8. Spieltag
06.10.2019 13:30
Beendet
Flensburg-H
SG Flensburg-Handewitt
27:23
Füchse Berlin
Berlin
12:9
Spielort
Flens-Arena
Zuschauer
6.300

Liveticker

60
15:18
Fazit:
Der amtierende Meister SG Flensburg-Handewitt meldet sich in der FLENS-ARENA mit einem deutlichen 27:23 (12:9) Sieg gegen die Füchse Berlin eindrucksvoll in der Handball-Bundesliga zurück. Das Team von Trainer Maik Machulla hat insbesondere durch eine überragende Abwehrleistung im 5:1 Spielstil und einem gut aufgelegten Torhüter Benjamin Burić die Füchse Offensive in Schach gehalten. In der ersten Halbzeit war die Verunsicherung der Flensburger deutlich zu sehen, insbesondere im Angriff wurden einige Fehlentscheidungen bei der Wurfauswahl getroffen. In den zweiten 30 Minuten überzeugten die Herren aus dem hohen Norden gegen die Hauptstädter dann vollends. Die Füchse haben sich das Leben durch zu viele Zeitstrafen und der Abschlussschwäche im Angriff selbst schwer gemacht und konnten den zwischenzeitlichen sieben Tore Rückstand und ein mögliches Desaster mit guter Mentalität noch abwenden. Nach zuvor fünf siegreichen Partien geht es für die Füchse am heutigen Abend trotzdem mit einer deutlichen Niederlage zurück in die Hauptstadt. Am nächsten Sonntag geht es für die Flensburger in Minden um die Nächsten Punkte, die Berliner empfangen den Bergischen HC und brennen dann vermutlich auf Wiedergutmachung. Einen schönen Sonntag noch und bis zum nächsten Mal!
60
15:08
Spielende
60
15:07
Tor für Füchse Berlin, 27:23 durch Johan Koch
Eine Sekunde vor Schluss trifft Koch zum Endstand.
60
15:07
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 27:22 durch Johannes Golla
59
15:06
Tor für Füchse Berlin, 26:22 durch Jacob Holm
59
15:06
Füchse wieder komplett, die Zeitstrafe ist vorbei. Heini bleibt auf der Bank und daher nun sieben Spieler auf der Platte.
58
15:05
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 26:21 durch Gøran Johannessen
58
15:05
Tor für Füchse Berlin, 25:21 durch Frederik Simak
Auf einmal doch nur noch vier Treffer, aber weiterhin Unterzahl für Berlin.
57
15:04
Silvio Heinevetter ist nun auch im Spiel angekommen. Seine erste Parade der Partie, danach geht er runter und Berlin bringt den zusätzlichen Spieler auf die Platte.
57
15:03
2 Minuten für Mijajlo Marsenić (Füchse Berlin)
Wieder ein Strafe für die Hauptstädter, eine Aufholjagd ist damit wohl ausgeschlossen. Wieder wird Gottfridsson am Kopf getroffen.
56
15:01
Tor für Füchse Berlin, 25:20 durch Kevin Struck
Fehlpass im Angriff bei den Hausherren, den Tempogegenstoß vollendet Struck dann clever.
55
15:00
Tor für Füchse Berlin, 25:19 durch Kevin Struck
54
15:00
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 25:18 durch Johannes Golla
54
15:00
Tor für Füchse Berlin, 24:18 durch Kevin Struck
54
14:59
Auszeit Füchse Berlin Petkovic nimmt die dritte und letzte Auszeit. Er verlangt von seinem Team ein gutes Ergebnis und klagt an, dass er sich nicht abschlachten lassen wolle!
53
14:58
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 24:17 durch Lasse Svan
53
14:57
2 Minuten für Marko Kopljar (Füchse Berlin)
In der Abwehr zieht er den Fuß absichtlich in den Angreifer hinein. Die Strafe ist vertretbar.
52
14:57
Fabian Wiede probiert es aus der Distanz trifft aber nur den linken Pfosten und der Abpraller landet bei den Hausherren. Das Momentum ist nun deutlich auf seiten der Flensburger.
52
14:55
Gelbe Karte für Mark Bult (SG Flensburg-Handewitt)
51
14:55
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:17 durch Jim Gottfridsson
50
14:54
Torhüterwechsel bei den Berlinern. Silvio Heinevetter kommt auf die Platte und wird mit Pfiffen begrüßt.
50
14:53
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:17 durch Gøran Johannessen
50
14:53
Tor für Füchse Berlin, 21:17 durch Jacob Holm
49
14:52
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 21:16 durch Lasse Svan
49
14:51
Auszeit Flensburg Es knistert weiter in der FLENS-ARENA. Das Ding ist noch lange nicht durch. Knapp 11 Minuten sind noch auf der Uhr.
48
14:49
Tor für Füchse Berlin, 20:16 durch Frederik Simak
Direkt von der Bank und ohne Einsatzminute zum 7-Meter. Stark verwandelt und auf vier Tore verkürzt.
47
14:49
Flensburg verpasst die erneute sechs Tore Führung. Vielleicht kann Berlin es jetzt nochmal spannend machen. Es gibt 7-Meter für Berlin!
46
14:47
Tor für Füchse Berlin, 20:15 durch Kevin Struck
46
14:46
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:14 durch Magnus Rød
Zeitspiel angezeigt, aus dem Stand knallt Magnus Rød das Leder aus spitzem Winkel ins Tor. Unglaublich!
45
14:45
Tor für Füchse Berlin, 19:14 durch Paul Drux
Wiede legt auch Drux ab und der kommt mit viel Tempo auf die Abwehr zu und knallt den Ball dann links unten rein.
44
14:44
2 Minuten für Gøran Johannessen (SG Flensburg-Handewitt)
Doofe zwei Minuten Strafe gegen die SG. Gøran Johannessen zieht Paul Drux 15 Meter vor dem Tor beinahe das Trikot aus.
43
14:44
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:13 durch Magnus Jøndal
Die Flensburger machen das Spiel schnell und spielen den links Außen frei.
42
14:42
7-Meter verworfen von Lasse Svan (SG Flensburg-Handewitt) Der Ball von Svan küsst zwar noch die Latte aber fliegt danach über die Bude. 7-Meter sind heute nicht die parade Disziplin beider Teams.
42
14:42
2 Minuten für Kevin Struck (Füchse Berlin)
42
14:41
Jacob Holm scheitert an Benjamin Burić und die Berliner scheinen aktuell ratlos.
41
14:40
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:13 durch Gøran Johannessen
Johannessen geht in die 1:1 Situation und knallt danach den Ball links unten an den Pfosten und der springt ins Tor.
40
14:39
Tor für Füchse Berlin, 17:13 durch Jacob Holm
39
14:39
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:12 durch Johannes Golla
39
14:38
Tor für Füchse Berlin, 16:12 durch Jacob Holm
38
14:36
Auszeit Füchse Die Berliner agieren im zweiten Abschnitt derzeit sehr glücklos und wirken verunsichert. Nun heißt es eine Minute verschnaufen und sich kurz sammeln.
38
14:36
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:11 durch Gøran Johannessen
Die Berliner nehmen im Angriff nun konsequent den Keeper raus, das Tor ist nach dem Fehlwurf leer und Johannessen vollendet kurz hinter der Mittellinie.
37
14:35
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:11 durch Johannes Golla
Erneute vier Tore Führung für den amtierenden Meister.
36
14:34
7-Meter verworfen von Hans Lindberg (Füchse Berlin) Benjamin Burić mit einer super Parade gegen den Heber von Lindberg.
36
14:34
Paul Drux zieht den 7-Meter mit einer tollen Einzelleistung.
36
14:33
Leeres Tor bei den Füchsen!
36
14:32
2 Minuten für Mijajlo Marsenić (Füchse Berlin)
Bei der Torerzielung von Magnus Rød hatte Mijajlo Marsenić die Hände klar im Gesicht. Klare Zeitstrafe.
36
14:31
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:11 durch Magnus Rød
35
14:31
Tor für Füchse Berlin, 13:11 durch Paul Drux
34
14:31
Benjamin Burić mit einer riesen Parade gegen Fabian Wiede. Auch im zweiten Abschnitt sind die Keeper mit überragenden Paraden zur Stelle.
33
14:30
7-Meter verworfen von (SG Flensburg-Handewitt) Erneute Parade von Dejan Milosavljev. Die Pranke des Keepers verhindert den Treffer.
32
14:28
Tor für Füchse Berlin, 13:10 durch Paul Drux
Aus den Rückraum mit einem Unteramwurf durch die Hosenträger des Keepers. Freches Ding von Drux.
31
14:27
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:9 durch Lasse Svan
Schöner Flensburger Tempogegenstoß über die Außen! Vier Tore Führung!
31
14:27
Die Berliner sind noch 21 Sekunden in Unterzahl auf der Platte. Das Ergebnis bleibt auch nach großem Protest der Berliner bei 12:9.
31
14:26
Beginn 2. Halbzeit
30
14:20
Halbzeitfazit:
Was für eine Halbzeit in der FLENS-ARENA. Die heimische SG Flensburg-Handewitt geht mit einer 12:9 Führung in die Halbzeit gegen die Füchse Berlin. Die drei Tore Führung für die Hausherren sprang erst drei Minuten vor der Halbzeit heraus. Zuvor war es ein spannendes und ausgeglichenes Spitzenspiel in den ersten 30 Minuten. Die Torhüter beider Teams präsentieren sich in absoluter Topform und sind durch die Vielzahl an Paraden an dem niedrigen Spielstand beteiligt. Die größte Aufregung gab es kurz vor dem Halbzeitpfiff. 18 Sekunden vor Schluss haben die Füchse Ballbesitzt und spielen einen Angriff herunter, die Schiedsrichter entscheiden auf Schritte und es gibt Freiwurf für die Flensburger. Dieser wird regelwidrig ausgeführt, da er als Sprungwurf erfolgt, der Ball landet im Tor und so gehen die Männer aus dem hohen Norden mit einer drei Tore Führung in die Kabine. Wir können uns auf eine spannende zweite Halbzeit freuen. Bis gleich!
30
14:12
Ende 1. Halbzeit
30
14:12
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:9 durch Johannes Golla
Zunächst werden Schritte gegen die Berliner gepfiffen. Der anschließende Freiwurf erfolgt noch vor der Sirene und wird von den Schiris als Tor anerkannt. Golla springt bei dem Wurf jedoch klar hoch, der Treffer hätte nicht zählen dürfen und sorgt auch nach Abpfiff noch für Aufregung bei den Gästen!
30
14:11
Leeres Tor bei den Hauptstädtern.
30
14:11
Auszeit Füchse Die Berliner wollen den letzten Angriff vor der Halbzeit noch einmal besprechen und natürlich nur mit einem Tor Rückstand in die Pause gehen. 18 Sekunden sind noch auf der Uhr.
30
14:09
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:9 durch Gøran Johannessen
29
14:09
7-Meter verworfen von Marius Steinhauser (SG Flensburg-Handewitt) Klasse Fußabwehr bei einem sehenswerten Spagatsprung.
29
14:08
2 Minuten für Jakov Gojun (Füchse Berlin)
Die zweiten 2-Minuten gegen Gojun. Gottfridsson provoziert diese Strafe und holt einen 7-Meter raus.
28
14:06
Tor für Füchse Berlin, 10:9 durch Johan Koch
Drux mit einem cleveren Bodenpass an den Kreis. Schönes Zuspiel bringt die Füchse wieder auf ein Tor ran.
27
14:06
2 Minuten für Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt)
Bereits die dritte Zeitstrafe gegen Flensburg. Diesmal ist es ein klares Stoßen von Golla.
27
14:05
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:8 durch Marius Steinhauser
Zunächst vergibt er den 7-Meter, fängt aber den Abpraller und knallt das Ding dann zur zwei Tore Führung in die Maschen.
26
14:04
Gelbe Karte für Velimir Petkovic (Füchse Berlin)
Trikotziehen und 7-Meter. Klare Entscheidung.
26
14:03
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:8 durch Holger Glandorf
Holger Glandorf trifft nach langer Verletzung zu seinem erst dritten Saisontor.
25
14:03
Tor für Füchse Berlin, 8:8 durch Hans Lindberg
24
14:03
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:7 durch Jim Gottfridsson
24
14:02
Die Torhüter sind bislang die Helden des Spiels. Beide Keeper haben eine Quote über 50 Prozent.
24
14:01
2 Minuten für Jakov Gojun (Füchse Berlin)
Jim Gottfridsson wird am Hals getroffen. Klare Strafe für die Füchse.
24
14:01
Auszeit Flensburg Eine Minute Zeit für Beide Trainer die Männer auf der Platte ein wenig zu coachen. Bislang neutralisieren sich die Offensiv-Reihen. Es gibt zu viele Fehlwürfe und vor allem nutzen die Teams die Gegenstöße nicht. Es bleibt spannend hier in der FLENS-ARENA.
23
13:59
Tor für Füchse Berlin, 7:7 durch Hans Lindberg
22
13:58
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:6 durch Magnus Rød
Drittes Tor von Magnus Rød. Erst ackert er hinten und verhindert das Tor für die Füchse und vollendet dann den Gegenstoß zur Führung.
20
13:58
Benjamin Burić zieht sein linkes Bein über den Kopf und kann den Gegenstoß mit dieser spektakulären Parade unterbinden. Wir sehen starke Torhüter auf beiden Seiten.
20
13:56
Simon Jeppsson nimmt einen unmöglichen Wurf und wird von Mijajlo Marsenić geblockt. Aus der Aktion muss man eigentlich mehr machen.
19
13:55
Überragende Parade von Benjamin Burić gegen Jacob Holm. Die Flensburger schaffen es aber nicht den Gegenstoß in etwas zählbares zu verwandeln, da die Berliner schnell hinten dicht machen und einen Freiwurf ziehen.
18
13:53
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:6 durch Lasse Svan
Simon Jeppsson steckt überragend auf den komplett freien links Außen Lasse Svan durch. Er zieht noch ein paar Schritte in die Mitte und vollendet oben links in den Giebel.
17
13:52
Tor für Füchse Berlin, 5:6 durch Jacob Holm
Holm zieht ins 1:1 und lässt mit einem kurzen Wackler der Abwehr keine Chance und nagelt das Leder knapp neben den rechten Pfosten.
16
13:52
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:5 durch Marius Steinhauser
15
13:51
Gelbe Karte für Marko Kopljar (Füchse Berlin)
Verdiente Karte und oben drauf gibt es den 7-Meter.
15
13:50
Die doppelte Unterzahl der Hausherren ist beendet. Nun sind die Flensburger wieder komplett auf der Platte.
15
13:50
Tor für Füchse Berlin, 4:5 durch Fabian Wiede
Erste Führung für die Hauptstädter!
13
13:49
Tor für Füchse Berlin, 4:4 durch Hans Lindberg
Den Abpraller des ersten 7-Meters landet bei Lindberg. Er wird erneut gefoult und es gibt direkt einen weiteren 7-Meter.
13
13:48
7-Meter verworfen von Hans Lindberg (Füchse Berlin)
13
13:47
2 Minuten für Lasse Svan (SG Flensburg-Handewitt)
Es gibt 7-Meter nach der erneuten Abwehr im Kreis.
13
13:46
2 Minuten für Magnus Rød (SG Flensburg-Handewitt)
Röd verteidigt im Kreis und kann sich nun zwei Minuten auf der Bank beruhigen.
12
13:46
Jim Gottfridsson nagelt seinen Wurfversuch ebenfalls an die Latte. Hier ist viel Nervösität und Streuung im Abschluss auf beiden Seiten zu sehen.
11
13:45
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:3 durch Lasse Svan
Mit viel Gefühl hebt der LA den Ball über den Keeper. Schönes Ding!
11
13:44
Lattentreffer von Simon Ernst! Den zweiten Versuch kann Paul Drux jedoch nicht nutzen und nagelt den Ball in das Fangnetz.
9
13:43
Drux verliert den Ball in der Offensive und die Flensburger erobern das Spielgerät. Jeppsson zieht mit seinem Abschluss aus dem Rückraum allerdings den kürzeren gegen Milosavljev. Vierte Parade! Sehr stark!
8
13:41
Gelbe Karte für Magnus Rød (SG Flensburg-Handewitt)
Der Tempogegenstoß wird etwas ruppig unterbunden. Gute Entscheidung nach dem Foul gegen Drux.
8
13:40
Gelbe Karte für Tim Matthes (Füchse Berlin)
6
13:40
Dejan Milosavljev mit seiner dritten Parade im Spiel. Der Keeper präsentiert sich hier sehr stark in der Anfangsphase.
5
13:39
Tor für Füchse Berlin, 3:3 durch Fabian Wiede
5
13:38
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:2 durch Magnus Rød
5
13:37
Gelbe Karte für Jakov Gojun (Füchse Berlin)
4
13:36
Dejan Milosavljev pariert erstmals gegen die Flensburger Offensive. Johannes Golla vergibt gleich Doppelt gegen den starken "Bären" im Kasten der Berliner.
4
13:35
Tor für Füchse Berlin, 2:2 durch Hans Lindberg
3
13:35
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:1 durch Magnus Rød
2
13:33
Tor für Füchse Berlin, 1:1 durch Fabian Wiede
Fabian Wiede antwortet direkt mit einem schönen Strahl oben links in den Giebel.
1
13:33
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:0 durch Magnus Jøndal
1
13:33
Und damit rein ins Geschehen! Die Hausherren/ haben Anwurf und spielen blau- Trikots zunächst von links nach rechts.
1
13:31
Spielbeginn
13:08
In wenigen Minuten geht es auf der Platte zur Sache. Freuen wir uns auf ein spannendes und intensives Spitzenspiel. Viel Vergnügen!
13:07
Der Hauptstadtclub reist mit viel Selbstvertrauen in den hohen Norden. Die Füchse konnten die letzten fünf Pflichtspiele gewinnen und Trainer Velimir Petkovic unterstreicht die Berichterstattung in den Medien. „Mit unserem guten Lauf haben wir viel Selbstvertrauen getankt. Wir haben uns gefunden und stabilisiert, aber dennoch wird es in Flensburg sehr schwer.“ Füchse Kapitän Hans Lindberg warnt seine Kameraden vor dem heutigen Spiel und blickt bereits in die nächsten Wochen. „Die aktuelle Platzierung ist egal, jetzt kommen die richtig schweren Gegner und da müssen wir uns gut präsentieren, wenn wir da oben bleiben wollen.“
13:03
Die Füchse Berlin stehen hingegen im Viertelfinale um den deutschen Handball-Pokal. Der Bundesliga-Zweite aus der Hauptstadt setzte sich am Dienstag im Achtelfinale gegen den Vorjahresfinalisten SC Magdeburg mit 31:30 in einer dramatischen Partie durch.
12:59
Trotz der Pokalpleite verzichtete Trainer Maik Machulla am Freitag auf Manöverkritik mit seinen Spielern und betrieb Videoanalyse des Gegners. Er fordert von seinen Männern, dass sie eine positive Körpersprache zeigen und Lust auf eine Fuchsjagd entwickeln. „Jetzt muss sich zeigen, was in der Truppe steckt“. Weiterhin fügt er an, dass man die Chance habe sich selbst am Schopf aus dem Loch zu ziehen und wenn das gelinge, es der Mannschaft im Verlauf der Saison helfen werde.
12:55
Die Flensburger stehen nach dem Pokal-Aus gegen Hannover am heutigen Nachmittag unter Druck. 351 Tage hatte Flensburg sämtliche Spiele in der FLENS-ARENA auf nationaler Ebene gewonnen – kein Wunder, dass die 20:26 Niederlage im Achtelfinale im hohen Norden für einen kleinen Schock sorgte. „Wir müssen eines unserer Saisonziele leider streichen. Das ist sehr schade und enttäuschend“, sagte Geschäftsführer Schmäschke.
12:50
Meister vs. Team der Stunde: Die Partie zwischen Flensburg und den Füchsen wird seit Wochen mit Spannung erwartet. Die Füchse Berlin kommen nach zuletzt fünf Pflichtspielaufgaben mit Rückenwind und als Bundesliga-Zweiter nach Flensburg. Die SG spielt derzeit unter den eigenen Erwartungen und rangiert nur auf dem sechsten Tabellenplatz.
12:50
Guten Nachmittag und ein herzliches Willkommen, liebe Handball-Freunde, zum Kracher am 8. Spieltag der stärksten Handball Liga der Welt. Der amtierende Meister SG Flensburg-Handewitt empfängt die Füchse Berlin in der FLENS-ARENA. Anwurf ist um 13:30 Uhr. Für Euch kommentiert David Röhrs.

Aktuelle Spiele

17.10.2019 19:00
SG Flensburg-Handewitt
Flensburg-H
SGF
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
LUD
Ludwigshafen
Die Eulen Ludwigshafen
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover-B.
HAN
TSV Hannover-Burgdorf
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
SC Magdeburg
Magdeburg
SCM
SC Magdeburg
TVB 1898 Stuttgart
TVB
TVB Stuttgart
TVB 1898 Stuttgart
MT Melsungen
Melsungen
MTM
MT Melsungen
HC Erlangen
HCE
Erlangen
HC Erlangen
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
TBV Lemgo Lippe
TBV
Lemgo
TBV Lemgo Lippe

SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt Herren
vollst. Name
Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Stadt
Flensburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß, Rot
Gegründet
1990
Sportarten
Handball
Spielort
Flens-Arena
Kapazität
6.300

Füchse Berlin

Füchse Berlin Herren
vollst. Name
Reinickendorfer Füchse Handball
Spitzname
Füchse
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Grün, Weiß
Gegründet
1891
Sportarten
Handball
Spielort
Max-Schmeling-Halle
Kapazität
9.000