3. Runde
05.06.2021 11:00
Beendet
Argentinien
D. Schwartzman
3
6
6
6
Deutschland
P.Kohlschreiber
0
4
2
1

Liveticker

13:15
Fazit
Diego Schwartzman besiegt Philipp Kohlschreiber sehr deutlich mit 3:0 (6:4, 6:2 und 6:1) und bleibt damit bei den French Open 2021 ohne Satzverlust. Der Weltranglistenzehnte spielte von Anfang an nur wenige Fehler, lieferte giftige Aufschläge und machte es seinem deutschen Gegner, der zudem nicht den allerbesten Tag erwischte und ab dem zweiten Satz sichtlich unter seinen Adduktorenproblemen zu leiden hatte, durchgehend schwer, das eigene Aufschlagspiel durchzubringen. Mit frühen Breaks in den Sätzen zwei und drei war dann auch die allergrößte Gegenwehr von Kohlschreiber gebrochen, der zudem die nach den beiden starken ersten Runden ungewohnt hohe Fehlerquote einfach nicht abstellen konnte. Der Wahlösterreicher verabschiedet sich dennoch erhobenen Hauptes, während Schwartzman ins Achtelfinale einzieht. Dort wartet dann am Montag entweder Jan-Lennard Struff oder Carlos Alcaraz auf ihn. Die Nummer zehn der Welt wird auch dann der klare Favorit sein.
13:12
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 6:1
Kohlschreiber bleibt aber zu fahrig. Nach dem nach außen gezogenen Aufschlag will er den Vorhand-Longline-Winner zum schnellen Punkt abstauben, setzt diesen aber knapp ins Aus. Matchball Nummer zwei von Diego Schwartzman sitzt dann auch. In einer kurzen Rallye kommt Philipp Kohlschreiber nicht mehr hinterher und der Weltranglistenzehnte nutzt die fehlende Spritzigkeit, um nach einer Links-Rechts-Kombination den Vorhand-Longline-Winner ins leere Feld zu bringen.
13:10
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 5:1
Jetzt doch Matchball für den Argentinier, weil Kohlschreiber sich einen weiteren unerzwungenen Fehler leistet. Beim ersten Return will Schwartzman aber zu viel und verfehlt die Grundlinie knapp.
13:10
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 5:1
Wieder eine lange Rallye, in deren Rahmen Schwartzman sich am Netz festbeißt und dort gleich vier Volleys spielt. Der Rückhand-Cross-Winner bringt ihm schließlich den Ausgleich zum Einstand.
13:09
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 5:1
Zunächst sitzt auch noch der Rückhand-Longline-Winner des Argentiniers. Einen Matchball gibt es anschließend aber nicht, weil ein Grundlinienschlag von Schwartzman das Feld verfehlt. 40:30 für den Wahlösterreicher.
13:07
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 5:1
Schwartzman returniert mit maximalem Risiko und will dieses Aufschlagspiel des Deutschen offensichtlich kurz halten. Zunächst verziehen ihm zwei Bälle knapp ins Aus, dann erzwingt er mit einem aggressiven Vorhand-Cross aber den Fehler von Kohlschreiber. 30:15 für die Nummer 132 der Welt.
13:05
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 5:1
Zu einer Breakchance des Deutschen kommt es aber nicht. Schwartzman spielt seine Bälle auf Nummer sicher und schickt Kohli weiter von links nach rechts. Zwei Fehler folgen auf dem Fuß, womit der Weltranglistenzehnte auf 5:1 erhöht.
13:05
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 4:1
Schwartzman platziert zur 30:15-Führung seinen zehnten Vorhand-Winner der Partie im Feld des Deutschen, überpowert dann aber einen weiteren Vorhand-Cross ins Aus. 30 beide.
13:03
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 4:1
Kohlschreiber gibt allerdings noch einmal ein tolles Lebenszeichen ab. Der Argentinier jagt ihn weiter von links nach rechts, aber der Deutsche macht die Meter und kann gegen den ans Netz rückenden Schwartzman einen Rückhand-Cross-Winner in den schmalen Winkel hinein zaubern. Ein toller Passierball zum 15:0.
13:02
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 4:1
Schwartzman attackiert den zweiten Aufschlag von Kohlschreiber aggressiv und findet mit dem Grundlinienschlag die perfekte Länge. Der 37-Jährige setzt den Rückschlag deutlich ins Aus und trottet kopfschüttelnd zur Bank. Der Argentinier führt mit 4:1 und eilt dem Einzug ins Achtelfinale entgegen.
13:00
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 3:1
Kohli mit dem nächsten unerzwungenen Fehler zum 0:40. Das sind drei Breakbälle für den Argentinier.
13:00
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 3:1
Kohlschreiber gelingt nicht mehr viel. Ein weiterer Stopp-Ball ist zu fahrig gespielt und zu leicht zu lesen. Schwartzman bringt den Cross ins offene Feld. Im anschließenden Ballwechsel geht der Deutsche ans Netz und haut von dort einen Volley deutlich ins Aus. Jetzt ist so richtig der Wurm drin. 0:30 aus Sicht des Weltranglisten-132.
12:59
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 3:1
Schwartzman leistet sich zwar auch einen unerzwungenen Fehler, kann direkt im Anschluss aber den zweiten Spielball verwerten und sein Break damit bestätigen. Das ist das 3:1.
12:57
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 2:1
Diego Schwartzman macht es sich jetzt einfach und schickt den Deutschen erbarmungslos in die Mühle. Die Links-Rechts-Wechsel sorgen dafür, dass die Fehler des Deutschen nicht lange auf sich warten lassen. Philipp Kohlschreiber bewegt sich zunehmend statisch. 40:0 für den Argentinier, der keinen einzigen Winner spielt, sondern alle drei Punkte aufgrund von Fehlern seines Gegners erzielt.
12:55
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 2:1
Schwartzman bleibt zwar giftig, muss im Moment aber einfach bloß den Ball irgendwie rüber bringen, denn der Deutsche liefert im Moment zuverlässig bei hoher Fehlerquote die Punkte für den Argentinier. Zwei weitere Rückhand-Fehler sorgen dafür, dass dem Weltranglistenzehnten das Break gelingt. Schwartzman zieht mit 2:1 davon. Das Match scheint auch mit Blick darauf, dass Kohli nicht mehr rund läuft und offensichtlich größere Probleme hat, die in der Behandlungspause zwischen den Sätzen nicht vollständig gelöst werden konnten, gelaufen zu sein.
12:52
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 1:1
Kohlschreiber muss über den zweiten Aufschlag gehen, den Schwartzman hart attackiert. Der Vorhand-Fehler des Deutschen lässt nicht lange auf sich warten. Einstand.
12:52
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 1:1
Kohlschreibers bereits 30. unerzwungener Fehler der Partie bringt Schwartzman den Ausgleich. Dann aber verzieht auch dem Argentinier ein Rückhand-Cross fahrig ins Aus. Spielball für die Nummer 132 der Welt.
12:51
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 1:1
Weil der Aufschlag aber wieder stärker wird und er die anschließenden Ballwechsel somit kurz halten kann, erhöht Kohli anschließend auf 30:15.
12:50
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 1:1
Philipp Kohlschreiber läuft nicht mehr wirklich rund. Das zeigt der letzte Ballwechsel ganz klar, bei dem er große Mühe hat, die Schritte zu machen und hinter die Bälle zu kommen. Mit 0:15 gerät er ins Hintertreffen, weil er die guten Winkel des Argentiniers letztlich nicht mehr verteidigen kann.
12:48
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 1:1
Kohli zaubert zwar noch einen Stopp aufs Feld, bei diesem Punkt zum 30:40 bleibt es dann aber. Schwartzman lässt den Deutschen nicht mehr aus der Mühle und verwertet letztlich per Volley vom Netz aus. Das ist der 1:1-Ausgleich.
12:47
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 0:1
Schwartzman erhöht jetzt wieder den Fokus und zwingt seinen Gegner mit druckvollen Bällen und giftiger Länge zu den entscheidenden Fehler. Schon steht es 40:15. Auch das zeichnet den Argentinier aus, der diese Partie jetzt eintüten möchte.
12:45
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 0:1
Kohlschreiber will es noch einmal wissen und packt einen spektakulären Vorhand-Cross-Ball aus, den Schwartzman nicht mehr kontrollieren kann. 15:0 für den gebürtigen Augsburger.
12:44
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 0:1
Mit einem Aufschlag, der einen wichtigen Freipunkt zur Folge hat, sichert sich Kohlschreiber den Vorteil, den er dann auch zur 1:0-Führung verwertet, weil Schwartzman beim Rückhand-Cross gegen den zweiten Aufschlag des Deutschen zu viel riskiert und den Rückschlag ins Netz knallt. 1:0 für die Nummer 132 der Welt.
12:43
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 0:0
Der nächste unerzwungene Fehler - Kohli verzieht einen Vorhand-Schlag ins Aus - bringt dem Weltranglistenzehnten dann aber den nächsten Breakball, den der Argentinier aber leichtfertig vergibt. Er hat bereits die Initiative und setzt dann den entscheidenden Volley leichtfertig ins Aus. Wieder Einstand.
12:42
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 0:0
Mit seinem ersten Ass überhaupt am heutigen Tag vereitelt der Wahlösterreicher die Chance zum Break. Einstand.
12:41
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 0:0
Schon wieder gibt es die Chance für Schwartzman zum frühen Break, weil der Argentinier in einer langen Rallye einen Stopp auspackt, den Kohlschreiber sich zwar erläuft. Den Cross setzt er jedoch knapp ins Aus.
12:40
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 0:0
Kohlschreiber erhöht mit einem weiteren Freipunkt auf 30:0, überpowert in den anschließenden beiden Rallyes dann aber zwei Grundlinienschläge knapp ins Aus. 30 beide.
12:38
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2, 0:0
Kohlschreiber ist wieder zurück und kann offenkundig weitermachen. Mit einem nach außen gezogenen Aufschlag eröffnet er den dritten Satz mit einem wichtigen Freipunkt zum 15:0.
12:34
Medical Timeout bei Kohlschreiber
Noch kann es auf dem Court Suzanne-Lenglen nicht weitergehen. Philipp Kohlschreiber hat einen "Medical Timeout" beantragt und durfte sich mit einem Physiotherapeuten in die Katakomben zurückziehen. Er scheint Probleme mit den Adduktoren zu haben.
12:31
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 6:2
Diego Schwartzman nutzt direkt seinen ersten Satzball, gewinnt das Aufschlagspiel nach 34 Minuten zu 15 und erhöht auf 2:0 nach Sätzen. Nach einem nach außen gezogenen Aufschlag, den Philipp Kohlschreiber nur noch zentral und wenig druckvoll returnieren kann, packt er direkt einen Vorhand-Cross-Winner ins offene Halbfeld aus.
12:30
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 5:2
Gegen einen zweiten Aufschlag des Argentiniers bekommt Kohli nun endlich mal Gegenspiel und kann mit einem sehenswerten Rückhand-Longline-Winner, der perfekt in den Winkel passt, auf 15:30 verkürzen. Anschließend setzt der 28-Jährige allerdings einen unfassbaren Rückhand-Stopp gerade noch auf die Seitenlinie. Das bringt ihm zwei Satzbälle ein.
12:29
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 5:2
Gleich zwei starke Aufschläge des Argentiniers münden in Freipunkte, weil Philipp Kohlschreiber bereits den ersten Return nicht mehr kontrolliert bekommt. 30:0 für Diego Schwartzman.
12:27
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 5:2
Weil Schwartzman beim Rückhand-Cross zu viel riskiert und der wuchtige Abpraller vom Netz deutlich ins Aus geht, verwertet Kohlschreiber jetzt erstmals im zweiten Satz sein eigenes Aufschlagspiel. Zu 30 gewinnt der 37-Jährige und verkürzt damit auf 2:5.
12:25
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 5:1
Bei 30:30 muss Kohlschreiber erneut über den zweiten Aufschlag kommen, was es Schwartzman ermöglicht, früh die Initiative zu erobern. Auch der Nummer zehn der Welt gelingt aber nicht alles. Schwartzman setzt einen Stopp-Versuch ins Netz. Spielball für Kohlschreiber.
12:24
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 5:1
Kohlschreiber hat eindeutig seinen Rhythmus verloren und liefert relativ zuverlässig gegen die starken Rückschläge von Schwartzman über kurz oder lang den unerzwungenen Fehler. So auch bei diesem Grundlinienschlag, der wieder zu lang ist. 15:30 aus Sicht des Deutschen.
12:23
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 5:1
Schwartzman zieht gerade den maximalen Profit daraus, dass Kohlschreiber sich aktuell nicht nur nicht auf den eigenen Aufschlag verlassen kann, sondern gerade auch sichtlich entnervt ist. Mit einem spektakulären Vorhand-Longline-Winner geht der Argentinier mit 15:0 in Führung.
12:22
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 5:1
Einen Punkt holt Kohli zwar noch, dann aber setzt er einen Vorhand-Cross-Schlag locker einen Meter an der Seitenlinie vorbei ins Aus. Ohne Mühe erhöht Schwartzman auf 5:1.
12:21
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 4:1
Schwartzman marschiert gegen einen hadernden Kohlschreiber jetzt davon. Gleich drei Mal haut der Deutsche die zugegebenermaßen schwer zu verteidigenden Returns ins Netz. In Windeseile stellt der Argentinier die Zeiger damit auf 40:0.
12:19
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 4:1
Wahnsinn! Schwartzman holt sich jetzt doch noch das Break und verwandelt den entscheidenden Punkt mit dem nächsten Lob, der nicht von dieser Welt ist. Kohlschreiber macht alles richtig, legt sich den Argentinier zurecht, findet die Winkel und hat eine gute Länge. Als er am Netz die Aggression erhöht fällt allerdings schon wieder ein immer länger werdender Lob des Weltranglistenzehnten gerade noch auf die Linie, der sehr glücklich, aber nicht unverdient zum dritten Break in Serie kommt und auf 4:1 erhöht.
12:16
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 3:1
Kohlschreiber muss über den zweiten Aufschlag gehen, aber Schwartzman trifft beim Rückhand-Cross den Ball nicht richtig und lässt die Chance zum erneuten Break liegen.
12:16
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 3:1
Wahnsinn! Kohlschreiber bleibt aggressiv und rückt im richtigen Moment ans Netz vor, aber Schwartzman schüttelt einen unglaublichen Lob aus der Rückhand, der noch ganz genau auf die Linie fällt. Sensationell!
12:15
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 3:1
Kohli kann allerdings nicht verwerten, weil ihm ein Rückhand-Cross ebenfalls ins Netz verzieht. Der Wahlösterreicher kommt einfach nicht mehr sicher durch sein Aufschlagspiel hindurch. Einstand.
12:14
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 3:1
Jetzt ist es Schwartzman, der sich in einer längeren Rallye den unerzwungenen Fehler leistet und einen Vorhand-Topspin ins Netz knallt. Spielball für die Nummer 132 der Welt.
12:13
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 3:1
Kohlschreiber kommt per starkem Aufschlag zum Freipunkt und verwandelt dann einen weiteren Stopp-Ball in einen Punkt zum 30:15. Schwartzman kontert allerdings mit aggressiven Returns gegen den Lauf des Deutschen und gleicht prompt per Vorhand-Longline-Winner aus.
12:11
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 3:1
Erstmals im zweiten Satz bringt einer der beiden Spieler jetzt sein Aufschlagspiel durch. Der erste Aufschlag des Argentiniers ist zu gut. Kohlschreiber kann nur noch hoch returnieren und der Ball verfehlt letztlich sogar die Grundlinie. Damit erhöht Schwartzman auf 3:1.
12:11
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 2:1
Schwartzman riecht in einer längeren Rallye einen Stopp des Deutschen und kann seinerseits per Stopp-Ball kontern, den Kohli nicht mehr kontrollieren kann. Das bringt dem Weltranglistenzehnten einen Spielball ein.
12:10
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 2:1
Kohlschreiber bekommt dennoch die Chance zum Break, weil Schwartzman den Rückhand-Cross ins leere Halbfeld ins Aus überpowert. Mit einem Stopp-Ball, den der 37-Jährige schon hat, aber nicht mehr übers Netz kontrollieren kann, vereitelt der Argentinier diese Chance zum Re-Break aber. Einstand.
12:08
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 2:1
Schwartzman stemmt sich jetzt aber gegen das erneute Re-Break und kommt mit zwei starken Aufschlägen, gegen die Kohli kein Gegenmittel findet, zum Ausgleich. 30 beide.
12:08
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 2:1
Bärenstark! Kohlschreiber attackiert den zweiten Aufschlag von Schwartzman mit maximalem Risiko und bringt einen Vorhand-Cross-Winner direkt in den Winkel. Ein Schlag für die Galerie. Weil anschließend auch ein Stopp-Ball sitzt, steht es jetzt 30:0 für den Deutschen.
12:05
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 2:1
Auch das dritte Aufschlagspiel des zweiten Satzes endet mit einem Break, weil Kohlschreiber einen Rückhand-Schlag denkbar knapp im Aus unterbringt. Schwartzman erhöht damit wieder auf 2:1.
12:04
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 1:1
Kohlschreiber hat beim Stand von 0:15 das Pech, dass ein Vorhand-Longline-Schlag entscheidend das Netz berührt und von dem Kontakt ins Aus getragen wird. Anschließend kommt auch noch ein unerzwungener Rückhand-Fehler dazu und schon steht es wieder 0:40. Drei Breakbälle für Schwartzman.
12:03
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 1:1
Kohlschreiber holt sich mit dem ersten Breakball überhaupt das Re-Break, weil Schwartzman einen Vorhand-Longline-Schlag deutlich ins Aus setzt. Der Argentinier kann das frühe Break nicht bestätigen und die Partie bleibt ausgeglichen.
12:02
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 1:0
Kohlschreiber hält jetzt voll dagegen, punktet mit einem Stopp-Ball und profitiert dann davon, dass Schwartzman selbst einen Stopp-Versuch ins Aus setzt. 40:15 für den Deutschen, der jetzt seine ersten eigenen Breakbälle in dieser Partie hat.
11:59
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 1:0
Da ist das frühe Break für Schwartzman! Kohlschreiber gerät mit 0:1 in Rückstand, weil er in der Rallye zu überhastet ans Netz kommt. Schwartzman findet den Winkel und der 37-Jährige kann den Ball am Netz nicht mehr kontrollieren.
11:59
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 0:0
Ein starker Kick-Aufschlag nach außen bringt Kohlschreiber den kurzzeitigen Ausgleich, aber dann ist Schwartzman gleich zwei Mal zu zwingend bei seinen Returns. Weil ein Ball gerade noch auf die Seitenlinie fällt, sichert der Weltranglistenzehnte sich mit 40:15 die nächsten beiden Breakbälle.
11:57
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4, 0:0
Jetzt ist es am Deutschen, der insgesamt durchaus auf Augenhöhe war, im zweiten Satz weiter am Ball zu bleiben. Gegen den dominanten Argentinier muss er allerdings zunächst über den zweiten Aufschlag kommen, den Schwartzman aggressiv attackiert. Kohlschreiber verzieht daraufhin seinen Return knapp ins Aus und gerät mit 0:15 in Rückstand.
11:54
Schwartzman-Kohlschreiber: 6:4
Schwartzman punktet und erarbeitet sich damit den dritten Satzball - den ersten bei eigenem Aufschlag. Nach 43 Minuten verwertet er diesen auch bärenstark. Kohlschreiber spielt zwar starke Returns, aber der Argentinier legt sich von Ball zu Ball seinen Gegner zurecht und geht dann gegen den ersten angreifbaren Return maximal ins Risiko. Nach drei Schritten gen Netz knallt er Kohli einen Volley-Winner gegen den Lauf um die Ohren, gewinnt den ersten Satz mit 6:4 und geht somit mit 1:0 in Führung.
11:52
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:4
Ärgerlich! Der Wahlösterreicher kommt in die Aktivität, scheut das Risiko nicht, wird allerdings nicht belohnt. Der Rückhand-Longline-Versuch verfehlt die Seitenlinie denkbar knapp. Anstatt zwei Breakbällen steht es damit 30:30.
11:51
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:4
Kohlschreiber streut in einer langen Rallye erneut einen Stopp-Ball ein, obwohl er damit bislang wenig Erfolg hatte. Auch dieses Mal ist Schwartzman rechtzeitig zur Stelle und könnte eigentlich locker den Cross ins leere Halbfeld spielen. Der Argentinier patzt aber und spielt den Ball leichtfertig ins Netz. 15:30 aus Sicht des Weltranglistenzehnten.
11:50
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:4
Mit starkem Aufschlag nach außen, den Kohlschreiber nicht mehr kontrolliert returnieren kann, kommt Schwartzman direkt zum Freipunkt zum 15:0.
11:48
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:4
Kohlschreiber erhöht die Aggression und kann per Vorhand-Longline-Winner Spielball Nummer vier herausspielen, den er dann auch endlich verwertet, weil Schwartzman den entscheidenden Return ins Netz jagt. Nach zwei abgewehrten Satzbällen verkürzt der Deutsche auf 4:5. Der Argentinier kann jetzt gleich zum Satzgewinn ausservieren.
11:47
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:3
Schwartzman schickt den Deutschen in die Mühle, verzieht einen Rückhand-Longline-Schlag dann aber knapp ins Aus. Das bringt der Nummer 132 der Welt den dritten Spielball ein. In der Rallye haben Kohlis Bälle eine starke Länge. Umso bitterer ist es, dass er den Ball leichtfertig ins Netz knallt, als er an selbiges vorrückt, um das Spiel zu verwerten.
11:45
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:3
Kohlschreiber sichert sich mit einem Stopp-Ball, den Schwartzman noch erreicht, aber nicht mehr übers Netz bringen kann, den zweiten Spielball, den er allerdings ebenfalls nicht verwandelt. Der Argentinier erobert erneut die Oberhand in der Rallye und verwertet per Schmetterball, als Kohli nur noch hoch ins T-Feld returnieren kann.
11:44
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:3
Schwartzman leistet sich einen weiteren unerzwungenen Fehler, kann dann aber den Spielball des Deutschen mit einem aggressiven Return und perfekten Tempowechsel abwehren. Wieder Einstand.
11:43
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:3
Kohlschreiber kann den ersten Breakball abwehren, weil Schwartzman etwas zu viel will und einen Grundlinienschlag ins Aus setzt. Anschließend ist dann endlich der Aufschlag des Deutschen mal wieder zu knackig und bringt ihm einen der eher rar gewordenen Freipunkte ein. Einstand.
11:42
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:3
Schwartzman kann es sich erlauben, den zweiten Aufschlag des Deutschen hart zu attackieren, was ihm prompt einen direkten Punkt einbringt. Weil Kohli in der anschließenden Rallye sofort in die Mühle gehen muss und der Argentinier die Winkel findet, erhöht Schwartzman direkt auf 40:15 und hat jetzt zwei Breakchancen zum Satzgewinn.
11:40
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:3
Schwartzman verteidigt gerade nahezu alle Schläge, obwohl Kohlschreiber richtig gute Länge in seinen Bällen hat und gute Winkel findet. Am Ende zaubert der Argentinier von ganz weit außen aber irgendwie noch den Vorhand-Winner am Netz vorbei hinten in den Winkel. 0:15 aus Sicht des Wahlösterreichers.
11:39
Schwartzman-Kohlschreiber: 5:3
Mit einem weiteren starken Aufschlag nach außen öffnet Schwartzman das Feld und bringt den Rückhand-Cross-Winner zum 40:0 ins Feld. Den ersten Spielball attackiert Kohlschreiber dann mit maximaler Aggression und geht auf den direkten Punkt. Der Rückhand-Longline-Return ist aber deutlich zu lang und landet im Aus. Damit gewinnt die Nummer zehn der Welt dieses Aufschlagspiel zu Null und erhöht auf 5:3.
11:38
Schwartzman-Kohlschreiber: 4:3
Kohlschreiber ist ein Break hinten, bekommt aber keinen Zugriff auf den makellosen Service des Argentiniers, der erst mit einem starken Aufschlag nach außen zum Freipunkt kommt und den Deutschen dann in die Mühle schickt. Am Ende sitzt der Vorhand-Longline-Winner ins offene Halbfeld zum 30:0.
11:34
Schwartzman-Kohlschreiber: 4:3
Schwartzman wehrt den ersten Spielball noch ab, hat dann allerdings mit einem Rückhand-Cross Pech, dass der Ball zwar gegen die Netzkante knallt und von dort hoch abspringt, sich aber nicht mehr über das Netz hinweg rollt, sondern in der Hälfte des Argentiniers aufkommt. Zu 30 gewinnt Kohli damit sein Aufschlagspiel und verkürzt auf 3:4.
11:34
Schwartzman-Kohlschreiber: 4:2
Kohlschreiber muss hart arbeiten, hält in diesem Aufschlagspiel aber dem druckvollen Gegenspiel des Argentiniers stand. Seine Bälle haben eine gute Länge und zwingen letztlich den Weltranglistenzehnten zum Return-Fehler. 40:15 und zwei Spielbälle.
11:33
Schwartzman-Kohlschreiber: 4:2
Die Nummer 132 der Welt muss sich jetzt über ein gutes Aufschlagspiel ins Match zurückarbeiten. Nach zwei schnellen Punkten jagt Kohlschreiber allerdings den nächsten Cross sehr fahrig ins Aus. 30:15 für den Deutschen.
11:32
Schwartzman-Kohlschreiber: 4:2
Zu Null gewinnt Schwartzman sein Aufschlagspiel sehr locker und zieht mit 4:2 davon. Während der Deutsche seinen Schwung etwas verloren hat, ist der 28-Jährige jetzt richtig gut im Spiel und lässt gerade wenig anbrennen.
11:31
Schwartzman-Kohlschreiber: 3:2
Die Fehler beim Deutschen häufen sich jetzt. Mit dem bereits sechsten unerzwungenen Fehler der noch jungen Partie setzt Kohli den nächsten Ball ins Aus. 30:0 für Schwartzman.
11:29
Schwartzman-Kohlschreiber: 3:2
Der Deutsche hat zwar richtig gute Länge in seinen Schlägen, aber Schwartzman ist jetzt richtig gut im Spiel, verteidigt sich stark und erringt in der packenden Rallye die Oberhand. Nach einem giftigen Cross kann Kohlschreiber den Ball nicht mehr kontrollieren und setzt den Return ins Netz. Damit holt der Argentinier das Break und geht erstmals in der Partie in Führung.
11:27
Schwartzman-Kohlschreiber: 2:2
Kohlschreiber will auf Länge spielen, jagt aber einen weiteren Rückhand-Schlag ins Aus. 0:40. Das sind drei Breakbälle für die Nummer zehn der Welt.
11:26
Schwartzman-Kohlschreiber: 2:2
Kohlschreiber muss über den zweiten Aufschlag kommen und Schwartzman hält druckvoll dagegen. Mit Erfolg. Mit zwei Vorhand-Winnern geht er mit 30:0 in Führung.
11:25
Schwartzman-Kohlschreiber: 2:2
Der Weltranglistenzehnte setzt nach, legt sich den Deutschen zurecht und erarbeitet sich mit einem starken Vorhand-Cross-Winner gegen den Lauf von Kohlschreiber zwei Spielbälle. Bereits den ersten verwertet er, weil Kohli einen Rückhand-Schlag deutlich ins Aus verzieht. Damit steht es jetzt 2:2.
11:24
Schwartzman-Kohlschreiber: 1:2
Wieder gelingt dem Wahlösterreicher der erste Punkt. Nachlegen kann er allerdings auch dieses Mal nicht, obwohl er in der anschließenden Rallye schon in die Aktivität kommt. Bei einem Rückhand-Cross-Versuch verzieht ihm der Ball dann aber wegen eines Rahmentreffers deutlich ins Aus.
11:22
Schwartzman-Kohlschreiber: 1:2
Kohlschreiber muss beim dritten Spielball erneut über den zweiten Aufschlag gehen, aber auch dieser Aufschlag ist letztlich zu stark für den Argentinier, der nicht aus der Passivität kommt und den finalen Return dann nicht mehr im gegnerischen Feld unterbringen kann. Der Deutsche erhöht auf 2:1.
11:20
Schwartzman-Kohlschreiber: 1:1
Schwartzman sucht genau wie im ersten Aufschlagspiel des Deutschen das aggressive Gegenspiel gegen einen zweiten Aufschlag des 37-Jährigen. Dieses Mal gelingt ihm ein sehenswerter Vorhand-Cross-Winner, den Kohli nicht mehr verteidigen kann. Anschließend verunglückt dem Deutschen außerdem noch ein Stopp-Ball, den der Argentinier problemlos erläuft. Nur noch 40:30.
11:19
Schwartzman-Kohlschreiber: 1:1
Philipp Kohlschreiber serviert weiterhin sehr druckvoll und lässt seinem Gegner weiterhin kein Gegenspiel. In Windeseile zieht er erneut mit 40:0 von dannen.
11:17
Schwartzman-Kohlschreiber: 1:1
Schwartzman streut einen "Serve and Volley" ein und verwertet damit den ersten Spielball zum 1:1-Ausgleich.
11:16
Schwartzman-Kohlschreiber: 0:1
Kohli erläuft sich noch einen Stopp-Ball von Schwartzman, setzt den Cross dann aber denkbar knapp erneut an die Netzkante. Im anschließenden Ballwechsel kommt Schwartzman dann endlich zum ersten Punkt, der nicht auf einen Fehler des Deutschen zurückgeht. Er platziert einen Rückhand-Longline-Winner im linken Winkel und sichert sich damit zwei Spielbälle.
11:14
Schwartzman-Kohlschreiber: 0:1
Der Argentinier gerät zwar auch bei eigenem Service mit 0:15 in Rückstand, profitiert dann aber davon, dass ein Rückhand-Cross des Deutschen gegen die Netzkante knallt und von dort ins Aus springt. 15 beide.
11:12
Schwartzman-Kohlschreiber: 0:1
Beim Spielball muss der 37-Jährige erstmals über den zweiten Aufschlag kommen, den Schwartzman aggressiv attackiert. Der riskante Rückschlag, bei dem der Argentinier voll auf den schnellen Punkt geht, verfehlt allerdings knapp die Grundlinie. Zu Null gewinnt Kohli damit das erste Aufschlagspiel und geht mit 1:0 in Führung.
11:11
Schwartzman-Kohlschreiber: 0:0
In der ersten längeren Rallye mit 17 Ballwechseln punktet der Deutsche mit einem starken Vorhand-Cross-Winner. Ein perfekter Stopp-Ball zum 40:0 bringt ihm anschließend drei Spielbälle ein.
11:09
Schwartzman-Kohlschreiber: 0:0
Schwartzman gewinnt den Münzwurf und möchte gerne, dass Kohlschreiber zuerst serviert. Der Deutsche kommt direkt mit einem scharfen Aufschlag nach außen zum Freipunkt. Schwartzman kann den Return nicht mehr kontrolliert ins gegnerische Feld returnieren. 15:0.
11:03
Die Spieler sind da
Schwartzman und Kohlschreiber haben den Court Suzanne-Lenglen erreicht und richten sich gerade auf den ihnen zugewiesenen Plätzen ein. In Kürze erfolgt der Münzwurf und dann gibt es noch ein paar Minuten zum Warmspielen. Gleich geht's los.
10:52
Das erste Spiel des Tages
Mussten Schwartzman und Kohlschreiber in den ersten beiden Runden so manches Mal darauf warten, dass ihr Platz frei wurde, so profitieren sie heute davon, das erste Spiel des Tages auf dem Court Suzanne-Lenglen absolvieren zu dürfen. Dementsprechend ist davon auszugehen, dass die Partie pünktlich um 11:00 Uhr anfängt. Wir melden uns wieder, sobald beide Spieler auf der roten Asche angekommen sind.
10:45
Die Bilanz spricht für den Deutschen
Beide Spieler stehen sich heute übrigens erst zum zweiten Mal überhaupt gegenüber. Das erste Aufeinandertreffen ging 2017 in Wien an den Deutschen, der sich gegen Diego Schwartzman in zwei Sätzen auf Indoor-Hartplatz mit 2:0 durchsetzen konnte (7:5 und 7:6).
10:39
Starker Aufschlag und niedrige Fehlerquote beim deutschen Routinier
Umso eindrucksvoller ist es, dass Kohli ebenfalls den Sprung in die dritte Runde geschafft hat. Mit Fernando Verdasco (ATP 99) und Aslan Karatsev (ATP 26) schlug er dafür zwei spielstarke Gegner jeweils mit 3:1. Dabei profitierte er bislang von einer bemerkenswert niedrigen Fehlerquote. Obwohl er bereits acht Sätze absolvierte, stehen zusammengerechnet gerade einmal 54 unerzwungene Fehler beim 37-jährigen Deutschen zu Buche. Hinzu kommt sein grundsolider Aufschlag. Kam der erste Aufschlag an, machte Kohli in drei von vier Fällen stets auch den Punkt. Damit hat er im Turnierverlauf erst vier Aufschlagspiele insgesamt abgegeben.
10:23
Kohlschreiber mit bislang völlig blassem Turnierjahr
Philipp Kohlschreiber trieb sich hingegen im Vorfeld der French Open überwiegend bei kleinen ATP World Tour 250er Turnieren sowie auf der Challenger Tour herum. Wirklich erfolgreich war die Nummer 132 der ATP-Weltrangliste, die nur über ein Protected Ranking ins Hauptfeld von Roland Garros gerutscht ist, dort allerdings nicht. Zuletzt verlor der Deutsche in der ersten Qualifikationsrunde zur ATP Parma sogar mit 1:2 gegen Teymuraz Gabashvili (ATP 256). Entsprechend blass war das bisherige Turnierjahr des Wahlösterreichers.
10:16
Starke Auftritte trotz schwacher Vorbereitung
Bemerkenswert sind die beiden glasklaren Auftaktsiege des Weltranglistenzehnten auch deshalb, weil die Vorbereitung auf Roland Garros von Schwartzman alles andere als gut war. Zwar spielte er fünf Sandplatzturniere in den letzten zwei Monaten. Gleich vier Mal scheiterte er allerdings direkt in der ersten Runde. Lediglich in Barcelona erreichte er nach Siegen über Tiafoe (ATP 65) und Moutet (ATP 75) das Viertelfinale, wo dann Endstation war.
10:07
Schwartzman erneut mit gutem Lauf in Roland Garros
Diego Schwartzman gewann seine ersten beiden Partien völlig souverän mit 3:0 und ließ bislang gar nichts auf der roten Asche von Roland Garros anbrennen. Damit knüpfte der Argentinier an seinen starken Lauf vom letzten Herbst an. Bei den wegen der Pandemie um ein halbes Jahr verschobenen French Open 2020 erreichte er erstmals in seiner Karriere das Semifinale eines Grand-Slam-Turniers.
10:00
Herzlich willkommen aus Paris
Guten Tag und herzlich willkommen aus Paris. Hier findet heute auf dem Court Suzanne-Lenglen im Rahmen des 125. Herreneinzels der French Open das Duell zwischen Diego Schwartzman und Philipp Kohlschreiber statt.

Aktuelle Spiele

09.06.2021 15:10
Rafael Nadal
R. Nadal
Nad
Spanien
3
6
4
6
6
Argentinien
Sch
D. Schwartzman
Diego Schwartzman
1
3
6
4
0
09.06.2021 20:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
Djo
Serbien
3
6
6
6
7
Italien
M. Berrettini
Matteo Berrettini
1
3
2
7
5
11.06.2021 14:50
Alexander Zverev
A. Zverev
Zve
Deutschland
2
3
3
6
6
3
Griechenland
Tsi
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
3
6
6
4
4
6
11.06.2021 18:45
Novak Djokovic
N. Djokovic
Djo
Serbien
3
3
6
7
6
Spanien
Nad
R. Nadal
Rafael Nadal
1
6
3
6
2
13.06.2021 15:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
Djo
Serbien
3
6
2
6
6
6
Griechenland
Tsi
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
2
7
6
3
2
4

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.133
2RusslandDaniil Medvedev10.575
3GriechenlandStefanos Tsitsipas8.350
4DeutschlandAlexander Zverev7.760
5RusslandAndrey Rublev6.130
6SpanienRafael Nadal5.815
7ItalienMatteo Berrettini5.173
8ÖsterreichDominic Thiem4.995
9SchweizRoger Federer3.765
10NorwegenCasper Ruud3.440