Playoffs Rückspiel
27.08.2019 21:00
Beendet
Roter Stern
Roter Stern Belgrad
1:1
BSC Young Boys
Young Boys
0:0
  • Aleksa Vukanović
    Vukanović
    59.
    Kopfball
  • Mohamed Ben Nabouhane
    Ben Nabouhane
    82.
    Eigentor
Stadion
Marakana
Zuschauer
47.487
Schiedsrichter
Anthony Taylor

Liveticker

90
23:09
Fazit:
Roter Stern Belgrad erringt nach einem hart geführten Play-off-Rückspiel ein 1:1 gegen die Young Boys Bern und erreicht aufgrund der Auswärtstorregel die Gruppenphase der Champions League! Die Serben wirkten in den meisten Situationen einfach abgezockter als ihre Gegenüber und überzeugten an diesem Abend durch eine solide Defensivarbeit. Trotz vieler früher Verwarnungen, schmissen sich die Gastgeber in jeden Zweikampf. Sie sorgten so dafür, dass den Bernern offensiv so gut wie keine Räume geboten wurden. Dementsprechend schwer fiel es dem Schweizer Meister sich Torchancen herauszuspielen. Nach dem Pausentee öffnete sich die Partie etwas und beide Teams kamen zu Torabschlüssen. In der 59. Minute sorgte ein stark gespielter Angriff, eingeleitet vom eher unauffälligen Marko Marin, zum Kopfballtreffer von Aleksa Vukanović. Bern ging nun All-In, erzielte glücklich den Ausgleichstreffer, aber machte dann zu wenig aus ihren vereinzelten Großchancen. So auch Jean-Pierre Nsame, dessen Fernschuss vom gegnerischen Torhüter klasse gehalten wurde. Die Schweizer treten damit in dieser Saison in der Europa League an.
90
22:56
Spielende
90
22:56
Gelb-Rote Karte für Tó Mané (Crvena Zvezda)
90
22:56
Den Freistoß führt Miralem Sulejmani aus, doch seine Flanke auf den ersten Pfosten wird geklärt.
90
22:54
Gelbe Karte für Dušan Jovančić (Crvena Zvezda)
Es gibt nochmal einen Freistoß für Bern aus ca. 25 Metern. Dušan Jovančić regt sich zu sehr auf und sieht wegen Meckerns Gelb.
90
22:53
Gelbe Karte für Guillaume Hoarau (BSC Young Boys)
Der Stürmer nimmt den Ellbogen im Zweikampf zur Hilfe und bekommt die Gelbe Karte gezeigt.
90
22:53
Fast das 2:1 für Bern! Sturmtank Guillaume Hoarau sichert den Ball im gegnerischen Strafraum und legt dann ab in den Rückraum zu Jean-Pierre Nsame. Der Stürmer schießt aus ca. 20 Metern ins obere rechte Eck. Doch Keeper Milan Borjan kratzt den Ball klasse von der Linie.
90
22:50
Schiedsrichter Taylor gibt fünf Minuten Nachspielzeit.
90
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
22:48
Erstmal nicht! Innenverteidiger Nemanja Milunović schmeißt sich mit voller Wucht in jeden Zweikampf und erobert unter tosendem Applaus das Spielgerät.
87
22:47
Die Young Boys werfen nun alles nach vorne. Kommen sie nochmal gefährlich nach vorne?
83
22:46
Mohamed Ben Nabouhane macht sein Eigentor fast wieder gut! Er hat sich hinter die Viererkette der Gäste geschlichen und bekommt das Leder direkt in den Lauf gespielt. Er will den Ball dann per Heber über den herauseilenden Keeper heben, doch David von Ballmoos pariert gut.
82
22:44
Einwechslung bei Crvena Zvezda: Mirko Ivanić
82
22:44
Auswechslung bei Crvena Zvezda: Aleksa Vukanović
81
22:40
Tooor für BSC Young Boys, 1:1 durch Saidy Janko
Geht da noch was? Ein Freistoß von Michel Aebischer kommt hoch hinein in den Strafraum der Serben. Die Hausherren klären nur unzureichend an den Strafraumrand, wo Saidy Janko einfach mal drauf hält. Sein Schuss wird von Mohamed Ben Nabouhane unglücklich abgefälscht und kullert über die Linie.
79
22:38
Gelbe Karte für Tó Mané (Crvena Zvezda)
Der eingewechselte Stürmer zerrt Saidy Janko zu Boden und sieht direkt Gelb.
79
22:38
Die serbischen Fans feuern ihr Team weiterhin lautstark an und sehen wahrscheinlich schon dem Abpfiff in zirka zehn Minuten entgegen. Es sieht gut aus für ihr Team.
76
22:35
Gefährlich! Marko Marin zieht einen Freistoß von links außen scharf auf den ersten Pfosten, wo Dušan Jovančić das Spielgerät nur hauchzart unterläuft und somit den zweiten Treffer verpasst.
74
22:33
Der Torschütze Aleksa Vukanović wird im Zweikampf mit einem Schweizer im Gesicht getroffen, kann aber nach kurzer Verschnaufpause weitermachen.
72
22:31
Gute 20 Minuten bleibt dem Schweizer Meister noch, um das Spiel zu drehen. Doch im Moment macht Belgrad das gut und verlagert das Spiel, so lang wie sie können, in die Berner Hälfte.
70
22:30
Zweiter Tausch von Belgrads Coach Vladan Milojević: Mohamed Ben Nabouhane ersetzt Mateo García.
69
22:29
Einwechslung bei Crvena Zvezda: Mohamed Ben Nabouhane
69
22:28
Auswechslung bei Crvena Zvezda: Mateo García
66
22:27
Gerry Seoane erschöpft sein Wechselkontingent: Guillaume Hoarau und Miralem Sulejmani sollen für mehr offensive Durchschlagskraft sorgen.
65
22:26
Einwechslung bei BSC Young Boys: Guillaume Hoarau
65
22:25
Auswechslung bei BSC Young Boys: Roger Assalé
65
22:25
Einwechslung bei BSC Young Boys: Miralem Sulejmani
65
22:25
Auswechslung bei BSC Young Boys: Vincent Sierro
64
22:25
Für den BSC wird es nun richtig schwer! Es müssen zwei Tore her. Doch sie zeigen eine Reaktion: Assalé legt ab auf Fassnacht, der aus 20 Metern den Ball volley knapp neben den rechten Pfosten setzt.
62
22:23
Stürmerwechsel bei der Heimelf: Der angeschlagene Richmond Boakye verlässt den Platz. Für ihn kommt der frühere Duisburg-Spieler Tó Mané auf den Rasen.
62
22:22
Einwechslung bei Crvena Zvezda: Tó Mané
62
22:21
Auswechslung bei Crvena Zvezda: Richmond Boakye
59
22:18
Tooor für Crvena Zvezda, 1:0 durch Aleksa Vukanović
Ein klasse Spielzug der Hausherren führt zum 1:0! Marko Marin leitet den Angriff mit einem Steilpass auf den aufgerückten Milan Rodić ein. Der Linksverteidiger flankt den Ball von der Grundlinie hoch auf den ersten Pfosten, wo Aleksa Vukanović heranrauscht und das Leder per Kopf in die Maschen wuchtet.
57
22:17
Doppelchance der Schweizer: Erst wird eine Flanke von rechts außen gefährlich, da sie sich nach einem Abpraller auf die Querlatte senkt. Danach kommt Nicolas Ngamaleu zu einem Abschluss aus spitzem Winkel.
55
22:16
Belgrad versucht weiterhin den Spielfluss der Berner mit ihrer harten Gangart zu stoppen. Die Eidgenossen haben ihre Probleme damit.
52
22:12
Wenige Minuten nach dem Pausentee wechselt Trainer Gerry Seoane das erste Mal: Für den verwarnten Cédric Zesiger kommt Mittelfeldspieler Christian Fassnacht in die Partie. Es wird wohl auf ein offensiveres System umgestellt.
52
22:10
Einwechslung bei BSC Young Boys: Christian Fassnacht
52
22:10
Auswechslung bei BSC Young Boys: Cédric Zesiger
49
22:09
War das der Warnschuss der Berner für eine offensiv aktivere zweite Halbzeit? Aber auch die Serben kommen nun, angefeuert von den eigenen Fans, etwas besser nach vorne.
46
22:07
Direkt der erste gefährliche Abschluss der Schweizer! Nicolas Ngamaleu ist auf links außen durchgebrochen, zieht parallel zur Grundlinie nach innen in den Strafraum und passt dann flach in den Rückraum zum heraneilenden Michel Aebischer. Der Mittelfeldspieler nimmt die Kugel volley und schlägt sie nur ein paar Meter über die Querlatte.
46
22:04
Es geht weiter in der serbischen Hauptstadt und die Frage bleibt: Wer schnappt sich das Champions League-Ticket?
46
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:55
Halbzeitfazit:
Auch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit passiert nichts und so bleibt es beim 0:0 zwischen Roter Stern Belgrad und den Young Boys Bern. Das Play-off-Rückspiel überzeugte bisher nicht durch spielerische Klasse der beiden Teams. Viel mehr ist es die Härte in den Zweikämpfen, die das Spielgeschehen hier im Belgrader Marakana dominierte. Die vielen Zweikämpfen führten dazu, dass fast die komplette Hintermannschaft der Hausherren bereits den Gelben Karton sah. Einen richtigen Torabschluss gab es nur in der 33. Spielminute, als Michael Aebischer einen Freistoß aus spitzem Winkel direkt ins kurze Eck zog, welchen der sichere Keeper der Rot-Weißen aber souverän parieren konnte. Spannung gibt es trotz der mangelnden Torchancen genug in der zweiten Hälfte, denn die Gäste aus der Schweiz müssen nun mehr nach vorne machen, wenn sie diese Saison in der Champions League spielen wollen.
45
21:48
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
21:45
Nicolas Ngamaleu wird im Luftzweikampf in der Belgrader Hälfte am Kopf getroffen. Der Stürmer wird kurz behandelt und kehrt dann zurück auf das Grün.
42
21:44
Immer wieder unterlaufen den Hausherren technische Fehler. So bekommen sie kaum einen Angriff richtig zu Ende gespielt.
40
21:42
Es ist ein durchaus hartes Spiel bisher! Beide Mannschaften scheuen sich vor keinem Zweikampf. Nun hat es Richmond Boakye getroffen, der nun behandelt werden muss.
36
21:37
Gelbe Karte für Cédric Zesiger (BSC Young Boys)
Nun auch der erste Karton für die Gäste: Cédric Zesiger bringt seinen Gegenspieler an der Seitenauslinie unfair zum Fallen.
33
21:36
Den anschließenden Freistoß schießt Vincent Sierro aus spitzem Winkel frech direkt auf den kurzen Pfosten. Torhüter Milan Borjan ist jedoch auf dem Posten und pariert den wuchtigen Schuss sicher.
32
21:33
Gelbe Karte für Marko Gobeljić (Crvena Zvezda)
Schon der dritte Abwehrspieler der Serben sieht Gelb! Gobeljić senst Ngamaleu an der linken Strafraumkante um.
31
21:32
Die Partie hat sehr wenig Spielfluss. Es gibt viele kleine Fouls, die vom Schiedsrichter Anthony Taylor sofort mit einem Freistoß bestraft werden.
29
21:30
David von Ballmoos mit einer ersten kleinen Bewährungsprobe: Er pflückt eine Flanke von der rechten Eckfahne souverän herunter.
26
21:28
Das Team von Trainer Gerry Seoane will unbedingt die Spielkontrolle behalten und hat dementsprechend etwas mehr vom Spiel. Bis zum gegnerischen 16-er sieht das schon gut aus, doch der letzte Pass fehlt im Spiel der Schweizer.
23
21:24
Den anschließenden Freistoß aus aussichtsreicher Position - 23 Meter vor dem Tor - setzt Vincent Sierro wuchtig in die Mauer.
21
21:23
Gelbe Karte für Miloš Degenek (Crvena Zvezda)
Auch der zweite Innenverteidiger der Rot-Weißen sieht Gelb! Er grätscht hart in Jean-Pierre Nsame hinein und bringt ihn so zu Fall.
20
21:22
Erster Torschuss von Roter Stern: Milan Rodić nimmt einen Abpraller im Rückraum an der Strafraumkante volley und haut die Kugel einige Meter über den Querbalken.
18
21:20
Gelbe Karte für Nemanja Milunović (Crvena Zvezda)
Der Verteidiger zerrt Ngamaleu auf Höhe der Mittellinie zu Boden und sieht den ersten Gelben Karton der Partie.
17
21:20
Aleksa Vukanović tunnelt Frederik Sörensen frech auf der linken Außenbahn. Der Berner Innenverteidiger hält anschließend den Serben unfair auf und schenkt den Hausherren damit den nächsten Freistoß. Dieser wird allerdings nicht gefährlich.
15
21:17
Geht für die Heimelf vielleicht etwas nach einem Standard? Marko Marin bringt das Leder von links außen in den Strafraum der Young Boys. Dort gehen gleich mehrere Spieler beider Teams zum Ball. Am Ende berührt ein Berner den Ball mit dem Kopf, doch es gibt trotzdem Abstoß für die Gäste.
12
21:13
Nun auch das erste kleine offensive Zeichen der Belgrader: Marko Marin tanzt Cédric Zesiger auf der rechten Außenbahn aus, flankt danach aber unbedrängt ins Toraus.
11
21:12
Erster Eckball für die in Schwarz und Gelb gekleideten Gäste. Die Flanke von Michel Aebischer wird von Keeper Milan Borjan souverän ins Seitenaus abgelenkt.
9
21:11
Milan Rodić lässt Roger Assalé auflaufen, weshalb Bern einen ersten Freistoß von der rechten Seitenauslinie bekommt. Die folgende Hereingabe in den gegnerischen Strafraum können die Hausherren sicher nach vorne klären.
7
21:09
Bern hat in den ersten Minuten viel mehr Ballbesitz als die Serben. Doch Roter Stern steht defensiv sehr stabil und lässt nichts zu.
5
21:06
Die Young Boys sind im Hexenkessel von Belgrad gefordert und müssen mindestens ein Tor schießen, um weiterzukommen. Bisher haben die Schweizer wenigstens defensiv noch nichts zugelassen.
3
21:04
Miloš Degenek mit einem ersten Wackler in der Hintermannschaft der Heimelf! Er schlägt unter dem Ball hindurch, weshalb Jean-Pierre Nsame von rechts alleine auf das Tor zulaufen kann. Doch der Schuss des Stürmers aus spitzem Winkel wird so gerade noch geblockt.
1
21:01
Los gehts!
1
21:01
Spielbeginn
20:57
Beide Mannschaften laufen in das sehr gut gefüllte und extrem laute Marakana-Stadion ein. In wenigen Momenten geht es los!
20:51
Schiedsrichter ist an diesem Abend der erfahrene Brite Anthony Taylor. Der 40-Jährige aus Manchester ist bereits seit vielen Jahren in der Champions League unterwegs und wird heute von seinen Assistenten an den Seitenlinien Gary Beswick und Adam Nunn unterstützt.
20:44
Auch bei den Eidgenossen gibt es zwei Veränderungen in der Startelf im Vergleich zum Hinspiel: Anstelle vom verletzten Christopher Martins spielt Neuzugang Frederik Sörensen, der zusammen mit Fabian Lustenberger und Cédric Zesiger die neu formierte Dreierkette bildet. Ebenso steht Saidy Janko anstelle von Ulisses Garcia in der ersten Elf.
20:40
Personell ändert sich bei den Serben - deren Spiel am vergangenen Wochenende gegen Cukaricki Belgrad abgesagt worden ist - eher wenig im Vergleich zum Hinspiel: Nur Mirko Ivanić und Radovan Pankov werden ersetzt von Dušan Jovančić und Nemanja Milunović.
20:35
Trotz der etwas entspannteren Personallage, ist die Konzentration auf die heutige Partie unter Anderem bei Mittelfeldspieler Michel Aebischer sehr hoch. Er weiß um die Schwere der Aufgabe, im Marakana zu bestehen: "Wir werden eine starke Leistung brauchen! Allerdings sind wir da, um Fußball zu spielen, nicht um das legendäre Stadion zu analysieren." Der 22-Jährige freut sich stattdessen, "dass viele Fans im Stadion sein werden" und hofft auf einen positiven Spielausgang.
20:29
Die Young Boys werden sich dagegen ganz schön ärgern, da ihr dominanter Auftritt nicht für einen Sieg gereicht hat. Immerhin rettete Stürmer Guillaume Horoau mit seinem Elfmetertreffer noch das Unentschieden für die in der Liga noch ungeschlagenen Schweizer. An die spielerisch gute Hinspielleistung möchten Trainer Gerry Seoane und sein Team an diesem Abend anknüpfen: "Wir starten mit einem klaren Plan, an dem wir im Staff seit drei Tagen arbeiten. Wir tun alles, um eine gute Leistung zu erbringen." Coach Seoane kann pünktlich für das Rückspiel wieder auf Stürmer Guillaume Hoarau und Miralem Sulejmani zählen, die beide nach Verletzungen wieder im Kader stehen werden.
20:22
Gastgeber ist der serbische Rekordmeister Roter Stern Belgrad. Die Rot-Weißen wollen nach ihrer Debütsaison im letzten Jahr in der Champions League, zum zweiten Mal hintereinander am Wettbewerb teilnehmen. Große Hoffnungen ruhen dabei auf den Kapitän und Kreativposten Marko Marin. Im Team von Trainer Vladan Milojevic nimmt der ehemalige deutsche Nationalspieler eine zentrale Rolle ein und zahlt dieses Vertrauen im Moment mit starker Leistung zurück. Auch im turbulenten Hinspiel in der letzten Woche spielte Marin groß auf und bereitete das zwischenzeitliche 1:1 vor. Am Ende trennten sich die Serben mit 2:2 vom Schweizer Meister aus Bern, obwohl sie lange Zeit die unauffälligere Mannschaft waren. Durch die zwei geschossenen Auswärtstore sind die Männer aus Belgrad für das Spiel heute leicht im Vorteil.
20:14
Am Donnerstagabend findet die Auslosung der Gruppenphase des größten europäischen Vereinswettbewerbes statt. Und beide Teams, die heute Abend aufeinandertreffen, wollen an diesem Tag gespannt vor dem Fernseher sitzen und auf möglichst namhafte Gegner aus den Lostöpfen hoffen. Doch vorher steht erst einmal das mit Spannung erwartete Rückspiel im Stadion Rajko Mitic an. Die Spielstätte, die wegen der Struktur auch unter dem Namen "Marakana von Belgrad" bekannt ist, ist berüchtigt für eine hitzige Atmosphäre mit vielen zehntausenden Fans.
20:09
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zu den Champions League - Play-offs! Im entscheidenden Rückspiel kämpfen Roter Stern Belgrad und die Young Boys Bern um eines der sechs letzten Tickets für die Gruppenphase. Anpfiff ist um 21:00 Uhr.

Roter Stern Belgrad

Roter Stern Belgrad Herren
vollst. Name
Fudbalski Klub Crvena Zvezda Beograd
Spitzname
Zvezda
Stadt
Beograd
Land
Serbien
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.03.1945
Stadion
Marakana
Kapazität
55.538

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stade de Suisse
Kapazität
32.000