30. Spieltag
22.12.2019 19:00
Beendet
Berlin
Eisbären Berlin
2:0
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1:01:00:0
  • 1:0
    Marcel Noebels
    Noebels
    14.
  • 2:0
    Austin Ortega
    Ortega
    37.
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
13.729

Liveticker

60
21:21
Fazit:
Die Eisbären Berlin schlagen die Ice Tiger aus Nürnberg mit 2:0 und legen sich selbst ein Sechs-Punkte-Wochenende unter den Weihnachtsbaum. Schlussendlich geht der Sieg der Hauptstädter auch absolut in Ordnung, denn die Eibären haben es über 60 Minuten geschafft, den Offensiven der Franken den Schneid abzukaufen. So kamen die Ice Tigers gerade im ersten Spielabschnitt kaum gefährlich vor das Tor von Sebastian Dahm, der erst im Mittelteil richtig eingreifen musste. Auf der anderen Seite nahmen die Berliner eine 2:0-Führung mit in den finalen Spielabschnitt, in dem beide Teams zwar einige Chancen verbuchten, Tore fielen aber keine mehr. In der Tabelle verkürzen die Eisbären den Abstand auf das Spitzentrio. Nürnberg rutscht auf Rang zehn ab.
60
21:13
Spielende
60
21:12
Nürnberg feuert jetzt aus allen Lagen, doch die vier Hauptstädter machen die Schusswege dicht. Daniel Fischbuch bekommt die Schiebe schließlich doch durch, doch Sebastian Dahm schnappt zu.
60
21:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonas Müller (Eisbären Berlin)
In der rechten Rundung neben dem Eisbären-Tor holt Jonas Müller Brandon Buck von den Beinen und macht die Sache hier nochmal spannend.
59
21:10
Daniel Fischbuch schickt den Puck von links auf das Gehäuse und trifft den linken Beinschoner von Berlins Keeper. Wieder entsteht Hektik im Torraum, doch wieder ist ein Verteidiger als erster dran.
59
21:09
Patrick Reimer zündet eine Rakete im zentralen Rückraum und zwingt Sebastian Dahm zur Parade. Der Schuss prallt am Keeper ab und landet im Slot, wo wild gestochert wird, bevor die Eisbären klären können.
58
21:07
Nürnberg nimmt den Goalie vom Eis!
57
21:07
Nürnberg startet die Schlussoffensive und macht den Puck am Tor der Hauptstädter fest. In den Torraum bekommen die Angreifer die Scheibe aber nicht, bevor Marcel Noebels das Ding aus dem eigenen Drittel knallt.
56
21:05
Knappes Ding von Will Acton! Der Stürmer bekommt die Scheibe zwischen den Anspielkreisen aufgelegt, geht auf das rechte Knie runter und schleudert den Puck aufs Netz. Am rechten Winkel fehlen dem Versuch aber wenige Zentimeter zum Erfolg.
55
21:04
Landon Ferraro ist auf der rechten Seite durch und könnte schon selbst schießen. Stattdessen probiert es der Angreifer aber mit einem Spin-O-Rama in die Zentrale und verliert dabei die Kontrolle über das Spielgerät
54
21:02
Die Eisbären könne sich erneut in der Zone der Gäste einnisten. Ryan McKiernan probiert es mit einem Schuss von der Blauen, bekommt den Schuss aber nicht durch das Getümmel im Torraum.
53
21:01
Und wieder Langmann! Im Slot springt Florian Kettemer das Hartgummi vor die Flinte, doch wieder ist der Tormann mit dem Pad dazwischen und hält seine Truppe im Spiel.
52
21:00
Mark Olver nimmt im Powerplay gleich doppelt Maß aus dem rechten Rückraum und pfeffert den Puck jeweils auf die kurze Ecke. Jonas Langmann ist aber beide Male mit dem Beinschoner dazwischen.
51
20:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eugen Alanov (Nürnberg Ice Tigers)
Eugen Alanov arbeitet im Slot der Gastgeber, wehrt hier aber den Torschuss des Kollegen ab. In der rechten Rundung will der Nürnberger dann den Rebound sichern und klatscht dabei seinem Gegenspieler den Schläger ins Gesicht.
50
20:54
Dann ist wieder Berlin dran. Kai Wissmann pfeffert den Puck in den Slot, doch hier ist Jonas Langmann am schnellsten und mit dem Handschuh auf der Scheibe. Powerbreak!
49
20:52
Aufregung vor dem Gehäuse der Hausherren! Aus dem Gewühl im Torraum heraus springt das Spielgerät an die Querlatte und von dort an den rechten Pfosten, wo ein Abwehrspieler löschen kann. Die Blicke wandern sofort zum Red, doch der winkt ab.
48
20:51
Austin Ortega spitzelt die Scheibe durch zwei Verteidiger hindurch und bedient Sebastian Streu am linken Pfosten. Der Angreifer bekommt das Hartgummi aber nicht unter Kontrolle und muss es schließlich den Gästen überlassen.
47
20:50
Marcel Noebels ergaunert das Spielgerät in der Zone der Gäste und legt das Ding für die Kollegen zurecht. Über zwei Stationen findet das Hartgummi seinen Weg zu Landon Ferraro, der es aus spitzem, rechtem Winkel probiert. Für Jonas Langmann wird der Schuss am rechten Pfosten aber nicht zum Problem.
45
20:48
Die Eisbären lassen aber weiterhin kaum Angriffe zu. Chris Brown will sich von rechts in die Mitte drücken, wird aber behindert. Der anschließende Abschluss trudelt locker an den Schläger von Berlins Keeper.
44
20:47
Nürnberg ist bemüht! Chris Summers schickt einen satten Schuss aus dem Handgelenk durch einen Spalt vor dem Tor und auf die rechte Ecke zu. Sebastian Dahm sieht das Unheil aber früh nahen und fängt die Scheibe ab.
43
20:45
Hopla! Landon Ferraro pfeffert den Puck auf die rechte Rundung zu und an die Bande. Während Jonas Langmann schon auf dem Weg hinter seinen Kasten ist, springt die Scheibe von der Bande ab und rauscht auf den Kasten zu. Der Goalie ist aber noch rechtzeitig zurück, um das 3:0 zu verhindern.
42
20:44
Zunächst sind es wieder die Berliner, die den Vorwärtsgang einschalten. Marcel Noebels sichert den Puck an der blauen Linie, muss dann aber abbremsen, um nicht ins Abseits zu laufen.
41
20:43
Hinein ins dritte Drittel! Können die Ice Tigers hier noch etwas bewegen oder nehmen die Berliner ein Sechs-Punkte-Wochenende mit in die Weihnachtszeit.
41
20:41
Beginn 3. Drittel
40
20:28
Drittelfazit:
Auch nach 40 Minuten sind die Eisbären voll auf Kurs und führen zur zweiten Unterbrechung mit 2:0. Dabei zeigten sich die Nürnberger im Mittelteil deutlich verbessert und machten selbst immer wieder Druck nach vorne. Bisher fehlt den Franken aber die nötige Torgefahr, um das Gehäuse der Hausherren ernsthaft in Gefahr zu bringen. Zudem überzeugen die Berliner immer wieder mit starker Defensive, die auch im Penalty-Kill kaum Torchancen zulässt. Stattdessen waren es kurz vor dem Ende erneut die Hauptstädter, die einen schnellen Konter nutzten und den Spielstand auf 2:0 erhöhten.
40
20:24
Ende 2. Drittel
40
20:23
Ryan McKiernan verliert die Scheibe hinter dem eigenen Tor an Eugen Alanov, der das Hartgummi sofort in den Torraum pfeffert. Hier ist aber Mark Olver zum Backcheck bereit und fängt den Querpass ab.
39
20:22
Nürnberg will die schnelle Antwort, kommt vorne aber gar nicht erst bis zum Gehäuse durch. Stattdessen drängen die Berliner Scheibe und Gegner an die Bande.
37
20:19
Tor für Eisbären Berlin, 2:0 durch Austin Ortega
Und dann klingelt es doch noch! Mark Olver schnappt sich das Spielgerät in der neutralen Zone und zieht auf den rechten Pfosten zu. Unterwegs nimmt der Angreifer den Kopf hoch, verzögert und hat das Auge für Austin Ortega in der Mitte. Das Zuspiel erreicht den US-Amerikaner genau vor dem Kasten, von wo aus der Stürmer den Puck im rechten Eck versenkt.
37
20:19
Landon Ferraro krallt sich den Puck nach einem Abpraller im Slot der Gäste und feuert aus der Drehung. Wiedermal ist Jonas Langmann aber schneller und sichert den Puck in seiner Ausrüstung.
36
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Brown (Nürnberg Ice Tigers)
Weiter geht's im Vier-auf-Vier.
36
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maxim Lapierre (Eisbären Berlin)
Abseits der Eisfläche fetzen sich Maxim Lapierre und Chris Brown auf den Spielerbänken. Bevor das Ganze handgreiflich wird schreiten die Referees ein und schicken die beiden Hitzköpfe in die Kühlbox.
35
20:14
Der doppelte Langmann! Gleich zwei Mal muss Nürnbergs Schlussmann retten, weil Maxim Lapierre auf der linken Seite frei zum Abschluss kommt. Den ersten Versuch kann der Keeper nur klatschen lassen, den Rebound können dann die Verteidiger wegräumen.
34
20:12
Viel mehr passiert im Nürnberger Powerplay nicht, weil die Hautstädter früh stören und die Angreifer nicht in die Formation lassen. Mit Ablauf der Überzahl ist dann aber Eugen Alanov am rechten Pfosten, scheitert beim Abschluss aber an Sebastian Dahm.
33
20:11
Megachance für Landon Ferraro! Der Angreifer kann in Unterzahl auf der rechten Seite durchstarten und eine Breakchance erzwingen. Im Eins-gegen-Eins mit Jonas Langmann behält aber der Keeper die Oberhand und schickt den Schuss über sein Gehäuse.
32
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für James Sheppard (Eisbären Berlin)
Will Acton ist im Mitteleis auf dem Weg in das Drittel der Berliner, bekommt unterwegs aber den Schläger von James Sheppard vor den Latz und kommt aus dem Tritt.
32
20:08
Es rappelt im Karton. Nach einer Chance von Louis-Marc Aubry knallt Fabian Dietz dem Torwart der Gäste den Schläger vor den Arm und zieht den Zorn der Nürnberger auf sich. Es kommt zum Gerangel, welches jedoch ohne Konsequenzen bleibt.
31
20:06
Riesenglück für Langmann! Der Schlussmann der Gäste will das Hartgummi hinter dem eigenen Tor sichern und bekommt dabei nicht mit, dass sich Austin Ortega von der linken Seite heranpirscht. Am Pfosten kann der Angreifer dem Keeper sogar die Scheibe abnehmen, doch die Ice Tigers werfen sich einem möglichen Abschluss in den Weg.
30
20:03
Will Acton kann das Spielgerät in der neutralen Zone übernehmen und hat dann eigentlich freie Bahn zum Tor. In der Zone der Gastgeber wird der Angreifer aber schnell von Jonas Müller eingeholt und abgekocht. Powerbreak!
28
20:02
Die Ice Tigers wollen sich in der Offensive einnisten, verlieren das Spielet aber hinter dem Kasten und laufen dadurch in einen Konter. André Rankel schließt das Ganze für die Gastgeber ab, scheitert aber am Schläger von Jonas Langmann.
27
19:59
Nürnberg lädt Berlin zum Treffer ein! In der eigenen Zone vertändeln die Franken das Hartgummi und servieren für James Sheppard, der das Ding für Marcel Noebels auflegt. Der Torschütze zum 1:0 nimmt in der Zentrale Maß, schleudert die Scheibe aber rechts am Ziel vorbei.
26
19:56
Brandon Buck schlenzt die Scheibe von dr rechten Seite in den Slot und sucht die Kelle von Daniel Fischbuch in der Zentrale. Ryan McKiernan ist aber vor dem Angreifer dran und schickt den Puck dann beinahe ins eigene Netz.
25
19:55
Die Ice Tigers schrauben am Ausgleich. Maximilian Kislinger wühlt sich auf der rechten Seite durch und behauptet sich gegen zwei Berliner. Beim Dritten ist dann aber auch der Nürnberger geschlagen und schenkt das Hartgummi her.
24
19:52
Wo ist der Puck? Nürnberg schleudert das Spielgerät in den Torraum der Hausherren, wo ein wildes Gerangel entsteht. Zwischen zwei Nürnbergern und vier Berlinern verliert man beinahe die Übersicht, doch die Refs lassen das Ganze laufen.
23
19:51
Tom Gilbert schnappt sich das Hartgummi im rechten Rückraum und visiert den langen Winkel an. Der Schuss saust halbhoch durch den Torraum, rutscht aber knapp am Gestänge vorbei.
22
19:49
Die Eisbären machen gleich dort weiter, wo sich vor der Pause aufgehört haben. Maxim Lapierre bekommt die Scheibe von Linksaußen kredenzt und versucht es mit einer Direktabnahme auf die kurze Ecke. Jonas Langmann schnappt aber zu.
21
19:48
Weiter geht's!
21
19:48
Beginn 2. Drittel
20
19:33
Drittelfazit:
Die Eisbären Berlin haben im ersten Durchgang alles im Griff und nehmen eine verdiente 1:0-Führung mit in die erste Unterbrechung. Gleich vom ersten Anspiel weg machten die Hausherren Druck nach vorne und nahmen den Kasten von Jonas Langmann unter Beschuss. Trotzdem dauerte es bis in die 14. Minute, in der Top-Scorer Marcel Noebels ein Powerplay der Eisbären veredelte und die Führung markierte. Erst danach kamen auch die Ice Tigers aus der Deckung und hatten sogar gleich eine Riesenchance zum Ausgleich, die Sebastian Dahm jedoch vereiteln konnte. Auch die Gastgeber hatten noch einige Möglichkeiten, Treffer fielen jedoch nicht mehr.
20
19:30
Ende 1. Drittel
20
19:30
André Rankel nimmt es im Mitteleis mit vier Ice Tigers auf und kann sich doch durchsetzen. Erst in der Zone der Gäste bekommt dann doch ein Verteidiger den Schläger dazwischen und beendet den Sturmlauf des Kapitäns.
19
19:27
Chris Summers schickt einen Aufbaupass im eigenen Drittel direkt in den Schläger von Sebastian Streu, der sofort auf Offensive umstellt. Im linken Anpsielkreis nimmt der Angreifer den Abschluss, kommt aber nicht an der schnellen Fanghand von Nürnbergs Keeper vorbei.
18
19:26
Jetzt sind die Hausherren wieder vorne drin. Frank Hördler drückt im Rückraum den Abzug, bleibt aber im Torraum an einem Verteidiger hängen.
17
19:26
Landon Ferraro fährt einen Konter auf der rechten Seite und sieht sich nur noch einem Nürnberger gegenüber. Der Angreifer kann sich zwar behaupten und den Schuss abgeben, zimmert die Scheibe aber direkt auf Jonas Langmann.
16
19:24
Daniel Fischbuch luchst Florian Kettemer hinter dem Berliner Tor das Spielgerät ab und sucht sofort den Weg in die Zentrale. Hier könne die Eisbären aber dicht machen und den Puck zurückerobern.
15
19:23
Was für eine Chance für Chad Bassen! Der Nürnberger geht den Hausherren im Mitteleis durchs Netz und ist, nach einem weiten Schlag seiner Kollegen, plötzlich alleine in der Offenisvzone. Das Zuspiel kommt aber nicht perfekt und wird schlussendlich einen Tick zu lang für den Angreifer.
14
19:21
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Marcel Noebels
Berlin geht in Führung! Der Puck kommt von der blauen Linie, landet auf der linken Seite bei Maxim Lapierre und von dort im rechten Anspielkreis bei Marcel Noebels. Der Top-Scorer der Eisbären nimmt das Zuspiel direkt und schmettert die Scheibe in den kurzen Winkel.
14
19:20
Im 4-auf-4 machen die Hauptstädter schon ordentlich Druck. Constantin Braun hämmert den Puck aus der Zentral drauf, touchiert das linke Kreuzeck und nagelt den Puck ans Plexiglas.
13
19:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Mebus (Nürnberg Ice Tigers)
Mit Marcel Noebels ist wieder ein Berliner vorne durch. Oliver Mebus muss am eigene Tor einschreiten, reißt den Berliner zu Boden und beendet das Powerplay seiner Truppe.
13
19:17
Maxim Lapierre bringt den Puck in Unterzahl hinten raus und bringt dadurch ein 2-auf-1 auf den Weg. Am Tor der Gäste will der Kanadier die Scheibe quer Schicken, bringt das Zuspiel aber nicht bis zu Landon Ferraro.
12
19:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Wissmann (Eisbären Berlin)
An der Bande hakt sich Kai Wissmann bei Eugen Alanov ein und bringt den Nürnberg zu Fall.
11
19:15
Rylan Schwartz hat den Puck links neben dem Gehäuse der Berliner und forciert einen Schuss aus dem Handgelenk. Beim Versuch senst der Nürnberger aber über das Spielgerät, dass sich dann die Gastgeber schnappen.
10
19:13
Daniel Fischbuch fährt mit der Scheibe einmal um das Tor der Gastgeber herum und schickt dann einen kurzen Flachpass in den Torraum. Hier will Brandon Buck einschieben, bleibt aber an Sebastian Dahm hängen. Powerbreak!
9
19:12
Glück für die Gäste! Austin Ortega kommt mit hohem Tempo vor das Gehäuse der Nürnberger gefahren und lauert auf einen Querpass von links. Die Scheibe kommt flach in die Gefahrenzone, rauscht aber am Angreifer vorbei.
8
19:11
Kai Wissmann schleudert den Puck aus dem rechten Rückraum auf den Kasten zu und hofft auf einen günstigen Abpraller. Der findet sich aber nicht, sodass das Spielgerät unberührt am kurzen Pfosten vorbei saust.
7
19:09
Louis-Marc Aubry sorgt mit einem verdeckten Schlagschuss für Gefahr. Der Versuch saust auf die kurze Ecke zu, prallt aber an Jonas Langmann ab.
5
19:06
Nach dem schwungvollen Beginn der Hausherren hat das Geschehen inzwischen schon wieder an Fahrt verloren. Der Puck läuft zwar von Ende zu Ende, Torschüsse gibt es aber kaum zu verzeichnen.
4
19:05
Was für ein Hit! An der eigenen blauen Linie kracht Brett Festerling in seine Gegenüber hinein und schickt den Berliner auf den Hosenboden.
2
19:02
Berlin sucht schnell den Weg in den Angriff. Von links fliegt der Puck in den Torraum und landet in der Zentrale bei Marcel Noebels, der im entscheidenden Moment den Schläger hochreißt. Tim Bender steht dem Treffer aber im Weg.
1
19:00
Auf geht's! Das letzte Spiel des Tages läuft.
1
19:00
Spielbeginn
18:56
Bei den Eisbären haben die Ice Tigers ohnehin noch etwas gut zu machen, immerhin gingen die beiden bisherigen Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit an die Berliner. Während das erste Duell in der Hauptstadt mit einem deutlichen 6:2 für die Hausherren endete, ging das zweite Spiel in Nürnberg erst nach Penaltyschießen zu Ende (2:3 n.P.). In der Gesamtschau haben allerdings Nürnberger die Nase vorn, die 54 der insgesamt 105 Duelle für sich entscheiden konnten. 49 Mal siegte Berlin, zweimal konnte kein Gewinner ermittelt werden.
18:56
Besonders die 3:5-Heimpleite gegen die Niedersachsen vom vergangenen Freitag sorgte für Frust bei den Franken, die zwischenzeitlich 3:1 geführt hatten. "Das war eine absolut unnötige Niederlage", meinte Manuel Kofler auf der anschließenden Pressekonferenz. "Wir haben vier Gegentore in Folge bekommen, was natürlich nicht passieren sollte. Wir müssen das jetzt analysieren und schauen, dass wir es am Sonntag besser machen."
18:46
Nürnberg hingegen, steckt noch mitten drin in der Ergebniskrise. Zwei deutliche Pleiten gegen die Adler Mannheim und die Grizzlys Wolfsburg, bei denen es insgesamt 13 Gegentreffer hagelte, haben die Ice Tigers aus den Top-6 und bis auf den neunten Tabellenrang gespült. Bei einer Niederlage heute droht sogar der Sturz bis auf Platz zehn.
18:40
Gegen die Franken soll nun gleich der nächste Sieg her, um die nahenden Weihnachtstage mit einem guten Gefühl zu begehen, bevor es am 26.12. schon zum Tabellenzweite nach Straubing geht. "Wir wollen wieder dahin kommen, wo wir in dieser Saison schon einmal waren, als wir mehrere Spiele am Stück gewonnen haben", erklärte Noebels.
18:37
Kurz vor dem Weihnachtsfest haben auch die Eisbären zurück in die Spur gefunden und die heimischen Anhänger mit einem 5:1-Sieg über die Adler Mannheim beschenkt. "Damit hat wohl keiner gerechnet, dass das Spiel so ausgeht", sagte Top-Scorer Marcel Noebels, der zwei Tore zum Erfolg beisteuerte, nach dem Spiel. Mit inzwischen 47 Zählern sind die Hauptstädter zum Jahreswechsel damit weiterhin voll auf Playoff-Kurs.
18:31
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum Abschluss des 30. DEL-Spieltags. Das letzte Spiel des vorweihnachtlichen Eishockey-Sonntags steigt in der Hauptstadt, wo die Eisbären Berlin auf die Ice Tigers aus Nürnberg treffen. Los geht’s um 19:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

03.01.2020 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
EHC München
MUC
München
EHC München
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin Herren
vollst. Name
EHC Eisbären Berlin
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500

Nürnberg Ice Tigers

Nürnberg Ice Tigers Herren
Spitzname
Ice Tigers
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
Rot, Blau
Gegründet
1980
Sportarten
Eishockey
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200