14. Spieltag
10.11.2019 16:00
Beendet
Young Boys
BSC Young Boys
4:3
FC St.Gallen
St.Gallen
2:2
  • Boris Babic
    Babic
    4.
    Rechtsschuss
  • Cédric Zesiger
    Zesiger
    23.
    Kopfball
  • Cedric Itten
    Itten
    25.
    Linksschuss
  • Christian Fassnacht
    Fassnacht
    30.
    Kopfball
  • Cédric Zesiger
    Zesiger
    50.
    Kopfball
  • Ermedin Demirović
    Demirović
    55.
    Kopfball
  • Jean-Pierre Nsame
    Nsame
    80.
    Linksschuss
Stadion
Stade de Suisse
Zuschauer
28.645
Schiedsrichter
Urs Schnyder

Liveticker

90
18:01
Spielfazit:
Eine spektakuläre Partie findet am Ende doch noch einen Sieger: Die Young Boys Bern gewinnen mit 4:3 gegen den FC St.Gallen und können damit ihre Tabellenführung verteidigen. Es ging buchstäblich hin und her, besonders in der ersten Hälfte. Beide Teams waren entschlossen, verbissen in den Zweikämpfen und temporeich auf dem Weg nach vorne. Zur Halbzeit stand es 2:2 durch die Treffer von Zesiger (23.) und Fassnacht (30.) auf Berner Seite und Babic (4.) und Itten (25.) für St.Gallen. Nach dem Seitenwechsel fand YB den besseren Wiedereinstieg und konnte durch Zesiger zum ersten Mal am Nachmittag in Führung gehe (50.). Die Antwort der Gäste folgte jedoch schnell Demirović (55.) stellte das Remis wieder her. Nach dem 3:3 flachte das Spiel leicht ab und man fragte sich, wer am Ende der Glückliche sein würde. Die Antwort darauf lieferte der Meister in Person von Jean-Pierre Nsame, der in der 80. Minute den Ball über die Linie brachte. St.Gallen schafft es also wieder nicht, im Stade de Suisse zu gewinnen und verpasst auch den Sprung an die Tabellenspitze. Dennoch haben die Ostschweizer heute ihre Qualitäten gezeigt und YB gehörig unter Druck gesetzt. Ein grandioses Spitzenspiel.
90
17:51
Spielende
90
17:49
Gelbe Karte für Michel Aebischer (BSC Young Boys)
Auch Aebischer lässt sich nach Foul an Guillemenot noch ins Büchlein des Schiris eintragen.
90
17:48
Gelbe Karte für Leonidas Stergiou (FC St.Gallen)
Der 17-Jährige räumt Ngamaleu an der Seitenlinie ab und holt sich noch die Gelbe Karte.
90
17:48
Da die Gäste jetzt natürlich sehr hoch stehen, sind sie hinten anfällig für Konter. Ngamaleu marschiert mit dem Ball durch die komplette Hälfte, macht sich am Ende den Schusswinkel aber selbst zu spitz und scheitert an Stojanović.
90
17:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
17:46
Es läuft die letzte reguläre Spielminute. St.Gallen probiert noch einmal alles, um vor das Berner Tor zu kommen.
87
17:43
Gelbe Karte für Christian Fassnacht (BSC Young Boys)
Fassnacht stochert dem Ball hinterher und stellt Guillemenot dabei ein Bein.
85
17:42
Einwechslung bei FC St.Gallen: Axel Bakayoko
85
17:41
Auswechslung bei FC St.Gallen: Jordi Quintillà
85
17:41
Was können die St.Gallener jetzt noch bieten? Haben sie noch die Moral und die Kraft ein weiteres Mal auszugleichen oder macht YB noch den Sack endgültig zu?
82
17:39
Einwechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Bürgy
82
17:39
Auswechslung bei BSC Young Boys: Ulisses Garcia
80
17:36
Tooor für BSC Young Boys, 4:3 durch Jean-Pierre Nsame
Die Gastgeber haben noch einen im Köcher! Ngamaleu bricht auf der rechten Seite durch und legt den Ball dann flach vor dem Tor her. St.Gallens Keeper lässt die Vorlage durchrutschen und eröffnet so das komplette Netz für Nsame, der am langen Pfosten steht und nach ein paar Orientierungsproblemen dann trifft.
79
17:36
Am Ende eines Berner Angriffs landet der Ball im Sechzehner bei Ngamaleu. Aus knapp zehn Metern schießt dieser drauf, jagt den Ball aber um ein gutes Stück über den Kasten.
76
17:33
Die Schlussviertelstunde ist angebrochen und obwohl es immer noch ein unterhaltsames Spiel ist, sollten beide Teams mit dem Ergebnis schlecht leben können. Denn: Weil sich Bern und St.Gallen die Punkte nur teilen, im Parallelspiel aber Basel führt, rücken sie auf den ersten Platz vor.
73
17:29
Gelbe Karte für Jérémy Guillemenot (FC St.Gallen)
Der vorhin eingewechselte Guillemenot versucht einen Elfmeter zu schinden und täuscht ein Foulspiel im Sechzehner vor. Schiedsrichter Schnyder lässt sich nicht beirren, erkennt die Szene gut und zeigt Gelb für die Schwalbe.
70
17:26
Einwechslung bei FC St.Gallen: Jérémy Guillemenot
70
17:26
Auswechslung bei FC St.Gallen: Boris Babic
68
17:25
Wölfi schlägt den Ball sehr weit nach vorne, aber passend in den Lauf von Ngamaleu. Der geht mit einem kleinen Lupfer am ersten Verteidiger vorbei und will dann querlegen zu Nsame. Dort machen die St.Gallener dann jedoch den Weg zu und sind dazwischen.
66
17:22
Einwechslung bei BSC Young Boys: Jordan Lotomba
66
17:22
Auswechslung bei BSC Young Boys: Saidy Janko
64
17:21
Doppeltorschütze Zesiger bekommt im Zweikampf den Arm von Hefti ins Gesicht und geht kurz benommen zu Boden. Die Betreuer richten ihn wieder auf und dann kann es weitergehen.
61
17:19
YB ist wieder am Drücker: Sie kombinieren sich in den Sechzehner und stehen fast vor ihrem vierten Treffer. Erst wird Nsames Schuss von einem Verteidiger geblockt, dann geht es nach einer Runde durchs Mittelfeld wieder in die Box und Stojanović muss den Ball unter sich begraben.
58
17:16
Wenn man sich die aktuelle Blitztabelle anschaut, dann steht der FC Basel ganz oben, weil sich hier im Stade de Suisse die beiden anderen Topteams die Punkte wegnehmen. Wer hier heute gewinnt, ist Tabellenführer, egal was der FCB macht.
55
17:11
Tooor für FC St.Gallen, 3:3 durch Ermedin Demirović
Und wieder hält eine Führung nicht lange! Muheim flankt aus dem linken Halbfeld vors Tor. Dort löst sich Demirović von zwei Gegenspielern, startet durch die hindurch und berührt den Ball noch leicht mit der Stirn. Das reicht aber, um die Richtung entscheidend zu ändern und das Leder unten im Netz zu versenken.
52
17:08
Gelbe Karte für Jordi Quintillà (FC St.Gallen)
Er zieht das taktische Foul gegen Assalé und wird zurecht von Schiedsrichter Schnyder verwarnt.
50
17:06
Tooor für BSC Young Boys, 3:2 durch Cédric Zesiger
YB dreht das Spiel und sie erzielen ihre drittes Kopfballtor heute! Nach einer Ecke von der rechten Seite velängert Sørensen die Kugel in der Luft. Am langen Pfosten profitiert Zesiger davon, drückt aus sechs Metern ein und markiert einen Doppelpack.
46
17:03
Weiter geht's im Stade de Suisse! Bern hat einmal gewechselt und zwar im Tor: David von Ballmoos ist mit Adduktoren-Problemen in der Kabine geblieben. Jetzt hütet Marco Wölfli den gelb-schwarzen Kasten.
46
17:02
Einwechslung bei BSC Young Boys: Marco Wölfli
46
17:02
Auswechslung bei BSC Young Boys: David von Ballmoos
46
17:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:52
Halbzeitfazit:
Eine erste Hälfte, die begeistert und eines Spitzenspiels würdig ist: Bern und St.Gallen gehen beim Stand von 2:2 in die Kabine und liefern sich einen offenen Schlagabtausch. Es ist schwer zu sagen, welche Mannschaft die Oberhand hat und deshalb geht dieses Remis bis zu diesem Zeitpunkt auch in Ordnung. Die bessere Anfangsphase hatten definitiv die Gäste, die sie mit der frühen Führung durch Babic belohnten (4.). Der Stürmer hätte noch ein zweites Mal treffen können, schoss aber nur gegen die Latte. In der Folge wurde Bern stärker und kam zum Ausgleich nach Zesigers Kopfball (23.). Das 1:1 hatte nicht lange Bestand, denn auf der anderen Seite brachte Itten St.Gallen ebenfalls nach einer Ecke wieder in Front (25.). Wie es die Laune des Spiels so wollte, hatte YB auch darauf eine Antwort und Fassnacht nickte nach einer halben Stunde zum 2:2 ein. Man darf auf die zweite Hälfte gespannt sein und sich darauf freuen, was die beiden engagierten Teams noch zu bieten haben.
45
16:46
Ende 1. Halbzeit
45
16:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
16:45
Gelbe Karte für Yannis Letard (FC St.Gallen)
Das Spiel ist härter geworden und Letard bekommt nach seinem risikoreichen Einsteigen gegen Nsame eine weitere Verwarnung.
43
16:44
Akrobatisch, aber nicht erfolgreich: Assalé packt bei einer halbhohen Hereingabe von der rechten Seite den Scorpion Kick aus und bringt den Ball mit den Hacken hinter seinem Kopf aufs Tor. Zu seinem Pech aber etwa einen Meter daneben.
41
16:41
Letard muss ins Laufduell mit Nsame gehen, der einen Berner Konter zum Abschluss bringen will. Der Verteidiger setzt seinen Körper geschickt ein und ist am Ende der Sieger, der den Ball hat.
38
16:39
Als er zum Kopfball hochsteigt, bekommt Nsame einen Schubser von Stergiou in den Rücken und landet unsanft wieder auf dem Rasen. Der Schiedsrichter hat in der Szene einen normalen Zweikampf gesehen und greift nicht ein.
35
16:35
Gelbe Karte für Miro Muheim (FC St.Gallen)
Der Außenverteidiger steigt an der Seitenlinie überhart gegen Janko ein und sieht dafür Gelb.
34
16:34
Wenn es hier so weiter geht mit dem Toreschießen, dann sollte die Marke von fünf Toren, die es in den letzten vier Duellen immer gab, bald erreicht sein. Wer weiß, was da noch kommt?
31
16:32
Gelbe Karte für Cédric Zesiger (BSC Young Boys)
Zesiger foult Demirović im Mittelfeld und holt sich den ersten Karton des Nachmittags ab.
30
16:30
Tooor für BSC Young Boys, 2:2 durch Christian Fassnacht
Es geht Schlag auf Schlag und Bern ist wieder dran! Garcia kann unbedrängt von der linken Seite flanken und findet den Kopf von Fassnacht, der mit Tempo aus der Tiefe kommt, am höchsten springt und druckvoll versenkt.
28
16:29
Dass St.Gallen so schnell eine Antwort auf den Ausgleich parat hat, zeugt entweder von ihrer Entschlossenheit oder von Berns defensiver Nachlässigkeit. Auf jeden Fall sollte es den Gästen einen mentalen Schub geben und sie weiter anspornen.
25
16:25
Tooor für FC St.Gallen, 1:2 durch Cedric Itten
Aber direkt schlagen die Gäste zurück! Ausgangspunkt ist auch hier eine Ecke. Sie wird flach an den ersten Pfosten gespielt, wo Demirović den Ball mit der Hacke nach hinten verlängert. Itten reagiert am schnellsten und drückt ein.
23
16:23
Tooor für BSC Young Boys, 1:1 durch Cédric Zesiger
Ausgleich! Zesiger setzt sich bei einer Ecke ein Stück nach hinten ab und kann so besser in die Flanke gehen. Er trifft den Ball gut und setzt ihn an den linken Innenpfosten, wo von er über die Linie geht.
20
16:21
Mit der Zeit haben die Hausherren nun besser in die Begegnung gefunden und sich auf die Spielweise von St.Gallen eingestellt. YB kann mehr nach vorne machen und hält den Ball besser vom eigenen Tor weg.
17
16:18
Auf der anderen Seite ist ebenfalls der Keeper im Mittelpunkt der Szene. Dejan Stojanović wirft sich in eine flache Hereingabe von der rechten Seite und stößt dabei mit Assalé zusammen, der ebenfalls zum Ball geht. Die Aktion ist an sich sauber und beide können ungeschadet weitermachen.
15
16:16
Starke Parade! Babic ist wieder frei durch und will einschieben. Doch von Ballmoos kommt aus seinem Tor raus und hält den Schuss mit dem ausgefahrenen Fuß auf.
14
16:15
Beim Schiedsrichter gab es offenbar technische Probleme mit der Funkausrüstung, er muss die Partie deshalb kurz unterbrechen und sich an der Seitenlinie neu ausstatten.
13
16:14
YB hat noch einige Probleme mit der aggressiven Spielart der Gäste. Der amtierende Meister findet noch keine Wege in gute Abschlusspositionen und hat auch in den Zweikämpfen oft das Nachsehen.
10
16:11
Hefti tunnelt Garcia mit einer schnellen Bewegung und hat dann Platz an der Grundlinie. Er spielt den flachen Pass an den Elfmeterpunkt, wo die Berner aber zu zweit stehen und klären können.
7
16:08
In den ersten Minuten stehen die Grün-Weißen enorm auf dem Gaspedal und verpassen das 0:2 nur knapp: Babic kommt aus spitzem Winkel zum Schuss und knallt das Leder unter die Latte. Von dort springt es zurück ins Feld.
4
16:04
Tooor für FC St.Gallen, 0:1 durch Boris Babic
Mit dem nächsten Angriff geht St.Gallen in Führung! Hefti bringt den Ball von der rechten Seite an den kurzen Pfosten, wo etwas freier Raum für Babic ist. Der Stürmer nimmt an und versenkt dann mit dem Spann unten links.
3
16:04
Die Gäste tauchen zum ersten Mal vor dem Tor auf: Silvan Hefti wird mit einem schönen Steilpass an den Sechzehner geschickt und sucht dort den Abschluss. Anstatt hart auf die Ecke zu schießen, probiert er es mit einem gefühlvollen Schlenzer, den David von Ballmoos fangen kann.
1
16:01
Los geht's!
1
16:00
Spielbeginn
15:57
Angeführt von Schiedsrichter Urs Schnyder und seinen beiden Assistenten Jan Köbeli und Efe Kurnazca kommen die Mannschaften auf den Rasen im Stade de Suisse. Sie werden empfangen von einem Meer aus gelben Schals.
15:47
Heute treten nicht nur der beste Sturm gegen den zweitbesten Angriff an, oder zwei sehr gute Defensivmannschaften, sondern auch mit Bern das beste Heimteam gegen das beste Auswärtsteam in St.Gallen. Allerdings haben die Gäste im Stade de Suisse noch nie gewinnen können. Seit die Arena im Jahr 2005 eröffnet wurde, gab es maximal einen Punkt.
15:37
Wie viele Tore werden wir heute sehen? In den letzten Aufeinandertreffen sind zumindest oft einige fallen; jeweils fünf Stück in den letzten vier Duelle. Eines davon konnte St.Gallen gewinnen, die anderen gingen an die Young Boys.
15:27
St. Gallen ist seit acht Ligaspielen ungeschlagen und könnte mit einem Sieg heute die Tabellenführung übernehmen. Schon zu diesem immer noch recht frühen Zeitpunkt der Saison stehen schon mehr Punkte auf dem Konto der Espen als in der gesamten letzten Hinrunde. Am vergangenen Spieltag empfing man den FC Sion und schickte ihn mit 3:0 wieder zurück nach Hause. Unter der Woche konnte St. Gallen sich dann ausruhen und auf das heutige Topspiel vorbereiten.
15:20
Diese eine Niederlage gab es für Bern am letzten Spieltag. Dort waren sie zu Gast beim Aufsteiger Servette Genf und kamen überraschend mit 3:0 unter die Räder, nachdem es zuvor wettbewerbsübergreifend sieben Siege hintereinander gab. Am Donnerstag war YB dann in der Europa League gefordert und trat zum Rückspiel in Rotterdam an, wo es gegen Feyenoord ein 1:1 gab.
15:10
Es ist das Duell des Ersten gegen den Dritten: Bern führt die Tabelle mit 28 Punkte an, St.Gallen liegt nur zwei Zähler dahinter. Genau zwischen den beiden befindet sich noch der FC Basel, der heute ebenfalls im Einsatz ist. Sowohl YB als auch der FCSG haben acht Siege auf ihrem Konto, allerdings hat Bern erst eine einzige Niederlage kassiert, während die Ostschweizer schon drei haben.
15:01
Einen schönen Sonntagnachmittag und herzlich willkommen zur Super League! Im Topspiel des 14.Spieltages empfangen heute die Young Boys Bern den FC St.Gallen. Los geht es um 16 Uhr im Stade de Suisse.

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stade de Suisse
Kapazität
32.000

FC St.Gallen

FC St.Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026