Mehr
    3. Runde
    31.08.2019 19:30
    Beendet
    Deutschland
    A. Zverev
    3
    6
    7
    6
    7
    Slowenien
    A. Bedene
    1
    7
    6
    3
    6

    Liveticker

    00:21
    Fazit
    Ausnahmsweise mal in vier Sätzen besiegt Alexander Zverev seinen Gegner Aljaz Bedene mit 6:7, 7:6, 6:3, 7:6 und zieht erstmals in seiner Karriere ins Achtelfinale der US Open ein. Wie gewohnt war es aber eine Achterbahnfahrt mit dem 22-Jährigen. Zu Beginn der Partie raste er nur so durch die Games und sah bereits wieder Sieger des ersten Satzes aus. Im letzten Moment fing er sich aber doch noch das Break und musste sich im Tie-Break geschlagen geben. Das änderte sich im zweiten Durchgang, als er sich vor allem beim eigenen Service nochmal deutlich steigerte und insgesamt der bessere Mann war. Auch hier musste der Tie-Break herhalten. Der dritte Satz war eine etwas klarere Angelegenheit, weil er das erzielte Break halten konnte und ausservierte. Erst im letzten Durchgang war es wieder eine spannende Kiste. Zverev schaffte das Break, kassierte das direkte Re-Break und verpasste danach weitere Breakchancen. So schaukelte sich das Match ein drittes Mal in den Tie-Break, den Sascha letztlich souverän für sich entschied. Alles in allem war das eine solide Leistung. Dennoch muss er sich in den nächsten Spielen natürlich weiter verbessern. Die Zusatzschichten kosten regelmäßig Nerven und Kräfte. In der vierten Runde trifft er auf den Sieger der Begegnung zwischen dem Argentinier Diego Schwartzman und dem US-Amerikaner Tennys Sandgren. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
    00:15
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 7:6
    Da mogelt er sich zwar in die nächste Runde, aber das dürfte ihm egal sein! Nach dem Not-Return ins Halbfeld pfeffert Zverev die Vorhand genau auf den Körper. Den kriegt Bedene nicht mehr zurück.
    00:14
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 6:6 (6:3)
    Die erste Gelegenheit vereitelt der Außenseiter noch. Aber jetzt darf der Favorit aufschlagen!
    00:13
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 6:6 (6:2)
    Matchbälle! Es geht über den zweiten Aufschlag, Zverev hat eine gute Länge, während Bedene knapp zu lang wird. Das Hawk-Eye beweist dies.
    00:12
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 6:6 (5:2)
    Gut serviert der Youngster durch die Mitte und packt das 5:2 ein. Zwei Zähler fehlen nur noch!
    00:12
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 6:6 (4:2)
    Glück für den Hamburger. Bedenes Rückhandslice dreht sich mit ganz viel Spin knapp ins Seitenaus. Beide Spieler gehen nicht mehr das ganz große Risiko ein. Beim anschließenden Netzangriff geht der Slowene mit einem schwachen Offensivschlag zu Werke. Zverev bedankt sich, knallt erst den Vorhandcross übers Netz und punktet dann locker mit der druckvollen Rückhand durch die Mitte. Ein Rückhandfehler pünktlich zum Seitenwechsel bringt den Deutschen in die Pole-Position.
    00:10
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 6:6 (1:2)
    Ganz dumme Nummer. Bei 1:1 produziert der Favorit einen schlimmen Doppelfehler, der zweite Service war kilometerweit draußen. Abhaken, weitermachen.
    00:09
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 6:6 (0:1)
    Einen wichtigen Servicewinner fährt Bedene ein. Seit Matchbeginn greift er immer wieder auf den Aufschlag durch die Mitte zurück. Ein wirksames Mittel.
    00:08
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 6:6
    Tie-Break! Zverev nimmt einen Rückhandlongline weit unten und drückt ihn irgendwie über die höchste Stelle des Netzes. Den schießt Bedene nicht mehr zurück.
    00:07
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 5:6
    Es sieht gut aus für den Wahlmonegassen. Rascht reißt er die ersten beiden Punkte an sich, ehe er mit der Aufschlag-nach-außen-und-Rückhandcrosswinner drei Spielbälle abgreift.
    00:05
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 5:6
    Den Tie-Break hat er schon mal! Bedene jagt Zverev weit in die Vorhand und zwingt ihn dort zum Fehler. Jetzt muss der Deutsche nachziehen.
    00:04
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 5:5
    Der Slowene serviert zu Beginn des nächsten Aufschlagspiel nach außen, der Ball wird im Aus gesehen. Dabei nimmt er extrem spät die Challenge, wird dafür aber belohnt - das Ding ist drauf und stellt auf 15:0. Ein Servicewinner und ein Rückhandfehler haben das 30:15 zur Folge. Kurz darauf geht es über 30 beide, ehe Saschas Return nur ins Netz saust.
    00:01
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 5:5
    Da braucht er seine 1,96m. Kurz vor dem Netz drischt er eine offene Vorhand dorthin, wo Bedene hinläuft. Im Nachsetzen knallt er den Lob aber über Kopf zum erneuten Ausgleich aufs Parkett.
    00:00
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 4:5
    Es geht wieder in Richtung Tie-Break. Bedene packt einige Fehler aus, zudem punktet er mit einem platzierten Vorhandlongline aus dem Halbfeld. Damit ist er dem 5:5 sehr nahe.
    23:58
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 4:5
    Erst vergibt Bedene das 5:4 mit einem Doppelfehler, dann profitiert er von einer verrissenen Vorhand seines Opponenten. Wieder geht er in Führung.
    23:57
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 4:4
    Diese Fehler sind ganz ärgerlich. Nach dem 15 beide durch eine verschleuderte Bedene-Rückhand schiebt Zverev seine Vorhand kilometerweit ins Seitenaus, weil er sie nicht richtig trifft. Im Anschluss an den nächsten gespielten Punkt gibt es wieder Spielbälle für den Osteuropäer.
    23:54
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 4:4
    Gut gemacht, das 24. Ass hat das 4:4 in diesem Satz zur Konsequenz. Es wird richtig spannend.
    23:54
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 3:4
    Von diesen unglücklich vergebenen Gelegenheiten sollte sich der Weltranglistensechste nicht aus der Ruhe bringen lassen. Den ersten Zähler sichert er sich, den zweiten lässt er bei einem eher einfachen Volleyfehler bei seinem Kontrahenten. In der Folge tütet er aber die nächsten beiden Punkte ein und hat Spielbälle.
    23:51
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 3:4
    Und dann macht Bedene den Deckel drauf. Eine Rückhand seines Gegners rutscht cross ins Netz. Spielerisch ist das momentan richtig hochklassig.
    23:50
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 3:3
    Ärgerlich! Zverev ist super in der Rally drin, trifft die Kugel dann aber leicht mit dem Rahmen und gibt diese Möglichkeit her. Beim folgenden Ballwechsel lockt Bedene ihn ans Netz und gräbt den Longlinepassierball aus. Den kann der Youngster nicht mehr kriegen. Spielball.
    23:48
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 3:3
    Da gibt Zverev aber wirklich alles! Bedene drückt ihn mit ganz aggressiven Vorhänden in die Defensive und läuft ans Netz vor. Der 22-Jährige fischt sogar Volleys gegen seine Laufrichtung raus und rollt sich dabei am Boden ab. Letztlich wehrt der Slowene den Breakball ab, kassiert aber gleich den nächsten.
    23:47
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 3:3
    Einstand. Der angeschlagene Bedene geht immer riskanter auf die schnellen Punktgewinne und verlegt dabei seine Rückhand. Anschließend segelt der Vorhandcross des Außenseiters ins Aus. Wieder ein Breakball!
    23:45
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 3:3
    Tolles Ding! Gerade, als das Momentum zu drehen droht, geht der Hamburger richtig drauf. Bei 15 beide schießt er den Rückhandlongline wunderbar genau an die Seitenlinie als Winner aufs Feld. Es folgt ein weiteres dieser Geschossen, das Bedene dieses Mal ausgräbt. Den anschließenden Cross nutzt Zverev, um ans Netz vorzueilen, wo er den entscheidenden Volley im Netz unterbringt. Bei 30:30 hat der Underdog Glück mit einem Netzkantentreffer, der Deutsche wird zu lang. Spielball.
    23:41
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 3:3
    Der Weltranglisten-80. ist zurück! Mit druckvollen Vorhänden beackert er Zverevs Vorhand und wemmst einen Winner nah am Netz an die Linie. Klasse gemacht.
    23:40
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 3:2
    Jetzt geht es weiter, Bedene wurde am Fuß getaped. Es wird abzuwarten sein, ob Sascha ihn gut bewegen kann. Zunächst knallt der Slowene einen Inside-In ins Aus, macht es dann beim Inside-Out aber besser und erzwingt den Fehler. Kurz darauf rückt er ans Netz auf, wird aber erstklassig longline vom Youngster passiert. Bei 30:30 unterläuft ihm dann ein Doppelfehler. Breakball - das gibt es doch nicht!
    23:33
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 3:2
    Bedene muss am Fuß behandelt werden. Sein Physio ist dabei und kümmert sich wohl um die Blase, die sich gebildet haben wird. Hoffentlich beeinträchtigt ihn das nicht allzu sehr. Es gibt jedenfalls ein Medical Timeout. Schmerzhafte Nummer.
    23:31
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 3:2
    Wahnsinnig gut! Zverev prügelt früh in der Rally seinen Paradeschlag, den Rückhandlongline, mit Vollkaracho die Linie entlang ins Platzeck. Da kann der Mann aus Ljubljana mal so gar nichts machen. Break vor!
    23:30
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 2:2
    Erleben wir jetzt den Knackpunkt dieses Satze? Bedene muss nach zwei Fehlern gegen ein 15:30 anspielen und bleibt bei einem Inside-In-Versuch an der Netzkante hängen. Es gibt zwei Breakbälle!
    23:28
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 2:2
    Sehr stark. Mit tollen Rückhänden, vor allem dem Longline, setzt der 22-Jährige den Routinier unter Druck und macht den Sack zu.
    23:27
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 1:2
    Viel zu leicht gibt Zverev diese Gelegenheit her. Lässt langsam die Konzentration nach? Nach zwei Fünfsatzmatches sind wir hier auch schon bei drei Stunden Spielzeit angekommen. Immerhin platziert er ein weiteres Ass auf die Linie und hat Vorteil.
    23:26
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 1:2
    Ganz einfacher Fehler vom Slowenen, der einen zweiten Service nur ins Aus bugsiert. Wenig später hat der Wahlmonegasse Spielball, knallt seine Rückhand aber nur ins Netz. Ein neuerliches Ass gewährt ihm die nächste Chance.
    23:24
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 1:2
    Schicke Geschichte. Zverev führt 30:0 bei eigenem Aufschlag, bekommt dann aber einen Vorhandcrossreturn mithilfe der Netzkante als Winner um die Ohren. Und der 30-Jährige macht weiter: Er bestraft den passiven Deutschen mit einer gut gesetzten Vorhand an die Seitenlinie und gleicht auf 30 beide aus, dann rückt er ans Netz vor. Dort sieht er mit an, wie der Passierversuch des ATP-Weltmeisters weit ins Aus fliegt.
    23:20
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 1:2
    Bedene macht sofort wieder Dampf und geht ruckzuck mit 40:0 in Führung. Zwar lässt er den ersten Spielball liegen. Ein Aufschlagwinner durch die Mitte aber hat das 2:1 zur Folge.
    23:18
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 1:1
    Dank seines 20. Asses zieht Zverev wieder gleich und kommt zum 1:1. Das ist schon von Bedeutung, hier nicht wieder ins Hintertreffen zu geraten.
    23:17
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 0:1
    Wichtig für Sascha, dass er bei 0:15 einen guten Vorhandcross seines Gegners auf dieselbe Weise ausgräbt und dann vom zu langen Lob profitiert. Anschließend wählt er aus dem Halbfeld mit dem Rückhandlongline die falsche Entscheidung und wird von der crossen Vorhand am Netz kalt erwischt. Bei 30 beide trifft Bedene mit einem hohen Lob über Zverev hinweg die Linie, es gibt aber einen Aus-Ruf des Linienrichters. Der Osteuropäer challengt und hat Unrecht - viel Glück für den Favoriten.
    23:13
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 0:1
    Der Weltranglisten-80. macht es nach diesem Satzverlust gut, serviert gleich zwei Mal beim Stand von 15:15 stark durch die Mitte und macht gleich beim ersten Spielball das 1:0 perfekt.
    23:06
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 6:3 0:0
    Mit guten Aufschlägen greift sich Sascha diesen Durchgang! Bedene returniert zwar noch zurück, fängt sich aber dann den einfachen Vorhandlongline aus dem Halbfeld. Nur noch ein Satz fehlt dem 22-Jährigen.
    23:05
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 5:3
    Stark gemacht. Nach bitterem Überkopf-Fehler von der Grundlinie zum 15 beide schließt der Hamburger einen Vorhandlongline an die Seitenlinie ab und holt sich kurz darauf zwei Satzbälle!
    23:04
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 5:3
    Das zweite Ass nacheinander bringt ihn auf 3:5 heran. Diese Situation hatten wir im ersten Satz auch schon. Macht es Zverev jetzt besser?
    23:03
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 5:2
    Ui, wo holt er den denn her? 15:0 führend, schleudert Bedene eine Vorhand mit extrem viel Spin und der Nadal-typischen Bewegung über Kopf aus der Mitte der Grundlinie perfekt an die Seitenlinie. Ein Doppelfehler nimmt ihm kurz mal Schwung aus den Segeln, ehe ein Ass auf 40:15 stellt.
    23:00
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 5:2
    Aktuell lässt sich das ganz zufriedenstellen an. Zverev erhöht in diesem Satz auf 5:2, so muss Bedene jetzt gegen den Satzverlust servieren.
    22:59
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 4:2
    Bei 30:0 für den ATP-Weltmeister returniert Bedene ganz kurz hinter das Netz, das kann nur unabsichtlich geschehen sein. So muss Zverev ans Netz vor und kriegt da die knallharte Vorhand nicht zurück. Ein Servicewinner gewährt ihm Spielbälle.
    22:57
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 4:2
    Wichtiges Aufschlagspiel für den Osteuropäer, der mit einem weiteren guten Service dranbleibt und sich ansehen darf, was der Deutsche anbietet.
    22:57
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 4:1
    Bedene muss nun zwingend nachziehen, sonst wird er diesen Durchgang aller Wahrscheinlichkeit nach abgeben. Es sieht aber gut aus für ihn, erst ist er am Netz, dann von der Grundlinie. Zwei gespielte Punkte gibt es zwei Spielbälle.
    22:53
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 4:1
    Prima! Zverev lässt sich nicht beirren und schweißt bei 30:0 ein Ass durch die Mitte auf den Platz. Wenig später macht er das 4:1 klar und ist auf dem besten Weg zum zweiten Satzgewinn.
    22:50
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 3:1
    Macht der Deutsche jetzt den Deckel frühzeitig drauf? Nach zwei Fehlern von Bedene heißt es ratzfatz 30:0, danach aber beklagt er sich bei einem sehr freien Return darüber, dass er die Kugel nur mit dem Schlägerrahmen erwischt. Bei 15:30 spielt der Slowene einen schicken Vorhandstop, den Sascha zwar erläuft, dann aber vom Passierball gegen die Laufrichtung überrascht wird. Dabei fällt er auf den Boden, tut sich aber zum Glück nicht weh. Beim folgenden Ballwechsel volliert Bedene drei Mal klasse am Netz, trotzdem muss der Hamburger diesen Zähler natürlich zwingend vorbeischieben. Sein Longline ist aber tatsächlich zu lang - trotz offenen Courts. Ein weiterer Vorhandfehler macht die Chance aufs Break zu Nichte.
    22:44
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 3:0
    Die feine Klinge! Bedene rückt ans Netz vor, doch Zverev probiert es mit dem Vorhand-Lob und überwindet den 30-Jährigen.
    22:43
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 2:0
    Jetzt geben beide es sich ganz schön. Bedene wuchtet einen Inside-Out über das Netz, an den Sascha zu spät rankommt. Besser ist er beim folgenden hohen Return dran, den er mit viel Kraft auf die Linie kloppt.
    22:42
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 2:0
    Aber auch der Mann aus Ljubljana bleibt dran. Er greift aus dem Halbfeld an und profitiert vom zu kurzen Defensivschlag seines Opponenten. Durch einen eigenen Rückhandfehler sieht er sich aber dem nächsten Spielball ausgesetzt.
    22:40
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 2:0
    Beide vereitelt! Erst drückt der Wahllondoner eine Vorhand zu weit, dann schenkt ihm Zverev ein Ass nach außen ein. Kurz darauf gibt es Spielball.
    22:38
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 2:0
    Doch der Slowene steckt nicht auf. Bei 15:0 aus seiner Sicht passiert er den aufrückenden Zverev mit der crossen Rückhand zum 30:0. Den nächsten Netzangriff gestaltet der Favorit besser und volliert einen anspruchsvollen Inside-Out seines Gegenübers ins Feld. Da aber eine Vorhand danach unmotiviert im Netz kleben bleibt, gibt es zwei Re-Breakbälle!
    22:36
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 2:0
    Da ist doch das Break! Zverev feuert sich lauthals an, nachdem die Rückhand seines Gegners zum zweiten Mal in Serie an der Netzkante hängen bleibt.
    22:35
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 1:0
    Oha, das haben wir noch gar nicht gesehen. Bedene serviert bei 15:0 einen Doppelfehler zum 15 beide. Anschließend geht je ein Zähler auf das Konto beider Spieler, bei 30:30 sichert sich der Deutsche mal einen Breakball!
    22:31
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 1:0
    Über unnötige Umwege geht Zverev in diesem Durchgang mit 1:0 in Führung. Ein Break wäre wirklich ein Stimmungskiller gewesen.
    22:31
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 0:0
    Und alle Möglichkeiten wehrt der 30-Jährige ab! Mit tollem Netzspiel und einem starken Passierball aus dem Lauf heraus schafft er es in den Einstand, wo Zverev nach sehr kurzem Return die Vorhand nur noch ins Feld schieben muss.
    22:29
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 0:0
    Auf geht es in den dritten Satz. Nach schwächelnder Anfangsphase fing sich Sascha immer mehr und glich verdient aus. Auch jetzt schlägt er wieder gut auf und liefert bei 30:0 ein Ass nach außen. Spielbälle.
    22:25
    Zverev - Bedene 6:7 7:6 0:0
    Den ersten lässt er unglücklich liegen, weil sein Rückhandcross von der Netzkante ins Aus springt. Passt Chance Nummer zwei? Ja! Den Aufschlag nach außen returniert Bedene ins Aus.
    22:24
    Zverev - Bedene 6:7 6:6 (6:3)
    Etwas voreilig geht der ATP-Weltmeister auf den Rückhandlonglinewinner und schiebt die Kugel klar ins Aus. Wenig später gibt es infolge eines Slice und des folgenden Vorhandfehlers des Underdogs drei Satzbälle!
    22:22
    Zverev - Bedene 6:7 6:6 (5:2)
    So ist es schon besser. Mit 219 km/h stürzt ein Aufschlag auf Bedene ein, den kriegt er fast schon logischerweise nicht mehr zurück. Und nun muss er liefern.
    22:21
    Zverev - Bedene 6:7 6:6 (4:2)
    Das nächste Minibreak für den Weltranglistensechsten. Jetzt sieht es richtig gut aus für ihn, weil er besser in die Returns kommt und unheimlich stabil serviert. Vor dem Seitenwechsel kassiert er aber einen unangenehmen Ball im Halbfeld stehend und platziert den Halbvolley im Netz.
    22:20
    Zverev - Bedene 6:7 6:6 (3:0)
    Es geht zunächst mal gut weiter. Er lässt ein Ass folgen, im Anschluss returniert Bedene unfassbar gut, macht aus dem Halbfeld den Elfmeter aber nicht rein. Eigentlich muss der Slowene die Kugel nur im Feld unterbringen, verreißt sie aber komplett.
    22:19
    Zverev - Bedene 6:7 6:6 (1:0)
    Guter Auftakt für den Favoriten. Er nimmt Bedene das Minibreak dank aggressivem Grundlinienspiel ab und macht letztlich am Netz alles klar. So muss es gehen.
    22:18
    Zverev - Bedene 6:7 6:6
    Wir kriegen den nächsten Tie-Break. Zverev rückt ans Netz vor und wird dort nicht passiert, sondern sieht den Ball ins Netz fallen.
    22:17
    Zverev - Bedene 6:7 5:6
    Bringt Zverev das nach Hause? Mit dem 30:0 im Rücken wird er kurz etwas nachlässig und jagt eine Vorhand ohne Druck ins Netz. Anschließend schickt er aber einen Rückhandlongline nach kurzem Return an die Linie und greift sich die Spielbälle.
    22:14
    Zverev - Bedene 6:7 5:6
    Diesmal hat Bedene den Tie-Break sicher. Einen Aufschlag nach außen kriegt der Deutsche nicht zurück. Wieder wird der Satz nicht frühzeitig entschieden.
    22:14
    Zverev - Bedene 6:7 5:5
    Vielleicht geht jetzt etwas für Zverev. Endlich gewinnt er mal Zähler beim gegnerischen Service und liegt 30:15 in Front. Immer wieder brüllt er ein "Come on!" über den Platz. Doch zum wiederholten Male serviert Bedene in den entscheidenden Momenten ein Ass durchs Zentrum. Bei 30 beide verschlägt der Hamburger einen Return komplett. Spielball.
    22:11
    Zverev - Bedene 6:7 5:5
    Bei 30:0 in seinem nächsten Aufschlagspiel profitiert der Deutsche vom Fehler seines Gegners mit der Vorhand. Der Osteuropäer ist weit davon entfernt, hier mühelos den Satz einzufahren. Es bleibt wahnsinnig umkämpft, weil Sascha ein Ass oben drauf legt.
    22:08
    Zverev - Bedene 6:7 4:5
    Zu 15 tütet der Slowene das 5:4 ein und bringt Zverev immer mehr in die Bredouille. Der muss nun gegen den Satzverlust aufschlagen. Packt er das?
    22:07
    Zverev - Bedene 6:7 4:4
    Bedene hat wesentlich weniger Schwierigkeiten mit seinem Service. Blitzschnell greift er sich die ersten drei Zähler und gibt keinen einzigen an seinen Kontrahenten ab.
    22:05
    Zverev - Bedene 6:7 4:4
    Sein zehntes Ass in dieser Begegnung bedeutet das 4:4. Das war schon ein wichtiges Game für den angeschlagenen Boxer.
    22:04
    Zverev - Bedene 6:7 3:4
    Es wird wieder etwas enger für Sascha. Bei 0:15 kommt er erneut nicht zum schnellen Punktgewinn und drischt seinen Rückhandlongline ohne Not ins Netz. Anschließend verteidigt sich der ATP-Weltmeister überragend gegen einen wahnsinnig aggressiven Slowenen und fischt einen tollen Schlag nach dem anderen raus. 29 Schläge dauerte dieser Ballwechsel - klasse vom Favoriten, der danach den Servicewinner auspackt. Bei 30:30 schlägt er mit dem Zweiten ein Ass nach außen auf. Spielball.
    22:00
    Zverev - Bedene 6:7 3:4
    Der Weltranglisten-80. ist derzeit der bessere Mann. Er steht im Feld, macht viel Druck vor allem mit der Rückhand und nutzt auch die Fehler Zverevs konsequent aus. Nach schwachem Gegenstop des Wahlmonegassen schiebt er die Kugel locker cross an ihm vorbei.
    21:58
    Zverev - Bedene 6:7 3:3
    Der 22-Jährige ist unzufrieden. Nach einem nicht unzureichenden Return nach gutem Service durch die Mitte schimpft er lauthals durch die Gegend. So hat er rasch wieder drei Spielbälle gegen sich.
    21:57
    Zverev - Bedene 6:7 3:3
    Aber auch Zverev rauscht durch seinen Aufschlag. Drei Mal kriegt er den Punkt ganz rasch auf seine Seite gezogen, danach serviert er ein Ass nach außen und schaut ungläubig in seine Box. Der erste Satz hängt immer noch nach.
    21:53
    Zverev - Bedene 6:7 2:3
    Ohne große Probleme fliegt der 30-Jährige wieder durch sein Servicegame und muss nicht mal in die Rallys gehen. So führt er unglaublich schnell mit 40:0, schießt dann aber mal wieder eine Vorhand ins Aus. Anschließend erläuft sich der Deutsche eine Rückhand bei Netzangriff von Bedene und passiert ihn klasse cross. Nur noch ein Spielball, den nutzt der Altmeister aber per Ass.
    21:51
    Zverev - Bedene 6:7 2:2
    Das sah schon besser aus. Etwas näher an der Grundlinie stehend, knallt Sascha seine Vorhand wuchtig durch und stellt damit auf 2:2 in den Games.
    21:50
    Zverev - Bedene 6:7 1:2
    Zieht Zverev wieder nach? Sieht erstmal gut aus, nach dem Aufschlag nach außen kriegt Bedene den Return nicht zurück. Nach einem Rückhandwinner im Anschluss an den Service hat er drei Spielbälle.
    21:47
    Zverev - Bedene 6:7 1:2
    Unzufrieden mit sich selbst diskutiert der Hamburger nach einer zu langen Rückhand und nutzt die Challenge, die die Entscheidung aber bestätigt. 1:2.
    21:46
    Zverev - Bedene 6:7 1:1
    Weiterhin geht bei Aufschlag des Osteuropäers wenig für Sascha. Wiederum liegt er ganz fix mit 0:30 zurück, schiebt dann aber einen Vorhandcrosswinner ins Platzeck. Nur wenig später liegen jedoch wieder zwei Spielbälle parat.
    21:44
    Zverev - Bedene 6:7 1:1
    Tolle Rally! Zverev geht ans Netz vor und muss dort gleich vier Mal zum Volley ansetzen. Erst im vierten Anlauf macht er den Punkt und zermürbt den aktiven Bedene. Wenig später gleich der Deutsche aus.
    21:41
    Zverev - Bedene 6:7 0:1
    Solider Auftakt vom Routinier. Mit einem Ass nach außen beendet er zu 30 dieses Game. Zverev bekommt einfach keinen Fuß mehr in die Tür in seinen Returnspielen.
    21:40
    Zverev - Bedene 6:7 0:0
    Bedene eröffnet den nächsten Satz und geht auch gleich mit 30:15 in Front. Nach längerer Rally, insgesamt 19 Schläge, setzt er sein Gegenüber mit einer öffnenden Vorhand unter Druck und zwingt ihn zum Fehler. Spielbälle.
    21:35
    Zverev - Bedene 6:7 0:0
    Dann ist es passiert. Den zweiten Satzball nutzt der Slowene mit einem Servicewinner durch die Mitte. Beim immer fehleranfälliger werdenden Zverev fliegt der Schläger. Der Frust ist immerhin nachvollziehbar.
    21:33
    Zverev - Bedene 6:6 (3:6)
    Damit dürfte es langsam zu Ende sein. Bei 3:5 serviert Zverev einen Doppelfehler und hat nun drei Satzbälle gegen sich!
    21:32
    Zverev - Bedene 6:6 (2:5)
    Immer wieder diese total ärgerlichen leichten Fehler. Ohne jegliche Not peitscht der Hamburger seine Rückhand weit hinter die Grundlinie. Der erste Satz neigt sich einem überraschenden Ende.
    21:31
    Zverev - Bedene 6:6 (2:4)
    Zu passiv. Zverev lässt sich immer weiter hinter die Grundlinie drücken und kassiert so das nächste Minibreak zum 2:3. Ein ganz anderes Match ist das inzwischen. Mit einem Servicewinner geht der Außenseiter zum Seitenwechsel weiter in Führung.
    21:29
    Zverev - Bedene 6:6 (1:2)
    Bedene macht seinen Gegner aber selbst wieder stark und schenkt mit einem einfachen Rückhandfehler das Minibreak wieder her. Anschließend rückt er ans Netz auf und hat dort Erfolg. Alles in der Reihe.
    21:28
    Zverev - Bedene 6:6 (0:1)
    Katastrophaler Doppelfehler vom Setzlistensechsten. Meilenweit schießt er die Kugel auch beim zweiten Aufschlag ins Aus.
    21:27
    Zverev - Bedene 6:6
    Zu null rauscht der Underdog durch sein Servicegame. Jetzt geht es in die heiße Phase. Und psychologisch ist er im Vorteil.
    21:27
    Zverev - Bedene 6:5
    Tatsächlich deutet nun alles auf den Tie-Break hin. Schnell geht der Slowene mit 30:0 in Front und packt dann sein fünftes Ass oben drauf. Eine unnötige Nummer für Zverev, der längst im zweiten Satz sein müsste.
    21:24
    Zverev - Bedene 6:5
    Nicht übel. Das vierte Ass beschert dem Deutschen das 6:5. Kann Bedene dem Druck ein weiteres Mal standhalten?
    21:23
    Zverev - Bedene 5:5
    Zverev hat richtig Wut im Bauch. Drei Asse nacheinander schlagen auf dem Parkett ein, so hätte es eigentlich ein Aufschlagspiel zuvor sein sollen. Sei's drum, es riecht langsam nach Tie-Break.
    21:22
    Zverev - Bedene 5:5
    Sehr souverän vom Weltranglisten-80. Ein weiteres Ass gewährt ihm den Ausgleich zum 5:5. Am Anfang dieses Matches war das noch undenkbar.
    21:22
    Zverev - Bedene 5:4
    Noch immer aber muss Bedene nachziehen. Ein Break würde den Satzverlust bedeuten. Bei 15 beide beweist er Nervenstärke, serviert nach zwei Netz-Aufschlägen ein Ass und geht kurz darauf auch mit 40:15 in Front. Spielbälle.
    21:18
    Zverev - Bedene 5:4
    Ein typischer Zverev. Nachdem zu Beginn des Durchgangs alles gut aussah, gibt er seinen Service zu null weg und muss wieder mehr fighten als unbedingt nötig.
    21:17
    Zverev - Bedene 5:3
    Toller Passierball vom Osteuropäer. Zverev rückt etwas unentschlossen nach Vorhandlongline ans Netz auf, wird aber mit dem Rückhandcross passiert und scheitert auch danach mit seiner Vorhand an der Netzkante. Bei 0:30 folgt gleich der nächste Rückhandfehler. Drei Breakbälle - und der Schläger beim Weltranglistensechsten fliegt ebenfalls.
    21:15
    Zverev - Bedene 5:3
    Zu schnell geht Sascha auf den direkten Punktgewinn und schleudert seine Rückhand seitlich ins Aus. Nun muss er es selbst ausservieren.
    21:14
    Zverev - Bedene 5:2
    Schade! Zverev wird nach dem Aufschlag weit in die Vorhandecke getrieben und pfeffert die Kugel dort aus dem Lauf heraus ins Netz. Beim neuerlichen Einstand ist es diesmal die Rückhand, die in den Maschen verendet. Spielball.
    21:13
    Zverev - Bedene 5:2
    Kaum aber kriegt Zverev seine Wucht in die Bälle, hat Bedene das Nachsehen. So geht es wieder über 40:40, wo sich der Favorit gut in der Rally bewegt und vom leichten Vorhandfehler des 30-Jährigen profitiert. Satzball!
    21:12
    Zverev - Bedene 5:2
    Kriegt der Deutsche den Sack vielleicht doch schon früher zu? Zwei Mal schlägt Bedene Fehler und muss damit über Einstand gehen. Hier aber saust der Vorhandreturn des Wahlmonegassen ins Aus.
    21:10
    Zverev - Bedene 5:2
    Bedene wird immer besser. Bei 15:15 knallt er ein Ass durch die Mitte aufs Feld und punktet auch danach, weil Zverevs Rückhand ins Aus segelt. Spielerisch verflacht das Ganze hier zunehmend.
    21:07
    Zverev - Bedene 5:2
    Na also, das war wichtig. Zverev hält die Rally kurz, indem Bedene seine Rückhand ins Netz schweißt. Beide schrauben die Anzahl ihrer unforced errors jetzt ordentlich in die Höhe.
    21:07
    Zverev - Bedene 4:2
    Ohje, sehr unnötig. Der Slowene verstrickt seinen Kontrahenten immer wieder in längere Ballwechsel und profitiert auch jetzt von einem leichten Vorhandfehler. Den bügelt der 22-Jährige per Ass aus. Vorteil.
    21:05
    Zverev - Bedene 4:2
    So muss das gehen. Durch die Mitte knallt Sascha seinen Aufschlag, um danach entschlossen in den Court zu gehen und per Rückhandwinner abzuschließen. Folgend verteilt er gut mit der Vorhand, so begeht Bedene letztlich den Fehler. Spielball.
    21:04
    Zverev - Bedene 4:2
    Jetzt das erste Mal eine fast schon gewohnte Unachtsamkeit des Hamburgers. Bei 30:0 produziert er einen Doppelfehler. Damit hat er ja bereits das ganze Jahr ordentlich zu kämpfen. Anschließend landet auch der Rückhandcross im Seitenaus, ehe nach dem langen Return eine Vorhand weg ist. Breakball Bedene, wo kommt denn der auf einmal her?
    21:02
    Zverev - Bedene 4:2
    Wichtiger Spielgewinn für den 30-Jährigen. Zverev verhaut seine Vorhand ohne Not beim Cross und gewährt seinem Gegner das 2:4.
    21:01
    Zverev - Bedene 4:1
    Es will nicht enden. Jetzt ist es Zverev, der mit dem Vorhandlongline Druck entfachen kann und Bedene auf der Rückhandseite den Fehler abverlangt. Der wiederum antwortet darauf mit einem kurz-crossen Rückhandwinner nach kurzem Return, den er an der Grundlinie fast als Halbvolley nimmt. Wieder Vorteil.
    21:00
    Zverev - Bedene 4:1
    Aber auch der sitzt nicht. Bedene schiebt eine Vorhand mit der Netzkante ins Seitenaus. Per Servicewinner gibt es aber gleich die nächste Gelegenheit.
    20:58
    Zverev - Bedene 4:1
    Wow, was für ein feines Händchen. Wieder kommt der Aufschlag nach außen, dann spielt der Slowene einen tollen kurz-crossen Vorhandstop. Der ist nicht mehr zu erreichen. Ein erzwungener Fehler des Deutschen bedeutet den Spielball.
    20:58
    Zverev - Bedene 4:1
    Das war klasse gemacht. Bedene serviert nach außen und punktet im Anschluss per Drive-Volley zum Einstand. Hier macht Zverev mit mehreren giftigen Slices Druck und bolzt danach einen Vorhandlongline an die Linie. Bedene challengt das Ding und hat knapp Unrecht - der war drauf. Wieder Breakball!
    20:56
    Zverev - Bedene 4:1
    Einfach nur bockstark. Auf den zweiten Aufschlag von Bedene feuert Zverev einen Vorhandcross aufs Parkett, der dem anschließenden Vorhandwinner aus dem Halbfeld den Weg ebnet. Kurz darauf zwingt der Deutsche seinen Gegner in einen Fehler zum 30:15, der wiederum antworten mit einem leichten Inside-In-Winner aus dem Halbfeld nach kurzem Return. Bei 30:30 verreißt der Osteuropäer seine Vorhand aus der Mitte der Grundlinie sehr, sehr einfach. Breakball!
    20:51
    Zverev - Bedene 4:1
    Zum wiederholten Male zu null packt Sascha das 4:1 ein. Es läuft alles nach Plan.
    20:51
    Zverev - Bedene 3:1
    Weiter fliegt der Hamburger nur so durch seine Aufschläge. Einen Servicewinner garniert er mit seinem ersten Ass, dann hämmert er einen Vorhandcross mit ganz viel Winkel an die Linie. 40:0, das sieht richtig gut aus.
    20:50
    Zverev - Bedene 3:1
    Bedene ist auf der Anzeigetafel. Mit zwei Servicewinnern nacheinander bleibt er im Satz und liegt "nur" noch 1:3 zurück.
    20:49
    Zverev - Bedene 3:0
    Die schwingt er richtig gut durch. Bei 0:15 schickt Zverev seinen Vorhandlongline perfekt auf die Linie ins Platzeck, ehe Bedene seine Rückhand ohne Not ins Netz haut. Das ist schon jetzt der siebte unforced error. Wenig später gibt es aber doch immer den ersten Spielball.
    20:45
    Zverev - Bedene 3:0
    Wow, nach sieben Minuten und 12:2 Zählern liegt Zverev schon 3:0 vorne. Ein richtig starker Auftakt von ihm. Das war zugegebenermaßen aber auch schon in den vorherigen Runden so.
    20:45
    Zverev - Bedene 2:0
    Erneut geht es bei eigenem Aufschlag richtig gut los für den Wahlmonegassen. Rasch greift er sich das 30:0 und holt sich mit einem krachenden Servicewinner den Spielball.
    20:43
    Zverev - Bedene 2:0
    Und so schnell geht es. Wieder ballert Bedene eine Vorhand ohne jede Not meilenweit hinter die Grundlinie. Perfekter Start für Sascha.
    20:43
    Zverev - Bedene 1:0
    Nun darf Bedene aufschlagen, doch auch in den Rallys erweist sich der Deutsche als zu gut und entscheidet die ersten beiden für sich. Erst der siebte Punkt der Partie geht an den Slowenen, der ein Ass durchs Zentrum drischt. Nach einem zu leichten Rückhandcrossfehler Zverevs geht es über 30 beide, hier schlägt der Außenseiter einen unforced error. Breakball!
    20:39
    Zverev - Bedene 1:0
    Das Match läuft, Zverev eröffnet mit eigenem Service und knallt gleich deren drei davon mit viel Tempo auf den Platz. Sofort den ersten Spielball nutzt er mit einem weiteren Aufschlagwinner. In Windeseile geht er also erstmals in Front.
    20:30
    Nicht mehr lange
    Inzwischen sind beide Herren auf dem Platz angekommen und wärmen sich auf. In wenigen Minuten kann dann der erste Aufschlag über das Netz düsen.
    20:10
    Head-to-Head
    Auftrieb dürfte dem Hamburger der direkte Vergleich geben. Drei Mal duellierten sich die beiden Spieler bisher, drei Mal ging er als Sieger vom Court. 2017 triumphierte er sowohl in Montpellier in drei Sätzen als auch in Shanghai, als Bedene frühzeitig aufgeben musste. Außerdem bezwang der 22-Jährige sein acht Jahre älteres Gegenüber bei den diesjährigen Australian Open glatt in drei Durchgängen.
    19:51
    Solide Nummer
    Pünktlich zum letzten Major des Jahre aber präsentiert sich der 30-Jährige in Form. Nach seinem Auftakterfolg über den Slowaken Jozef Kovalik (6:3, 6:4, 7:5) schaltete er etwas überraschend den favorisierten Franzosen Benoit Paire aus (4:6, 6:7, 6:2, 7:5, 7:6). Dabei zeigte er starke Comeback-Qualitäten, sodass Zverev ihn niemals wird abschreiben dürfen.
    19:51
    Durchschnittliche Saison
    Sein Gegenüber Bedene wird in der Weltrangliste auf Position 80 geführt und erzielt dementsprechend nicht oft berauschende Ergebnisse. Sein bestes Resultat neben dem Erreichen der Hauptfelder der bisherigen drei Grand Slams ist wohl der Einzug in die Vorschlussrunde im brasilianischen Rio de Janeiro im Februar auf Sand. Seitdem flog er reihenweise frühzeitig raus und schaffte es selten über die zweite Runde hinaus. Zuletzt gewann er immerhin das Turnier in seinem Heimatland Slowenien in Portoroz auf der zweitklassigen Challenger-Tour.
    19:47
    Durchhaltevermögen
    Im Big Apple musste der Wahlmonegasse bis dato zwei Mal über die volle Distanz ran. Gegen den Rumänen Radu Albot wurde es trotz beruhigender Satzführung noch spannend (6:1, 6:3, 3:6, 4:6, 6:2), gegen den US-Boy Frances Tiafoe war es ein Auf und Ab (6:3, 3:6, 6:2, 2:6, 6:3). Körperlich fit ist Zverev also auf jeden Fall. Nur müssen es auch aus seiner Sicht sicherlich nicht immer fünf Durchgänge sein.
    19:39
    Schwieriges Jahr
    Es ist nach wie vor eine höchst komplizierte Spielzeit für Sascha Zverev. Nach der Viertrundenteilnahme bei den Australian Open und dem Finaleinzug im mexikanischen Acapulco ging es in Indian Wells, Miami und vor allem auf Sand nicht gut weiter. Viele Erst- und Zweitrundenausscheiden reihten sich nacheinander, ehe in Genf der bislang einzige Turniersieg am Ende stand. Das Viertelfinale in Roland Garros ließ hoffen, ehe in den kommenden Wochen wieder viele magere Ergebnisse standen, vor allem die Pleite in Runde eins in Wimbledon. Auch die US-Open-Generalprobe in Cincinnati ging nach dem ersten Match verloren.
    19:30
    Hallo!
    Hallo und herzlich willkommen zur dritten Runde der US Open 2019! Mit Alexander Zverev greift der zweite verbliebene Deutsche Hoffnungsträger neben Überraschungsmann Dominik Köpfer ins Geschehen ein. Sein Gegner: Aljaz Bedene. Gibt es heute den nächsten Fünfsatzkrimi? Um etwa 20:05 Uhr geht es los, Verzögerungen sind möglich.

    Aktuelle Spiele

    04.09.2019 20:00
    Matteo Berrettini
    M. Berrettini
    Italien
    3
    3
    6
    6
    3
    7
    Frankreich
    Mon
    G. Monfils
    Gael Monfils
    2
    6
    3
    2
    6
    6
    05.09.2019 03:35
    Diego Schwartzman
    D. Schwartzman
    Sch
    Argentinien
    0
    4
    5
    2
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    6
    7
    6
    06.09.2019 22:00
    Daniil Medvedev
    D. Medvedev
    Med
    Russland
    3
    7
    6
    6
    Bulgarien
    Dim
    G. Dimitrov
    Grigor Dimitrov
    0
    6
    4
    3
    07.09.2019 01:05
    Matteo Berrettini
    M. Berrettini
    Italien
    0
    6
    4
    1
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    7
    6
    6
    08.09.2019 22:00
    Daniil Medvedev
    D. Medvedev
    Med
    Russland
    2
    5
    3
    7
    6
    4
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    7
    6
    5
    4
    6

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SpanienRafael Nadal9.585
    2SerbienNovak Đoković8.945
    3SchweizRoger Federer6.190
    4RusslandDaniil Medvedev5.705
    5ÖsterreichDominic Thiem5.025
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas4.000
    7DeutschlandAlexander Zverev2.945
    8ItalienMatteo Berrettini2.670
    9SpanienRoberto Bautista Agut2.540
    10FrankreichGaël Monfils2.530