28. Spieltag
17.12.2019 19:30
Beendet
Straubing
Straubing Tigers
2:3 n.V.
EHC Red Bull München
München
0:02:00:20:1
n.V.
  • 1:0
    Sandro Schönberger
    Schönberger
    37.
  • 2:0
    Fredrik Eriksson
    Eriksson
    39.
  • 2:1
    Chris Bourque
    Bourque
    46.
  • 2:2
    Yannic Seidenberg
    Seidenberg
    55.
  • 2:3
    Yannic Seidenberg
    Seidenberg
    65.
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Zuschauer
5.730

Liveticker

65
22:11
Fazit:
Red Bull München dreht beim Überraschungs-Zweiten der DEL einen 0:2-Rückstand und behauptet mit einem 3:2 nach Verlängerung die Tabellenführung. Die Straubing Tigers beendeten die torlose Zeit im Spitzenspiel nach 37 Minuten und legten keine zwei Minute später auch noch das 2:0 nach. Im 3. Drittel ließen sich die Niederbayern die Partie dann etwas unnötig aus der Hand nehmen und machten den Triple-Meister aus München mit vermeidbaren Strafen und Gegentoren wieder stark. München arbeitete sogar noch im Schlussabschnitt an einem Last-Minute-Tor und holte dieses dann in den allerletzten Sekunden der Overtime nach.
65
22:06
Spielende
65
22:05
Tor für EHC Red Bull München, 2:3 durch Yannic Seidenberg
Yannic Seidenberg lässt den Pulverturm verstummen und sichert Red Bull München den Derbysieg im Spitzenspiel! Voakes brilliert erneut mit einem unfassbar genialen Pass und legt Seidenberg die Hartgummischeibe auf die Kelle und direkt vor die Torlinie. Feierabend!
64
22:04
Straubing arbeitet dran! Die Hausherren sind im 3-gegen-3 aktuell stärker unterwegs und sind frischer als München. Noch 60 Sekunden!
63
22:03
Super Solo! Benedikt Schopper zieht von ganz hinten rechts bis vor die gegnerische Kiste und donnert den Puck am linken Alu gegen den Schoner von Fießinger! Beste Gelegenheit in der Overtime!
63
22:02
Die Tigers können ihre Überzahl im 4-gegen-3 nicht in die goldene Tor ummünzen und bewirken keine weitere Großchance.
61
22:00
Beginn Verlängerung
60
21:59
Drittelfazit:
Das DEL-Spitzenspiel zwischen Straubing und München geht in die Overtime! Die Roten Bullen schafften in der 35. Minute nach 0:2 doch noch das 2:2 und haben ihre Tabellenführung damit bereits vorzeitig erfolgreich verteidigt. Jetzt geht es um den Zusatzpunkt, wer schnappt sich den Derbysieg?
60
21:58
Ende 3. Drittel
60
21:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daryl Boyle (EHC Red Bull München)
Vorhin kosteten die Strafen Straubing die Führung, jetzt ziehen die Tigers nochmal zwei Minuten für München! Connolly fährt gegen Boyle hinter der Bande und wird dann zu Boden gerissen. 25 Sekunden Powerplay Straubing, danach geht es in die Verlängerung.
59
21:55
Spannende Schlussphase am Pulverturm! München hat ein Auge auf den Last-Minute-Sieg und intensiviert nochmal die Angriffsbemühungen. Straubing fightet und will nur noch in die Overtime!
57
21:52
Red Bull München schnuppert am Dreier! Straubing fehlt nach dem Ausgleich etwas die Präzision, auch die Defensive bietet wieder mehr an. Gogulla legt am linken Bullkreis quer und Ehliz schlägt knapp daneben!
55
21:48
Tor für EHC Red Bull München, 2:2 durch Yannic Seidenberg
Es hat sich angekündigt, München macht aus einem 0:2 das 2:2! Sanguinetti täuscht an der Blauen bereits an, kurz darauf ballert Seidenberg die Scheibe über die Schulter von Zatkoff ins Glück. Jetzt ist im Spitzenspiel wieder alles möglich!
54
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benedikt Kohl (Straubing Tigers)
Wenn es einen Assist-Punkt für Strafen geben würde, Jason Jaffray hätte heute bestimmt drei verdient. Der Münchener ist erneut in einen Call verwickelt und zwingt Kohl an der Bande zu einem Haken. München darf wieder hoffen!
53
21:45
Marcel Brandt ist der Zielspieler einer Verlagerung auf die rechte Seite und drischt den Puck mit viel Spin in Richtung Tor. Fießinger steht mittig im Tor goldrichtig und macht den Handschuh auf.
52
21:43
Der virtuelle Tabellenerste aus Niederbayern präsentiert sich nach dem vermeidbaren Gegentor wieder gefestigt und beschäftigt München auch mit eigenen Angriffen. Die große Hoffnung der Roten Bullen: noch verbleiben ganze acht Minuten.
51
21:39
Die Straubing Tigers sind gewillt, Entlastungs-Angriffe zu bewirken und wollen jetzt nicht bis zum Ende der Partie nur verteidigen. München fehlt aktuell noch das Tempo, um Straubing hinten festzusetzen.
49
21:38
Das Powerbreak beruhigt die Gemüter wieder etwas, so langsam geht es wieder um das Spiel mit der Scheibe. Auch Jaffray und Heard lassen es nach dem Ablauf der Strafe erstmal gut sein...
48
21:36
Das Duell verliert jetzt leider etwas Klasse in Nickligkeiten und muss häufig unterbrochen werden. Jaffray und Heard keifen sich übrigens auch auf der Bank weiter an und schreien nur die besten Swear Words quer durch den Pulverturm. Wird spannend sein, wenn gleich die Tür wieder aufgeht...
47
21:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Jaffray (EHC Red Bull München)
Jetzt kochen die Emotionen richtig hoch! Jaffray wird mehr und mehr zum Aggressor, der die Tigers-Spieler sehr gerne provoziert und herausfordert. Heard steigt ein und muss nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit Jaffray ebenfalls vom Eis.
47
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
46
21:31
Für die Tigers, die jetzt wieder vollzählig sind, wird es nun ein heißer Tanz bis zur Schlusssirene. Die komplett unnötige Aktion von Acolatse holt die Roten Bullen wieder ins Spiel und das Momentum ist Münchner.
46
21:28
Tor für EHC Red Bull München, 2:1 durch Chris Bourque
München ist wieder im Spiel! Die Roten Bullen nehmen sich für den Anschlusstreffer lange Zeit und profitieren dabei von einer meisterhaften Vorarbeit von Voakes. Der Kanadier findet Bourque mit einem Querpass, dann erzielt der US-Amerikaner das 1:2 mit einem Onetimer am linken Alu.
45
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benedikt Kohl (Straubing Tigers)
Großchance für München: Noch eine Strafe für die Straubing! Kohl hakt sich nach einer Riesenchance von Parkes - der das leere Tor verfehlt - in den Gegner ein und ermöglicht den Roten Bullen damit über 1:30 Minuten ein 5-gegen-3! Jetzt oder nie München?!
45
21:23
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe(2 + 10 Minuten) für Sena Acolatse (Straubing Tigers)
Acolatse mach den Gästen ein Angebot! Der Straubinger teilt fernab der Scheibe gegen Jaffrey aus und bekommt für einen Check gegen den Kopf sogar die Disziplinarstrafe obendrauf.
44
21:23
Die Tigers wollen den Sieg! Eine Szene mit Symbolcharakter: Sven Ziegler läuft einer schier unerreichbaren Scheibe hinterher und löffelt den Puck dann doch noch an den linken Außenpfosten. Genau diese Einsatzbereitschaft brauchen die Roten Bullen für den Anschlusstreffer!
43
21:21
Einer für Zatkoff! Der Tigers-Goalie ist auch im 3. Drittel sofort auf dem Posten und pariert einen Schuss von Dauber aus ganz spitzem Winkel.
42
21:19
Die Roten Bullen können einen dritten Einschlag verhindern und lassen in der restlichen Überzahl nicht mehr viel zu. Kurz nach Ablauf der Strafe probiert es Acolatse nochmal von der Blauen Linie, findet aber keine Lücke.
41
21:18
Hinein in den letzten Durchgang! Die Straubing Tigers, der momentane Tabellenführer der DEL, ist noch für 90 Sekunden in Überzahl.
41
21:17
Beginn 3. Drittel
40
21:02
Drittelfazit:
Die Straubing Tigers führen nach einem starken Finish im 2. Drittel mit 2:0 gegen München und dürfen nun sogar von der DEL-Tabellenführung träumen. Auch in zweiten Durchgang war das Spitzenspiel erneut eine ausgeglichene Angelegenheit, bei der sich beide Teams nur selten Großchancen erspielten. Kurz vor der Sirene bejubelten die Hausherren das ersehnte 1:0 und legten dank einer weiteren Druckphase das 2:0 direkt nach. Wollen die Roten Bullen noch etwas mitnehmen und den 1. Platz halten, muss im Schlussabschnitt ein schnelles Anschlusstor her. Das 3. Drittel beginnt gleich mit einem Rest-Powerplay der Hausherren.
40
20:59
Ende 2. Drittel
40
20:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (EHC Red Bull München)
Bitteres Drittel-Ende für den Triple-Meister! Direkt nach dem 0:2 unterläuft den Gästen auch noch ein Wechselfehler. Straubing darf nochmal für 30 Sekunden ins Powerplay.
39
20:55
Tor für Straubing Tigers, 2:0 durch Fredrik Eriksson
2:0! Der Pulverturm rastet aus! Fredrik Eriksson krönt die guten Minuten der Niederbayern und drückt den Puck von der Blauen ins Netz. EHC-Goalie Fießinger hat am kurzen Eck eigentlich gute Sicht und lässt die Scheibe dann etwas unglücklich durchrutschen.
38
20:54
Party am Pulverturm! Das 1:0 der Straubinger war der Hallo-Wach-Effekt für die Fans, die jetzt erstmals richtig Alarm machen. Stürzt das Überraschungsteam heute den Tabellenführer oder können die Roten Bullen nochmal zurückschlagen?
37
20:51
Tor für Straubing Tigers, 1:0 durch Sandro Schönberger
Es war die Suche nach dem ersten Tor und jetzt ist es da, die Tigers brechen den Bann! Schönbergert fährt bei einem Schuss aus dem hohen Slot vorsichtshalber vor den Goalie und schiebt den erhofften Abpraller unhaltbar über die Schulter von Fießinger ins Netz!
37
20:49
Gute Idee! Hager knallt den Puck bretthart von rechts diagonal vor die Kiste und sucht am linken Alu Seidenberg. Tigers-Crack Balisy läuft in die Flugbahn der Scheibe und brilliert mit einer ganz wichtigen Klärung!
36
20:48
Auch das Powerplay der Roten Bullen aus München sorgt für keinen Eintrag auf dem Scoreboard. Immer wenn der letzte, finale Pass ins Zentrum folgen soll, geht ein Straubinger dazwischen und hält den Stock rein.
35
20:47
Bei einem Fernschuss der Tigers behaken sich Schopper und Parkes hinter dem Gehäuse von Zatkoff. Als Parkes nach dem Save nochmal nachhakt, platzt Schopper kurzzeitig der Kragen. Die Refs bekommen erstmals richtig zu und trennen die Hitzköpfe am Ende ohne Strafen.
34
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benedikt Kohl (Straubing Tigers)
Mal wieder geht die Tür auf! Kohl nimmt die Verfolgungsjagd von Hager auf und schiebt den Münchener hinter Zatkoff auf das Außennetz. Das Tor springt aus der Sicherung, gleichzeitig geht der Arm des Refs hoch.
34
20:42
Das Geschehen am Pulverturm wird wieder aufregender, nun findet Straubing wieder etwas besser in die eigene Offensive. Mitchell Heard macht das Hartgummi mit einem Steilpass ans rechte Alu heiß, wo Kael Mouillierat dann nur Zentimeter für einen Abschluss fehlen.
32
20:40
Der Triple-Meister gibt beim 4-gegen-4 den Ton an und schiebt die Tigers in die eigene Zone. Nach einem geblockten Schuss von Jaffrey geht Zatkoff hinter seiner Bude auf Entdeckungsreise und offeriert den Roten Bullen um ein Haar das freie Tor. Etwas Dusel für die Gastgeber!
30
20:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Travis Turnbull (Straubing Tigers)
Ein allzu kurzes Powerplay. Turnbull teilt an der Hintertor-Bande mit der Kelle aus und fängt sich nach 20 Sekunden 5-gegen-5 sofort eine Strafe ein. 4-gegen-4 am Pulverturm!
30
20:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC Red Bull München)
Parkes hakt an der Bande gegen Brandt zu heftig nach und der Arm des Refs geht sofort hoch. Die Tigers führen die Scheibe daraufhin noch über 60 Sekunden lang, ein interessanter Torschuss bleibt aber aus. Was machen die Niederbayern jetzt aus dem Powerplay? Ein wenig Action könnte das Spitzenspiel schon vertragen...
28
20:33
Feiner Move! Kael Mouillierat startet vom rechten Bullykreis und schwingt den Puck in der Mitte aus der Drehung auf die Kiste. Fießinger ist erneut hellwach und macht den Handschuh auf. Straubing wird etwas gefährlicher und bleibt im Scheibenbesitz.
27
20:30
Jetzt wird es eng! Acolatse treibt das Hartgummi in die Gefahrenzone der Roten Bullen und entfacht damit ein wildes Durcheinander vor Fießinger. Schütz will den Rebound einlochen und trifft den Körper von Gegenspieler Parlett!
26
20:28
Und somit lebt das Spitzenspiel in dieser Phase eher von der Spannung. Die beiden Spitzenclubs aus Bayern gehen früh drauf und neutralisieren sich so zumeist gegenseitig.
24
20:26
Die Tigers gewinnen das Offensiv-Bully und legen nach hinten für Schopper auf. ECH-Schlussmann Fießinger hat freie Sicht und begräbt das Hartgummi unter seinem Handschuh. Auf beiden Seiten könnten die Torgelegenheiten noch etwas mehr Durchschlagskraft vertragen.
22
20:23
Diesmal finden die Straubinger zu Beginn besser aufs Eis und können die Gäste aus dem eigenen Slot fernhalten. In der Offensive geht Acolatse auf der linken Außenbahn Richtung Kiste und verzieht aus der Drehung klar.
21
20:21
Ab sofort laufen am Pulverturm die Minuten 20 bis 40. Wer trifft als Erster?
21
20:21
Beginn 2. Drittel
20
20:04
Drittelfazit:
Im Topspiel der DEL steht es nach einem interessanten Premieren-Drittel noch 0:0. Das Duell der beiden besten Eishockey-Teams des Landes nahm im ersten Durchgang schnell Tempo auf und wurde zugleich wie erwartet körperlich. Nach einem guten Beginn der Gäste fand Straubing durch ein langes Powerplay besser in die Partie, konnte das 1:0 aber erstmal nicht bewirken. Insgesamt ist das Spitzenspiel bisher absolut auf Augenhöhe und wird uns sicherlich auch bald die ersten Tore schenken.
20
20:03
Ende 1. Drittel
19
20:01
Kurz vor der Sirene nimmt der Körpereinsatz nochmal zu, besonders die Gäste legen in den Checks nochmal eine Schippe obendrauf und wollen so das eigene Tor schützen.
17
19:59
Erzwingen die Tigers noch das 1:0 vor der Pause? Schütz und Connolly zeigen eine feine Passstafette auf rechten Außenbahn und tanzen sich durch die Defensive der Roten Bullen. Halblinks fehl Schütz schlussendlich eine Schlägerlänge für den Abschluss.
16
19:57
Dicke Chance! Sandro Schönberger hebt seinen Schläger im Slot und will den Tip-In. EHC-Goalie Daniel Fießinger reißt die Fanghand hoch und reagiert blendend!
15
19:56
Heißer Versuch! Benedikt Kohl feuert aus dem Rückraum drauf und wuchtet den Puck ganz dicht am linken Alu vorbei. München erfährt nur noch selten Entlastung und muss einige Icings ziehen!
14
19:55
Die Fans am Pulverturm haben schon jetzt einen ganz speziellen Freund: den Linesman. Der Referee-Helfer ahndet zweimal nacheinander eine Abseitsposition der Tigers und stößt mit seiner Entscheidung nicht unbedingt auf Gegenliebe. Der Linienrichter liegt in beiden Fällen jedoch richtig und bewertet alles korrekt.
12
19:52
Straubing profitiert nun von etwas mehr Scheibenbesitz und diktiert das Geschehen beim Spitzenspiel mit dem Hartgummi am Schläger. Nach einem Fehlpass in der eigenen Zone kommt Ehliz jedoch fast freistehend zum Schuss und verpasst ganz knapp!
11
19:48
Starkes Penaltykilling vom EHC! Der Triple-Meister hält das 0:0 trotz langer Unterzahl und ist jetzt wieder vollzählig.
10
19:47
Die Gäste überstehen auch das 3-gegen-5 und sind jetzt noch rund 80 Sekunden zu viert. Straubing findet mit numerischer Überzahl nur schwer in die Formation und finden keine Freiräume für Schüsse.
9
19:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Keith Aulie (EHC Red Bull München)
30 Sekunden 5-gegen-3! Die Roten Bullen lassen in der Unterzahl eigentlich überhaupt nichts anbrennen, doch ziehen dann erneut eine Strafe. Aulie wirft seinen Stock in die Beine des Gegners und muss ebenfalls auf die Holzbank.
8
19:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (EHC Red Bull München)
Nun dürfen auch die Hausherren ins Powerplay! Philip Gogulla lässt nach Scheibenverlust das Bein stehen und bringt seinen Gegenspieler damit offensichtlich zu Fall.
7
19:43
Ansatzlos! Die Roten Bullen erkämpfen sich das Spielgerät in der Neutralen und Shugg geht sofort auf den Abschluss. Der angedrehte Versuch landet auf der Ausrüstung von Zatkoff.
6
19:40
Jetzt zeigt sich auch der Tabellenzweite! T.J. Mulock löst sich am linken Bullykreis mit kurzen, schnellen Bewegungen und knallt das Hartgummi bretthart auf das Außennetz!
4
19:39
Die Tigers stemmen sich gegen das frühe Gegentor! Die Niederbayern werden vom EHC ordentlich unter Druck gesetzt und blocken direkt vor Zatkoff einige Schüsse. Kurz nach dem Ende der Zwei-Minuten-Strafe wuchtet Abeltshauser von der Blauen drauf und Zatkoff klärt mit der Stockhand.
2
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sena Acolatse (Straubing Tigers)
Wie war das mit vielen Strafminuten? Der Anfang ist getan! Acolatse stochert und hakt mehrfach gegen Parkes nach und verdient sich seine Auszeit redlich.
2
19:34
Der Start geht an die Hausherren! Fredrik Eriksson schwingt den ersten Schuss von halbrechts auf die Kiste und ECH-Goalie Daniel Fießinger macht die Beine zu. Erster Save für den Vertreter von Aus den Birken und Reich.
1
19:33
Ab geht die wilde Fahrt, das DEL-Spitzenspiel ist live! Die Gastgeber tragen schwarze Jerseys, München setzt auf die Farbe der Spielfläche.
1
19:31
Spielbeginn
19:25
Dass es beim bayerischen Duell um die DEL-Krone tatsächlich ordentlich krachen kann, zeigten schon die ersten beiden Spiele, bei denen die Refs insgesamt 44 Strafminuten verteilten. " Es wird ein heißes Spiel", ist sich Don Jackson sicher. Wir sind gespannt, gleich kommen die Spieler auf das Eis!
19:20
Nicht ganz so positiv sieht indes die Formkurve der Roten Bullen aus, die Münchener holten aus den letzten zehn Spielen nur fünf Siege und warten mittlerweile seit vier Partien auf einen Dreier. Nach einem 2:4 gegen Meister Mannheim fordert EHC-Coach Don Jackson mehr Disziplin: "Wir müssen ruhig bleiben und mit mehr Spielkontrolle von der Strafbank wegbleiben. Das ist auswärts in Straubing nicht einfach", erklärt der 63-jährige US-Amerikaner.
19:14
"Ausverkauft – ihr seid der Wahnsinn!", hieß es auf der Facebook-Mitteilung der Tigers zum Run auf die Tickets für das Spitzenspiel. Die Niederbayern gehen mit über 5000 Fans im Rücken in das Duell mit den Roten Bullen und wollen auch im zwölften Heimspiel nacheinander ungeschlagen bleiben. Am vergangenen Sonntag entführten die Straubinger zwei Punkte aus Krefeld und krallten sich damit zugleich den fünften Sieg nacheinander.
19:08
Genau eine Woche vor Heiligabend packt die DEL schon mal ein ganz großes Weihnachtsgeschenk aus: Das absolute Spitzenspiel zwischen den Straubing Tigers und Red Bull München. Die Gäste reisen am 28. Spieltag mit drei Punkten Vorsprung an den Pulverturm, könnten die Tabellenführung bei einer Niederlage aber an die formstarken Tigers verlieren.
19:02
Guten Abend liebe Eishockey-Freunde! In der DEL steigt heute das Spitzenspiel zwischen den Straubing Tigers und Triple-Meister Red Bull München. Wer holt den Derbysieg im bayerischen Duell um die Tabellenspitze?

Aktuelle Spiele

30.12.2019 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
n.P.
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
n.V.
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
n.V.

Straubing Tigers

Straubing Tigers Herren
Stadt
Straubing
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1941
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Kapazität
5.825

EHC Red Bull München

EHC Red Bull München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136