17. Spieltag
07.12.2019 19:00
Beendet
Young Boys
BSC Young Boys
1:0
FC Luzern
FC Luzern
0:0
  • Pascal Schürpf
    Schürpf
    46.
    Eigentor
Stadion
Stade de Suisse
Zuschauer
25.560
Schiedsrichter
Alain Bieri

Liveticker

90
20:59
Fazit:
Die Young Boys Bern mühen sich letztendlich zu einem verdienten 1:0 Arbeitssieg gegen den FC Luzern. Gerade in der ersten Hälfte überraschten die defensiv gut stehenden Gäste die Berner mit vereinzelten Kontern nach Ballverlusten der Schwarz-Gelben. Wirklich gefährlich wurde es für das Tor von Keeper David von Ballmoos aber nicht. Direkt nach der Pause fiel dann aber der Führungstreffer für die Gastgeber - und das etwas glücklich. Pascal Schürpf war nach einer hohen Flanke von linksaußen am langen Pfosten so überrascht, dass er das Spielgerät unglücklich ins eigene Tornetz beförderte. In Folge dessen machten die Hausherren viel Druck auf das FCL-Tor. Doch immer wieder scheiterten sie an sich selbst oder an der Luzerner Defensive. Trainer Gerardo Seoane wechselte ordentlich Offensivpower ein, die dann fast zum verdienten zweiten Treffer führte. Die letzte Chance in diesem Spiel hatten dann aber die Gäste: Francesco Margiotta zirkelte einen Freistoß in der Nachspielzeit klasse über die Mauer, doch David von Ballmoos war da und parierte klasse.
90
20:51
Spielende
90
20:50
Es gibt nochmal einen Freistoß aus aussichtsreicher Position für die Gäste! Aus ca. 22 Metern fasst sich Francesco Margiotta ein Herz und schnibbelt das Leder gefährlich ins obere Eck. Doch Berns David von Ballmoos lenkt das Leder klasse über die Querlatte.
90
20:49
Einwechslung bei FC Luzern: Eric Tia
90
20:48
Auswechslung bei FC Luzern: Ibrahima Ndiaye
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:46
Gelbe Karte für Simon Grether (FC Luzern)
88
20:46
Gelbe Karte für David Mistrafovic (FC Luzern)
Der FCL-Spieler foult - 20 Meter vor dem eigenen Strafraum - Nicolas Ngamaleu. Der anschließende Freistoß wird nicht gefährlich.
87
20:46
Felix Mambimbi wirbelt die Luzerner nochmal kräftig durcheinander. Erst lässt er auf rechts außen seinen Gegenspieler mit einem feinen Trick alt aussehen. Kurze Zeit später hat er aus spitzem Winkel die Möglichkeit das Leder in die Mitte zu bringen, doch er entscheidet sich für den frechen Schuss aufs kurze Eck. Marius Müller kann den Ball gerade noch um den Pfosten lenken.
85
20:44
Luzern ist auch noch da! Francesco Margiotta wird mit einem hohen Steilpass auf die Reise geschickt. Im gegnerischen Strafraum angekommen, schießt der Italiener aus spitzem Winkel ins lange Eck. Doch Keeper David von Ballmoos pariert sicher.
84
20:42
Gerardo Seoane nimmt nochmal ein wenig Zeit von der Uhr und bringt den Youngster Felix Mambimbi für Roger Assalé in die Partie.
84
20:41
Einwechslung bei BSC Young Boys: Felix Mambimbi
84
20:41
Auswechslung bei BSC Young Boys: Roger Assalé
82
20:40
So langsam wäre der zweite Treffer für den BSC verdient. Guillaume Hoarau verpasst eine flache Hereingabe von links nur um wenige Zentimeter.
81
20:40
Bern mit der nächsten Chance? Ulisses Garcia schlägt einen Freistoß aus ca. 25 Metern hoch in den gegnerischen Strafraum hinein. Doch wieder machen die Gelb-Schwarzen nichts aus einem der zahlreichen Standards. Luzern kann klären.
79
20:38
Zweiter Wechsel bei den Gästen: Für den bemühten Matos betritt Stürmer Francesco Margiotta den Rasen.
78
20:37
Einwechslung bei FC Luzern: Francesco Margiotta
78
20:37
Auswechslung bei FC Luzern: Matos
77
20:36
Den anschließenden Freistoß führen die Berner kurz aus. Saidy Janko bekommt das Leder auf rechts außen, der einmal kurz hochschaut und es dann hoch auf den zweiten Pfosten flankt. Dort setzt sich Frederik Sørensen im Zweikampf durch und köpft die Kugel nur knapp neben den linken Pfosten.
76
20:34
Gelbe Karte für Marco Burch (FC Luzern)
Der Verteidiger der Gäste bringt Nicolas Ngamaleu in der eigenen Hälfte unfair zu Fall und sieht die nächste Verwarnung.
74
20:32
Und der nächste Stürmer betritt das Feld: Routinier Guillaume Hoarau ersetzt Jean-Pierre Nsame.
73
20:31
Einwechslung bei BSC Young Boys: Guillaume Hoarau
73
20:31
Auswechslung bei BSC Young Boys: Jean-Pierre Nsame
73
20:30
Noch ca. 20 Minuten sind im Stade de Suisse zu spielen und die YB sind dem zweiten Treffer weiterhin näher als die Gäste dem Ersten.
71
20:29
Erster Wechsel bei den Gastgebern: Der aktive Marvin Spielmann wird ersetzt durch die Offensivkraft Nicolas Ngamaleu.
70
20:28
Einwechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Ngamaleu
70
20:28
Auswechslung bei BSC Young Boys: Marvin Spielmann
68
20:27
Roger Assalé setzt sich mit seiner Geschwindigkeit auf rechts außen stark durch und dringt parallel zur Grundlinie in den 16-er ein. Er passt den Ball flach in den Rückraum, doch Lucas Alves passt auf und schlägt die Kugel weit nach vorne.
65
20:25
Entlastung für die Gäste: Es gibt einen Eckball. Der gerade eingewechselte Darian Males bringt die Kugel hoch hinein, doch vorerst können die Berner klären. Males bekommt aber eine zweite Chance den Ball in die Mitte zu bringen. Diese erneute Flanke findet Pascal Schürpf, der das Leder aufs obere Tornetz befördert.
63
20:21
FCL-Coach Thomas Häberli braucht unbedingt mehr Offensivpower und bringt deshalb Darian Males für den unauffälligen Shkelqim Demhasaj in die Partie.
62
20:20
Einwechslung bei FC Luzern: Darian Males
62
20:20
Auswechslung bei FC Luzern: Shkelqim Demhasaj
61
20:19
Gelbe Karte für Michel Aebischer (BSC Young Boys)
Der Mittelfeldakteur hält Matos unfair und bringt ihn dadurch zu Fall. Es gibt die nächste Gelbe Karte.
60
20:18
Die Gäste werden fast komplett in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Der BSC drückt auf das womöglich entscheidende zweite Tor.
58
20:16
Kommt jetzt das zweite Tor? Die Gastgeber bekommen einen Freistoß aus halblinker Position. Marvin Spielmann tritt an und zirkelt das Leder aus ca. 22 Metern ein paar Meter über die Querlatte.
56
20:14
Denn Michel Aebischer hat nach einer verunglückten Klärungsaktion eines Luzerners bereits die nächste Chance. Sein Schuss aus 15 Metern rauscht nur knapp am linken Pfosten vorbei.
55
20:13
Luzern hat Probleme mit dem aggressiven Pressingverhalten der Schwarz-Gelben und muss nun aufpassen, nicht noch ein zweites Gegentor zu fangen.
52
20:10
Die Berner wollen das zweite Tor! Marvin Spielmann zündet den Turbo und zieht von rechts außen nach innen. Aus ca. 20 Metern Entfernung schießt er die Kugel mit dem linken Vollspann ins untere rechte Eck. Doch Keeper Marius Müller ist da und pariert.
49
20:07
Auf der anderen Seite fast der direkte Ausgleich! Lucas Alves steigt nach einer Freistoßflanke im Strafraum der Young Boys am höchsten und köpft das Spielgerät nur knapp am linken Pfosten vorbei.
46
20:04
Tooor für BSC Young Boys, 1:0 durch Pascal Schürpf (Eigentor)
Diese Statistik können wir gleich wieder begraben, denn die Gastgeber gehen in Führung! Und der Unglücksrabe heißt Pascal Schürpf, der nach einer hohen Flanke von Ulisses Garcia die Kugel so abfälscht, dass sie aus wenigen Metern am Keeper vorbei ins Netz kullert.
46
20:03
Seit fast 20 Jahren ist eine Partie zwischen diesen beiden Vereinen nicht mehr torlos ausgegangen. Bricht diese Serie heute? Es geht weiter mit der zweiten Hälfte!
46
20:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:51
Halbzeitfazit:
Nach teilweise munteren ersten 45 Minuten steht es im Stade de Suisse noch 0:0 im Duell zwischen den BSC Young Boys und dem FC Luzern. Überraschenderweise stand die sonst so anfällige Defensive des FCL relativ sicher und ließ nur wenig gegnerische Torchancen zu. Ab und zu starteten sie sogar einen gefährlichen Konter. Dennoch ist Bern das technisch bessere Team und erzielte so unter Anderem schon ein Tor, das aber zurecht wegen einer Abseitsstellung von Jean-Pierre Nsame vom Referee zurückgenommen wurde. So ist noch alles offen für den zweiten Durchgang!
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
45
19:46
In der Nachspielzeit probiert es Michel Aebischer mit einem Fernschuss aus über 25 Metern. Doch sein Schuss geht deutlich neben den rechten Pfosten vorbei.
43
19:43
Bern belagert regelrecht den FCL-Strafraum, kommt aber weiterhin nicht hindurch.
41
19:41
Ca. 65 Prozent Ballbesitz für den BSC sprechen für die technische Überlegenheit. Trotzdem kommt das Team von Coach Seoane noch nicht richtig durch die Luzerner Hintermannschaft.
38
19:39
Gut gespielt vom amtierenden Meister! Aebischer bedient den startenden Garcia auf linksaußen. Der Verteidiger schaut einmal kurz hoch und flankt anschließend hoch an den langen Pfosten, wo Spielmann angerauscht kommt, aber die Kugel nur noch deutlich neben den rechten Pfosten setzen kann.
36
19:36
Abstimmungsprobleme zwischen Simon Grether und Shkelqim Demhasaj verhindern Luzerns nächste Torchance. Beide behindern sich im gegnerischen Strafraum, sodass am Ende die Kugel über die Grundlinie trudelt.
34
19:34
Gelbe Karte für Ulisses Garcia (BSC Young Boys)
Der Berner Linksverteidiger bringt Matos im Laufduell unfair zu Fall und sieht die nächste Verwarnung.
31
19:30
Man merkt, dass beide Abwehrreihen in den letzten Ligaspielen nicht sehr sicher standen. Beide Teams lassen in der Defensive dem jeweiligen Gegner viel Platz, sodass es zu vielen Torchancen kommt.
30
19:29
Gelbe Karte für Matos (FC Luzern)
Matos geht überhart in den Zweikampf mit Ulisses Garcia und sieht zurecht den Gelben Karton.
27
19:28
Abseitstreffer des BSC! Jean-Pierre Nsame verwertet eiskalt nach einem Steckpass von Marvin Spielmann, steht aber beim Zuspiel deutlich in einer Abseitsposition.
26
19:26
Und auch die Gelb-Schwarzen bekommen ihren ersten Eckball zugesprochen. Wie auf der anderen Seite schon, kann der Gegner aber souverän klären.
24
19:25
Und wieder ein Eckball für die frechen Gäste. Diesmal klärt Christopher Martins per Kopfball die Hereingabe für seine Berner.
22
19:23
Luzern spielt weiter munter mit und erarbeitet sich einen Eckball. Lorik Emini bringt ihn hoch in Richtung des Elfmeterpunktes, wo es ein kleines Durcheinander gibt, aber die Young Boys die Kugel irgendwann weit nach vorne schlagen können.
20
19:21
Frederik Sørensen kann einen FCL-Spieler nur mit einem Foul stoppen. Es gibt einen Freistoß aus halbrechter Position. Die anschließende hohe Hereingabe auf den langen Pfosten wird aber sicher vom herauseilenden Keeper der Heimelf herunter gepflückt.
18
19:18
Auch wenn gleich zwei Spieler der Berner die flache Hereingabe von rechts außen von Michel Aebischer knapp verpassen. Da wär mehr drin gewesen!
17
19:17
Bisher ist es ein offenes Spiel hier im Stade de Suisse mit Chancen auf beiden Seiten. Obwohl Bern mehr Ballbesitz hat, kommt auch Luzern ab und zu gefährlich vor das Tor der Hausherren. Hinten stehen die Luzerner noch einigermaßen sicher.
14
19:15
Nächster Angriff der Luzerner und diesmal wird es richtig gefährlich! Shkelqim Demhasaj kann sich links im 16-er gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und die Kugel anschließend auf Kopfhöhe an den Fünfmeterraum schlagen. Dort steht Ibrahima Ndiaye völlig allein, dem aber ein paar Zentimeter fehlen, um den scharf getretenden Ball noch zu erreichen.
13
19:13
Entlastung für den FCL: Simon Grether dribbelt sich allein durch die halbe gelb-schwarze Hintermannschaft. Am Ende bleibt er jedoch im Strafraum an einem Abwehrbein hängen und Bern kann klären.
11
19:11
Ulisses Garcia bringt einen Freistoß von halblinks hoch in den gegnerischen Strafraum. Doch damit findet der Abwehrspieler keinen Abnehmer. Die Gäste können sicher klären.
9
19:10
Die Elf von Trainer Thomas Häberli steht keinesfalls nur tief hinten drin. Dennoch geben sie so dem BSC immer wieder viele Räume.
7
19:07
Erste große Chance für die Heimelf! Jean-Pierre Nsame hebelt durch einen geschickten Doppelpass mit Marvin Spielmann die gesamte Luzerner Abwehr aus und kann so frei auf den FCL-Keeper zulaufen. Marius Müller kann aber den Flachschuss stark zur Seite abwehren. Auch der Nachschuss von Roger Assalé findet nicht den Weg ins Tor.
4
19:04
Hui, das war riskant! Ein Rückpass von Marco Burch auf den Torhüter per Kopf gerät etwas zu kurz, weshalb Roger Assalé versucht dazwischen zu laufen. Doch im letzten Moment kann Luzerns Lucas Alves helfen und das Leder ins Aus befördern.
2
19:01
Gelbe Karte für Lorik Emini (FC Luzern)
Eine frühe Gelbe Karte: Lorik Emini geht auf Höhe der Mittellinie zu hart in den Zweikampf mit Nicolas Bürgy und sieht sofort die erste Verwarnung.
1
19:00
Es kann losgehen im stimmungsvollen Stade de Suisse! Die Young Boys spielen im klassischen Gelb-Schwarz, während die Gäste in weißen Trikots unterwegs sind.
1
19:00
Spielbeginn
18:48
Im Stade de Suisse, das ab der nächsten Saison wieder Wankdorf heißen wird, wird heute Alain Bieri das Sagen haben. Der 40-Jährige, der interessanterweise in Bern wohnt, wird von seinen Assistenten Raffael Zeder und Jonas Erni an den Seitenlinien unterstützt.
18:41
Für Berns Trainer Gerardo Seoane wird es heute ein besonderes Spiel werden. Der 41-Jährige ist in Luzern zur Welt gekommen und hat als Spieler und als Trainer lange Jahre beim FC Luzern gearbeitet. Seine Bilanz als Trainer gegen den FCL ist ganz ordentlich: Von insgesamt sechs Begegnungen hat er dreimal gegen seine "Alte Liebe" gewinnen können. Nur einmal verlor er als Trainer gegen den FCL.
18:36
Übrigens: Das Hinspielduell der zwei Mannschaften am sechsten Spieltag endete 2:2. Anfang September konnte der FC Luzern im heimischen Stadion noch eine 2:1-Führung für die Young Boys durch den Treffer von Lucas Alves ausgleichen.
18:31
Auch Luzerns Cheftrainer Thomas Häberli steht vor personellen Herausforderungen und versucht diese mit ebenfalls vier Veränderungen anzugehen: Marco Burch, Lorik Emini, Ryder Matos und Shkelqim Demhasaj sind im Vergleich zur 1:4-Pleite gegen den FC St. Gallen neu in der Anfangself.
18:29
Beide Trainer müssen für das heutige Match auf viele ihrer Spieler verzichten. Bei den Bernern fehlen Namen wie Mohamed Camara, Fabian Lustenberger, Vincent Sierro oder Miralem Sulejmani. Im Vergleich zur Niederlage gegen den FC Basel wechselt er seine Startelf auf vier Positionen: Neu dabei sind Nicolas Bürgy, Saidy Janko, Marvin Spielmann und Roger Assalé.
18:23
Komplett anders sieht es bei den Luzernern aus. Sie und ihr Trainer Thomas Häberli stecken mitten im Abstiegskampf. Bei nur noch drei Punkten Abstand zum Relegationsplatz wären Punkte noch vor der Weihnachtspause sehr wichtig für den FCL. Allerdings wird dieses Unterfangen nicht gerade einfach. Zum Abschluss dieses Kalenderjahres wartet neben den YB Bern auch noch der FC Basel. Trainer Thomas Häberli steht bei den Vorstandsbossen des Vereins in keiner guten Stellung, sodass Punkte notwendig für die Erhaltung seines Jobs sind.
18:15
Ganz oben steht jedoch weiterhin das Team von Trainer Gerardo Seoane. Und das, trotz der herben 0:3-Niederlage im Spitzenspiel am letzten Wochenende gegen den FC Basel. Generell zeigt Bern in letzter Zeit ein paar mehr Schwächen, als gewohnt. Vor allem ihre Defensive wackelt des öfteren: In den letzten vier Pflichtspielen in der Liga haben sie insgesamt 12 Gegentore kassiert. Trotzdem konnten sie sich meist auf ihre treffsichere Offensive verlassen, die die Siege gegen den FC St. Gallen und den FC Sion sicherstellte. Auch in der Europa League und im Cup haben die Gelb-Schwarzen weiterhin alles in ihren eigenen Händen.
18:08
Es deutet sich ein enges Meisterrennen in der Super League an. Zwei Spieltage vor der Winterpause trennen die ersten drei Teams gerade einmal zwei Punkte. Umso wichtiger für die Young Boys heute im Spiel gegen Luzern vorzulegen. Möglich ist ein Sieg gegen verunsicherte Gäste aus der Zentralschweiz. Der FCL verlor zuletzt in der Liga fünfmal in Folge - vor allem gegen Teams aus dem Mittelfeld der Tabelle.
18:04
Einen schönen Samstagabend und herzlich willkommen zum 17. Spieltag der Raiffeisen Super League! Um 19:00 Uhr empfängt Spitzenreiter Young Boys Bern den FC Luzern.

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stade de Suisse
Kapazität
32.000

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966