Mehr
    2. Runde
    29.08.2019 20:30
    Beendet
    USA
    J. Isner
    3
    6
    7
    7
    Deutschland
    J.-L. Struff
    0
    3
    6
    6

    Liveticker

    23:01
    Auf Wiedersehen
    Das soll es an dieser Stelle von hier gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und noch einen schönen Abend. Bis zum nächsten Mal!
    22:59
    Fazit
    Für Deutschlands Nummer zwei, Jan-Lennard Struff, ist in der zweiten Runde der US Open 2019 Endstation. Der 29-jährige Warsteiner hat zunächst gar nicht in die Partie gefunden (1:5), den ersten Satz aber immerhin noch etwas enger gestaltet. Sowohl im zweiten als auch im finalen dritten Durchgang hat sich Struffi durchaus gut verkauft. Ankreiden lassen muss er sich sicherlich die eher mäßige Aufschlagquote von 45 Prozent - Gegner Isner steht bei 70 Prozent. Beide Tie-Breaks hat der Deutsche sogar besser begonnen als sein Gegner. In den wichtigen Momenten ist allerdings der erfahrenere Isner zur Stelle gewesen. Insgesamt hat der US-Amerikaner mehr freie Punkte erzielen und sich somit quasi nach Belieben aus unangenehmen Situationen befreien können. 21 Asse und 39 Winner bei einem Doppelfehler und 29 Unforced Errors können sich durchaus sehen lassen. Struff hat neben 18 Assen und 44 Winnern eben auch sechs Doppelfehler sowie 21 Fehler ohne Not begangen.
    22:57
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 7:6 (7:5)
    John Isner schlägt Jan-Lennard Struff nach 2:14 Stunden mit 6:3, 7:6 (7:4), 7:6 (7:5)!
    22:56
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:6
    Nach 2:14 Stunden hat Isner bei eigenem Aufschlag den ersten Matchball...
    22:56
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:6
    Erfolgreich zückt Struff die nächste Challenge und bekommt das 18. Ass zugesprochen. Damit steht es 5:5.
    22:55
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:6
    Es steht 5:4 für Isner. Struff sollte keinen Aufschlag mehr abgeben, sonst dürfte es das gewesen sein.
    22:54
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:6
    Kommando zurück! Publikumsliebling Isner besinnt sich kurz, schnappt sich die nächsten beiden Punkte und hat bei 4:4 noch einen weiteren Aufschlag.
    22:53
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:6
    Stück für Stück arbeitet sich Struff nach vorne und vollendet dann aus dem T-Feld zur 4:2-Führung im Tie-Break des dritten Satzes.
    22:52
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:6
    Mini-Break für den Deutschen! Auf Isners 21. Ass folgt ein feiner Vorhand-Winner des Warsteiners. Der Return klatscht in hohem Bogen noch irgendwie auf die Grundlinie. 3:2 für Struffi.
    22:50
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:6
    Struff provoziert einen Fehler seines Gegners und führt mit 2:1. Isner schlägt gleich zwei Mal auf.
    22:49
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:6
    Zunächst verteilt Isner den Ball gut vom Netz aus, beim nächsten Ballwechsel begeht er allerdings einen Fehler mit der Rückhand. 1:1 also.
    22:48
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:6
    Nach "this is a joke" geht es für Struffi wenigstens in die Verlängerung. Erneut gehen er und sein fünf Jahre älterer Gegner in den Tie-Break.
    22:47
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:5
    Struff beschwert sich lautstark beim Stuhlschiedsrichter über die - seiner Meinung nach - zu späte sowie unnötige Challenge von Isner. Tatsächlich ist der Ball klar im Aus gewesen.
    22:45
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:5
    So wird das nichts! Struff startet mit seinem sechsten Doppelfehler in dieses wichtige Spiel! 0:15.
    22:44
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 6:5
    Im zweiten Satz hat Struff zuerst das Tie-Break-Ticket gelöst, nun ist es Isner, der mit 6:5 führt. Aufgrund der letzten Aufschlagspiele ist gleich erneut mit einem Triumph des Amerikaners zu rechnen. Entschieden ist indes noch nichts. Struff kann das Ruder noch rumreißen.
    22:42
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 5:5
    Aufschlag nach außen, Vorhand-Cross gegen die Laufrichtung. Dieser feinen Kombination lässt Isner sein 20. Ass folgen. 30:0 - daran ändert auch die Challenge von Struff nichts, denn die Kugel hat die Linie berührt.
    22:41
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 5:5
    Wie schon im zweiten Satz geht es auch jetzt über 5:5. Bleibt nur zu hoffen, dass die Nummer 37 der Welt diesmal ein glücklicheres Händchen beweist.
    22:40
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 5:4
    So darf es gerne weitergehen! Der von Carsten Arriens trainierte Deutsche fährt ein dosiertes Risiko. 30:0.
    22:39
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 5:4
    Bereits jetzt steht der 29-Jährige aus Warstein mit dem Rücken zur Wand. Verliert die deutsche Nummer zwei dieses Service-Game sind die US Open 2019 frühzeitig beendet. 1:56 Stunden stehen auf der Uhr. Auf geht's, Struffi!
    22:37
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 5:4
    Das ist eine Ansage! Zu Null knallt Isner das Spiel durch und lässt Struffi gleich gegen den Matchverlust servieren. Wenn da mal nicht die Nerven flattern...
    22:37
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 4:4
    Nein! Struff rückt zu unvorbereitet vor ans Netz und wird eiskalt rechts passiert. Isner hat lediglich den Schläger hinhalten müssen.
    22:36
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 4:4
    Weiter geht es im Louis Armstrong Stadium. Geschenke werden nicht verteilt und bei 4:4 ist der dritte Satz vollkommen offen. Tendenziell wirkt es dennoch so, als könne Isner noch einen Gang hochschalten. Bei Struff ist das eher fraglich.
    22:35
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 4:3
    Sein 14. Ass gleicht zum 30 beide aus. Struff fightet und will auf keinen Fall das Break kassieren.
    22:34
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 4:3
    Nach drei Schlägen will Struff zu viel und verzieht den Cross. Sekunden später hat er Glück, dass Isner sich von der Grundlinie gegen den Longline und für einen schwachen und vor allem zu flachen Stoppball entscheidet. 15 beide.
    22:31
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 4:3
    Teilweise wirkt das spielerisch leicht, was Isner da auf dem Court macht. Seine knallharten Aufschläge sind ein probates Mittel, um sich vor Attacken des Deutschen zu schützen. Mit 4:3 schiebt der Halbfinalist des letzten Jahres den Druck auf die andere Seite.
    22:30
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 3:3
    Schade! Auch Breakball Nummer zwei verpufft, da der 34-Jährige einen Rückhand-Fehler seines Kontrahenten erzwingt.
    22:29
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 3:3
    Umgehend befreit sich Isner mit einem guten Aufschlag und führt den Einstand herbei.
    22:28
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 3:3
    30:40 und somit gibt es einen Breakball für den 29-Jährigen!
    22:28
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 3:3
    Gutes Auge! Struffi nimmt die Challenge. Das Hawk-Eye ist auf seiner Seite und so muss Isner über den zweiten Aufschlag gehen. Tatsächlich begeht der Lokalmatador anschließend einen Unforced Error. 15:30.
    22:27
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 3:3
    Überhastet verschlägt Struff einen zweiten Aufschlag des US-Amerikaners seitlich ins Aus. Immerhin kann er kurz darauf von einem Rückhand-Fehler des Favoriten profitieren. 15:15.
    22:24
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 3:3
    Im Prinzip verläuft der dritte Durchgang bis dato genauso wie der zweite Satz. Einziger Unterschied ist vielleicht, dass John Isner weniger gut returniert und Struff dadurch etwas leichter punkten kann.
    22:21
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 3:2
    Besser geht es nicht! Isner haut drei Asse in Serie raus und sichert sich das 3:2. Dagegen ist kein Kraut gewachsen. Mittlerweile ist die Partie 1:39 Stunden alt.
    22:20
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 2:2
    15:30 und Struff wittert Morgenluft. Isner wuchtet das gelbe Spielgerät von der T-Linie viel zu flach ins Netz.
    22:19
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 2:2
    Struffs insgesamt 33. Winner schließt das punktverlustfreie Service-Game ab. Der Deutsche bleibt, wie schon im zweiten Satz, zunächst dicht dran.
    22:18
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 2:1
    Zwei gute Aufschläge führen entsprechend fix zum 30:0. Isner wirkt beim Returnspiel alles andere als ehrgeizig und lässt das Spiel laufen.
    22:16
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 2:1
    Wie auch sonst? Per Ass (Nummer 15!!!) erhöht Isner auf 2:1 im dritten Satz. Der 2,08-Meter-Mann holt 82 Prozent der Punkte, wenn der erste Aufschlag kommt. Respekt!
    22:15
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 1:1
    Es fällt auf, dass sich der amtierende Newport-Champion zunehmend auf sein eigenes Service fokussiert. Beim Return gibt John Isner gefühlt weniger Gas. Eventuell könnte das eine Chance für Struff sein, über Umwege wieder in dieses Match zu kommen. 30:15.
    22:13
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 1:1
    Schlecht spielt der Weltranglisten-37. auf keinen Fall. In engen Situationen zeigt der Deutsche allerdings zu viele Fehler. Zudem ist sein Spiel an diesem Nachmittag (Ortszeit) nicht variabel genug. Er müsste mehr über die Emotionen kommen und Isner in längere, unangenehmere Ballwechsel verstricken.
    22:11
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 1:0
    Mit seinem 14. Ass tütet Isner das erste Game im dritten Satz ein.
    22:10
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4), 0:0
    Weiter geht es! Für Struff heißt es nun Mund abputzen und weitermachen. Nach dem ärgerlichen Ausgang des zweiten Satzes hat sich der Sauerländer eine kurze Pause in der Kabine gegönnt. Mal sehen, ob er zurückschlagen kann oder gleich seine Koffer packen muss. 30:15.
    22:09
    Leistungssteigerung nicht genug
    Jan-Lennard Struff hat sich im zweiten Durchgang sukzessive gesteigert. Vor allem gegen Ende des Satzes sind die Aufschlagspiele des 29-jährigen Deutschen gut durchgelaufen. Zu diesem Zeitpunkt ist es eher Isner gewesen, der etwas mehr für seine Spiele hat ackern müssen. Dennoch hat der Warsteiner dieses Momentum nicht konservieren können. Insgesamt geht der zweite Satz nicht unverdient an den 34-Jährigen aus den USA, da Isner von den Zahlen der bessere Akteur gewesen ist. Seine Aufschlagquote von 68 Prozent liegt weiter klar über der des Deutschen (48 Prozent).
    22:06
    Isner - Struff 6:3, 7:6 (7:4)
    Kann er! John Isner gewinnt den Tie-Break des zweiten Satzes mit 7:4 und liegt damit mit 2:0 Sätzen in Führung. Das ist ganz, ganz bitter für Struff, der bis zum 3:1 im Tie-Break im Prinzip auf Augenhöhe gewesen ist. Doch dann haben sich zu viele Fehler eingeschlichen und der Lokalmatador hat diese gnadenlos ausgenutzt.
    22:05
    Isner - Struff 6:3, 6:6
    Nach 1:23 Stunden gibt es zwei weitere Satzbälle für Isner. Kann der Riese auf 2:0 Sätze stellen?
    22:05
    Isner - Struff 6:3, 6:6
    Nun gibt es eine Verwarnung für Struff. Der Deutsche hat den Ball nach einem vermeidbaren Fehler Richtung Stadiondach gedonnert. 4:5 aus seiner Sicht.
    22:03
    Isner - Struff 6:3, 6:6
    Spannender geht es kaum. Momentan steht es 4:4 und Struff hat noch einen Aufschlag. Beide wirken sehr angespannt und begehen doch den ein oder anderen Fehler.
    22:02
    Isner - Struff 6:3, 6:6
    Mit 214 km/h schlägt der US-Amerikaner nach außen auf, rückt vor ans Netz und schmettert erfolgreich zum 3:3. Seitenwechsel.
    22:01
    Isner - Struff 6:3, 6:6
    Bei 3:1 packt Struff seinen fünften Doppelfehler aus. Somit steht es 3:2 und Isner schlägt wieder auf.
    21:59
    Isner - Struff 6:3, 6:6
    Und da ist das erste Mini-Break für den vermeintlichen Außenseiter. Struff punktet über die Vorhand, nachdem Isner einen Halbvolley zu hoch angesetzt hat. Struff zündet an der Grundlinie den Turbo und erläuft den crossen Ball. Aus vollem Lauf schiebt er longline auf die Linie. 2:0.
    21:58
    Isner - Struff 6:3, 6:6
    Einem wuchtigen Aufschlag lässt Struffi einen gefühlvollen Rückhand-Volley vom Netz folgen. 1:0 für den Deutschen.
    21:57
    Isner - Struff 6:3, 6:6
    Nach 1:15 Stunden geht es in den Tie-Break des zweiten Satzes. Auffällig ist, dass nun Isner zwischen freien Punkten und Unforced Errors schwankt, wohingegen Struff konstanter spielt.
    21:55
    Isner - Struff 6:3, 5:6
    Da kommt die Faust des Deutschen! Isner öffnet das Feld nicht gut und Struff kann den zweiten Aufschlag direkt angreifen. Am Ende punktet er mit der crossen Rückhand ins Eck. 0:15.
    21:53
    Isner - Struff 6:3, 5:6
    Die Spiele werden aktuell nur so durchgehauen. Struff ist sicher im Tie-Break, könnte den zweiten Satz mit einem aggressiven Returnspiel sogar noch vorher gewinnen und alles wieder auf Anfang stellen.
    21:52
    Isner - Struff 6:3, 5:5
    Puh! In dieser Phase knallt Jan-Lennard Struff zahlreiche Asse und freie Punkte raus. Nach wenigen Sekunden führt er 40:0.
    21:51
    Isner - Struff 6:3, 5:5
    Weiter geht es! Der Schützling von Rene Moller und David Macpherson serviert ebenfalls punktverlustfrei durch.
    21:50
    Isner - Struff 6:3, 4:5
    Ein Service-Winner und Ass Nummer zwölf bringen das schnelle 30:0 für den Halbfinalisten von 2018.
    21:48
    Isner - Struff 6:3, 4:5
    Nach langer Zeit bringt der Deutsche sein Aufschlagspiel ohne Punktverlust und in einem Affenzahn durch. Mit dem 5:4 hat er sich Sicherheit verschafft und zumindest Mal eine kleine Verlängerung gebucht. Isner serviert gleich gegen den Satzverlust und Struffi wird voll auf Angriff gehen.
    21:46
    Isner - Struff 6:3, 4:4
    Spätestens jetzt geht es in die Crunchtime. Ein Break hat mit großer Sicherheit den Satzverlust zu bedeuten. Entsprechend konzentriert geht Struff zu Werke und punktet souverän zum 30:0.
    21:45
    Isner - Struff 6:3, 4:4
    Nichts zu machen! Kalt wie eine Hundeschnauze serviert Isner nach 15:30 durch und kommt über die Asse Nummer zehn und elf zum 4:4.
    21:43
    Isner - Struff 6:3, 3:4
    Geht jetzt was für Deutschlands Nummer zwei? Isner begeht seinen ersten Doppelfehler. 15:30.
    21:41
    Isner - Struff 6:3, 3:4
    Kommt der erste Aufschlag des Deutschen, gehen die Punkte in 74 Prozent der Fälle an ihn. Nur kommt der Erste mit 43 Prozent zu selten. Isners erster Aufschlag kommt mit einer Quote von 77 Prozent - in 80 Prozent davon geht der Punkt an den 34-Jährigen. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Returns. Struffi holt gerade einmal 29 Prozent der Returnpunkte, Isner hingegen 45 Prozent.
    21:40
    Isner - Struff 6:3, 3:4
    Es ist ein hartes Stück Arbeit, aber dafür bleibt alles in der Reihe. Inzwischen muss Struff für jeden Punkt sieben Meter laufen, bei Isner sind es exakt 50 Zentimeter mehr.
    21:38
    Isner - Struff 6:3, 3:3
    Struff kann sowohl den Inside-In als auch den anschließend Halbflugball des Gegners noch erreichen. Doch dann ist Schluss und Isner erzwingt einen Fehler des Deutschen, ehe er sogar noch auf 15:30 stellen kann.
    21:36
    Isner - Struff 6:3, 3:3
    Zum wiederholten Male pflügt der letztjährige Halbfinalist nur so durch das Aufschlagspiel. Ass Nummer neun beschert ihm letztlich das 3:3 im zweiten Durchgang.
    21:35
    Isner - Struff 6:3, 2:3
    Struffi geht rechts an der Grundlinie kompromisslos durch den Ball durch und passiert den im T-Feld stehenden US-Amerikaner cross zum 15 beide.
    21:34
    Harte Arbeit
    "Ich arbeite sehr hart mit meinem Team, auch an meiner Fitness und das alles zahlt sich aus", so Struff im Vorfeld des Turniers. In diesem Jahr hat sich die harte Arbeit des 29-Jährigen definitiv ausgezahlt. In dieser Partie wirkt der Sauerländer aber (noch) zu limitiert. 45 Prozent erste Aufschläge, vier Doppelfehler und 18 Winner bei 13 Fehlern ohne Not reichen bei einem Major nicht. Isner prügelt 75 Prozent seiner ersten Aufschläge ins gegnerische Feld.
    21:32
    Isner - Struff 6:3, 2:3
    Es ist und bleibt das Spiel der kurzen Ballwechsel. Nach wie vor kommt Struff nicht gut über den ersten Aufschlag, kann mit seinen Winnern aus dem Spiel heraus jedoch Akzente setzen.
    21:31
    Isner - Struff 6:3, 2:2
    In dieser Phase häufen sich die leichten Fehler bei Isner. Die 14 der Welt verlegt gleich zwei Rückhände in Serie. 30:0.
    21:29
    Isner - Struff 6:3, 2:2
    Zu Null prügelt der US-Riese sein Service-Game durch und gleicht zum 2:2 im zweiten Satz aus. Das geht aus Sicht des Deutschen viel zu schnell und vor allem zu leicht.
    21:28
    Isner - Struff 6:3, 1:2
    Selbst beim Zweiten feuert Isner 188 km/h raus. Das reicht, um Struff zu einem Returnfehler zu zwingen. 0:15.
    21:28
    Viertes Duell
    In der zweiten Runde der US Open treffen Isner und Struff zum insgesamt vierten Mal aufeinander. 2014 siegte der US-Amerikaner mit 7:6 (7:5), 6:4, 6:2 in New York (3. Runde). 2016 trafen die beiden in Wien und beim Masters in Paris aufeinander: Isner setzte sich mit 6:7 (1:7), 6:3, 6:4 und 6:4, 6:7 (4:7), 6:3 durch.
    21:25
    Isner - Struff 6:3, 1:2
    Es geht doch! Endlich feuert Deutschlands Nummer zwei mehr freie Punkte raus. Gedanken machen sollte sich Struff dennoch über sein Tempo beim ersten Aufschlag. Das liegt mit im Schnitt 171 km/h deutlich unter dem des Gegners (193 km/h).
    21:23
    Isner - Struff 6:3, 1:1
    Es bleibt dabei, dass die Aufschlagspiele des Favoriten glatter durchgehen. Isner kann nach Belieben freie Punkte erzielen und so natürlich auch Kräfte sparen. Seine Quote beim ersten Aufschlag beträgt 77 Prozent, Struffi kommt hier nur auf 44 Prozent.
    21:22
    Isner - Struff 6:3, 0:1
    In engen Situationen kann sich der Weltranglisten-14. über freie Punkte Luft verschaffen. So hat er nach einem Fehler mit der Rückhand locker sein siebtes Ass raus und punktet anschließend über einen Service-Winner.
    21:20
    Isner - Struff 6:3, 0:1
    Schön! Struffi bleibt im Spiel und stellt nach einem Forced Error Isners auf 1:0 im zweiten Satz. Nach Winnern führt der Deutsche übrigens 16:12, hat aber auch fast doppelt so viele Unforced Errors begangen (11:6).
    21:19
    Isner - Struff 6:3, 0:0
    Die Statistik zeigt ebenfalls, dass Isner zwar einen halben Meter mehr pro Punkt laufen muss, dafür jedoch auch insgesamt wesentlich mehr Zähler sammelt.
    21:18
    Isner - Struff 6:3, 0:0
    Dass der erste Satz verdient an Isner gegangen ist, belegen auch die Zahlen. Der fünf Jahre ältere Spieler serviert mit 76 Prozent (vs. 46 Prozent) und sammelt auch entsprechend mehr Punkte beim Return (13/30 vs. 9/25). Sechs Asse, kein Doppelfehler und fünf Unforced Errors (Isner) stehen fünf Assen, zwei Doppelfehlern und neun Fehler ohne Not (Struff) gegenüber.
    21:15
    Isner - Struff 6:3
    Spiel und erster Satz: John Isner! Der 34-jährige US-Amerikaner nutzt nach 32 Minuten seinen fünften Satzball und gewinnt den ersten Durchgang mit 6:3 gegen einen insgesamt zu zerfahrenen Jan-Lennard Struff. Der Deutsche hat gut begonnen, nach seinem ersten Spielgewinn allerdings stark nachgelassen. Erst beim Stand von 1:5 ist der Sauerländer aufgewacht. Mehr als ein 3:6 ist gegen den konstanteren Miami-Sieger von 2018 nicht drin gewesen.
    21:14
    Isner - Struff 5:3
    Phasenweise schwankt das Niveau - auf beiden Seiten - doch recht stark. Auf durchaus sehenswerte Ballwechsel folgen unnötige Fehler und zum Teil schwache Aufschläge. Noch spielen beide Akteure nicht ihr bestes Tennis, wobei Isner, abgesehen von den vier verpatzen Satzbällen, konstanter agiert.
    21:13
    Isner - Struff 5:3
    Stark! Struff behält die Nerven und wehrt gleich vier Satzbälle ab! Am Ende beißt sich der 29-Jährige durch, beendet dieses achte Spiel mit seinem insgesamt fünften Ass und verkürzt damit auf 3:5.
    21:10
    Isner - Struff 5:2
    Einstand! Isner lässt zwei Satzbälle aus. Struff hat bei 40:40 wieder alles in eigener Hand und könnte weiterhin im Satz bleiben.
    21:08
    Isner - Struff 5:2
    Nach nur 26 Minuten kann Isner bei 5:2 und 40:15 den ersten Satz holen...
    21:07
    Isner - Struff 5:2
    Struffi serviert mit neuen Bällen, kann aber erneut kaum erste Aufschläge ins Feld bringen. Bei beiden Spielern steht und fällt alles mit dem Service. 15:30.
    21:05
    Isner - Struff 5:2
    Tatsächlich gelingt dem Deutschen das erste Break. Nach 22 Minuten verkürzt der Sauerländer auf 2:5 und hält sich zumindest vorerst in diesem ersten Satz. Diesmal hat Isner zu viele Unforced Errors begangen und kaum erste Aufschläge platziert.
    21:04
    Isner - Struff 5:1
    0:40 und somit drei Chancen für Jan-Lennard Struff zum Break auf 2:5.
    21:03
    Isner - Struff 5:1
    0:15, da das Hawk-Eye zeigt, dass Struffs Schlag mit der Vorhand die Grundlinie touchiert hat.
    21:02
    Isner - Struff 5:1
    Zwischenzeitlich hat sich Struff zwar wieder gefangen, doch gegen einen abgezockten Isner reicht das nicht. Der 34-Jährige nutzt eine weitere Breakchance per Vorhand-Winner und tütet mit 5:1 den ersten Satz eigentlich ein. Isner steht nach zwei Defensivschlägen des Deutschen gut einen Meter hinter der Grundlinie und hämmert das Spielgerät cross auf die Linie zurück. Wahnsinn!
    21:00
    Isner - Struff 4:1
    Nein, nein, nein. Momentan sind die Aufschläge des vermeintlichen Underdogs zu schwach. Isner returniert longline zum 0:30 aus Sicht von Struff.
    20:58
    Isner - Struff 4:1
    Keine Fragen! Isner marschiert durch und führt nach nur 15 Minuten mit 4:1 im ersten von maximal fünf Sätzen. Mit vier Assen, keinem Doppelfehler und 7:6 Winnern ist der Lokalmatador der bessere Spieler auf dem Court.
    20:57
    Isner - Struff 3:1
    Nun gibt es Diskussionen zwischen dem Stuhlschiedsrichter und Isner. Der hat nach einem vermeintlichen Ausruf die Rallye abgebrochen. Struff hat das Hawk-Eye bemüht und der Ball des Deutschen ist klar drauf gewesen. Es geht mit 0:15 weiter. Das stinkt dem US-Amerikaner gewaltig - der möchte zwei neue Bälle haben, stellt Sekunden später allerdings per Ass auf 15:15.
    20:54
    Isner - Struff 3:1
    John Isner holt sich das Break zum 3:1 im ersten Durchgang! Warum? Weil der Deutsche auf der anderen Seite zwei Doppelfehler produziert hat und generell kaum Druck hat aufbauen können. Aus heiterem Himmel ist kaum noch ein erster Aufschlag gekommen.
    20:53
    Isner - Struff 2:1
    Eieiei! Nach 15:0 begeht Struff gleich zwei Doppelfehler hintereinander. 15:30 und Isner schnuppert quasi an einem Break.
    20:52
    Isner - Struff 2:1
    Ein Spiel für Ästheten ist es - bislang zumindest - nicht. Beide hauen voll drauf und suchen nach spätestens einem Vorbereitungsschlag den Punkt. Sowohl Isner als auch Struffi müssen pro Punkt etwa viereinhalb Meter laufen und bringen ihre ersten Aufschläge mit über 82 Prozent ins Ziel. 15:0.
    20:50
    Isner - Struff 2:1
    Erwartungsgemäß bleiben die Ballwechsel sehr, sehr kurz. Beide suchen sofort den Punktgewinn. Wenn der erste Aufschlag kommt, machen beide Akteure jeweils über 80 Prozent der Punkte.
    20:49
    Isner - Struff 1:1
    Isner pfeffert die gelbe Filzkugel mit saftigen 220 km/h durch die Mitte und Struff kann das Ding nur mittig ins Netz kloppen. Anschließend unterläuft dem US-Amerikaner jedoch ein kleiner Fehler mit der crossen Rückhand. Struff bestraft das sofort und punktet zum 15 beide.
    20:47
    Isner - Struff 1:1
    Zunächst bleibt alles in der Reihe. Auch der Warsteiner gibt sich beim ersten Aufschlagspiel keine Blöße. Dennoch ist sein Service-Game etwas knapper gewesen, da ihm weniger freie Punkte gelungen sind.
    20:46
    Isner - Struff 1:0
    Über den zweiten Aufschlag kommend, öffnet Struffi das Feld gut und treibt seinen Gegner anderthalb Meter hinter die Grundlinie. Aus halbrechter Position verzieht Isner. 15:0.
    20:45
    Isner - Struff 1:0
    Und schon gibt es die erste Challenge! Isner bemüht das Hawk-Eye und das gibt ihm Recht. Sein Vorhandschlag ist tatsächlich noch an der Grundlinie gewesen. Zu 30 boxt der Riese sein erstes Service-Game durch.
    20:42
    Isner - Struff 0:0
    Aufschlag, Punkt - Aufschlag, Punkt! Isner macht von Beginn an Dampf und führt blitzschnell 30:0.
    20:41
    Isner - Struff 0:0
    Und damit rein ins Geschehen! John Isner schlägt auf.
    20:37
    Münzwurf geht an Struff
    Der Mann aus dem Sauerland gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich zunächst für den Return. Nach der obligatorischen Einschlagphase kann es losgehen. Freuen wir uns auf eine packende Partie. Viel Spaß!
    20:34
    Gladiatoren sind da
    Nun betreten Jan-Lennard Struff und dann Lokalmatador John Isner den Platz. Die Ränge haben sich nach zwei Damen-Matches etwas gelichtet - die Zuschauer atmen nach intensiven Partien erst einmal durch, werden gleich aber wieder zurück sein.
    20:26
    Lange Ballwechsel? Eher nicht!
    Beide Spieler sind starke Aufschläger und halten die Ballwechsel in der Regel eher kurz. Struff ist mit 1,96 m immerhin zwölf Zentimeter kleiner als Isner und insgesamt auch etwas beweglicher. Der Warsteiner spielt auch auf Sand solide und kann an guten Tagen mit größeren Namen mitgehen. Inwieweit es hier und heute über drei Gewinnsätze reicht, wird sich zeigen. Isner wird gleich sicherlich vom Publikum getragen werden und hat definitiv die Fähigkeiten, ein Match schnell für sich zu entscheiden.
    20:20
    Court ist frei
    Vor wenigen Augenblicken ist der zweitgrößte Platz am USTA Billie Jean King National Tennis Center in Flushing Meadows frei geworden. Die Weltranglistenerste Osaka schlägt Linette 6:2, 6:4. Somit ist wohl in der nächsten Viertelstunde mit Isner und Struff zu rechnen.
    20:14
    Struff im Vormarsch
    2019 ist bislang das Jahr von Jan-Lennard Struff: Der 29-Jährige aus Warstein weist in diesem Jahr 29 Siege und 20 Niederlagen auf. Zwischenzeitlich kletterte der Jung-Papa auf Platz 33 der Weltrangliste (Juli) und war so gut gelistet wie noch nie zuvor. Momentan ist der Sauerländer die 37 der Welt. Fünf seiner zehn Matches gegen Spieler aus den Top Ten hat Struff zuletzt gewonnen. Der letzte Coup gelang ihm in Cincinnati vor der Niederlage gegen Medwedew (2:6, 1:6) gegen den Topspieler Stefanos Tsitsipas (8). In Runde eins von New York schlug Struff den Norweger Casper Ruud in drei Sätzen (6:4, 6:4, 6:2).
    20:05
    Halbfinalist 2018
    Der 34-jährige US-Amerikaner ist mit seiner Körpergröße von 2,08 m ein echter Aufschlagriese. John Isner stand im vergangenen Jahr sowohl in Wimbledon als auch bei den US Open im Halbfinale. Zudem holte er 2018 in Miami seinen ersten Einzelerfolg bei einem Masters. Aktuell ist Isner die 14 der Welt und setzte sich zum Auftakt von Flushing Meadows 6:3, 6:4, 6:4 gegen Guillermo Garcia-Lopez durch.
    19:47
    Herzlich willkommen
    Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen zur zweiten Runde der Herren bei den US Open 2019. Deutschlands Nummer zwei Jan-Lennard Struff trifft auf Lokalmatador John Isner. Angesetzt ist die dritte Partie der Daysession für ca. 20:30 Uhr im Louis Armstrong Stadium.

    Aktuelle Spiele

    04.09.2019 20:00
    Matteo Berrettini
    M. Berrettini
    Italien
    3
    3
    6
    6
    3
    7
    Frankreich
    Mon
    G. Monfils
    Gael Monfils
    2
    6
    3
    2
    6
    6
    05.09.2019 03:35
    Diego Schwartzman
    D. Schwartzman
    Sch
    Argentinien
    0
    4
    5
    2
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    6
    7
    6
    06.09.2019 22:00
    Daniil Medvedev
    D. Medvedev
    Med
    Russland
    3
    7
    6
    6
    Bulgarien
    Dim
    G. Dimitrov
    Grigor Dimitrov
    0
    6
    4
    3
    07.09.2019 01:05
    Matteo Berrettini
    M. Berrettini
    Italien
    0
    6
    4
    1
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    7
    6
    6
    08.09.2019 22:00
    Daniil Medvedev
    D. Medvedev
    Med
    Russland
    2
    5
    3
    7
    6
    4
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    7
    6
    5
    4
    6

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SpanienRafael Nadal9.985
    2SerbienNovak Đoković9.145
    3SchweizRoger Federer6.590
    4ÖsterreichDominic Thiem5.825
    5RusslandDaniil Medvedev5.705
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.300
    7DeutschlandAlexander Zverev3.345
    8ItalienMatteo Berrettini2.870
    9SpanienRoberto Bautista Agut2.540
    10FrankreichGaël Monfils2.530