28. Spieltag
05.07.2020 16:00
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
3:0
FC Thun
FC Thun
2:0
  • Lucas Alves
    Lucas Alves
    9.
    Kopfball
  • Francesco Margiotta
    Margiotta
    13.
    Linksschuss
  • Pascal Schürpf
    Schürpf
    62.
    Kopfball
Stadion
swissporarena
Zuschauer
1.000
Schiedsrichter
Urs Schnyder

Liveticker

90
17:58
Spielfazit:
Der FC Luzern gewinnt am 28.Spieltag hochverdient mit 3:0 gegen den FC Thun. Gegen die Gäste aus dem Berner Oberland war das Team von Fabio Celestini über die gesamte Spielzeit hinweg die bessere Mannschaft. Das war allerdings kein sonderliches Kunststück, denn von Thun kam wirklich sehr wenig und nur ein einziger Torschuss. In der ersten Hälfte brachte ein Doppelschlag innerhalb von drei Minuten den FC Luzern auf die Siegerstraße: Alves (10.) und Margiotta (13.) trafen. Nach dem Seitenwechsel - das Spiel war bis zur Pause abgeflacht - machte Schürpf den Sack zu (62.). Luzern hält mit Zürich mit und schließt punktemßig zu Genf auf. Thun kann keinen Schritt aus dem Keller machen und ist in drei Tagen beim Meister in Bern gefragt. Luzern muss nach Genf.
90
17:52
Spielende
90
17:50
Die Nachspielzeit läuft, Luzern führt eine Ecke kurz aus. Matos macht dann an der Fahne ein paar Übersteiger im Stehen, Thun schaut interessiert zu und am Ende gibt es eine erneute Ecke, als der Luzerner vorbei will.
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
17:48
Schürpf legt im Strafraum quer zu Matos, der so komplett freie Schussbahn hat. Bei der Annahme verspringt dem Brasilianer aber der Ball und so kann Faivre sich dazwischenwerfen.
86
17:45
Luzern muss zum zweiten Mal heute verletzungsbedingt wechseln: Mistrafovic kommt für Burch in den letzten Spielminuten.
86
17:44
Einwechslung bei FC Luzern: David Mistrafovic
86
17:44
Auswechslung bei FC Luzern: Marco Burch
82
17:42
Castroman schießt aus 30 Metern drauf, weil er keine andere Möglichkeit sieht. Vor ihm ist zu wenige Bewegung, er kann niemanden in Szene setzen. Der Ball fliegt sehr weit drüber und ist diese Szene ist ein gutes Beispiel dafür, wie gefährlich der FC Thun heute auftritt.
79
17:38
Thun läuft noch mal an und bringt den Ball hoch aus dem Halbfeld in den Sechzehner. Dort können sich die Angreifer aber nicht gegen die Abwehr behaupten und die Flanken werden recht leicht wieder herausgeköpft.
76
17:35
Was man in den letzten Monaten zu wenig gehört hat, weil es nicht ging: In der swissporarena feiern die wenige Zuschauer, die da sind, den FC Luzern an: "Steht auf, wenn ihr Luzerner seid".
74
17:32
Gelbe Karte für Justin Roth (FC Thun)
Roth klammert sich an Schürpf fest und verhindert so, dass der Angreifer in Richtung Tor starten kann.
71
17:30
Einwechslung bei FC Luzern: Marco Bürki
71
17:30
Auswechslung bei FC Luzern: Blessing Eleke
69
17:30
Einwechslung bei FC Thun: Sven Joss
69
17:29
Auswechslung bei FC Thun: Stefan Glarner
69
17:29
Einwechslung bei FC Thun: Hiran Ahmed
69
17:29
Auswechslung bei FC Thun: Gregory Karlen
69
17:27
Es ist wieder Zeit für eine kleine Erfrischungspause.
66
17:26
Luzern führt nun sehr komfortabel mit drei Toren Vorsprung gegen Gäste aus dem Berner Oberland, die weiterhin überhaupt keine Spielidee haben und kaim aus der eigenen Hälfte rauskommen. Luzern steht mit drei Mann an der Mittellinie und erhält Unterstützung durch die Außen, die nachschieben.
64
17:23
Einwechslung bei FC Thun: Miguel Castroman
64
17:23
Auswechslung bei FC Thun: Nicolas Hasler
62
17:20
Tooor für FC Luzern, 3:0 durch Pascal Schürpf
Das war dann wohl die Entscheidung! Den Freißstoß lenkt Thun zu einer Ecke, die ebenfalls dann von Margiotta getreten wird. Er findet an der Kante zum Fünfmeterraum, den einstartenden Schürpf, der mit viel Platz ins lange Eck einnickt.
60
17:19
Matos rettet den Ball vor dem Seitenaus, bekommt dann aber nicht die Kurve in den Strafraum hinein. Er gibt ab an Schürpft, der immerhin einen Freistoß an der Sechzehnerkante herausholt.
57
17:16
Einwechslung bei FC Thun: Hassane Bandé
57
17:16
Auswechslung bei FC Thun: Simone Rapp
57
17:16
Haslers Flankenversuch von der linken Seite wird geblockt.
53
17:12
Die zweite Hälfte startet deutlich verlegener als die erste. Luzern kann abwarten und die Gäste kommen lassen, die aber nicht so wirklich zu wissen scheinen, wie sie heute Gefahr herstellen können.
49
17:09
Zwei Luzerner gegen zwei Thuner an der Seitenlinie. Am Ende des Vierkampfs liegen die beiden Männer in Blau auf dem Boden und es gibt Freistoß für den FCL.
46
17:05
Es geht weiter. Beide Trainer wechseln ein Mal.
46
17:05
Einwechslung bei FC Luzern: Silvan Sidler
46
17:04
Auswechslung bei FC Luzern: Lorik Emini
46
17:04
Einwechslung bei FC Thun: Justin Roth
46
17:04
Auswechslung bei FC Thun: Nikki Havenaar
46
17:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:53
Halbzeitfazit:
Eine kurzweilige erste Hälfte in Luzern geht zu Ende. Die Gastgeber führen verdient mit 2:0 dank eines Doppelschlages in der Anfangsphase. Dabei war Thun etwas besser in die Partie gekommen, wusste dann für einige Minuten aber nicht mehr, wo unten und oben war. Erst war Alves nach einer Ecke am gedankenschnellsten und erzielte die Führung (10.) und nur wenig später, fast im nächsten Angriff, legte Francesco Margiotta nach (13.). Danach nahm Luzern wieder einen Gang raus, holte sich die Kontrolle und bringt die Sache bisher sicher über die Runden. Von Thun kommt sehr wenig.
45
16:49
Ende 1. Halbzeit
45
16:48
Thun rückt jetzt nochmal vor, kommt aber immer noch nicht bis zum Tor durch. Ein Schuss aus 16 Metern wird von Luzern geblockt.
45
16:45
Vier Minuten gibt es zum Ende der ersten Hälfte noch extra.
45
16:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
43
16:43
Rumms! Grether knallt das Leder aus 25 Meter oben links ans Alu. Das wäre ein unhaltbares Traumtor geworden. Zuvor wurde Eleke im Strafraum zu Fall gebracht, für den den Schiedsrichter reichtes es aber nicht.
42
16:42
Das Spiel ist unterbrochen, weil Marius Müller etwas im Auge zu haben scheint, das er mit seinen Handschuhen da nicht heraus kommt. Seine Mitspieler helfen ihm und sorgen wieder für freie Sicht.
40
16:40
Francesco Margiotta probiert es aus 30 Metern mit einem Fernschuss, trifft den Ball aber nicht gut. Er verfehlt das Tor um ein gutes Stück und landet im Fangnetz.
37
16:37
Auf der anderen Seite passen bei Thun die Zuspiele in die Spitze nicht so: Karlens Steilpass auf den rechten Flügel ist zu steil für Rapp.
35
16:36
Super Vorbereitung, aber Matos lässt die Möglichkeit liegen! Der Ball kommt sehr gut durch die Mitte in den Lauf des Brasilianers, der vor seinem Gegner kreuzt. Mit dem Abschluss scheitert er dann aber an Faivre.
33
16:33
Wieder eine gute Chance für den FCL: Margiotta kommt aus zwölf Metern zum Abschluss, zieht den Ball aber flach genau auf Faivre.
31
16:32
Eine halbe Stunde ist rum, nach hektischen ersten fünfzehn Minuten, hat sich das Spiel nun etwas beruhigt und Thun ist auf der Suche nach einer Antwort. Immer wieder probieren sie es mit hohen Bällen nach vorne, die für die Luzerner Abwehr bisher kein Problem darstellen.
28
16:27
Bei 28 Grad in der Luzerner Nachmittagssonne ist es nun Zeit für eine kurze Trinkpause.
26
16:26
Schulz kann relativ unbekümmert durchs Mittelfeld marschieren und wird dann von Eleke in den Strafraum geschickt. Sein Querpass wird dann zur Ecke abgelenkt.
22
16:22
Thun hatte direkt nach dem Anstoß mehr vom Spiel, ist nun aber klar im Hintertreffen. Luzerns Doppelschlag hat die Gastgeber die Kontrolle gegeben.
18
16:19
Nach einem weiteren Foul schießt Matos einen Freistoß von der linken Seite mit viel Druck oben auf das Tornetz. Auf jeden ein rasanter Start hier in Luzern!
15
16:15
Gelbe Karte für Nikki Havenaar (FC Thun)
Nur wenige Augenblickt nach Bertones Karte gibt es die nächste für Thun. Das Einsteigen von Havenaar gegen Emini ist deutlich heftiger und schon nah an der Grenze zu einem Platzverweis.
15
16:14
Gelbe Karte für Leonardo Bertone (FC Thun)
Bertone sieht nach einem Foul in der Nähe der Trainerbänke die erste Verwarnung des Spiels.
13
16:12
Tooor für FC Luzern, 2:0 durch Francesco Margiotta
Der zweite Treffer wird direkt hinterhergeschoben! Müller hat das Leder hoch auf den linken Flügel zu Schürpf, der den Ball gut runterholt und schnell in die Spitze zu Margiotta weiterleitet. Er läuft in den Sechzehner ein und schließt dann schnell ab.
10
16:09
Tooor für FC Luzern, 1:0 durch Lucas Alves
Glück nach dem Unglück! Eine Ecke von der linken Seite fliegt nach vor das Tor und kann von Thun nicht endgültig geklärt werden, die aufgerückten Luzerner sind im Gewusel am Fünfmeterraum präsenter, stochern den Ball zu Alves, der aus kurzer Distanz mit dem Kopf trifft. Der VAR überprüft den Treffer wegen eines möglichen Handspiels im Vorfeld, gibt dann aber seine Zustimmung.
9
16:08
Pech für Luzern, sie müssen früh wechseln. Ibrahima Ndiaye hat sich offenbar ohne Gegnereinwirkung eine muskuläre Verletzung am Oberschenkel zugezogen und kann nicht mehr weitermachen. Für ihn kommt Pascal Schürpf in die Partie.
8
16:07
Einwechslung bei FC Luzern: Pascal Schürpf
8
16:07
Auswechslung bei FC Luzern: Ibrahima Ndiaye
6
16:06
Direkt zu Beginn des Spiels wollen die Gäste Dampf nach vorne machen und schlagen den Ball mehrmals aus dem Mittelfeld hoch in den Sechzehner. Diese Hereingaben finden aber noch keine Abnehmer und sind dementsprechend auch nicht so gefährlich.
3
16:03
Marius Müller, der heute vor einem Jahr vom FC Luzern verpflichtet wurde, muss zum ersten Mal eingreifen. Eine Flanke von der rechten Seite droht sich hinten ins Netz zu senken, doch der Torwart ist auf dem Posten und fängt den Ball sicher.
1
16:00
Und los geht's! Schiedsrichter Urs Schnyder gibt das Geschehen frei.
1
16:00
Spielbeginn
15:39
Bei den Gästen muss gezwungenermaßen einmal gewechselt werden, denn Basil Stillhart ist nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel gegen Zürich gesperrt. Zudem wandern Joss und Bandé erst einmal auf die Auswechselbank. Neu dabei sind Rodrigues und Glarner in der Abwehr sowie Munsy im Sturm.
15:31
Für Fabio Celestini gibt es wenig Anlass zum Wechseln, er stellt fast die selben Leute auf wie beim 0:2-Sieg gegen Sion am Donnerstag. Lediglich David Mistrafovic wird durch Blessing Eleke ersetzt. Der 19-Jährige sitzt heute zunächst auf der Bank.
15:14
Thun steckt im Abstiegskampf und hat nur einen Punkt mehr als Sion, die aktuell den Relegationsplatz belegen. Ein Sieg gegen die Luzerner kann ihnen etwas mehr Luft verschaffen. Die Oberländer sind aber in einer guten Form mit zwei Siegen aus den letzten drei Spielen. Gegen den FC Zürich gab es ein 3:2 und gegen den amtierenden Meister aus Bern einen 1:0-Erfolg. Dazu gab es eine Niederlage beim Tabellenführer St.Gallen.
15:08
Die gastgebenden Luzerner hängen aktuell mitten in der Tabelle auf Rang sechs mit einigem Abstand nach oben und nach unten. Elf Punkte beträgt der Abstand auf die europäischen Plätze und 14 Zähler befindet man sich über den Abstiegsplätzen. Mit einem Sieg heute gegen den FC Thun kann Luzern zu den Genfern und den Zürchern aufschließen.
15:00
Herzlich willkommen zum 28.Spieltag der Super League! Um 16 Uhr empfängt der FC Luzern den FC Thun in der swissporarena.

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398