11. Spieltag
20.10.2019 16:00
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
3:1
FC Sion
FC Sion
0:1
  • Seydou Doumbia
    Doumbia
    19.
    Rechtsschuss
  • Ibrahima Ndiaye
    Ndiaye
    53.
    Kopfball
  • Pascal Schürpf
    Schürpf
    58.
    Kopfball
  • Francesco Margiotta
    Margiotta
    72.
    Rechtsschuss
Stadion
swissporarena
Zuschauer
8.593
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
17:57
Spielfazit:
Luzern feiert den zweiten Heimsieg der Saison und gewinnt mit 3:1 gegen den FC Sion. Im Duelle zweier Tabellennachbarn starteten die Gastgeber besser und kamen zu ersten Chancen. Die Führung erzielte allerdings der Gast durch Doumbias Treffer, der erst nach Hilfe des VAR gegeben wurde (19.). Zur Pause stand es also 0:1 aus Luzerner Sicht, die nach dem Gegentor eingeknickt waren. Nach dem Seitenwechsel zeigten sie sich aber deutlich verbessert, glichen durch Ndiayes Kopfball aus (53.) und drehten durch den Treffer von Kapitän Schürpf sogar die Partie (58.). Es folgten viele weitere Chancen für den FCL, von denen nur der Schuss von Margiotta den Weg ins Netz fand (72.). Mit diesen drei Punkten verkürzt Luzern die Lücke zu Sion auf einen Punkt und stürzt das Team aus dem Wallis immer weiter in die Krise. Die letzten vier Spiele gingen nach sehr gutem Saisonstart alle verloren.
90
17:52
Spielende
90
17:51
Gelbe Karte für Birama N'Doye (FC Sion)
Weil er Ndiaye auf dem Weg zum Tor aus dem Tritt bringt, wird N'Doye auch noch verwarnt. Er hatte noch einen Mitspieler bei sich, sonst wäre er wohl vom Platz geflogen.
90
17:51
Die ersten beiden Minuten der Nachspielzeit sind um. Sion ist im Angriff, findet jedoch keinen Weg zum Abschluss.
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:49
Gelbe Karte für Ayoub Abdellaoui (FC Sion)
Abdellaoui holt sich nach Foul an Matos noch eine späte Gelbe Karte beim Schiedsrichter ab.
89
17:48
Marius Müller war in der zweiten Hälfte weitgehend beschäftigungslos, muss nun aber doch eingreifen. Zwei Mal muss er eine Flanke von der rechten Seite aus der Gefahrenzone boxen.
87
17:46
Schöne Freistoßvariante: Der Ball wird von der rechten Seite quer am Sechzehner entlang gespielt und landet so bei Voca, der direkt abzieht. Sein Schuss dreht sich um die Gegenspieler herum, wird dann aber von Mitryushkin mit einer guten Parade entschärft.
85
17:44
Margiotta hatte heute seinen entscheidenen Part am Spiel, vor allem mit seinem Tor. Für die letzten Minuten geht er runter und macht Platz für den Brasilianer Matos.
84
17:42
Einwechslung bei FC Luzern: Matos
84
17:42
Auswechslung bei FC Luzern: Francesco Margiotta
82
17:42
Voca geht mit Uldriķis in den Zweikampf und will sich um den wuchtigen Stürmer, der mit nach hinten arbeitet, herumwinden. Am Körper des Letten prallt der kleinere Voca aber einfach ab.
79
17:39
So langsam nähert sich die Partie ihrem Ende entgegen. Luzern ist aktuell in allen Belangen überlegen und hat die Bemühungen von Sion gut unter Kontrolle. Eine gefährliche Szene der Gäste gab es in der zweiten Hälfte immer noch nicht.
76
17:35
Einwechslung bei FC Sion: Patrick
76
17:35
Auswechslung bei FC Sion: Seydou Doumbia
75
17:34
Males probiert es nun selbst und hält aus über 20 Metern drauf. Sein Schuss senkt sich gefährlich in die Ecke, diesmal ist Mitryushkin zur Stelle und pariert.
72
17:30
Tooor für FC Luzern, 3:1 durch Francesco Margiotta
Der FCL erhöht noch mal! Ausgangspunkt ist eine Faustabwehr von Mitryushkin, die weit zurück ins Feld springt. Males nimmt den Ball auf, verzögert kurz und steckt dann durch in den Lauf von Margiotta. Vor dem Tor lässt sich der Stürmer die Chance nicht nehmen und versenkt unten rechts.
70
17:29
Luzern marschiert mit einer Überzahl nach vorne, macht aber nichts daraus. Lucas Alves nimmt sich den Abschluss von der Sechzehnerkante: Sein flaches Schüsschen ist kein Problem für Anton Mitryushkin.
67
17:26
Auch Thomas Häberli nutzt die Gelegenheit, um nochmal zu wechseln. Blessing Eleke war heute ein Stürmer im Pech, der einmal Alu traf. Der 18-jährige Darian Males kommt für ihn.
66
17:25
Einwechslung bei FC Luzern: Darian Males
66
17:24
Auswechslung bei FC Luzern: Blessing Eleke
65
17:24
Stéphane Henchoz nimmt gleich zwei Wechsel auf einmal vor: Itaitinga und Uldriķis kommen in die Partie und sollen die Offensive neu beleben.
65
17:23
Einwechslung bei FC Sion: Roberts Uldriķis
65
17:23
Auswechslung bei FC Sion: Anto Grgic
64
17:22
Einwechslung bei FC Sion: Itaitinga
64
17:22
Auswechslung bei FC Sion: Ermir Lenjani
61
17:20
Nach einer Stunde herrscht nun Euphorie im Stadion. Die Fans feiern das Comeback ihrer Mannschaft. Nun darf Luzern aber nicht nachlassen und Sion zurück ins Spiel kommen lassen.
58
17:16
Tooor für FC Luzern, 2:1 durch Pascal Schürpf
Luzern dreht die Partie! Nach einer Ecke springen mehrere Spieler zum Kopfball hoch, aber nur einer kommt dran. Kapitän Schürpf wuchtet das Leder aufs Tor und überrascht Mitryushkin, der die Arme zu spät nach oben reißt.
57
17:16
Einwechslung bei FC Luzern: Simon Grether
57
17:15
Auswechslung bei FC Luzern: Marvin Schulz
54
17:14
War der drin? Eleke kann freistehend köpfen, setzt den Ball aber nur an den Pfosten. Vom Alu springt er in Richtung des Keepers, der ihn dann mit den Händen aufnimmt. Augenscheinlich hatte der Ball die Linie schon überquert, aber die Schiedsrichter sind sich einig, dass es kein Treffer war.
53
17:11
Tooor für FC Luzern, 1:1 durch Ibrahima Ndiaye
Nun ist der Ball aber drin und Luzern gleicht aus! Wieder kommt die Flanke von der linken Seite - nach einer misslungenen Ecke. Ndiaye steigt am kurzen Pfosten hoch und platziert das Leder nun sehr gut in der rechten Torhälfte über den Keeper hinweg.
50
17:11
Riesenchance für den FCL! Ndiaye springt vor dem Tor mit viel Anlauf in eine Flanke und drückt sie mit dem Kopf. Auf der Linie hat Mitryushkin Glück, dass er richtig steht und angeköpft wird. Er musste extrem schnell reagieren und kann sich dann die Kugel auf dem Boden sichern.
49
17:09
Luzern fehlt nach dem Seitentausch zunächst der Zugriff im Mittelfeld. Hier können die Sittener recht unbedrängt Meter machen und Doumbia in die Tiefe schicken. Der Stürmer startet aber zu früh und steht im Abseits.
46
17:05
Ohne Wechsel geht es weiter!
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:53
Halbzeitfazit:
Die erste Hälfte in der swissporarena ist rum, Luzern liegt mit 0:1 gegen Sion zurück. Obwohl die Gastgeber den besseren Beginn hatten und früh mit Druck nach vorne spielten, konnten sie nicht zum Erfolg kommen, weil die letzte Konsequenz fehlt. Die Flanken waren teils zu ungenau oder die Ballannahmen nicht sauber genug, sodass immer noch ein Verteidiger klären konnte. Sion brauchte ein wenig, war dann jedoch erfolgreich: Doumbia bekam das Zuspiel aus der Tiefe, nahm es mit in den Lauf und traf dann aus spitzem Winkel (19.). Erst hatte der Schiedsrichter wegen Abseits abgepfiffen, doch nach Rücksprache mit dem VAR gab er das Tor. In der zweiten Hälfte muss Luzern einen Gang höher schalten und konzentrierter sein. Sion steht hinten nicht bombensicher und wird bei genügend Druck bestimmt noch einige Fehler machen.
45
16:48
Ende 1. Halbzeit
45
16:48
Dann geraten auch noch Müller und Doumbia aneinander: Der Torwart hatte sich den Freistoß aus der Luft gefischt, wurde dabei aber noch vom Stürmer behindert und leicht geschubst.
45
16:47
Gelbe Karte für Idriz Voca (FC Luzern)
Nach einem Foul von Schulz beschwert sich Voca beim Schiri über die eigentlich korrekte Freistoß-Entscheidung.
45
16:46
120 Sekunden gibt es von Schiedsrichter Jaccottet noch extra.
45
16:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
16:44
Seydou Doumbia tankt sich mit seinem schnellen Antritt durch die Luzerner Abwehr und schießt dann aus wenigen Metern drauf. Schlussmann Müller hat den Winkel aber gut verkürzt und kann die gute Chance der Sittener parieren.
41
16:42
Für den Mann aus der Jugend von Borussia Mönchengladbach geht es direkt im Anschluss aber weiter, er hat wohl nur etwas Eis gebraucht.
40
16:41
Marvin Schulz sitzt in der gegnerischen Hälfte auf dem Boden und kann aktuell nicht weiterspielen. Er fasst sich an das rechte Bein. Die Betreuer kommen zu ihm und nehmen ihn erstmal mit nach draußen.
37
16:38
Ibrahima Ndiaye nutzt sein Tempo, um zwei Gegenspieler auf der Außenbahn stehen zu lassen. Von der Grundlinie aus sucht er dann den Pass in den Rückraum, der aber nicht ankommt und unterwegs aufgehalten wird.
34
16:35
Immer wieder bringen sich die Gastgeber in eine gute Position im Sechzehner, aber immer wieder ist eben auch ein Sittener zur Stelle, der im letzten Moment das Bein ausfährt. So auch hier, als Schürpf der Ball noch weggespitzelt wird.
31
16:31
Luzern startet daraufhin den Gegenangriff über Eleke, der mit Tempo nach vorne marschiert. Von der linken Seite zieht er nach innen, verpasst in der Mitte dann jedoch den Moment für den Abschluss.
30
16:31
Lenjani sprintet die Linie runter, wird aber noch von Kakabadze aufgeholt, der zur Ecke rausspielt. Der Standard fliegt von der linken Seite hinein und wird von Ndiaye am kurzen Pfosten geklärt.
27
16:29
Wenn wir einen kurzen Blick auf die Blitztabelle schauen, dann sehen wir, dass Sion die Lücke zwischen sich und Luzern auf sieben Punkte ausgebaut hat. So hätte die Liga eine klare Trennung zwischen einem Spitzenquartett und dem Mittelfeld der Tabelle.
24
16:25
Francesco Margiotta verpasst die direkte Antwort auf das Gegentor: Er erwischt eine Hereingabe von links nur mit dem Schienbein und drückt den Ball so unkontrolliert am Kasten vorbei.
22
16:24
Jetzt muss Luzern dem Rückstand hinterher laufen, was eigentlich beide hier beteiligten Mannschaften nicht können und noch nie in dieser Saison erfolgreich drehen konnten. Wie wird der Gastgeber reagieren? Er war eigentlich gut im Spiel.
19
16:20
Tooor für FC Sion, 0:1 durch Seydou Doumbia
Die Gäste gehen in Führung! Lenjani schickt Doumbia in die Tiefe, der Stürmer nimmt den Ball mit und versenkt ihn dann überlegt mit der Innenseite unten rechts. Erst pfiff der Schiedsrichter wegen Abseits, er wird dann aber vom VAR korrigiert.
18
16:19
Schürpf probiert es aus der zweiten Reihe mit einem Fernschuss. Er trifft den Ball nicht richtig und sendet ihn nur hoppelnd in Richtung Tor von Anton Mitryushkin. Der Russe muss gar nicht erst eingreifen und kann die Kugel ins Aus gehen lassen.
15
16:15
Das Angriffsspiel vom FC Luzern ist gut und geradelinig, aber noch ohne die letzte Genauigkeit. Eine Flanke von links zu ein Stück zu hoch und verfehlt so den in der Mitte einlaufenden Margiotta.
12
16:13
Und wieder wird's knapp: Lenjani erhält den Ball von der Grundlinie und bringt ihn aus 14 Metern direkt aufs Tor. Er bekommt die Flugbahn nicht passend genau justiert und schießt letztendlich daneben.
10
16:11
Facchinetti rutscht eine Flanke über den Fuß und wird zu einem Torschuss, der sich auf das lange Eck senkt. Keeper Marius Müller muss aber nicht eingreifen, weil er erkennt, dass der Ball drüber geht. Er hat recht, Endstation ist die Oberseite vom Tornetz.
6
16:07
Sion lässt sich schon früh in der Partie zu Fehlern hinreißen, die den Ball in die Luzerner Füße spielen. In dieser Szene ist es Facchinetti, der unbedrängt einen halbhohen Pass in die Mitte spielt und das Leder so verliert.
3
16:03
Und dann verpasst er vorne die große Chance! Eleke kommt zu spät für eine Flanke von der rechten Seite und touchiert den Ball nur leicht, ehe er ins Aus geht.
2
16:02
Für Eleke beginnt der Arbeitstag mit Schmerzen. Er bekommt einen Tritt von Song ab und geht zu Boden. Mit Freistoß für Luzern aus der eigenen Hälfte geht es weiter.
1
16:00
Der Ball rollt!
1
16:00
Spielbeginn
15:54
Gleich geht es los in der swissporarena. Der Schiedsrichter heute ist der 36-jährge Adrien Jaccottet aus Basel. Für ihn ist es der 147. Einsatz in der Super League. An den Seitenlinien assistieren ihm Vital Jobin und Pascal Hirzel. Natürlich gibt es aus einen Videoschiedsrichter und das ist heute Alain Bieri.
15:46
Wird heute das erste Tor das Spiel entscheiden? Sowohl Luzern als auch Sion sind nämlich nicht gut darin, Rückstand aufzuholen. Das ist ihnen in dieser Saison noch nie gelungen, höchstens ein Remis war noch drin.
15:40
Motivation sollten die Gäste durch die vergangenen Duelle mit dem FCL bekommen. Seit sieben Spielen ist Sion gegen Luzern ungeschlagen und gewann auch das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison mit 2:1 vor heimischer Kulisse. Auch der Trainer, Stéphane Henchoz, hat eine gute Bilanz gegen Luzern und noch nie gegen sie verloren. Er sagte vor dem Spiel, dass er am liebsten gar keine Länderspielpause gehabt hätte: „Diese Pause kam für mich nicht zur rechten Zeit, weil sie uns zwang, zwei Wochen mit dieser Niederlage und vor allem mit dieser schlechten Leistung gegen Lugano in unseren Köpfen zu leben. Ich wünschte, wir hätten sofort weitermachen können, aber das ist das Leben des Fußballs.“
15:25
Bei Luzern lässt sich in dieser Saison bislang wenig Konstanz feststellen. Die Innerschweizer springen von Sieg zu Niederlage zu Unentschieden und können so natürlich auch kein Selbstvertrauen aufbauen. Nur zwei der letzten sieben Spiele wurden gewonnen, vor der Länderspielpause gab es einen 0:2-Erfolg beim Schlusslicht FC Thun. Sion ist dagegen sehr gut in die Saison gestartet, mit sechs ungeschlagenen Auftritten hintereinander, davon fünf Siege. Doch vor wenigen Wochen kam der Einbruch: Seit dem 1:2 gegen St.Gallen haben die Sittener nicht mehr gewonnen und drei Niederlagen kassiert, jüngst gegen Lugano.
15:18
Ein kurzer Blick auf die Tabelle: Die beiden Kontrahenten sind direkte Nachbarn, aber mit vier Punkten Abstand. Sion ist Vierter und liegt direkt hinter den Plätzen für den Europapokal, die mit einem Sieg zu erreichen wären. Im Wallis gibt es bisher meistens nur Hopp oder Top, denn es wurde in zehn Spielen erst ein Unentschieden erzielt. Hinter Sion auf Platz fünf befindet sich der FC Luzern, der ein etwas ausgeglicheneres Bild abgibt mit je drei Siegen und Remis, und mit vier Niederlagen.
15:09
Hallo und herzlich willkommen zur Super League am Sonntag! Der 11.Spieltag geht weiter, unter anderem mit der Partie des FC Luzern gegen den FC Sion. Los geht es um 16 Uhr in der swissporarena.

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187