Mehr
    Achtelfinale
    01.09.2019 18:00
    Beendet
    Schweiz
    R. Federer
    3
    6
    6
    6
    Belgien
    D. Goffin
    0
    2
    2
    0

    Liveticker

    19:44
    Fazit
    Roger Federer zieht also mit einer blitzsauberen Vorstellung in die nächste Runde ein. Es war keineswegs die von vielen erwartete schwere Aufgabe für den Schweizer. Bis zum 1:2 im ersten Satz sah es so aus, als könne David Goffin Roger Federer gefährlich werden. Aber danach bekam der Belgier kein Bein mehr auf den Boden. Zu viele Fehler und die fehlenden Ideen, Federers Rhythmus zu brechen, sorgten am Ende dafür, dass Roger Federer ohne sein bestes Tennis spielen zu müssen, das Ticket fürs Viertelfinale buchen konnte. Dort wartet der Schweizer auf den Sieger der Partie Grigor Dimitrov gegen Alex de Minaur.
    19:38
    Federer - Goffin: 6:2, 6:2, 6:0
    Und das wars. Nach 79 Minuten zieht Roger Federer unter dem Jubel zahlreicher Fans ins Viertelfinale der US Open ein. Der Matchball war dann tatsächlich auch der beste Ballwechsel des Spiels. Eine lange Rallye, in der Goffin doch noch zeigen konnte, was er für Tennis spielen kann, entscheidet Federer mit einer Rückhand die Linie runter und holt sich so den dritten Satz mit 6:0.
    19:32
    Federer - Goffin: 6:2, 6:2, 5:0
    Goffin versucht sich jetzt die Punkte mit ordentlich Wut im Bauch zu holen, aber auch das bringt keinen Erfolg. Ball um Ball landet im Aus und so bringt Federer sein Service-Game erneut locker nach Hause.
    19:29
    Federer - Goffin: 6:2, 6:2, 4:0
    Betretene Mienen in der Box von David Goffin. Da versteht wahrscheinlich auch niemand, was hier gerade vor sich geht. Wieder gibt der Belgier sein Aufschlagspiel nahezu ohne Gegenwehr ab und man muss kein Prophet sein, um zu sehen, dass das Ding hier gelaufen ist.
    19:25
    Federer - Goffin: 6:2, 6:2, 3:0
    Das kennen wir schon aus dem zweiten Satz. Federer macht den achten Punkt in Folge. Bedeutet, dass er einmal mehr sein Service zu null durchbringt und mit Riesenschritten in Richtung Viertelfinale marschiert.
    19:24
    Federer - Goffin: 6:2, 6:2, 2:0
    Der Belgier kann einem leid tun. Das zweite Aufschlagspiel hintereinander gibt er zu Null ab. Mit der Fehlerquote hat er heute keine Chance gegen einen solide spielenden Roger Federer, der sein bestes Tennis bisher in keiner Phase gebaucht hat.
    19:20
    Federer - Goffin: 6:2, 6:2, 1:0
    Federer startet auch in Satz drei ohne Probleme. Sofern der Schweizer keine Fehler macht, hat es David Goffin ganz schwer hier zu Punkten zum kommen.
    19:17
    Federer - Goffin: 6:2, 6:2
    Die Uhr zeigt noch keine Stunde Spielzeit an, da hat Roger Federer auch den zweiten Satz mit 6:2 für sich entschieden. Zu null und nahezu ohne Gegenwehr gibt David Goffin sein Service ab. So richtig Stimmung will im weiten Rund auch nicht aufkommen. Von dieser Partie dürften sich alle viel mehr versprochen haben. Vielleicht wird es ja im dritten Satz etwas spannender.
    19:13
    Federer - Goffin: 6:2, 5:2
    Es geht auf das Ende des Satzes zu und so zieht Roger Federer nochmal das Tempo an. Diesmal läuft sein Aufschlagspiel wieder relativ glatt durch. Goffin kommt nicht in die Ballwechsel und sieht sich nun einem 5:2-Rückstand gegenüber.
    19:11
    Federer - Goffin: 6:2, 4:2
    Aber Goffin kann das Geschenk des Schweizers nicht bestätigen. Zwar versucht der Belgier jetzt sein Spiel etwas variantenreicher zu gestalten und spielt deshalb auch mal Serve an Volley, aber da sieht man, dass das eben nicht unbedingt sein Spiel ist. Wieder sind es viel zu viel leichte Fehler, die Federer in die bessere Position bringen und wenn sich die Chance zum Break bietet, schlägt er eiskalt zu. Wieder gibt Goffin sein Service ab und läuft erneut einem Break hinterher.
    19:04
    Federer - Goffin: 6:2, 3:2
    Gerade war Federer noch hochkonzentriert und plötzlich schleicht sich der Schlendrian beim Aufschlag ein. Mit leichten Fehlern sorgt er für drei Breakchanen für den Belgier und wenn der zwei Chancen nicht nutzen kann, schenkt ihm der Schweizer eben mit einem Doppelfehler das Rebreak. Da kann Federer nur noch den Kopf schütteln.
    19:00
    Federer - Goffin: 6:2, 3:1
    Das wirkt jetzt schon alles sehr ratlos bei David Goffin. Ball um Ball segelt ins Aus oder ins Netz und wenn dann auch noch ein Doppelfehler hinzukommt, ist es schwer das Service zu halten. Federer wirkt hochkonzentriert und nutzt einmal mehr seinen ersten Breakball zum 3:1.
    18:56
    Federer - Goffin: 6:2, 2:1
    Es sieht alles so leicht aus beim Schweizer. Der Aufschlag ist oft die Basis für den Punktgewinn. Der sorgt dafür, dass Goffin schon beim Return nur reagieren kann. Die Filzkugel segelt unkontrolliert in die Hälfte des Schweizers, wo er dann in der Regel mit der Vorhand den Sack zumacht. Das nächste problemlose Aufschlagspiel für Roger Federer bringt ihm das 2:1.
    18:52
    Federer - Goffin: 6:2, 1:1
    Immerhin der Aufschlag kommt jetzt einigermaßen beim Belgier. Und mit dem hat er ja eine Waffe, mit der er Federer zumindest beim Return in Schwierigkeiten bringen kann. Mit Hilfe einiger Service-Winner gelingt Goffin das 1:1.
    18:49
    Federer - Goffin: 6:2, 1:0
    Also eins steht jetzt schon fest. Wenn Goffin sich nicht bald was einfallen lässt, kann der Federer-Clan heute zeitig den Feierabend genießen. Denn der Schweizer diktiert das Spiel nach belieben. Goffin befindet sich nur in der Defensive und hat momentan auch nicht die Mittel sich daraus zu befreien. Ohne Mühe holt sich Roger Federer das erste Service-Game im zweiten Satz und geht mit 1:0 in Führung.
    18:45
    Federer - Goffin: 6:2
    Nach 14 Punkten für Federer, darf dann Goffin mal wieder einen machen. Genutzt hat es ihm nichts. Sowie der Schweizer das Tempo anzieht, steht der Belgier auf verlorenem Posten. Federer nutzt seinen ersten Satzball und profitiert auch dort von einem Fehler seines Gegners, der mit einer Vorhand im Netz hängen bleibt.
    18:39
    Federer - Goffin: 5:2
    Wenn FedEx einmal rollt, dann rollt er. Federer macht den 12. Punkt in Folge und der Belgier weiß momentan gar nicht wie ihm geschieht. 5:2 und gerade einmal 20 Minuten sind gespielt.
    18:38
    Federer - Goffin: 4:2
    So hat sich das der Belgier nach dem 2:1 sicher nicht vorgestellt. Federer macht den achten Punkt in Folge und nimmt Goffin den Aufschlag zu null ab. Die Fehlerzahl beim Weltranglisten-15. ist viel zu hoch. Federer braucht momentan den Ball nur im Spiel halten und auf Fehler des Belgiers warten.
    18:35
    Federer - Goffin: 3:2
    Federer läuft langsam warm. Vier schnelle Punkte bringen ihm das 3:2. Goffin lässt sich zu oft in die Defensive drängen und hat dann nach drei, vier Schlägen dem druckvollen Spiel des Schweizers nichts mehr entgegenzusetzen. Wenn Federer die Fehlerzahl gering hält, wird es eine schwere Aufgabe für David Goffin.
    18:33
    Federer - Goffin: 2:2
    Der Meister kann sofort zurückschlagen. Mit der Vorhand diktiert Federer das Geschehen und setzt Goffin immer wieder unter Druck. Zwar wehrt sich der Belgier tapfer, aber spätestens, wenn der Schweizer am Netz auftaucht, gibt es kein vorbeikommen mehr. Federer nutzt seinen ersten Breakball zum 2:2.
    18:27
    Federer - Goffin: 1:2
    Aber schon im zweiten Aufschlagspiel muss FedEx hochkonzentriert zu Werke gehen. Nach ein paar leichten Fehlern, vornehmlich mit der Rückhand, sieht sich Federer zwei Breakbällen gegenüber. Seine starke Vorhand, mit der er den Belgier von rechts nach links schickt, bringen ihn zwar noch zum Einstand, ehe zwei weitere leichte Fehler den Aufschlagverlust besiegeln. Goffin führt mit 2:1.
    18:21
    Federer - Goffin: 1:1
    Aber auch Goffin kann gut servieren. Vor allem der Aufschlag durch die Mitte gelingt dem Belgier außerordentlich gut. Dreimal kann Federer nur ins Netzt returnieren. Der Belgier gleicht ohne Mühe zum 1:1 aus.
    18:19
    Federer - Goffin: 1:0
    Und der Schweizer startet mit einem blitzsauberen Aufschlagspiel. Zwei Asse helfen ihm, sein Service zu null nach Hause zu bringen.
    18:17
    Federer - Goffin: 0:0
    Auf gehts! Roger Federer wird die Partie mit eigenem Aufschlag eröffnen.
    18:08
    Walk on court
    Die beiden Protagonisten betreten den Court des Arhur-Ash-Stadiums, das wie in schon in den letzten Tagen aus allen Nähten platzt. Die Zuschauer freuen sich auf ein hoffentlich unterhaltsames und spannendes Spiel. Nach einer kurzen Einschlagphase geht es dann endlich los.
    18:03
    Head-to-Head
    Der Head-to-Head-Vergleich spricht deutlich für Federer. Neun Duelle gab es, Achtmal hieß der Sieger Roger Federer, zuletzt in dieser Saison in Halle auf Rasen. Den einzigen Sieg für den Belgier gab es bei den ATP Finals 2017, als er den Schweizer im Halbfinale in drei Sätzen bezwang.
    18:00
    Wer zwingt dem Gegner sein Spiel auf?
    Heute prallen zwei unterschiedliche Spielstile aufeinander. Während für David Goffin die Ballwechsel gar nicht lange genug sein können, ist Roger Federer eher darauf bedacht, dem Gegner sein Spiel aufzuzwingen und den schnellen Punkt zu machen. Wir dürfen gespannt sein, was sich der Belgier ausgedacht hat, damit der Schweizer seinem Spiel nicht den Stempel aufdrücken kann.
    17:59
    Federer mit Problemen in der Anfangsphase
    Federer, der in Flushing Meadows seinen sechsten US-Open-Titel anpeilt, ist also gewarnt und wird heute vor allem darauf bedacht sein, nicht die Anfangsphase des Matches zu verschlafen. In den ersten beiden Runden gab der Schweizer Altmeister sowohl gegen den Inder Sumit Nagal als auch den Bosnier Damir Dzumhur den ersten Satz ab, fand dann aber rechtzeitig zu seinem Spiel und konnte die Matches noch drehen. Gegen Goffin könnte so eine Nachlässigkeit aber am Ende für ein böses Erwachen sorgen.
    17:52
    Goffin im Aufwind
    Zu Beginn des Jahres hatte der Belgier noch mit einer Formkrise zu kämpfen, die ihm einige bittere Niederlagen gegen Gegner, die weit hinter ihm in der Weltrangliste standen, einbrachte, Zur Rasensaison fand er aber langsam wieder zurück in die Erfolgsspur. So unterlag er in Halle erst im Finale dem heutigen Gegner aus der Schweiz und in Wimbledon endete sein Weg im Viertelfinale bei Novak Djokovic. Spätestens nach der Finalteilnahme in Cincinnati, wo Goffin gegen den Russen Daniil Medvedev den Kürzeren zog, weiß Federer, dass der Belgier auf dem Weg zurück in die Weltspitze ist. 2017 stand David Goffin auf Rang 7 der ATP-Weltrangliste. Derzeit wird er an Position 15 geführt.
    17:47
    Erste Bewährungsprobe für FedEx
    Nach dem am Ende doch unerwartet deutlichen Sieg gegen Daniel Evans aus Großbritannien, erwarten heute alle Experten die erste richtige Bewährungsprobe für Roger Federer bei den diesjährigen US Open. Denn sein Gegner, David Goffin, hat sich rechtzetig vor dem letzten Grand Slam des Jahres in eine starke Form gespielt.
    17:45
    Herzlich willkommen
    ...zum Achtelfinale der US Open. Roger Federer und David Goffin eröffnen um 18 Uhr den Tag im Arthur-Ashe-Stadium.

    Aktuelle Spiele

    04.09.2019 20:00
    Matteo Berrettini
    M. Berrettini
    Italien
    3
    3
    6
    6
    3
    7
    Frankreich
    Mon
    G. Monfils
    Gael Monfils
    2
    6
    3
    2
    6
    6
    05.09.2019 03:35
    Diego Schwartzman
    D. Schwartzman
    Sch
    Argentinien
    0
    4
    5
    2
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    6
    7
    6
    06.09.2019 22:00
    Daniil Medvedev
    D. Medvedev
    Med
    Russland
    3
    7
    6
    6
    Bulgarien
    Dim
    G. Dimitrov
    Grigor Dimitrov
    0
    6
    4
    3
    07.09.2019 01:05
    Matteo Berrettini
    M. Berrettini
    Italien
    0
    6
    4
    1
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    7
    6
    6
    08.09.2019 22:00
    Daniil Medvedev
    D. Medvedev
    Med
    Russland
    2
    5
    3
    7
    6
    4
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    7
    6
    5
    4
    6

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SpanienRafael Nadal9.585
    2SerbienNovak Đoković8.945
    3SchweizRoger Federer6.190
    4RusslandDaniil Medvedev5.705
    5ÖsterreichDominic Thiem5.025
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas4.000
    7DeutschlandAlexander Zverev2.945
    8ItalienMatteo Berrettini2.670
    9SpanienRoberto Bautista Agut2.540
    10FrankreichGaël Monfils2.530