18. Spieltag
14.12.2019 17:00
Beendet
Admira Wacker
FC Admira Wacker
0:3
Rapid Wien
Rapid Wien
0:2
  • Thomas Murg
    Murg
    2.
    Linksschuss
  • Taxiarchis Fountas
    Fountas
    7.
    Rechtsschuss
  • Taxiarchis Fountas
    Fountas
    58.
    Rechtsschuss
Stadion
BSFZ-Arena
Zuschauer
4.860
Schiedsrichter
Dieter Muckenhammer

Liveticker

90
19:02
Für beide Teams geht es nun erst einmal in die Winterpause. Mitte Februar wartet dann auf Rapid die WSG Tirol, während es für Admira nach St. Pölten geht.
90
19:01
Die Admiraner bleiben aufgrund der Niederlage bei 14 Zählern und stehen somit weiterhin am 10. Rang.
90
19:01
Rapid schiebt sich dank des Erfolgs somit zumindest bis morgen auf Rang drei. Die Hütteldorfer halten nun bei 32 Punkten, wobei der WAC mit einem Sieg morgen wieder vorbeiziehen könnte.
90
18:59
Thomas Murg (Rapid Wien): "Wir haben die ersten zwei Kontermöglichkeiten perfekt ausgenutzt und gleich zweimal getroffen. Wir haben dann zum richtigen Zeitpunkt auch das 3:0 gemacht. Das einzige, das man sich vorwerfen kann, ist, dass wir vielleicht besser auf das vierte Tor hätten spielen können."
90
18:57
Fazit: Ein früher Doppelschlag bringt Rapid hier auf die Siegerstraße und sorgte bereits ganz früh für klare Fronten. In der zweiten Minuten war es Thomas Murg, der Rapid in Führung brachte, ehe nur wenig später Fountas nachlegen konnte. Auch im Anschluss hatte Rapid hier alles unter Kontrolle, ließ die Admira nicht wirklich ins Spiel kommen und kam selbst noch zu weiteren guten Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Partie großteils nur noch dahin, einmal konnten die Gäste aus Wien aber noch jubeln: Murg setzte im Zuge eines Konters Fountas in Szene und der schnürte nicht nur seinen Doppelpack, sondern auch das 3:0. Spätestens mit diesem war die Luft dann draußen. Dementsprechend blieb es auch dabei und so steht am Ende ein verdienter 3:0-Sieg der Hütteldorfer zu Buche.
90
18:51
Und jetzt ist es aus.
90
18:51
Spielende
90
18:51
Bakis noch einmal mit der Chance! Zum ersten Mal finden die Südstädter hier mehr Raum vor dem Rapid-Gehäuse vor und Bakis kommt zum Abschluss. Er schießt aber über das Tor.
90
18:50
Man hat hier das Gefühl die Akteure wartet hier nur noch auf den Schlusspfiff. Alle wissen, dass sich hier nichts mehr verändern wird. Eine Minute geht es aber noch...
90
18:48
Vier Minuten lässt der Schiedsrichter hier noch einmal nachspielen.
90
18:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
18:47
Gelbe Karte für Koya Kitagawa (Rapid Wien)
Der Japaner sieht nach einem Foulspiel gelb.
89
18:46
Demir bringt einen Freistoß in den Strafraum, Bajdi stoppt sich diesen hervorragend und zieht sofort volley aus der Drehung ab. Der Abschluss geht letztlich zwar deutlich über das Tor, aber keine schlechte Aktion des Angreifers.
87
18:44
...Stojkovic kehrt aber nach einer kurzen Pause bereits wieder zurück auf das Feld und kann wieder mitmachen.
86
18:43
Admiras Starkl fällt Stojkovic unglücklich auf die linke Wade und der Rechtsverteidiger bleibt im Anschluss liegen. Die medizinische Abteilung der Wiener muss ausrücken...
84
18:41
Kitagawa mit einem Foulspiel an der Seitenauslinie. Insgesamt war bzw. ist es aber eine faire Begegnung mit der Schiedsrichter Muckenhammer keine Probleme hat.
82
18:40
Und jetzt ist es also soweit: Murg verlässt das Feld und Kühbauer bringt Yusuf Demir ins Spiel. Demir ist somit der jüngste Rapid-Debütant und unterbietet damit Veli Kavlak.
82
18:39
Einwechslung bei Rapid Wien: Yusuf Demir
82
18:39
Auswechslung bei Rapid Wien: Thomas Murg
80
18:38
Zehn Minuten verbleiben hier noch. Keines der beiden Teams konnte hier zuletzt vor dem jeweils gegnerischen Tor gefährlich in Erscheinung treten. Das Spiel plätschert hier - dem Spielstand geschuldet - großteils nur noch vor sich hin.
78
18:36
Zweiter Wechsel bei Rapid: Doppeltorschütze Fountas verlässt das Spielfeld. Er wird in den Schlussminuten von Badji ersetzt.
78
18:35
Einwechslung bei Rapid Wien: Aliou Badji
78
18:35
Auswechslung bei Rapid Wien: Taxiarchis Fountas
76
18:34
Die Grün-Weißen wären einem weiteren Tor hier auf jeden Fall näher als die Admiraner dem Ehrentreffer...
75
18:34
Die Rapid-Fans leiten hier lautstark die Rapid- und somit auch die Schlussviertelstunde ein. Gelingt dem SCR hier noch ein vierter Treffer?
73
18:32
Auch Rapid wechselt zum ersten Mal: Der zweifache Assistgeber Knasmüllner geht runter. Er wird von Kitagawa ersetzt. Der Japaner feiert somit sein Comeback nach seiner Verletzung.
73
18:31
Einwechslung bei Rapid Wien: Koya Kitagawa
73
18:31
Auswechslung bei Rapid Wien: Christoph Knasmüllner
73
18:30
Dritter und somit letzter Wechsel bei der Admira: Lackner verlässt das Feld und für ihn kommt Maier ins Spiel.
73
18:30
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Marcus Maier
73
18:30
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Markus Lackner
72
18:29
Fountas mit seiner Chance auf sein drittes Tor. Der Grieche bekommt von der rechten Seite die Kugel, stoppt sie sich und zieht vom Sechzehner ab. Doch sein Versuch geht über das Gehäuse.
70
18:28
Zwanzig Minuten verbleiben in der BSFZ-Arena noch und die Partie ist hier bereits seit längerem entschieden. Dementsprechend eigentlich bereits seit dem Seitenwechsel die Luft heraußen und die großen spielerischen Highlights bleiben hier nun großteils aus.
68
18:27
Bei den Wiener gab es im Übrigen hier noch keinen Wechsel. Didi Kühbauer hätte heute unter anderem Koya Kitagawa nach seiner Verletzung wieder auf der Bank sitzen. Zudem wäre auch Youngster Yusuf Demir eine Option, der heute seine letzte Chance hätte, jüngster Rapid-Debütant zu werden.
66
18:24
Zweiter Wechsel aufseiten der Niederösterreicher: Kerschbaum verlässt den Rasen und wird von Toth ersetzt.
66
18:23
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Daniel Toth
66
18:23
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Roman Kerschbaum
65
18:23
Die großen Chance, wie noch in Durchgang eins, gibt es nach dem Seitenwechsel bisher noch nicht. Rapid schiebt sich vermehrt die Kugel im Mittelfeld zu und lässt Gegner und auch Zeit laufen. Wer kann es ihnen verdenken, dass sie hier nicht mehr mit dem letzten Nachdruck agieren.
63
18:21
Jetzt einmal ein halbwegs gelungener Angriff der Hausherren! Am Ende kommt die Kugel von rechts in den SCR-Strafraum, doch dort ist abermals ein Verteidiger-Bein dazwischen. Rapid lässt hier nichts anbrennen.
61
18:19
Admira-Coach Klaus Schmidt reagiert und nimmt Paintsil vom Feld. Für ihn kommt Starkl neu in die Partie.
61
18:19
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Dominik Starkl
61
18:19
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Seth Paintsil
60
18:18
Eine Stunde ist gespielt und Rapid führt in der Südstadt mit 3:0. Die Hütteldorfer dominieren hier das Geschehen und von der Admira kommt viel zu wenig.
58
18:17
Und das war nun wohl die endgültige Entscheidung in diesem Spiel.
57
18:14
Tooor für Rapid Wien, 0:3 durch Taxiarchis Fountas
Murg fängt einen Fehlpass der Admira ab und marschiert über das halbe Spielfeld. Kurz vor dem Admira-Strafraum setzt er dann Fountas in Szene und der schiebt die Kugel an Keeper Leitner vorbei ins Tor.
55
18:12
Arase mit dem Abschlussversuch, doch der junge Offensivmann trifft die Kugel nicht gut und schießt somit über das Gehäuse.
53
18:12
Rapid lässt hier im Moment nichts anbrennen. Die Wiener stürmen hier verständlicherweise nicht mehr blind nach vorne, sondern legen es etwas defensiver an. Die Admira versucht zwar gefährlich zu werden, doch bislang halten die Hütteldorfer die Hausherren hier gekonnte aus dem Gefahrenbereich weg.
51
18:09
Jetzt mal die erste Offensivaktion der Hütteldorfer nach der Pause. Fountas bekommt auf der rechten Seite einen Wechselpass, will die Kugel anschließend in die Mitte flanken, doch der Ball rutscht ihm über den Rist und geht so hinter das Tor...
49
18:07
In Durchgang zwei ist hier bislang noch nicht wirklich viel los und es beginnt hier um einiges ruhiger als die erste Hälfte.
47
18:05
Beide Teams kamen im Übrigen personell unverändert aus der Kabine.
46
18:03
Und weiter geht's!
46
18:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:51
Halbzeitfazit: Großteils einseitige 45 Minuten liegen hinter uns. Rapid legte gleich stark los und ging nach nur zwei Minuten in Front. Murg wurde von der Admira-Verteidigung nur bedingt attackiert, konnte sich so die Kugel im Sechzehner zurechtlegen und zum 1:0 abschließen. Nach nur sieben Minuten folgte dann der zweite grün-weiße Streich: Knasmüllner setzte mit einem Pass Fountas im Strafraum in Szene und der vollendete aus kurzer Distanz zum 2:0. Die Admira hatte große Probleme in die Partie zu finden, Rapid dominierte auch in Folge das Geschehen und kam so auch zu guten Möglichkeiten. Vor allem Knasmüllner ließ dabei gute Chancen liegen. Dementsprechend geht es hier nur mit einem 2:0 in die Kabine. Admira-Trainer Klaus Schmidt muss sich hier nun einiges einfallen lassen, wenn man hier noch etwas Zählbares holen möchte. Bislang ist das ein schwacher Auftritt seiner Truppe.
45
17:46
Ende 1. Halbzeit
45
17:45
Der Referee lässt hier eine Minute nachspielen.
45
17:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
17:44
...abermals behalten aber die Rapidler die Lufthoheit und können die Hereingabe ohne große Probleme klären.
43
17:43
Sonnleitner foult Paintsil auf der linken Admira-Angriffsseite. Somit wird gleich ein weiterer hoher Ball in den Rapid-Strafraum folgen...
41
17:41
Dieses Mal hat es Paintsil erwischt. Der Admira-Akteur bleibt nach einer Offensivaktion im Rapid-Strafraum liegen und hält sich den Knöchel...
39
17:39
Nächste Großchance Rapid! Die Hütteldorfer kombinieren sich gekonnt in die Spitze, Murg spielt von links flach Richtung Elfmeterpunkt und dort wartet Knasmüllner völlig alleinstehend. Der Mittelfeldspieler hat aber etwas Pech, da sich vor ihm der Ball leicht verspringt und so kann er die Kugel nicht aufs Tor bringen. Dennoch wäre hier weitaus mehr drinnen gewesen.
37
17:36
Im Moment ist die Partie unterbrochen, da Grahovac angeschlagen am Boden liegen bleibt. Er dürfte sich bei einem Klärungsversuch etwas am Knöchel verletzt haben.
35
17:35
Murg mit einem guten Schussversuch aus knapp 20 Metern. Goalie Leitner schaut dem fliegenden Ball nur nach, doch dieser geht letztlich knapp am Gehäuse vorbei.
34
17:34
Gelbe Karte für Sebastian Bauer (FC Admira Wacker)
Bauer mit einem taktischen Foul an Murg, wofür er zurecht die gelbe Karte sieht.
33
17:34
Admira-Coach Klaus Schmidt muss sich hier spätestens zur Pause etwas einfallen lassen, ansonsten wird es ein ruhiger Nachmittag für die Hütteldorfer. Die Niederösterreicher stellen die Gäste hier noch nicht vor Probleme.
31
17:32
Eine halbe Stunde ist in der Südstadt gespielt und nach wie vor liegt Rapid hier komfortabel und völlig verdient mit 2:0 in Front. Nach einer schnellen 2:0-Führung dominieren die Grün-Weißen hier auch in Folge die Partie. Von der Admira kam bislang noch so gut wie gar nichts.
29
17:30
Riesenchance Rapid! Die Wiener spielen Murg auf links frei, der bringt den Ball hervorragend in den Strafraum, wo Fountas aus kurzer Distanz die Kugel aufs Tor lenkt. Doch abermals ist Keeper Leitner zur Stelle und reagiert ganz stark.
27
17:27
...doch diese bringt nichts ein, da ein Rapid-Defensivmann die folgende Flanke per Kopf klären kann.
27
17:27
Nun gibt es eine Freistoßmöglichkeit für die Admiraner, nachdem Knasmüllner Kerschbaum trifft...
26
17:26
Starke Parade von Leitner! Dieses Mal versucht es der doppelte Assistgeber Knasmüllner mal selbst und zieht vom Strafraum ab. Admira-Keeper Leitner reagiert aber hervorragend und, taucht ab und kann den Ball parieren.
24
17:25
Die Admira findet nun besser ins Spiel und von Rapid kommt in den vergangenen Minuten eher weniger. Die Wiener ziehen sich mit dem komfortablen Vorsprung etwas zurück und gehen das Ganze hier nun etwas ruhiger an.
22
17:23
Die erste Chance für die Admira! Und die war eigentlich eine richtig gute. Bauer bringt von rechts eine Flanke in den Strafraum und dort kommt Kadlec zum Kopfball. Er trifft dabei die Kugel aber nicht gut und so geht sein Versuch nicht aufs Tor der Rapidler. Da wäre aber auf jeden Fall mehr drinnen gewesen.
20
17:21
Murg versucht wieder einmal gefährlich zu werden, doch zweimal kann sein jeweiliger Flankenversuch von Hjulmand geblockt werden. Somit entsteht keine Gefahr für die Hausherren.
18
17:19
Die mitgereisten Rapid-Fans machen hier trotz der ungemütlichen Wetterbedingungen lautstark Stimmung. Kein Wunder, sie können hier mit dem Gezeigten auf alle Fälle zufrieden sein. Rapid führt nicht nur mit 2:0, sondern hat hier auch alles unter Kontrolle.
16
17:16
...diese Chance bringt allerdings nichts ein, da Hjulmand im Sechzehner am höchsten steigt und die Kugel wegköpfen kann.
16
17:15
Freistoßmöglichkeit für Rapid: Murg und Kansmüllner legen sich die Kugel auf der rechten Angriffsseite zurecht und es wird wohl eine Flanke in den Strafraum folgen...
14
17:15
Geleitet wird die Partie heute im Übrigen von Referee Dieter Muckenhammer. Er wird an den Seitenlinien von Andreas Rothmann und Stefan Stangl unterstützt.
12
17:14
Für die Niederösterreicher läuft es nun zumindest etwas besser in den letzten Minuten und man findet sich zumindest etwas mehr in der Hälfte der Rapidler wider.
10
17:11
Die Admiraner finden hier bislang überhaupt noch nicht ins Spiel. Die Anfangsphase gehört hier ganz klar den Wienern, die sich dabei auch bereits zweimal belohnen konnten. Die Admira sollte schauen, dass sie hier etwas Zugriff auf die Partie bekommt.
8
17:10
Ein echter Traumstart für Didi Kühbauer und seien Truppe! Nach nur sieben Minuten liegt man her bereits mit 2:0 in Front.
7
17:07
Tooor für Rapid Wien, 0:2 durch Taxiarchis Fountas
Wieder ist es Knasmüllner, der hier den Assist liefert. Der Kreativmann spielt flach in den Strafraum und in den Lauf von Fountas. Schösswendter will das Zuspiel zwar noch weggrätschen, kommt aber nicht ganz an die Kugel und so kommt der Grieche zum Abschluss. Der Jung-Papa lässt Goalie Leitner aus kurzer Distanz keine Chance und schießt mit rechts flach ins lange Eck.
5
17:04
Und auch nach dem Führungstreffer spielen hier bislang nur die Gäste...
3
17:04
Was für ein Auftakt für die Hütteldorfer. Nach nicht mal zwei Minuten liegen die Grün-Weißen hier bereits mit 1:0 in Front.
2
17:02
Tooor für Rapid Wien, 0:1 durch Thomas Murg
Knasmüllner findet viel Platz vor, marschiert durchs Mittelfeld und setzt Murg am Zwanziger ein. Der Offensivspieler geht in den Strafraum und wird dort von Lackner nicht wirklich attackiert. Somit kann er sich die Kugel in die Mitte auf den linken Fuß legen und die Kugel flach ins lange Eck schießen. Goalie Leitner streckt sich zwar, doch er kommt nicht mehr an den Ball.
1
17:01
Rapid agiert traditionell in ihren grün-weißen Dressen, während die Südstädter in schwarzen Shirts und weißen Hosen antreten.
1
17:00
Und los geht's!
1
17:00
Spielbeginn
16:59
Rapid-Kapitän Schwab gewinnt den Münzwurf und sucht sich die Seite aus. Somit werden die Hausherren hier gleich den Anstoß vornehmen.
16:58
In der BSFZ-Arena ist die Wetterlage heute nicht wirklich einladend. Kalte Temperaturen, Wind und Regen erwarten die Spieler und Fans heute...
16:57
Die Akteure stehen im Spielertunnel bereit und werden wohl in Kürze aufs Feld kommen.
16:50
Rapid liegt derzeit auf Rang 4 und hält bei 29 Zählern. Die Hütteldorfer könnten heute mit einem Sieg zumindest bis morgen am WAC vorbeziehen und Rang drei einnehmen. Für die Wolfsberger geht es dann morgen gegen die Wiener Austria.
16:46
Die derzeit auf Rang 10 liegenden Admiraner könnten mit einem Erfolg heute den Druck auf WSG Tirol und SV Mattersburg weiter erhöhen. Denn mit einem vollen Erfolg könnte man den Vorsprung auf fünf bzw. sechs Punkte ausbauen, ehe beide Vereine dann morgen aufeinander treffen.
16:42
Bei den Rapidlern kehrt heute auch ein zuletzt Verletzter zurück. Koya Kitagawa zog sich Mitte September eine Knöchelverletzung zu und steht nun erstmals wieder im Kader der Hütteldorfer.
16:39
Aufseiten der Rapidler entscheidet sich Trainer Didi Kühbauer ebenso zu drei Veränderungen im Vergleich zum Derby-Remis. Dibon und Ljubicic müssen heute passen, Badji nimmt vorerst auf der Bank Platz. Für die genannten kehren Fountas, Murg und Stojkovic in die Anfangself zurück.
16:35
Alle drei Akteure fehlen heute aufgrund von Sperren. Aiwu und Menig fehlen aufgrund ihrer fünften gelben Karte, Pusch hingegen wurde für einen Tritt gegen Mattersburgs Erhardt erst unter der Woche nachträglich gesperrt.
16:31
Im Vergleich zu diesem Erfolg nimmt Admira-Coach Schmidt heute drei Veränderungen in der Anfangself vor. Bauer, Kadlec und Paintsil ersetzen Aiwu, Menig und Pusch.
16:29
Einen Sieg setzte es dafür für die Admira am letzten Spieltag. Im Abstiegsduell mit dem SV Mattersburgs siegte die Truppe von Klaus Schmidt mit 2:1. Die Niederösterreicher gerieten dabei zwar in der 53. Minute in Rückstand, doch zwei Treffer von Sinan Bakis (58., 84.) drehten die Partie und führten zu einem letztlich doch etwas glücklichem Auswärtserfolg.
16:23
Rapid kommt heute mit einem 2:2-Derbyremis im Rücken in die Südstadt angereist. Gegen den Stadtrivalen aus Favoriten geriet man bereits ganz früh in Rückstand, ehe Schwab ausgleichen konnte. Pichler brachte dann die Violetten noch vor der Pause mit 2:1 in Front, ehe Rapid in Durchgang zwei ein anderes Gesicht zeigte und die Partie dominierten. Mehr als der Ausgleichstreffer durch Ljubicic war den Grün-Weißen aber trotz weiterer Chancen nicht mehr vergönnt.
11:01
Herzlich willkommen zur 18. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel Admira Wacker gegen SK Rapid Wien!

Für Rapid geht es heute darum, vor der Winterpause bestmöglich oben dran zu bleiben und dabei vielleicht doch noch auf Rang 3 vorzuklettern. Im letzten Spiel des Jahres bräuchte es für die Hütteldorfer dabei einen Sieg gegen die Admira. Und diese waren für die Grün-Weißen zuletzt ein echter Lieblingsgegner – denn man konnte die letzten sechs Aufeinandertreffen allesamt gewinnen. Wobei Trainer Dietmar Kühbauer warnt: "Ich erwarte auch diesmal ein Spiel in dem uns die Admira das Leben so schwer wie möglich machen wird."

Die Südstädter befinden sich nach der Trainerbestellung von Klaus Schmidt aber im Aufschwung. Derzeit rangiert man zwar auf Rang 10 der Tabelle und liegt lediglich drei Punkte vor dem letzten Platz, seit der Übernahme von Schmidt konnte man aber immerhin 13 Zähler aus 11 Partien holen. Zuletzt setzte es mit jeweils einem Unentschieden gegen Austria und gegen Salzburg sowie einem Sieg gegen Mattersburg drei ungeschlagene Spiele in Serie.

Geht der Aufschwung der Admiraner weiter oder können sich die Hütteldorfer wie zuletzt gewohnt gegen die Südstädter durchsetzen? Anpfiff in der BSFZ-Arena ist um 17 Uhr.

FC Admira Wacker

FC Admira Wacker Herren
vollst. Name
Admira Wacker
Stadt
Maria Enzersdorf
Land
Österreich
Farben
rot-schwarz
Gegründet
17.06.1905
Stadion
BSFZ-Arena
Kapazität
12.000

Rapid Wien

Rapid Wien Herren
vollst. Name
Sportklub Rapid Wien
Spitzname
Die Grün-Weißen
Stadt
Wien
Land
Österreich
Farben
grün-weiß
Gegründet
08.01.1899
Stadion
Allianz Stadion
Kapazität
28.000