht auf. Federer schickt Rublev von links nach rechts, vor und zurück. Blitzschnell steht er mit 40:0 vorne.
    22:08
    Roger Federer - Andrey Rublev 2:5
    Knapp 23 Minuten stehen auf der Uhr und schon serviert der Rekordchampion gegen den Satzverlust. Federer hat bereits 50 Meter mehr laufen müssen als sein 17 Jahre jüngerer Gegenspieler. Während der Schweizer nur 50 Prozent der Punkte macht, wenn der erste Aufschlag kommt, holt Rublev hier 80 Prozent.
    22:06
    Roger Federer - Andrey Rublev 2:5
    Hut ab vor dem 21-Jährigen aus Moskau. Andrey Rublev bleibt seiner Linie treu, spielt schöne Winkel und lässt den vermeintlichen Favoriten laufen ohne Ende.
    22:05
    Roger Federer - Andrey Rublev 2:4
    Frech feuert der Russe sein erstes Ass raus, kassiert wenig später aber den Konter beim zweiten Aufschlag. Sobald der erste Aufschlag nicht kommt, wirkt Rublev nicht wirklich souverän. Jedoch triff "FedEx" die Returns auch ganz schön saftig.
    22:03
    Roger Federer - Andrey Rublev 2:4
    Jetzt sucht der Rekord-Grand-Slam-Champion die Offensive. Roger Federer geht häufiger vor ans Netz und lässt seinem Kontrahenten immer weniger Zeit, um zu reagieren. Zu 15 tütet er sein erstes Service-Game ein. 19 Minuten sind gespielt.
    22:01
    Roger Federer - Andrey Rublev 1:4
    nach 17 Minuten führt die Nummer 70 der Welt mit 4:1 im ersten Satz gegen den großen Roger Federer. Der Maestro bringt nur 56 Prozent der ersten Aufschläge ins Feld, agiert insgesamt zu fehleranfällig und kann die Schläge des Gegners (noch) nicht gut lesen. Rublev spielt befreit auf und haut sich mit voller Leidenschaft in die Ballwechsel.
    21:59
    Roger Federer - Andrey Rublev 1:3
    Stark! Beim zweiten Aufschlag des Russen steht Federer quasi zwei Meter neben dem Feld und haut die Kugel passend ins Eck. 30:30.
    21:58
    Roger Federer - Andrey Rublev 1:3
    Bis zu diesem Zeitpunkt begeht Federer mehr als doppelt so viele Fehler wie sein Kontrahent und erzielt überhaupt deutlich weniger Punkte. Der 110 km/h schnelle Return-Winner zum 15 beide kann sich indes sehen lassen.
    21:57
    Roger Federer - Andrey Rublev 1:3
    Und täglich grüßt das Murmeltier! Wieder kommt Federers erster Aufschlag nicht. Dann antizipiert der 21-jährige Russe gut, erläuft einen Stoppball im rechten T-Feld und wischt die gelbe Filzkugel unerreichbar cross ins Eck. 3:1-Führung für den klaren Außenseiter.
    21:56
    Roger Federer - Andrey Rublev 1:2
    Über den zweiten Aufschlag kommend, öffnet Federer das Feld nicht gut. Rublev erhöht sofort den Druck und punktet sehenswert per Inside-Out. Bei 15:40 hat der Russe erneut zwei Chancen zum Break.
    21:52
    Roger Federer - Andrey Rublev 1:2
    Jetzt ist es aber so weit! Federer breakt den Russen und verkürzt auf 1:2. Damit ist alles wieder in der Reihe. Auffällig ist bislang, dass der Schweizer recht viel laufen muss und Rublev massive Probleme hat, wenn Federer seine Vorhand wuchtig platzieren kann. Insbesondere der Inside-In bringt den 21-Jährigen aus Moskau in Bedrängnis.
    21:52
    Roger Federer - Andrey Rublev 0:2
    Einstand statt Re-Break! Nach einem feinen Überkopf-Flugball hat der Schweizer gleich zwei Breakbälle. Denn ersten legt er mit der Rückhand aus dem Lauf ins Netz und Sekunden später ist die nächste Chance dahin. Rublev bleibt bissig.
    21:50
    Roger Federer - Andrey Rublev 0:2
    Beide Akteure machen bislang eher durch Unforced Errors auf sich aufmerksam. Die großen Ballwechsel hat es bis dato noch nicht gegeben. Rublev bleibt bei einer Cross-Rallye zu passiv und kassiert erneut eine einhändige Rückhand auf die Linie. 15:30 aus Sicht des Russen.
    21:48
    Roger Federer - Andrey Rublev 0:2
    Eieiei! Nach 15:0 macht der Schweizer einfach zu viele Fehler und sieht sich blitzschnell einem 15:40 gegenüber. Dann bleibt der nächste Ball im Netz hängen und Rublev macht das Break zum 2:0 perfekt. Das ist definitiv unerwartet.
    21:47
    Roger Federer - Andrey Rublev 0:1
    Stark! Per Kickaufschlag treibt der Routinier den Russen nach draußen, um den Punkt dann mit dem Inside-In auf die Linie einzutüten.
    21:45
    Roger Federer - Andrey Rublev 0:1
    Das ging fix! Nach 0:15 stabilisiert sich Andrey Rublev und holt sich durch viele freie Punkte die verdiente 1:0-Führung im ersten Durchgang. Allerdings hat sein Gegner auch den ein oder anderen Fehler ausgepackt. Mal sehen, wie der Favorit gleich serviert.
    21:44
    Roger Federer - Andrey Rublev 0:0
    Federer erwischt gleich den ersten Return voll. Auf der anderen Seite kann der Russe das Spielgerät nur noch mit dem Rahmen ins Aus befördern. 0:15.
    21:44
    Roger Federer - Andrey Rublev 0:0
    Und damit rein ins Geschehen! Freuen wir uns auf ein intensives und spannendes Match. Viel Spaß!
    21:38
    Federer gewinnt Münzwurf
    Roger Federer hat den Münzwurf gewonnen und sich für den Return entschieden.
    21:36
    Spieler sind da
    Bei wolkigen 29 Grad Celsius betreten erst Rublev und dann Rekordchampion Federer das Feld. Die Stimmung auf der eher schlecht gefüllten Anlage ist gut und beide Akteure sind recht lautstark empfangen worden. Nach der obligatorischen Platzwahl sowie der Einschlagphase geht es dann auch los.
    21:26
    Gleich kann es losgehen
    Venus Williams hat sich nach über zwei Stunden letztlich mit 2:6, 6:3, 6:3 gegen Donna Vekić durchgesetzt. In den nächsten Minuten werden Roger Federer und Andrey Rublev den Centre Court betreten.
    21:16
    Erstes Aufeinandertreffen
    Federer und Rublev spielen hier und heute erstmals gegeneinander. Während der Schweizer aktuell eine Serie von 59 Siegen bei nur elf Niederlagen verbuchen kann, steht der junge Russe bei 18 Erfolgen und 22 Pleiten in den letzten 52 Wochen. In diesem Zeitraum holte "FedEx" vier Titel auf der Tour – Rublev gelang 2017 (Umag/Ungarn) sein bisher einziger ATP-Turniersieg.
    20:58
    Kommt Federer in Fahrt?
    2019 gewann der Weltranglistendritte "nur" drei Titel. Neben dem Rasenturnier in Halle reüssierte der 38-Jährige in Miami und Dubai - jeweils auf Hartplatz! Bei den Majors in Melbourne (Viertelfinal-Aus gegen Tsitsipas), Roland Garros (Halbfinal-Aus gegen Nadal) sowie Wimbledon (Finalpleite gegen Djokovic) schnitt Federer für seine Verhältnisse eher mager ab. Beim Grand-Slam-Turnier in New York soll es möglichst den 21. Major-Titel geben.
    20:43
    Partie verzögert sich weiter
    Venus Williams hat den ersten Satz mit 2:6 abgegeben, den zweiten Durchgang jedoch 6:3 gegen Donna Vekić gewonnen. Bei den Damen geht es also in den finalen dritten Satz - das heißt weiterhin warten auf Federer vs. Rublev. Großartig vor 21:30 Uhr ist hier sicher nicht mit den ersten Ballwechseln zu rechnen.
    20:16
    Court noch belegt
    Aktuell spielen auf dem größten Platz der Anlage noch Venus Williams und Donna Vekić gegeneinander. Im zweiten Satz steht es erst 1:1, weshalb sich der Beginn des anschließenden Herrenduells entsprechend verzögert...
    20:11
    Underdog wartet
    Andrey Andreyevich Rublev ist erst 21 Jahre alt und spielt bereits seit 2014 für die russische Davis-Cup-Mannschaft. Aktuell rangiert Rublev auf Platz 70 der Weltrangliste. In diesem Jahr erreichte er im Juli das Finale von Hamburg (Sand), wo er mit 5:7, 6.4, 3:6 an Nikolos Bassilaschwili scheiterte. In Cincinnati revanchierte sich der Russe mit einem 6:7 (4:7), 4:4, 6:2 für diese Pleite. In Runde zwei gewann Rublev 6:4, 6:4 gegen Federers Landsmann Stan Wawrinka.
    20:02
    Zweites Match für den Maestro
    Für den inzwischen 38-jährigen Schweizer steht gleich erst das zweite Spiel im Turnierverlauf an. In Runde eins hatte Roger Federer ein Freilos, anschließend setzte sich der siebenfache Cincinnati-Champion mit 6:3, 6:4 gegen Juan Ignacio Londero durch. Vor den in elf Tagen beginnenden US Open möchte sich der Maestro aus Basel natürlich noch jede Menge Spielpraxis auf Hartplatz holen. Sollte Federer nach 2015 hier erneut den Titel erringen können, wäre es sein 29. Masters-Titel insgesamt. Nur Rafael Nadal (35) und Novak Djokovic (33) haben mehr Masters-Turniere gewonnen.
    19:43
    Herzlich willkommen
    Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Tennis-Freunde, zum Cincinnati-Masters 2019. Im Achtelfinale der Western & Southern Open treffen Rekordchampion Roger Federer und Andrey Rublev aufeinander. Angesetzt ist die Partie für ca. 20:30 Uhr auf dem Centre Court.

    Aktuelle Spiele

    17.08.2019 01:00
    Andrey Rublev
    A. Rublev
    Rub
    Russland
    0
    2
    3
    Russland
    Med
    D. Medvedev
    Daniil Medvedev
    2
    6
    6
    17.08.2019 03:00
    Novak Djokovic
    N. Djokovic
    Djo
    Serbien
    2
    7
    6
    Frankreich
    Pou
    L. Pouille
    Lucas Pouille
    0
    6
    1
    17.08.2019 19:00
    Richard Gasquet
    R. Gasquet
    Gas
    Frankreich
    0
    3
    4
    Belgien
    Gof
    D. Goffin
    David Goffin
    2
    6
    6
    18.08.2019 00:00
    Novak Djokovic
    N. Djokovic
    Djo
    Serbien
    1
    6
    3
    3
    Russland
    Med
    D. Medvedev
    Daniil Medvedev
    2
    3
    6
    6
    18.08.2019 22:00
    Daniil Medvedev
    D. Medvedev
    Med
    Russland
    2
    7
    6
    Belgien
    Gof
    D. Goffin
    David Goffin
    0
    6
    4

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SpanienRafael Nadal9.585
    2SerbienNovak Đoković8.945
    3SchweizRoger Federer6.190
    4RusslandDaniil Medvedev5.705
    5ÖsterreichDominic Thiem5.025
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas4.000
    7DeutschlandAlexander Zverev2.945
    8ItalienMatteo Berrettini2.670
    9SpanienRoberto Bautista Agut2.540
    10FrankreichGaël Monfils2.530