19:00
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover-B.
HAN
TSV Hannover-Burgdorf
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
HSG Wetzlar
Wetzlar
WET
HSG Wetzlar
THW Kiel
THW
THW Kiel
THW Kiel
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
55
14:17
2 Minuten für Christian Klimek (TBV Lemgo Lippe)
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
53
14:17
2 Minuten für Bastian Roscheck (DHfK Leipzig)
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
47
14:16
2 Minuten für Jonathan Carlsbogård (TBV Lemgo Lippe)
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
40
14:16
2 Minuten für Christian Klimek (TBV Lemgo Lippe)
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
34
14:16
2 Minuten für Franz Semper (DHfK Leipzig)
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
21
14:16
2 Minuten für Isaías Guardiola (TBV Lemgo Lippe)
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
25
14:16
Gelbe Karte für Marko Mamić (DHfK Leipzig)
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
19
14:16
Gelbe Karte für Bastian Roscheck (DHfK Leipzig)
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
11
14:16
Gelbe Karte für Andreas Cederholm (TBV Lemgo Lippe)
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
9
14:15
Gelbe Karte für Isaías Guardiola (TBV Lemgo Lippe)
DHfK Leipzig TBV Lemgo Lippe
6
14:15
Gelbe Karte für Franz Semper (DHfK Leipzig)
MT Melsungen HC Erlangen
53
14:06
2 Minuten für Nikolai Link (HC Erlangen)
MT Melsungen HC Erlangen
49
14:05
2 Minuten für Nikolai Link (HC Erlangen)
MT Melsungen HC Erlangen
41
14:05
2 Minuten für Sebastian Firnhaber (HC Erlangen)
MT Melsungen HC Erlangen
36
14:05
2 Minuten für Felix Danner (MT Melsungen)
MT Melsungen HC Erlangen
30
14:05
2 Minuten für Stefan Salger (MT Melsungen)
MT Melsungen HC Erlangen
20
14:05
2 Minuten für Nikolai Link (HC Erlangen)
MT Melsungen HC Erlangen
19
14:05
2 Minuten für Julius Kühn (MT Melsungen)
MT Melsungen HC Erlangen
17
14:05
2 Minuten für Lasse Mikkelsen (MT Melsungen)
MT Melsungen HC Erlangen
53
14:05
Rote Karte für Nikolai Link (HC Erlangen)
MT Melsungen HC Erlangen
19
14:04
Gelbe Karte für Nico Büdel (HC Erlangen)
MT Melsungen HC Erlangen
18
14:04
Gelbe Karte für Marino Marić (MT Melsungen)
MT Melsungen HC Erlangen
10
14:04
Gelbe Karte für Felix Danner (MT Melsungen)
MT Melsungen HC Erlangen
9
14:04
Gelbe Karte für Sebastian Firnhaber (HC Erlangen)
MT Melsungen HC Erlangen
3
14:04
Gelbe Karte für Lasse Mikkelsen (MT Melsungen)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
56
13:56
2 Minuten für Samuel Röthlisberger (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
54
13:56
2 Minuten für Erik Schmidt (SC Magdeburg)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
53
13:56
2 Minuten für Robert Markotić (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
32
13:55
2 Minuten für Samuel Röthlisberger (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
30
13:55
2 Minuten für Piotr Chrapkowski (SC Magdeburg)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
28
13:55
2 Minuten für Erik Schmidt (SC Magdeburg)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
21
13:55
2 Minuten für Dominik Weiß (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
16
13:55
2 Minuten für Manuel Späth (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
13
13:55
2 Minuten für Samuel Röthlisberger (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
9
13:55
2 Minuten für Tim Wieling (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
58
13:54
Rote Karte für Rudolf Faluvégi (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
56
13:54
Rote Karte für Samuel Röthlisberger (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
46
13:54
Gelbe Karte für Bennet Wiegert (SC Magdeburg)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
19
13:54
Gelbe Karte für Željko Musa (SC Magdeburg)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
12
13:54
Gelbe Karte für Erik Schmidt (SC Magdeburg)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
6
13:54
Gelbe Karte für Manuel Späth (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
4
13:53
Gelbe Karte für Rudolf Faluvégi (TVB 1898 Stuttgart)
SC Magdeburg TVB 1898 Stuttgart
3
13:53
Gelbe Karte für Adam Lönn (TVB 1898 Stuttgart)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
60
13:43
2 Minuten für Frederic Stüber (Die Eulen Ludwigshafen)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
41
13:43
2 Minuten für Magnus Rød (SG Flensburg-Handewitt)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
41
13:43
2 Minuten für Gunnar Dietrich (Die Eulen Ludwigshafen)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
36
13:43
2 Minuten für Kai Dippe (Die Eulen Ludwigshafen)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
31
13:43
2 Minuten für Kai Dippe (Die Eulen Ludwigshafen)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
8
13:42
2 Minuten für Maximilian Haider (Die Eulen Ludwigshafen)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
41
13:42
Rote Karte für Jannik Hofmann (Die Eulen Ludwigshafen)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
29
13:42
Gelbe Karte für Azat Valiullin (Die Eulen Ludwigshafen)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
27
13:42
Gelbe Karte für Anders Zachariassen (SG Flensburg-Handewitt)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
15
13:42
Gelbe Karte für Kai Dippe (Die Eulen Ludwigshafen)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
14
13:42
Gelbe Karte für Magnus Rød (SG Flensburg-Handewitt)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
8
13:42
Gelbe Karte für Marius Steinhauser (SG Flensburg-Handewitt)
SG Flensburg-Handewitt Die Eulen Ludwigshafen
6
13:41
Gelbe Karte für Pascal Durak (Die Eulen Ludwigshafen)
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
60
20:41
Fazit:
Unentschieden im HBL-Kracher! Spitzenreiter TSV Hannover-Burgdorf und Verfolger Rhein-Neckar Löwen trennen sich nach hartem Abnutzungskampf mit 29:29 (12:15). Die Gäste aus Mannheim haben den besseren Start erwischt und von vielen Fehlern der Hausherren profitiert. Bis zur Pause hat sich die TSV wieder angenähert und nach Wiederanpfiff ein ganz anderes Auftreten gezeigt. In einem rasanten Tempospiel ist es hin und her gegangen. Torwart Urban Lesjak hat mit zwei Toren in Serie und einem Lattentreffer sicher für die kuriosesten Szenen gesorgt. Zum Schluss hätte Hannover noch gewinnen können, aber nach Fehlpass Schmid ist der Ball nicht mehr früh genug in den Kasten der Löwen gelangt. Da haben 1,5 Sekunden gefehlt!
Mit 17:3 Punkten bleiben die RECKEN Tabellenführer der HBL, Mannheim ist Fünfter (14:6).
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
60
20:40
Spielende
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
60
20:39
2 Minuten für Malte Donker (TSV Hannover-Burgdorf)
Sehr harte Entscheidung gegen Donker!
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
60
20:38
Kristján Andrésson nimmt den Keeper vom Feld. Damit kompensieren die Löwen bei eigenem Angriff die Unterzahlsituation.
HSG Wetzlar THW Kiel
60
20:37
Fazit:
Der THW Kiel gewinnt das zweite Gastspiel bei der HSG Wetzlar innerhalb von 16 Tagen mit 30:26 und ist damit nach dem 10. Spieltag alleinig die Mannschaft mit den wenigsten Minuszählern der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Nach ihrer 17:10-Pausenführung, die sie sich vor allem in der Anfangsphase der ersten Halbzeit erarbeitet hatten, bekamen die Zebras vor allem in der eigenen Deckung deutlich mehr Gegenwehr von den Mittelhessen, die im Positionsangriff variabler und kreativer wurden. So kamen sie auf fünf Treffer an den Rekordmeister heran (41.) und ganz spät auch noch mehrmals auf vier (53., 57. und 60.). Die Jícha-Truppe fand zwar weder auf der Torhüterposition noch im Angriff zum vorherigen Niveau zurück und konnte Resthoffnungen der Wandschneider-Auswahl erst in der Schlussphase endgültig zerstören, feiert unter dem Strich aber einen souveränen Erfolg in der Fremde, an dem Bilyk mit sieben Treffern in acht Versuchen den größten Anteil hat. Erst am 10. November empfängt die HSG Wetzlar die TSV Hannover-Burgdorf. Der THW Kiel ist am Samstag in der VELUX EHF Champions League beim Montpellier HB gefordert und bekommt es nach einem vereinshandballfreien Wochenende in 14 Tagen vor eigenem Publikum mit der MT Melsungen zu tun. Einen schönen Abend noch!
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
59
20:37
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 29:29 durch Vincent Büchner
Ivan Martinović war zum KEMPA mitgesprungen, doch der 20-jährige Vincent Büchner markiert selbst den Treffer zum Ausgleich!
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
59
20:36
2 Minuten für Jesper Nielsen (Rhein-Neckar Löwen)
Bis zum Ende der Partie sind die Löwen damit in Unterzahl. Auf der anderen Seite humpelt Morten Olsen vom Feld. Der Däne hat bei diesem Foul zu viel abbekommen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
59
20:36
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 28:29 durch Mads Mensah Larsen
Sollte der Tabellenzweite beim Ligaprimus siegen, muss er sich auf jeden Fall beim 28 Jahre alten Dänen bedanken. Der trifft und trifft!
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
58
20:34
Zweieinhalb Minuten stehen noch auf der Uhr! Hannover kämpft mit unheimlich viel Leidenschaft und kann die individuelle Klasse der Gäste durch mannschaftliche Geschlossenheit kompensieren.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
57
20:33
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 28:28 durch Evgeni Pevnov
HSG Wetzlar THW Kiel
60
20:33
Spielende
HSG Wetzlar THW Kiel
60
20:33
Tor für HSG Wetzlar, 26:30 durch Anton Lindskog
Der Kreisläufer kann Landin noch einmal aus sechs Metern überwinden und setzt damit den Schlusspunkt.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
57
20:32
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 27:28 durch Mads Mensah Larsen
Die Halben stehen weit und schaffen somit Platz im Zentrum. Mann der zweiten Hälfte ist Mads Mensah Larsen, der ganz wichtige Tore für die Löwen beisteuert.
HSG Wetzlar THW Kiel
59
20:32
Tor für THW Kiel, 25:30 durch Rune Dahmke
Dahmke lässt die Zebras von der linken Außenbahn noch die 30-Tore-Marke erklimmen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
56
20:32
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 27:27 durch Ivan Martinović
Einen Pass hätten die Niedersachsen noch gehabt. Bei angezeigtem Zeitspiel bringt Ivan Martinović das harzige Spielgerät mit Glück über die Linie.
HSG Wetzlar THW Kiel
59
20:31
Tor für HSG Wetzlar, 25:29 durch João Ferraz
Wie seine Teamkollegen Bjørnsen und Lindskog hat der Portugiesen nun fünf Treffer auf dem Konto.
HSG Wetzlar THW Kiel
58
20:31
Tor für THW Kiel, 24:29 durch Ole Rahmel
Rahmel darf sich vom rechten Flügel auch noch in die Liste der Torschützen eintragen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
55
20:30
Auszeit (TSV Hannover-Burgdorf)!
HSG Wetzlar THW Kiel
57
20:30
Tor für HSG Wetzlar, 24:28 durch João Ferraz
Ferraz' vierter Treffer ist wohl nur noch Ergebnismosmetik für die HSG.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
55
20:29
Mit zunehmender Spieldauer wird das Geschehen auf der Platte hektischer. Es geht wild hin und her, beide Seiten streuen wieder mehr Fehler ein. Insgesamt machen die Schiedsrichter einen guten Job und behalten bis dato einen kühlen Kopf. Einzig bei einem vermeintlichen Schrittfehler von Ivan Martinović, der nämlich über den falschen Fuß abgesprungen ist, hat das Duo gepatzt.
HSG Wetzlar THW Kiel
57
20:28
Kai Wandschneider nutzt seine T3-Karte.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
54
20:27
Bei angezeigtem Zeitspiel muss Mads Mensah Larsen abschließen. Er bleibt ein wenig am Block hängen und Urban Lesjak hält den Ball noch vor der Linie fest.
HSG Wetzlar THW Kiel
56
20:27
Dem jungen Keeper Suljaković gelingt gegen den ehemaligen Welthandballer Duvnjak eine Parade. Ein schneller Umschaltmoment wird aber verpasst.
HSG Wetzlar THW Kiel
55
20:26
Nach einem Pfostentreffer der Mittelhessen ist der Ball zurück in den Reihen des THW.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
52
20:25
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 26:27 durch Timo Kastening
Puh! Timo Kastening wuchtet den Siebenmeter am Kopf von Andreas Palicka vorbei. Starker Wurf!
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
51
20:24
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 25:27 durch Andy Schmid
Achtes Tor für den Schweizer Routinier, der Evgeni Pevnov nach Belieben austanzen kann.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
51
20:24
Übrigens: Auszeiten zeigen an diesem Abend definitiv Wirkung. In diesem Fall haben die Löwen nach einem Timeout wieder Oberwasser bekommen und liegen wieder vorne.
HSG Wetzlar THW Kiel
54
20:24
Tor für THW Kiel, 23:28 durch Domagoj Duvnjak
Der Schlagwurf des Kroaten schlägt präzise im rechten Kreuzeck ein.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
50
20:23
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 25:26 durch Mait Patrail
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
50
20:23
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 24:26 durch Andy Schmid
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
50
20:23
Morten Olsen scheitert an Andreas Palicka. Damit könnten die Gelbhemden gleich wieder auf zwei Tore wegziehen.
HSG Wetzlar THW Kiel
54
20:23
Filip Jícha will das gegnerische Momentum mit seiner zweiten Auszeit stoppen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
49
20:22
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 24:25 durch Mads Mensah Larsen
HSG Wetzlar THW Kiel
53
20:22
Tor für HSG Wetzlar, 23:27 durch Kristian Bjørnsen
Bjørnsen überwindet Landin am Ende eines Tempogegenstoßes - erstmals seit dem 1:5 in Minute neun trennen die Teams nur noch vier Tore.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
49
20:22
Hannover-Burgdorf hat das Selbstbewusstsein zurückerlangt und geht die Gegner früh an. Die Defensive des Tabellenführers arbeitet schön und macht es den Badenern alles andere als leicht.
HSG Wetzlar THW Kiel
53
20:21
Tor für HSG Wetzlar, 22:27 durch Emil Frend Öfors
Der Ex-Kieler trifft nun sogar noch aus dem Rückraum.
HSG Wetzlar THW Kiel
52
20:21
Nilsson feuert bei drohendem Zeitspiel drüber.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
48
20:21
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 24:24 durch Alexander Petersson
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
47
20:20
Kristján Andrésson appelliert an die Ehre seiner Jungs und fordert umgehend eine deutlich bessere Leistung.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
47
20:20
Auszeit (Rhein-Neckar Löwen)!
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
47
20:19
Andy Schmid wirft die nächste Fahrkarte und Urban Lesjak setzt zum dritten Wurf an. Jedoch setzt der Hannoveraner Torwart die Harzkugel an die Latte!
HSG Wetzlar THW Kiel
50
20:19
Der Rückraum der Zebras bekommt auch in dieser Phase zu wenig Druck von der Deckung.
HSG Wetzlar THW Kiel
50
20:19
Tor für THW Kiel, 21:27 durch Lukas Nilsson
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
46
20:18
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 24:23 durch Urban Lesjak
Mein lieber Onkel Otto! Alexander Petersson bleibt im Block kleben und dann wirft Urban Lesjak das Ding wieder in die gegnerische Kiste. Unfassbar!
HSG Wetzlar THW Kiel
49
20:18
Tor für HSG Wetzlar, 21:26 durch Emil Frend Öfors
HSG Wetzlar THW Kiel
49
20:18
Tor für THW Kiel, 20:26 durch Patrick Wiencek
HSG Wetzlar THW Kiel
49
20:18
Ein Ferraz-Anspiel landet im Seitenaus. Kiel hat die Kugel wieder in seinen Reihen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
46
20:17
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 23:23 durch Urban Lesjak
Urban Lesjak fängt einen schwachen Wurf und erzielt selbst vom eigenen Kreis aus den Ausgleich. Seit dem 2:2 ist die TSV nicht mehr so gut im Spiel gewesen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
45
20:17
Die Halle kocht! Hannover liegt nur noch mit einer Hütte hinten und darf die nächsten zwei Minuten in Überzahl ran. Bei den Rhein-Neckar Löwen fehlt eindeutig der offensive Flow. Im Angriff geht kaum noch etwas bei den Mannheimern.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
45
20:16
2 Minuten für Ilija Abutović (Rhein-Neckar Löwen)
HSG Wetzlar THW Kiel
48
20:16
Kai Wandschneider legt seine T2-Karte auf den Zeitnehmertisch.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
45
20:16
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 22:23 durch Ivan Martinović
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
44
20:15
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 21:23 durch Vincent Büchner
Konsequent fahren die Hausherren einen weiteren Tempogegenstoß. Vincent Büchner hat Glück, dass er den Ball irgendwie an Mikael Appelgren vorbei in die Maschen befördern kann.
HSG Wetzlar THW Kiel
47
20:14
Wetzlar ist im zweiten Durchgang mit +2 vorne. Damit es hier aber noch einmal in Sachen Punkteverteilung spannend werden könnte, müsste der THW schon so richtig einbrechen.
HSG Wetzlar THW Kiel
47
20:13
Tor für HSG Wetzlar, 20:25 durch Kristian Bjørnsen
Bjørnsen wirft nach einem Ballgewinn vom halbrechten Kreis in den leeren Gästekasten.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
42
20:13
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 20:23 durch Mads Mensah Larsen
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
42
20:13
Beide Klubs bleiben ihrer Linie treu. Längst sehen die Zuschauer in der TUI Arena ein echtes Spitzenspiel, indem die Löwen (noch) in Führung liegen.
HSG Wetzlar THW Kiel
46
20:12
7-Meter verworfen von Maximilian Holst (HSG Wetzlar)
In Holsts Albträumen wird heute Landin auftauchen: Nach zwei Fehlwürfen vom linken Flügel scheitert er auch per Siebenmeter am Dänen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
42
20:12
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 20:22 durch Mait Patrail
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
41
20:12
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 19:22 durch Alexander Petersson
HSG Wetzlar THW Kiel
46
20:12
2 Minuten für Lukas Nilsson (THW Kiel)
Nilsson fährt gegen Rechtsaußen Bjørnsen nach dessen Absprung die Hüfte raus.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
41
20:11
Gelbe Karte für Antonio Carlos Ortega (TSV Hannover-Burgdorf)
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
41
20:11
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:21 durch Evgeni Pevnov
HSG Wetzlar THW Kiel
45
20:11
Tor für HSG Wetzlar, 19:25 durch Anton Lindskog
Ferraz' Kreisanspiele zu Lindskog und der folgende Treffer sind nach dem Seitenwechsel eine sichere Angelegenheit.
HSG Wetzlar THW Kiel
45
20:10
Tor für THW Kiel, 18:25 durch Lukas Nilsson
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
40
20:09
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 18:21 durch Andy Schmid
Autsch! Urban Lesjak bekommt den 123 km/h schnellen Hüftwurf von Schmid aus acht Metern ins Gesicht. Sofort entschuldigt sich der 36-jährige Schweizer beim Hannoveraner Schlussmann. Nach einer kurzen Pause kann Lesjak weitermachen.
HSG Wetzlar THW Kiel
43
20:09
Tor für THW Kiel, 18:24 durch Niclas Ekberg
... Ekbergs gedrehter Aufsetzer rutscht Suljaković durch die Hosenträger.
HSG Wetzlar THW Kiel
43
20:08
Wiencek holt gegen Kneer den fünften THW-Siebenmeter heraus...
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
40
20:08
Der Ligaprimus kommt heißer aus der Kabine als der Zweite aus Mannheim. Hinten packen die Niedersachsen aggressiv zu und schließen die Lücken wieder besser. Vorne fallen den Mannen von Antonio Carlos Ortega spielerische Lösungen ein, die inzwischen mehr von Erfolg gekrönt sind.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
39
20:07
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 18:20 durch Timo Kastening
HSG Wetzlar THW Kiel
42
20:07
Tor für HSG Wetzlar, 18:23 durch Anton Lindskog
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
39
20:07
2 Minuten für Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen)
Gensheimer kassiert seine zweite Zeitstrafe. Bei der nächsten Aktion ist der Abend vorzeitig für ihn beendet.
HSG Wetzlar THW Kiel
42
20:07
Der bisher geschonte Duvnjak steht erstmals auf der Platte.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
38
20:06
Plötzlich ist es ein komplett anderes Spiel. In der zweiten Hälfte funktionieren die Abwehrreihen nicht mehr. Bei den Gästen sprechen sich Jesper Nielsen und Mads Mensah Larsen nicht gut ab und lassen vor allem Morten Olsen zu frei agieren.
HSG Wetzlar THW Kiel
42
20:06
2 Minuten für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
Der Nationalspieler räumt Frend Öfors ab und holt sich seine zweite Zeitstrafe ab.
HSG Wetzlar THW Kiel
42
20:06
Tor für THW Kiel, 17:23 durch Lukas Nilsson
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
37
20:05
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 17:20 durch Ivan Martinović
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
37
20:05
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 16:20 durch Uwe Gensheimer
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
37
20:05
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 16:19 durch Morten Olsen
HSG Wetzlar THW Kiel
41
20:05
Tor für HSG Wetzlar, 17:22 durch Emil Frend Öfors
Mit einem Doppelpack vom linken Flügel und per Gegenstoß verkürzt der Ex-Kieler den Rückstand auf fünf Treffer.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
36
20:04
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:19 durch Uwe Gensheimer
Der deutsche Nationalmannschaftskapitän kennt bei diesem Strafwurf keine Gnade. Sechster Wurf, sechster Treffer!
HSG Wetzlar THW Kiel
40
20:04
Tor für HSG Wetzlar, 16:22 durch Emil Frend Öfors
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
36
20:03
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 15:18 durch Ivan Martinović
HSG Wetzlar THW Kiel
39
20:03
Rubins Sprungwurf aus halbrechten acht Metern stoppt Landin in der flachen rechten Ecke.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
35
20:03
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:18 durch Mads Mensah Larsen
In Halbzeit eins hat er kaum etwas getroffen, im zweiten Durchgang dreht Mensah Larsen auf. Seit Wiederanpfiff hat er alle drei Löwen-Buden erzielt.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
35
20:02
Tempospiel ist sicherlich ein Faktor an diesem Abend. Sowohl die TSV als auch die Löwen können immer mal wieder einfache Tore einfahren. Weiterhin geht es recht knapp zu, wobei sich der Tabellenzweite nicht allzu viel Vorsprung wegnehmen lässt.
HSG Wetzlar THW Kiel
39
20:01
Tor für THW Kiel, 15:22 durch Nikola Bilyk
Per Schlagwurf aus dem linken Rückraum markiert der Österreicher seinen siebten Treffer.
HSG Wetzlar THW Kiel
38
20:01
Wetzlar fährt sehr gut damit, den schnellen Abschluss zu suchen. Nach der Pause bewegen sich die Mittelhessen auf Augenhöhe mit dem Rekordmeister - wäre da nicht die große Hypothek des ersten Durchgangs, könnte hier noch etwas gehen.
HSG Wetzlar THW Kiel
38
20:00
Tor für HSG Wetzlar, 15:21 durch Kristian Bjørnsen
HSG Wetzlar THW Kiel
38
20:00
Tor für THW Kiel, 14:21 durch Nikola Bilyk
HSG Wetzlar THW Kiel
37
20:00
Tor für HSG Wetzlar, 14:20 durch Anton Lindskog
Auf der Gegenseite verkürzt Forsell-Schefvert schnell auf sechs Treffer.
HSG Wetzlar THW Kiel
37
20:00
Reinkind schleudert aus halbrechten acht Metern knapp am linken Winkel vorbei.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
33
20:00
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:17 durch Mads Mensah Larsen
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
33
19:59
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 14:16 durch Timo Kastening
Diesen Siebenmeter zimmert der Nationalspieler Keeper Mikael Appelgren recht nah am Kopf vorbei. Er entschuldigt sich umgehend.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
33
19:58
"Die Löwen haben eine Toptruppe beisammen", so Timo Kastening. Sein Trainer Carlos Ortega sah die Ausgangslage wie folgt: "Wir dürfen die Löwen nicht ins Rollen kommen lassen und müssen ihnen das Tempospiel nehmen. Zudem brauchen wir wieder Engagement, Leidenschaft und Bereitschaft in unserer Abwehr."
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
32
19:58
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:16 durch Mads Mensah Larsen
Schnelle Mitte der Gäste und Mads Mensah Larsen kann die zweite Welle erfolgreich abschließen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
32
19:58
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 13:15 durch Evgeni Pevnov
HSG Wetzlar THW Kiel
36
19:58
2 Minuten für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
Pekeler kann Forsell-Schefverts Treffer nicht verhindern und bekommt zudem als erster THW-Akteur eine Zeitstrafe aufgebrummt.
HSG Wetzlar THW Kiel
35
19:58
Tor für HSG Wetzlar, 13:20 durch Olle Forsell-Schefvert
HSG Wetzlar THW Kiel
35
19:57
Landin lenkt Rubins Sprungwurf in der rechten Ecke über das Gehäuse.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
31
19:56
Weiter geht es in Niedersachsens Landeshautstadt. Flensburg und Magdeburg hat die TSV Hannover-Burgdorf bereits geschlagen. Kann der Spitzenreiter ebenfalls gegen Mannheim punkten?
HSG Wetzlar THW Kiel
34
19:56
Die ersten Minuten nach Wiederanpfiff kommen temporeich daher. Zudem sind beide Teams im zweiten Durchgang bisher ohne Fehlwurf.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
31
19:56
Beginn 2. Halbzeit
HSG Wetzlar THW Kiel
34
19:56
Tor für THW Kiel, 12:20 durch Rune Dahmke
Der frische Linksaußen trifft bei seinem ersten Anlauf.
HSG Wetzlar THW Kiel
33
19:56
Tor für HSG Wetzlar, 12:19 durch Lenny Rubin
HSG Wetzlar THW Kiel
33
19:56
Tor für THW Kiel, 11:19 durch Nikola Bilyk
HSG Wetzlar THW Kiel
33
19:55
Gelbe Karte für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
HSG Wetzlar THW Kiel
33
19:55
Tor für HSG Wetzlar, 11:18 durch Anton Lindskog
Nach starken Feld-Anspiel versenkt Lindskog aus sechs Metern sicher.
HSG Wetzlar THW Kiel
31
19:53
Tor für THW Kiel, 10:18 durch Harald Reinkind
Reinkind stößt in eine zentrale Lücke und netzt aus halblinken sieben Metern unten rechts.
HSG Wetzlar THW Kiel
31
19:51
Weiter geht's in der Rittal-Arena! Die Zebras hätten nicht besser in das neuerliche Gastspiel in Wetzlar starten können, gestalteten das Ergebnis schon in der ersten Viertelstunde so deutlich, dass das Auftreten der Wandschneider-Truppe früh einen verzweifelten Eindruck vermittelte. Durch Umstellungen im Rückraum konnten die Grün-Weißen zumindest die Probleme in diesem Bereich abstellen.
HSG Wetzlar THW Kiel
31
19:51
Beginn 2. Halbzeit
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
30
19:42
Halbzeitfazit:
Zur Pause des Spitzenspiels führen die Löwen mit 15:12 in Hannover. Wenig Tore und viel Körpereinsatz: Zu Beginn der Partie ist es sehr zäh zugegangen. Nach und nach sind zunächst die Gäste in Fahrt gekommen und haben sich mit 9:4 (15.) absetzen können. Anschließend hat der gastgebende Tabellenführer besser getroffen und sich wieder herangetastet. Entschieden ist hier noch nichts, wobei die Rhein-Neckar Löwen den entschlosseneren Eindruck machen und individuell besser aufgestellt sind.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
30
19:41
Ende 1. Halbzeit
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
30
19:41
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 12:15 durch Timo Kastening
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
29
19:40
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 11:15 durch Mait Patrail
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
29
19:39
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 10:15 durch Jannik Kohlbacher
HSG Wetzlar THW Kiel
30
19:39
Halbzeitfazit:
Der THW Kiel führt zur Pause der Auswärtspartie bei der HSG Wetzlar komfortabel mit 17:10. Nach einem makellosen 4:0-Start (7.), der auf einer perfekten Offensivausbeute und anfänglichen sechs Landin-Paraden beruhte, blieben die Zebras auf höchstem Niveau konzentriert und zogen schnell auf sieben Treffer davon (13.). In der Folge stabilisierten sich die Mittelhessen zwischenzeitlich im Positionsangriff und verkürzten den Rückstand auf fünf Treffer (19.). Ein 5:1-Lauf der Zebras zerstörte allerdings dieses aufkommende Momentum der Hausherren; in der Schlussphase wäre für die Jícha-Truppe sogar noch ein zweistelliger Halbzeitvorsprung möglich gewesen. Bis gleich!
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
28
19:38
Erst Morten Olsen, Sekunden später scheitert Cristian Ugalde an Mikael Appelgren. Es ist unglaublich, was der Löwen-Keeper rausfischt.
HSG Wetzlar THW Kiel
30
19:38
Ende 1. Halbzeit
HSG Wetzlar THW Kiel
30
19:37
Gelbe Karte für João Ferraz (HSG Wetzlar)
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
26
19:36
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 10:14 durch Jannik Kohlbacher
HSG Wetzlar THW Kiel
29
19:36
Tor für HSG Wetzlar, 10:17 durch João Ferraz
Der in der Kritik sthenende Portugiese kann nach seiner frühen Hereinnahme durchaus Eigenwerbung betreiben.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
26
19:35
Andy Schmid geht brutal in die Tiefe, allerdings nimmt Urban Lesjak den nächsten freien Wurf weg und steht nunmehr bei fünf Paraden.
HSG Wetzlar THW Kiel
29
19:35
Tor für THW Kiel, 9:17 durch Nikola Bilyk
Bei drohendem Zeitspiel erzielt der Österreicher seinen vierten Treffer.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
25
19:34
2 Minuten für Mait Patrail (TSV Hannover-Burgdorf)
Diese Zeitstrafe ist äußerst fraglich!
HSG Wetzlar THW Kiel
27
19:34
Tor für HSG Wetzlar, 9:16 durch Lenny Rubin
HSG Wetzlar THW Kiel
27
19:33
Tor für THW Kiel, 8:16 durch Harald Reinkind
Reinkinds unplatzierter Abschluss aus dem rechten Rückraum rutscht Suljaković durch die Finger.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
24
19:33
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 10:13 durch Cristian Ugalde
So einfach kann Handball sein! Hannover spielt die schnelle Mitte und Ugalde sieht, dass der Kasten der Gäste noch leer ist. Da haben die Löwen beim Wechsel getrödelt.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
24
19:33
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 9:13 durch Andy Schmid
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
24
19:32
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 9:12 durch Fabian Böhm
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
24
19:32
Nun zeichnet sich Urban Lesjak mit einer starken Parade gegen Mads Mensah Larsen aus.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
23
19:32
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 8:12 durch Nejc Cehte
Glücklich rutscht dieser Wurf durch die Finger von Mikael Appelgren, der bis zu diesem Zeitpunkt ganz überragende Arbeit geleistet hat.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
23
19:31
Auffällig ist, das die TSV Hannover-Burgdorf selbst bei der 5:1-Deckung bleibt, wenn die Rhein-Neckar Löwen vorne mit zwei Mann am Kreis agieren. Das läuft bisher eher suboptimal.
HSG Wetzlar THW Kiel
26
19:31
Nach zwei Gegentoren in einer Minute macht Filip Jícha von seiner ersten Auszeit Gebrauch.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
23
19:31
2 Minuten für Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen)
HSG Wetzlar THW Kiel
25
19:30
Tor für HSG Wetzlar, 8:15 durch Anton Lindskog
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
23
19:30
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 7:12 durch Andy Schmid
HSG Wetzlar THW Kiel
25
19:30
Tor für HSG Wetzlar, 7:15 durch Lenny Rubin
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
22
19:29
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 7:11 durch Morten Olsen
Wahnsinn! Was für eine Fackel! Morten Olsen springt einen Hüftwurf ein und platziert die Kugel mit fast 120 km/h oben im kurzen Eck.
HSG Wetzlar THW Kiel
24
19:29
Tor für THW Kiel, 6:15 durch Niclas Ekberg
... Ekberg lässt sich nicht davon aus der Ruhe bringen, dass mittlerweile Suljaković im HSG-Tor steht.
HSG Wetzlar THW Kiel
24
19:29
Wiencek zieht den vierten Strafwurf der Zebras...
HSG Wetzlar THW Kiel
24
19:28
Holst scheitert zum zweiten Mal vom linken Flügel an Landin.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
21
19:27
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:11 durch Uwe Gensheimer
Andy Schmid holt den nächsten Siebenmeter raus und Uwe Gensheimer netzt erneut ein. Fünf Buden bei fünf Würfen von Gensheimer!
HSG Wetzlar THW Kiel
23
19:27
Tor für THW Kiel, 6:14 durch Niklas Landin
Landin im hohen Bogen! Der Gästekeeper wirft nach einem Ballgewinn seiner Vorderleute aus dem eigenen Kreis auf direktem Weg in das Heimtor. Die Kugel touchiert sogar noch leicht die Unterkante der Latte - Maßarbeit des Dänen!
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
19
19:26
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:10 durch Alexander Petersson
Er lässt Ilija Brozović gnadenlos aussteigen und schließt aus siebeneinhalb Metern ungefährdet ab.
HSG Wetzlar THW Kiel
22
19:26
Tor für THW Kiel, 6:13 durch Niclas Ekberg
... Ekberg verwandelt auch beim dritten Mal von der Marke.
HSG Wetzlar THW Kiel
22
19:26
2 Minuten für Nils Torbrügge (HSG Wetzlar)
Torbrügge verursacht gegen Wiencek einen Siebenmeter und kassiert eine erste Zeitstrafe...
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
19
19:26
Kristján Andrésson reagiert auf den kleinen Negativlauf der Mannheimer und sagt die nächsten Spielzüge an. Insgesamt gibt es in diesem Spitzenspiel etliche individuelle Fehler. Trotzdem ist es äußerst spannend und phasenweise blitzt die große Klasse beider Teams auf.
HSG Wetzlar THW Kiel
21
19:25
Tor für THW Kiel, 6:12 durch Harald Reinkind
HSG Wetzlar THW Kiel
21
19:25
Die Stimmung in der Rittal-Arena ist mittlerweile deutlich besser: Die Heimfans stehen trotz des schwierigen Spielstands hinter ihrer Mannschaft.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
19
19:25
Auszeit (Rhein-Neckar Löwen)!
HSG Wetzlar THW Kiel
21
19:25
Tor für HSG Wetzlar, 6:11 durch Nils Torbrügge
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
18
19:24
Bislang nutzen die Niedersachsen ihre erste Überzahlsituation - mit zwei Kreisläufern - gut und knabbern etwas vom Rückstand ab. 3:0-Lauf des Tabellenführers.
HSG Wetzlar THW Kiel
20
19:24
Tor für THW Kiel, 5:11 durch Patrick Wiencek
Einmal mehr wird Wiencek am mittigen Kreis gefunden. Trotz enger Bewachung netzt der Nationalspieler oben rechts.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
18
19:23
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 6:9 durch Morten Olsen
HSG Wetzlar THW Kiel
19
19:23
Tor für HSG Wetzlar, 5:10 durch João Ferraz
Ferraz verkürzt den Rückstand mit dem nächsten erfolgreichen Sprungwurf aus dem Zentrum.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
17
19:22
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 5:9 durch Nejc Cehte
Ein einfacher Durchbruch in Überzahl - diese einfachen Treffer brauchen die RECKEN, um wieder zurückzukommen. Jetzt kommt die Halle lautstark.
HSG Wetzlar THW Kiel
18
19:22
Gelbe Karte für Patrick Wiencek (THW Kiel)
HSG Wetzlar THW Kiel
18
19:22
Klimpke schnappt sich einen Distanzwurf Nilssons.
HSG Wetzlar THW Kiel
18
19:22
Gelbe Karte für Stefan Kneer (HSG Wetzlar)
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
17
19:22
2 Minuten für Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen)
Nun gibt es die erste Strafe gegen die bisher besseren Löwen. Die geht für diesen bösen Schubser absolut in Ordnung.
HSG Wetzlar THW Kiel
17
19:21
Die Grün-Weißen können sich im Positionsangriff leicht verbessern, erarbeiten sich nun ordentliche Wurfpositionen.
HSG Wetzlar THW Kiel
17
19:20
Tor für HSG Wetzlar, 4:10 durch Kristian Bjørnsen
HSG Wetzlar THW Kiel
17
19:20
Tor für THW Kiel, 3:10 durch Patrick Wiencek
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
15
19:20
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 4:9 durch Timo Kastening
Per Siebenmeter beendet Kastening die sechsminütige Flaute der Heimmannschaft.
HSG Wetzlar THW Kiel
16
19:20
Tor für HSG Wetzlar, 3:9 durch João Ferraz
Ferraz knallt den Ball aus mittigen neuneinhalb Metern in den linken Rückraum.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
15
19:20
Gelbe Karte für Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
HSG Wetzlar THW Kiel
15
19:20
Nach dem Fehlstart der Kollegen stehen nun Rubin und Feld auf der Platte.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
14
19:19
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:9 durch Mads Mensah Larsen
HSG Wetzlar THW Kiel
15
19:19
Tor für THW Kiel, 2:9 durch Nikola Bilyk
Bilyk bekommt im zentralen Rückraum überhaupt gar keinen Druck - der Österreicher lässt das Netz zum dritten Mal zappeln.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
14
19:18
Eieiei! Hannover begeht einfach zu viele Fehler. In dieser Szene verliert Nejc Cehte das Spielgerät und schon könnten die Gäste ihre Führung weiter ausbauen. Derweil stellt die TSV auf eine 5:1-Deckung um.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
14
19:18
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:8 durch Andy Schmid
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
13
19:18
Gelbe Karte für Evgeni Pevnov (TSV Hannover-Burgdorf)
HSG Wetzlar THW Kiel
14
19:17
Tor für HSG Wetzlar, 2:8 durch Kristian Bjørnsen
Der Rechtsaußen bekommt einen guten Winkel und netzt in die halbhohe linke Ecke.
HSG Wetzlar THW Kiel
13
19:17
Wetzlar hat einen langen Abend vor sich, sollte es sich vor allem in der Torproduktion nicht deutlich steigern können.
HSG Wetzlar THW Kiel
13
19:16
Tor für THW Kiel, 1:8 durch Hendrik Pekeler
Pekeler bringt das Spielgerät vom halblinken Kreis in der kurzen Ecke unter.
HSG Wetzlar THW Kiel
12
19:15
Gelbe Karte für Pavel Horák (THW Kiel)
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
13
19:15
Auszeit (TSV Hannover-Burgdorf)! Antonio Carlos Ortega reagiert auf den Fehlstart des Tabellenführers und nimmt das erste Timeout. Vorne bringen die Hannoveraner den Ball einfach nicht im Kasten unter. Defensiv haben die RECKEN Probleme mit der großen Löwen-Dynamik.
HSG Wetzlar THW Kiel
11
19:14
Tor für THW Kiel, 1:7 durch Harald Reinkind
Der Norweger sorgt aus dem rechten Rückraum dafür, dass der Gast den Vorsprung weiter vergrößert.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
12
19:14
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:7 durch Uwe Gensheimer
Jannik Kohlbacher verarbeitet das Kunstleder am Kreis stark und hat das Auge für den freien Linksaußen. Sensationell spielt Kohlbacher einen No-Look-Pass auf Gensheimer, der einen guten Winkel wie selbstverständlich ausnutzt.
HSG Wetzlar THW Kiel
11
19:14
Ferraz taucht über halbrechts frei vor Landin auf. Sein Wurf fliegt mitten ins Gesicht des Dänen, der danach verständlicherweise ziemlich erbost ist und sich beim Portugiesen beschwert.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
11
19:13
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:6 durch Jannik Kohlbacher
Ilija Brozović nagelt das Spielgerät an den Pfosten und die Löwen können selbst aufbauen. Mit zwei Kreisläufern und Überzahl haben die Gäste leichtes Spiel. Jannik Kohlbacher schließt locker zur Drei-Tore-Führung ab.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
10
19:12
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:5 durch Uwe Gensheimer
Diesen Siebenmeter versenkt Gensheimer unten rechts.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
10
19:12
2 Minuten für Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
Zweite Unterzahl für die niedersächsischen Hausherren!
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
10
19:12
Die Bedeutung dieser Partie ist in jeder Faser zu spüren. Insbesondere die Rhein-Neckar Löwen sind heiß und gehen voll drauf. Hannover findet allmählich ebenfalls seinen Rhythmus, muss jedoch beißen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
9
19:11
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 3:4 durch Nejc Cehte
Schönes Ding! Nejc Cehte fasst sich ein Herz und packt aus der zweiten Reihe den Hammer aus.
HSG Wetzlar THW Kiel
10
19:11
Kai Wandschneider hat frühen Gesprächsbedarf: Der HSG-Coach nutzt seine T1-Karte.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
9
19:11
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:4 durch Andy Schmid
HSG Wetzlar THW Kiel
10
19:10
Tor für THW Kiel, 1:6 durch Nikola Bilyk
Erneut aus der zweiten Reihe trifft Bilyk in die Maschen.
HSG Wetzlar THW Kiel
9
19:10
Das Wandschneider-Team schenkt die Kugel erneut her.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
8
19:09
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:3 durch Uwe Gensheimer
so einfach kann Handball sein. Andy Schmid sichert sich den Abpraller nach der zweiten Welle und sofort rollen die Gäste wieder an. Uwe Gensheimer geht dynamisch auf die Lücke und pfeffert die Pille humorlos hoch ins lange Eck.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
7
19:09
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 2:2 durch Morten Olsen
HSG Wetzlar THW Kiel
9
19:09
Tor für THW Kiel, 1:5 durch Niclas Ekberg
Ekberg bringt auch einen Tempogegenstoß im heimischen Kasten unter.
HSG Wetzlar THW Kiel
8
19:09
Klimpke kann sich gegen Nilsson erstmals auszeichnen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
7
19:08
"Es wird so wie gegen Magdeburg. Wenn ich irgendetwas spüre, muss ich auf der Bank sitzen", schätze Olsen seine Probleme mit der Wade ein. Bislang kann er dem Spiel nicht seinen Stempel aufdrücken. Immerhin scheint die Wade zu halten.
HSG Wetzlar THW Kiel
8
19:08
Tor für HSG Wetzlar, 1:4 durch Olle Forsell-Schefvert
Per Schlagwurf aus dem linken Rückraum lässt Forsell-Schefvert die Rittal-Arena erstmals beben.
HSG Wetzlar THW Kiel
7
19:07
Tor für THW Kiel, 0:4 durch Niclas Ekberg
... und den versenkt der Schwede schnörkellos.
HSG Wetzlar THW Kiel
7
19:07
Nach Bilyks Anspiel zieht Pekeler den nächsten Strafwurf...
HSG Wetzlar THW Kiel
6
19:07
Landin glänzt zu Beginn auf ähnlichem Niveau wie am Samstag in Skopje: Er pariert auch die Würfe fünf und sechs der Mittelhessen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
6
19:07
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 1:2 durch Uwe Gensheimer
Der Toptorschütze der HBL, jeweils 13 Tore in den letzten beiden Spielen, verwandelt diesen Strafwurf eiskalt.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
6
19:06
2 Minuten für Cristian Ugalde (TSV Hannover-Burgdorf)
HSG Wetzlar THW Kiel
5
19:06
Tor für THW Kiel, 0:3 durch Niclas Ekberg
... Klimpke ist an Ekbergs Heber noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
5
19:05
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 1:1 durch Timo Kastening
Fabian Böhm scheitert zunächst an Appelgren. Dann schnappt sich Timo Kastening den Abpraller, wackelt den Gegenspieler aus und netzt erfolgreich ein.
HSG Wetzlar THW Kiel
5
19:05
Bilyk holt den ersten Siebenmeter heraus...
HSG Wetzlar THW Kiel
4
19:05
Nach der dritten Landin-Parade sind die Norddeutschen schon wieder im Angriff.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
5
19:05
Gelbe Karte für Joshua Thiele (TSV Hannover-Burgdorf)
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
5
19:05
In dieser ganz frühen Anfangsphase zeigen beide Vereine einige Schwächen beim Abschluss. Allerdings sind auch beide Torhüter gut aufgelegt.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
3
19:04
Auch Mikael Appelgren ist gleich zu Beginn hellwach und pariert einen schwachen Versuch von Timo Kastening. Da hat der deutsche Nationalspieler überhaupt keinen Winkel gehabt.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
3
19:03
Gelbe Karte für Ilija Abutović (Rhein-Neckar Löwen)
HSG Wetzlar THW Kiel
3
19:03
Tor für THW Kiel, 0:2 durch Patrick Wiencek
Wiencek wird am Kreis von Nilsson bedient. Völlig unbedrängt überwindet der Nationalspieler Klimpke per Aufsetzer in die kurze Ecke.
HSG Wetzlar THW Kiel
3
19:03
Auch Čavor findet seinen Meister aus der Distanz in Landin.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
2
19:02
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 0:1 durch Andy Schmid
Elegant zieht die Zwei der Gäste die harzige Kugel aus dem rechten Rückraum um den Block rum. TSV-Schlussmann Urban Lesjak ist bereits in die andere Ecke unterwegs gewesen und hat keine Chance.
HSG Wetzlar THW Kiel
2
19:02
Tor für THW Kiel, 0:1 durch Nikola Bilyk
Der Österreicher eröffnet den Torreigen mit einem Sprungwurf aus mittigen neun Metern.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
1
19:02
Urban Lesjak greift gleich mal zu und entschärft einen zu zentralen Hüftwurf von Alexander Petersson aus sieben Metern.
HSG Wetzlar THW Kiel
2
19:01
Filip Jícha setzt im Angriff auf Magnus Landin, Bilyk, Nilsson, Reinkind, Ekberg und Pekeler. Niklas Landin hütet den Gästekasten.
HSG Wetzlar THW Kiel
2
19:01
Holst scheitert vom linken Flügel an Landin.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
1
19:01
Geleitet wird das Spitzenspiel von Marcus Helbig und Lars Geipel.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
1
19:00
Und damit rein ins Geschehen in der rappelvollen Arena! Die Gäste haben Anwurf und spielen in dunklen Trikots zunächst von links nach rechts.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
1
19:00
Spielbeginn
HSG Wetzlar THW Kiel
1
19:00
Kai Wandschneider schickt offensiv Holst, Forsell-Schefvert, Mirkulovski, Čavor, Bjørnsen und Lindskog ins Rennen. Klimpke startet im Heimtor.
HSG Wetzlar THW Kiel
1
19:00
Wetzlar gegen Kiel – auf geht's in der Rittal-Arena!
HSG Wetzlar THW Kiel
1
19:00
Spielbeginn
HSG Wetzlar THW Kiel
18:55
Die Einlaufzeremonie wurde soeben abgeschlossen. Nach dem Sportlergruß erfolgt in wenigen Augenblicken der Anwurf.
HSG Wetzlar THW Kiel
18:50
Die Schiedsrichter im 43. Bundesligaduell zwischen HSG und THW sind Colin Hartmann und Stefan Schneider. Das Gespann aus Sachsen-Anhalt gehört zum DHB-Elitekader. Für die Spielleitung ist Bernd Andler zuständig; Der Zeitnehmer heißt Holger Heid.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
18:46
In wenigen Minuten geht es auf der Platte zur Sache. Freuen wir uns auf eine intensive und spannende Partie. Viel Spaß!
HSG Wetzlar THW Kiel
18:46
In der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga haben sich die Ostseestädter am vergangenen Donnerstag im Heimspiel gegen Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen eine Halbzeit lang überhaupt nicht mit Ruhm bekleckert, feierten schließlich aber noch einen souveränen 31:12-Heimsieg. Es war der vierte doppelte Punktgewinn hintereinander im nationalen Ligabetrieb; wie Spitzenreiter TSV Hannover-Burgdorf hat Kiel bisher nur zwei Minuszähler.
HSG Wetzlar THW Kiel
18:43
Der THW Kiel ist mit breiter Brust nach Mittelhessen gereist, schließlich ließ er in der VELUX EHF Champions League am Samstag mit einem 31:20-Auswärtssieg bei Titelverteidiger Vardar Skopje aufhorchen. Infolge einer herausragenden 16:4-Pausenführung konnten sich es die Zebras sogar erlauben, einen Gang herunterzuschalten und die Punkte sechs und sieben ungefährdet einzufahren.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
18:38
Laut RECKEN-Website ist der Einsatz des dänischen Handball-Genies Morten Olsen fraglich. Zuletzt hatten den 35-Jährigen Wadenprobleme gegen Melsungen und Magdeburg auf die Bank gezwungen.
HSG Wetzlar THW Kiel
18:35
"Wir sind in spielerischer Hinsicht viel, viel besser als in den letzten Jahren. Gegen die Spitzenklubs der Liga haben wir immer in Schlagdistanz gestanden und eine starke Leistung geboten, aber nur nicht immer über die kompletten 60 Minuten", sieht Trainer Kai Wandschneider Anlass zur Hoffnung, dass die Zebras erneut bis zum Schluss um den eingeplanten Erfolg bangen müssen.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
18:33
"In Hannover stehen wir unter Druck. Wir müssen da gewinnen. Hannover kann frei aufspielen, die schweben auf ihrer Wolke", machte Mit-Kapitän Andy Schmid keinen Hehl aus der Bringschuld der Rhein-Neckar Löwen. Der Tabellenzweite aus Mannheim kam zuletzt nicht über ein 29:29 beim HC Erlangen hinaus. Gegen die Niedersachsen benötigt die Truppe von Coach Kristján Andrésson eine Leistung am Optimum.
HSG Wetzlar THW Kiel
18:31
Nachdem die Grün-Weißen in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga Ende September den SC Magdeburg mit 29:28 geschlagen hatten, setzte es im Oktober Niederlagen bei den Rhein-Neckar Löwen (26:29) und gegen die MT Melsungen (26:31). Gegen den hessischen Rivalen verspielte die Wandschneider-Truppe eine zwischenzeitliche Sieben-Tore-Führung (31.) durch einen in allen Bereichen schwachen zweiten Durchgang.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
18:27
Erster gegen Zweiter: Die Erwartungen an die abendliche Begegnung zwischen Hannover und den Löwen sind riesig. "Das wird ein echter Kracher, aber wir freuen uns drauf", erklärte TSV-Kapitän Fabian Böhm. Erst vor vier Tagen meisterten die RECKEN eine harte Partie gegen den SC Magdeburg mit 31:28. Mit 16:2 Punkten führen die Hausherren die stärkste Liga der Welt vor den Mannheimern, Meister Flensburg sowie Melsungen (alle 13:5) an. Bei der MT Melsungen kassierte die Mannschaft um Trainer Antonio Carlos Ortega vor gut anderthalb Wochen die erste Saisonniederlage (25:31).
HSG Wetzlar THW Kiel
18:25
Beinahe hätte es gestern vor zwei Wochen im Achtelfinale des DHB-Pokals eine große Überraschung gegeben. In der heimischen Rittal-Arena lag die HSG Wetzlar gegen den THW Kiel nach einem 3:0-Lauf in der beginnenden Schlussphase der ersten Halbzeit bis in die letzten fünf Minuten hinein knapp vorne, scheiterte dann aber zweimal an Gästetorhüter Quenstedt und verlor durch Pekelers Treffer 22 Sekunden vor dem Ende mit 25:26.
TSV Hannover-Burgdorf Rhein-Neckar Löwen
18:23
Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Handball-Freunde, zum Kracher am 10. Spieltag der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Spitzenreiter TSV Hannover-Burgdorf lädt die Rhein-Neckar Löwen zum Tanz in der TUI Arena. Anwurf ist um 19:00 Uhr!
HSG Wetzlar THW Kiel
18:21
Ein herzliches Willkommen zur LIQUI MOLY Handball-Bundesliga am Donnerstagabend! Die HSG Wetzlar fordert am 10. Spieltag den THW Kiel heraus. Gestalten die Hessen den Vergleich mit dem Rekordmeister von der Ostsee ähnlich spannend wie das DHB-Pokalduell vor 15 Tagen?

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1THW KielTHW KielTHW KielTHW262204782:65013244:8
2SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-HSGF272025732:6478542:12
3SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburgSCM271917782:7176539:15
4TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.HAN271647778:7364236:18
5Füchse BerlinFüchse BerlinBerlinFBE271719775:7235235:19
6Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-NeckarRNL261547729:6864334:18
7MT MelsungenMT MelsungenMelsungenMTM261529716:7001632:20
8DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK LeipzigLEI2613112714:714027:25
9HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlarWET2712312754:754027:27
10TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgoTBV2712312765:768-327:27
11Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingenFAG2611114679:684-523:29
12TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB StuttgartTVB278514709:759-5021:33
13Bergischer HCBergischer HCBergischer HCBHC278415709:728-1920:34
14HC ErlangenHC ErlangenErlangenHCE279216695:739-4420:34
15GWD MindenGWD MindenGWD MindenMIN267415690:720-3018:34
16HBW BalingenHBW BalingenBalingenBAL276417741:818-7716:38
17Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafenLUD276318639:702-6315:39
18HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-LingenNordhorn-LingenNHL272025643:787-1444:50
  • Champions League
  • EHF Cup
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftTore7m
1THW KielNiclas EkbergTHW Kiel165103
2TBV Lemgo LippeBjarki Már ElíssonTBV Lemgo Lippe16358
3Füchse BerlinHans LindbergFüchse Berlin15981
4SC MagdeburgMichael DamgaardSC Magdeburg1370
5HSG Nordhorn-LingenRobert WeberHSG Nordhorn-Lingen12844

Aktuelle Spiele

29.03.2020
TBV Lemgo Lippe
Lemgo
TBV
TBV Lemgo Lippe
Bergischer HC
BHC
Bergischer HC
Bergischer HC
verl.
TVB 1898 Stuttgart
TVB Stuttgart
TVB
TVB 1898 Stuttgart
Die Eulen Ludwigshafen
LUD
Ludwigshafen
Die Eulen Ludwigshafen
verl.
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover-B.
HAN
TSV Hannover-Burgdorf
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar
verl.
Frisch Auf! Göppingen
Göppingen
FAG
Frisch Auf! Göppingen
HC Erlangen
HCE
Erlangen
HC Erlangen
verl.
31.03.2020
MT Melsungen
Melsungen
MTM
MT Melsungen
GWD Minden
MIN
GWD Minden
GWD Minden
verl.